Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

502 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frauen, Berlin, Arzt, Erschossen, Marienfelde

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 14:54
SpiderWeb schrieb:Und kein Bordellbesitzer beseitigt (oder lässt beseitigen) seinen gut zahlenden Kunden. An Erpressung glaub ich da auch nicht. Von wegen guten Ruf ruinieren. Das hätte ich nur belächelt bei einem Alter von 67 Jahren und geantwortet das ich morgen in Rente gehe. Was Interessiert mich da noch der Ruf.
Volle Zustimmung.
Auch bei seinen Immobilien und Finanzgeschäften war er wohl stets der gut zahlende Part, so daß ich da wenig Motive sehe ihn zu beseitigen.

@Sherlocke
Richtig. Der Mann war ein erfolgreiche, beliebter Arzt der sehr viel auch mit arbeitsmedizinischen Gutachten verdiente.
Der hatte es nicht nötig in illegale Geschäfte zu investieren.
Das er als Arzt auch einige ( ihm wohl gut bekannte) Rotlichtgrößen behandelte besagt so gar nichts. Wahrscheinlich auch Privatpatienten die Leute.


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 15:09
Nightrider64 schrieb:Richtig. Der Mann war ein erfolgreiche, beliebter Arzt der sehr viel auch mit arbeitsmedizinischen Gutachten verdiente.
Der hatte es nicht nötig in illegale Geschäfte zu investieren.
Das er als Arzt auch einige ( ihm wohl gut bekannte) Rotlichtgrößen behandelte besagt so gar nichts. Wahrscheinlich auch Privatpatienten die Leute.
Richtig. Würde ich auch so interpretieren. Insofern denke ich auch nicht das es ein Auftragsmord war. Als Auftragskiller hätte ich mir zumindest hinterher in die Finger gebissen weil ich so Stümperhaft vorgegangen bin (Kein Schalldämpfer und doch ein Restrisiko entdeckt zu werden).


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 15:15
SpiderWeb schrieb:Insofern denke ich auch nicht das es ein Auftragsmord war.
Ich denke, der Auftrag wurde aus dem sonstigen Umfeld erteilt.

Welcher normale Mensch hat denn die Nerven, jemanden auf offenem Gebiet zu erschießen?
Das ist ein völlig unwahrscheinliches Szenario für alle die auf den ersten Blick außerhalb des Rotlichts in Frage kommen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 15:28
Sherlocke schrieb:Welcher normale Mensch hat denn die Nerven, jemanden auf offenem Gebiet zu erschießen?
Gänzlich offen war das Gebiet ja auch nicht.
Sherlocke schrieb:Das ist ein völlig unwahrscheinliches Szenario für alle die auf den ersten Blick außerhalb des Rotlichts in Frage kommen.
Bei stark verletzten Gefühlen u.a. etwaige Demütigung über einen sehr langen Zeitraum kann ich mir das auch bei normalen Menschen vorstellen. Das ist dann wie ein Geschwür das herangewachsen ist und man entfernen muss. Die sogenannte Kurzschlußreaktion.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 15:32
SpiderWeb schrieb:Bei stark verletzten Gefühlen u.a. etwaige Demütigung über einen sehr langen Zeitraum kann ich mir das auch bei normalen Menschen vorstellen. Das ist dann wie ein Geschwür das herangewachsen ist und man entfernen muss. Die sogenannte Kurzschlußreaktion.
Wenn es eine Kurzschlussreaktion war, ist der Täterkreis aber auch eingeschränkt. Der Täter/die Täterin müsste bereits im Besitz einer Waffe gewesen sein. Da würde ich dann spontan an die Bestattungsunternehmerin denken, aber die saß ja im Restaurant...


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 15:37
Sherlocke schrieb:Wenn es eine Kurzschlussreaktion war, ist der Täterkreis aber auch eingeschränkt.
Ja, das wäre er. Es könnte sich aber auch um eine Person handeln von der niemand was weiss oder wusste. Nur so z.B.. Aber natürlich ist auch alles andere möglich.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 15:42
SpiderWeb schrieb:. Es könnte sich aber auch um eine Person handeln von der niemand was weiss oder wusste.
Deswegen ist der Fall ja wahrscheinlich auch noch nicht gelöst. Der Doktor war einfach zu umtriebig und zu "überlegen".


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 16:17
@SpiderWeb
Die Polizei sucht Leute aus seinem umfangreichen Bekanntenkreis, die eine Waffe haben oder sich kurz vor der Tat bemüht haben eine zu beschaffen.
Also scheint man auch nicht unbedingt von einem Auftragsmord auszugehen.
Aus der Tatsache alleine, das kein Schalldämpfer benutzt wurde, kann man m.E. nicht unbedingt schließen, das es kein Auftragsmord war.

Auf jeden Fall scheint es gut geplant gewesen zu sein. Der Täter hatte offensichtlich die Ortschaft genau ausgekundschaftet, die best mögliche Zeit gewählt um seinem Opfer aufzulauern. Mit unbedingtem Tötungsvorsatz.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 16:44
Nightrider64 schrieb:Aus der Tatsache alleine, das kein Schalldämpfer benutzt wurde, kann man m.E. nicht unbedingt schließen, das es kein Auftragsmord war.
Das ist Richtig. Möglich ist tatsächlich alles.
Nightrider64 schrieb:Die Polizei sucht Leute aus seinem umfangreichen Bekanntenkreis, die eine Waffe haben oder sich kurz vor der Tat bemüht haben eine zu beschaffen.
Denke auch das im Bekanntenkreis die Lösung zu finden wäre. Wie schon mal von mir erwähnt könnte das aber auch eine Indirekt beteiligte Person sein. Der Dr. hätte z.B. ein über lange Jahre anhaltendes Verhätnis gehabt. Diese Frau lebt aber selbst seit langen Jahren in einer Partnerschaft / Ehe. Man weiß in dieser Partnerschaft davon, trennt sich aber nicht und spricht auch nicht groß darüber. Doch das Verhältnis zum Herr Dr. stellt die Partnerschaft immer wieder auf eine harte Probe und Gefühlsmäßigkeiten die kaum noch zum aushalten sind und so nicht mehr haben möchte. Der Partner der Frau fasst einen Entschluss dem ein Ende zu setzen. Den Entschluss kann dieser jemand schon vor 5 Jahren gefasst haben. An besagtem Tag kam das Fass zum überlaufen. Das wäre eine Version die ich mir ggf. vorstellen könnte ... Wie gesagt 'nur eine Version' ....


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 16:47
@SpiderWeb
Die Sache könnte eskaliert sein, weil diese Frau sich nunmehr, da der Doktor wieder frei war, von ihrem Partner trennen wollte...


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 16:49
Ein dunkler Hinterhof, wo man sich gut verstecken und abwarten kann und dann beste Fluchtmöglichkeiten hat.
Die Wartezeit, in der das Opfer erscheinen musste, war überschaubar.
Tattag war der Freitag, damit weniger Publikumsverkehr als an den sonstigen Tagen der Arbeitswoche.
Mir scheint der Mord sehr gut geplant gewesen zu sein.

@Nightrider64
Der Käufer bzw. Eigentümer der Waffe muss nicht der ausführende Täter sein, ist evtl. nur der Auftraggeber.
Schalldämpfer scheinen, wie wir aus dem Fall Babenhausen wissen, schwer erhältlich.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 18:10
Sherlocke schrieb:Die Sache könnte eskaliert sein, weil diese Frau sich nunmehr, da der Doktor wieder frei war, von ihrem Partner trennen wollte...
Der Dr. war wieder frei und es entflammte wieder die Hoffnung, daß er sich nun endlich für sie entscheiden würde oder könnte. Das führte wieder zu vermehrten Spannungen in der eigenen Ehe, da sich solche Gefühlsmäßigkeiten nun mal nicht verbergen lassen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 20:02
SpiderWeb schrieb:Sherlocke schrieb:
Die Sache könnte eskaliert sein, weil diese Frau sich nunmehr, da der Doktor wieder frei war, von ihrem Partner trennen wollte...

SpiderWeb schrieb:
Der Dr. war wieder frei und es entflammte wieder die Hoffnung, daß er sich nun endlich für sie entscheiden würde oder könnte. Das führte wieder zu vermehrten Spannungen in der eigenen Ehe, da sich solche Gefühlsmäßigkeiten nun mal nicht verbergen lassen.
*ironieon* Eine verheiratete Frau, seit Jahren in den Doktor verliebt, erhofft sich, jetzt, wo er demnächst frei sein würde, ein Leben an seiner Seite. Der Ehemann befürchtet, verlassen zu werden und tötet den Rivalen. Die Frau hat nun keinen Grund mehr, ihren Mann zu verlassen und die Spannungen in der Ehe haben sich erledigt.
Jetzt müsste man eigentlich nur nachforschen, in welchen Ehen es im Januar letzten Jahres krieselte und welches Ehepaar nun wieder glücklich zusammenlebt. *ironieoff*


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 20:11
emz schrieb:*ironieon* Eine verheiratete Frau, seit Jahren in den Doktor verliebt, erhofft sich, jetzt, wo er demnächst frei sein würde, ein Leben an seiner Seite. Der Ehemann befürchtet, verlassen zu werden und tötet den Rivalen. Die Frau hat nun keinen Grund mehr, ihren Mann zu verlassen und die Spannungen in der Ehe haben sich erledigt.
Jetzt müsste man eigentlich nur nachforschen, in welchen Ehen es im Januar letzten Jahres krieselte und welches Ehepaar nun wieder glücklich zusammenlebt. *ironieoff*
Dabei nicht die Gefühsmäßigkeiten vergessen die dabei entstehen. Eine Frau kann auch warten und warten und warten und warten. Das nennt man dann verschmähte Liebe und ist Emotional eine äußerst Schmerzvolle Erfahrung. Und Taten entstehen oftmals aus Emotionalen Empfindlichkeiten.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 20:14
emz schrieb:*ironieon* Eine verheiratete Frau, seit Jahren in den Doktor verliebt, erhofft sich, jetzt, wo er demnächst frei sein würde, ein Leben an seiner Seite. Der Ehemann befürchtet, verlassen zu werden und tötet den Rivalen. Die Frau hat nun keinen Grund mehr, ihren Mann zu verlassen und die Spannungen in der Ehe haben sich erledigt.
Jetzt müsste man eigentlich nur nachforschen, in welchen Ehen es im Januar letzten Jahres krieselte und welches Ehepaar nun wieder glücklich zusammenlebt. *ironieoff*
Lieber @emz, es ist leider eindeutig: das Gefühlige ist dir fremd.
Wir können den Ehemann/Vater ja in einen anderen Kulturkreis verlegen. Dann wird die Theorie vielleicht eher akzeptiert?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 20:23
SpiderWeb schrieb:Dabei nicht die Gefühsmäßigkeiten vergessen die dabei entstehen. Eine Frau kann auch warten und warten und warten und warten. Das nennt man dann verschmähte Liebe und ist Emotional eine äußerst Schmerzvolle Erfahrung. Und Taten entstehen oftmals aus Emotionalen Empfindlichkeiten.
Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass die Frau ihrem Ehemann dankbar ist, weil er ihre vergeblichen Gefühle gerächt hat. :troll:
Sherlocke schrieb:Wir können den Ehemann/Vater ja in einen anderen Kulturkreis verlegen. Dann wird die Theorie vielleicht eher akzeptiert?
Das müsste dann ein Kulturkreis sein, in dem Frauen ohne einen Partner nicht existieren können. Sonst könnte der Ehemann nicht sicher sein, dass die Frau nach dem Mord bei ihm bleibt. :troll:


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 20:26
emz schrieb:Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass die Frau ihrem Ehemann dankbar ist, weil er ihre vergeblichen Gefühle gerächt hat.
Dankbarkeit wäre nie die Reaktion in solch einem Fall. Eher das Gegenteil. Denn für diese Frau würde eine Frage für ewig ungeklärt bleiben.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 20:28
@emz
Diese Theorie ist nicht mein Favorit.

Aber was glaubst du, was in einem Menschen vorgeht, dem nach vielleicht 20 Jahren Ehe eröffnet wird, dass man ihn verlässt, um künftig mit dem doc zusammen zu sein, den man schon immer geliebt hat. Manche sehen da nur noch rot.

Und in dem anderen Kulturkreis ginge es dann ja weniger um die Frau als um die Ehre....


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 20:29
Wenn Bea ihren Mann verdächtigen würde, hätte sie nicht so ruhig und konzentriert ausgesagt.


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 20:53
SpiderWeb schrieb:Dankbarkeit wäre nie die Reaktion in solch einem Fall. Eher das Gegenteil. Denn für diese Frau würde eine Frage für ewig ungeklärt bleiben.
Meinst du, es wäre ihm gleichgültig warum, hauptsache sie verlässt ihn nicht?
Eine ewig ungeklärte Frage? Aha.
Sherlocke schrieb:Manche sehen da nur noch rot.

Und in dem anderen Kulturkreis ginge es dann ja weniger um die Frau als um die Ehre....
In unserem Kulturkreis richtet sich das rot sehen dann auch eher gegen die Partnerin und nicht gegen einen Mann, der von der Ehefrau ja sowieso nichts will.
Sherlocke schrieb:Wenn Bea ihren Mann verdächtigen würde, hätte sie nicht so ruhig und konzentriert ausgesagt.
Wie sie ausgesagt hat, das wissen wir nicht wirklich, denn die Bea, die wir sahen, ist eine Schauspielerin.
Allerdings dürfen wir uns getrost mal darauf verlassen, dass das Umfeld des Opfers genauestens durchleuchtet wurde. Also wird Heinz kein Tatverdächtiger sein.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt