Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

502 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frauen, Berlin, Arzt, Erschossen, Marienfelde

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 11:06
Menedemos schrieb:c) Der Täter befürchtete, sich am blutüberströmten Opfer schmutzig zu machen.
....oder er wollte ganz sicher keine Spuren hinterlassen. Wenn er den Geldbeutel entwendet, muss er das Opfer bzw. die Kleidung anfassen.


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 12:06
Jacksy24 schrieb:....oder er wollte ganz sicher keine Spuren hinterlassen. Wenn er den Geldbeutel entwendet, muss er das Opfer bzw. die Kleidung anfassen.
Das sehe ich auch so. Was ich mich schon oft gefragt habe, kann man an Patronenhülsen, bzw. am Projektil DNA, oder Fingerabdrücke nachweisen? Mir ist klar, dass dazu die Patronen händisch in das Magazin gesteckt werden müssen und das ohne Spuren zu beseitigen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 12:41
Informationen, die die Ermittler nicht rausgeben sind:

- Welche Munition kam zum Einsatz
- Welche Waffe käme damit in Frage
- Aus welcher Entfernung wurde geschossen


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 12:59
ichbinsnicht schrieb:Was ich mich schon oft gefragt habe, kann man an Patronenhülsen, bzw. am Projektil DNA, oder Fingerabdrücke nachweisen?
Bei DNA funktioniert das überraschend gut, trotz der enormen Hitze, der das Material ausgesetzt ist. (Allerdings nicht am Projektil, zumindest bei einem Treffer ist daran nur DNA des Opfers.) Bei Fingerabdrücken funktioniert es ebenfalls, aber schlechter, als man erwarten würde, denn bei Fingerabdrücken geht es nicht um eine binäre Fragestellung "vorhanden oder nicht vorhanden", der Knackpunkt ist vielmehr, ob genügend Merkmale (Schleifen, Wirbel und Bögen) vorhanden sind, um den Abdruck zuverlässig einer bestimmten Person zuordnen zu können, und ob die Güte der Spuren (verschmiert oder nicht verschmiert) hoch genug ist. Das ist eher selten der Fall.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 13:15
Menedemos schrieb:Sobald z.B. der Geldbeutel weg ist, ist die Polizei verpflichtet, noch in ganz andere Richtungen zu ermitteln und verzettelt sich eventuell.
Was heißt denn verpflichtet? Die polizeiliche Statistik/Erfahrung spricht sicherlich eine andere Sprache wenn 200-300 Euro fehlen aber das Opfer mit mehreren Schüssen niedergestreckt wurde und der Täter nicht wissen konnte welchen Ausgang das spätere Opfer nehmen wird. Hier deutet also alles nach einen Plan und Ausforschung der Gewohnheiten des Opfers.
hoptimistin schrieb:Wer sagt, dass es ein Patient war den er empfangen hat? Er kann sich doch nach Beendigung der Sprechstunde und nachdem die Mitarbeiter gegangen sind, noch mit jemanden getroffen haben privat? Daher dann auch die Mitteilung an seine Verabredung, dass es etwas später wird.
Dann hätte er ihn a) direkt in der Praxis umgelegt und völlig sorglos das Gelände verlassen können und b) merkt selbst eine Arzthilfe wenn der Chef sie zum Gehen drängt und keinen Anschein mache dass er auch gleich gehen würde.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 14:06
Irgendetwas verstehe ich nicht.

Es soll doch die Mitarbeiterin des Arztes gewesen sein, die den Toten gefunden hat.
Wenn die dann aber schon längst die Praxis verlassen hatte, wo war die dann?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 14:15
emz schrieb:Es soll doch die Mitarbeiterin des Arztes gewesen sein, die den Toten gefunden hat.
Wenn die dann aber schon längst die Praxis verlassen hatte, wo war die dann?
Es liest sich alles so, als ob der Arzt (trotz später Stunde) die Praxis vor der Arzthilfe verlasen habe und sie den Schuss paar Minuten später gehört hat und aus Neugier nachgeschaut hat. So lese ich das.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 14:30
@Suinx
@emz


nochmal und für alle weiteren wie es in diversen Berichten stand:

Die haben sich kurz vorher in der Praxis unterhalten, dann ist er raus, sie hört in der Praxis ein Knall, geht auch raus und sieh ihn.

Deswegen ist das hier
cassandra71 schrieb:Es wurde von der Presse so wiedergegeben, dass unklar ist, was der Arzt über 18.00 Uhr hinaus in der Praxis gemacht hat...so wird es also vermutlich nicht gelaufen sein.
zwar auch richtig aber nicht das unmittelbare Vortatgeschehen. Vielleicht nur wichtig, wer der Mörder sein könnte.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 14:45
Wo steht das bitte genau?

Man findet (außer in einem Bericht wo von der MFA die Rede ist) stets nur, dass eine Frau den Sterbenden Arzt gefunden hätte
https://www.bz-berlin.de/tatort/vor-praxis-erschossen-warum-musste-dieser-berliner-arzt-sterben

https://www.rbb-online.de/taeteropferpolizei/archiv/20180124_2100/mord-arzt-berlin-marienfelde-schuesse.html

https://wize.life/themen/kategorie/fahndung/artikel/65743/arzt-vor-seiner-praxis-in-berlin-erschossen-die-polizei-hat-dr...


Lediglich hier wird von der Sprechstundenhilfe gesprochen
https://mobil.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/todes-drama-in-lankwitz-arzt-vor-praxis-erschossen---war-es-eine-bezieh...

Ist das denn sicher erwiesen mit der Sprechstundenhilfe?


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 14:55
hoptimistin schrieb:Wo steht das bitte genau?
eigentlich in allen Berichten, die ein bisschen genauer auf das Vortatgeschehen eingehen + deinen letzten.
Ist das denn sicher erwiesen mit der Sprechstundenhilfe?

Du kannst davon ausgehen. Wer sich so etwas ausdenkt als Reporter, müsste sofort gefeuert werden


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 15:38
Beitrag von ichbinsnicht, Seite 6

Dann ist das früher hier im Thread Diskutierte wieder hinfällig?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 15:42
Ich bin mir nach dem Durchlesen von zig Betichten definitiv nicht sicher, dass es die Mitarbeiterin war die ihn gefunden hat:

Der Täter lauerte wohl vor der Tür. In Marienfelde ist Freitagabend ein Arzt vor der eigenen Praxis getötet worden. Gegen 19.30 Uhr verließ eine Frau über einen im Hof gelegenen Nebeneingang das Büro- und Praxisgebäude in der Malteserstraße 170. In einem Durchgang fand sie den am Boden liegenden sterbenden Mann. Die Zeugin alarmierte sofort Polizei und Feuerwehr, doch ein eintreffender Notarzt konnte nur noch den Tod des 67 Jahre alten Mannes feststellen. Schnell stellte sich heraus, dass dieser ein Kollege war. Der Internist Martin D. hatte in dem Gebäudekomplex seine Praxis.

https://www.google.de/amp/amp.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-marienfelde-mord-an-arzt-polizei-sucht-zeugen...


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 15:43
hoptimistin schrieb:Dann ist das früher hier im Thread Diskutierte wieder hinfällig?
Die neutralen neuen Berichte sind nachvollziehbar, sie wollen halt die SSH nicht so dicht am Tatort kommen lassen. Der Grund ist na nachvollziehbar. Für Zeugen ja auch nicht wichtig...


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 15:44
Ich finde es schon immens wichtig. War es eine fremde Frau die ihn gefunden hat, könnte er nämlich durchaus noch in der Praxis mit dem Mörder gesprochen haben.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 15:45
hoptimistin schrieb:Ich finde es schon immens wichtig. War es eine fremde Frau die ihn gefunden hat, könnte er nämlich durchaus noch in der Praxis mit dem Mörder gesprochen haben.
Das ist nur wichtig für die Ermittler, die wissen genau bescheid und werden die Infos dementsprechend verarbeiten.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 15:50
Dann brauchen wir hier aber auch nicht weiter spekulieren wenn alles nur für die Ermittler wichtig ist.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 15:59
hoptimistin schrieb:War es eine fremde Frau die ihn gefunden hat, könnte er nämlich durchaus noch in der Praxis mit dem Mörder gesprochen haben.
Warum pochst du so darauf dass der Mörder noch in der Praxis war? Welcher Mörder verläßt denn einen sicheren Tatort (keine Zeugen, Schallschutz durch Betonwände) und bringt sein Opfer erst auf dem öffentlichen Parkplatz um?


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 16:00
hoptimistin schrieb:Dann brauchen wir hier aber auch nicht weiter spekulieren wenn alles nur für die Ermittler wichtig ist.
so gut spekulieren wie die Ermittler nicht, aber wir haben ja genügend Fakten und durch die ersten Berichterstattungen für diesen Fall auch die genaueren.
Und generell...unsere Infos sind immer nur aus 2. 3. und noch mehr Hand. So ist das nunmal


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 16:04
Suinx schrieb:Welcher Mörder verläßt denn einen sicheren Tatort (keine Zeugen, Schallschutz durch Betonwände) und bringt sein Opfer erst auf dem öffentlichen Parkplatz um?
Das ist eine gute Frage. Es gibt zwei Kriterien für einen öffentlichen Tatort. Unsicher weil Zeugensichtungen aber kein Bezug zum Täter.

Genau umgedrehten Charakter könnte ein Tatort in geschlossenen Räumen haben.


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

28.01.2018 um 16:04
Suinx schrieb:Warum pochst du so darauf dass der Mörder noch in der Praxis war? Welcher Mörder verläßt denn einen sicheren Tatort (keine Zeugen, Schallschutz durch Betonwände) und bringt sein Opfer erst auf dem öffentlichen Parkplatz um?
Ich poche nicht darauf. Ich überlege nur, wie es dazu gekommen ist, dass er einen anderen Ausgang benutzt hat als sonst um zu seinem Auto zu gelangen. Das wird zumindest ja überall als auffällig erwähnt.
Eine Möglichkeit wäre eben, dass er nicht alleine die Praxis verlassen hat und die andere Person den anderen Ausgang genommen hat und er sich angeschlossen hat...


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt