Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

502 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frauen, Berlin, Arzt, Erschossen, Marienfelde

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 19:32
Camargue schrieb:Habe ich das etwa jahrelang völlig falsch verstanden oder ist das hier wirklich unlogisch?
Der irische Dienstleister hat angegeben, es gebe keine Daten!!!! Vielleicht kann man über diese Merkwürdigkeit weiter kommen?


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 19:51
Ich zitiere aus dem BZ-Artikel:
Klartext: Datenschutz für die Patientenakten. Die Kartei ist ebenso verschlossen wie die Verbindungsdaten von Apple. Die Ermittler haben in Irland den Handyhersteller zu den Verbindungsdaten befragt, doch es konnten keine Daten zum Handy von Martin D. gesichert werden. Es gab keine, die Apple der Mordkommission übermitteln hätte können.
Ob das damit zusammenhängt, dass Patientenakten generell nicht herausgegeben werden dürfen und dieses Handy eben kein privat genutztes ist?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 20:06
Ich vermute mal, dass es sich bei der Anfrage nicht um die Verbindungsdaten, sondern um die auf dem Handy und / oder bei Apple gespeicherten Daten, gehandelt hat. Problematisch dürfte u.a. auch sein, dass Apple nicht deutschem Recht unterliegt.

Über Google bin ich ferner auf Ausführungen von Apple zum Datenschutz gestoßen. Dazu mal folgender Link:
https://www.apple.com/de/privacy/government-information-requests/


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 20:08
Aber das Handy liegt ja vor. Die Behörden müssen doch in der Lage sein, es zu knacken?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 20:13
So einfach wie viele hier glauben oder es in Filmen gezeigt wird, ist das leider definitiv nicht.
Zumal wenn (vielleicht) Daten auf ausländischen Servern (aus)gelagert sind.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 20:30
Sherlocke schrieb:Das ist so nicht richtig.Google mal. Das Erbrecht erlischt mit Scheidung.
Ganz genau. Denn § 1933 BGB bestimmt Folgendes: „Das Erbrecht des überlebenden Ehegatten sowie das Recht auf den Voraus ist ausgeschlossen, wenn zur Zeit des Todes des Erblassers die Voraussetzungen für die Scheidung der Ehe gegeben waren und der Erblasser die Scheidung beantragt oder ihr zugestimmt hatte.“


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 20:35
Scorpio1977 schrieb:beschäftigt
So einfach wie viele hier glauben oder es in Filmen gezeigt wird, ist das leider definitiv nicht.
Aber binnen eines Jahres in einem Mordfall sollte es doch gelingen...


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 20:36
emz schrieb:Es gab keine, die Apple der Mordkommission übermitteln hätte können.
Was bedeutet das? Gab es Daten, aber man sah die Voraussetzungen zur Herausgabe nicht als gegeben an?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 20:45
Keine Ahnung, woran es liegt. Dafür bräuchten wir wohl Einblick in die Ermittlungsakten.

Dass Apple sich sträubt, scheint aber nicht so selten zu sein.
Die Erben eines verstorbenen Mannes aus dem Münsterland möchten wissen, was genau passiert ist. Der Familienvater war bei einer Auslandsreise ums Leben gekommen. Um mehr zu erfahren, wollten die Hinterbliebenen die bei Apple abgelegten Daten anschauen: In der iCloud können Fotos, E-Mails und andere Dokumente gespeichert werden.

Apple gab die Daten allerdings nicht heraus. Weshalb sich der Konzern sperrte, ist unklar. In anderen Situationen hatte Apple gegen Vorlage eines Erbscheins den Zugang zu den iCloud-Daten von Verstorbenen bereits ermöglicht.
Quelle: https://www.google.com/amp/s/www.br.de/nachrichten/amp/netzwelt/apple-muss-icloud-daten-an-erben-herausruecken,ROXxYuq


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 21:54
Bisher können deutsche Ermittler Daten von iPhones nicht jenseits des Modells 4 auslesen, wenn sie nicht über den Passcode verfügen.
[/i]

Quelle: https://www.google.com/amp/s/www.sueddeutsche.de/digital/sicherheit-bei-apple-jedes-iphone-kann-geknackt-werden-1.388486...

Wenn dies stimmt, könnte/dürfte das Auslesen des Handys vielleicht auch daran scheitern.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 22:06
https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.kp-recht.de/de/fachbeitraege/tod-im-scheidungsverfahren/...
Das Gesetz regelt für diesen Fall den endgültigen Wegfall des Ehegattenerbrechts, wenn am Todestag ( nicht zum Zeitpunkt der Einleitung des Scheidungsverfahren ) die formellen Scheidungsvoraussetzungen erfüllt waren und der verstorbene Ehepartner die Scheidung beantragt oder zugestimmt hatte.
Es müssen die Scheidungsvoraussetzungen erfüllt sein:
1.) Trennungsjahr.
2.) Zustimmung der Scheidung des überlebenden
Ehepartners.

@Sherlocke
@Scorpio1977

Ob die Scheidungsvoraussetzungen erfüllt waren wissen wir nicht.
Wenn nicht, erbt die Ehefrau.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

26.04.2019 um 22:19
@Fitzgerald
Nach xy war das Trennungsjahr abgelaufen und hatte der Erblasser die Scheidung eingereicht = beantragt.

Das bedeutet, die Ehefrau erhält ganz normal den Zugewinnausgleich von den Erben, so dass die Ehefrau durch den Tod möglicherweise deutlich schlechter dasteht.

Der Zugewinnausgleich wird nicht so prickelnd sein, da die Ehe von relativ kurzer Dauer war.

Ob sie Witwenversorgung erhält oder auch hier nur einen Versorgungsausgleich weiß ich nicht. Ich fürchte letzteres.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 06:32
Sherlocke schrieb:Nach xy war das Trennungsjahr abgelaufen und hatte der Erblasser die Scheidung eingereicht = beantragt.
Aus XY geht nicht hervor, ob das Trennungsjahr abgelaufen war.
Ausserdem kann das Trennungsjahr nicht ausreichen, wenn ein Ehepartner nicht einverstanden ist.
Aus dem Filmfall geht lediglich hervor, dass die Scheidung eingereicht wurde, aber auch nicht wann genau.
Es ist wohl sinnvoller abzuwarten, ob es dahingehend nähere Infos gibt.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 06:57
Fitzgerald schrieb:Ausserdem kann das Trennungsjahr nicht ausreichen, wenn ein Ehepartner nicht einverstanden ist.
Doch, ich denke schon, dass das reicht.

Anderenfalls läge es ja am Ehepartner, von dem der Erblasser die Scheidung begehrt, ob er sein Erbrecht verliert oder nicht.

Wer würde da noch einer Scheidung zustimmen, wenn er deutlich finanzschwächer ist?

Und würden dann nicht viele Ehepartner, die die Scheidung begehren, über Jahre sehr gefährlich leben?
Fitzgerald schrieb:Es ist wohl sinnvoller abzuwarten, ob es dahingehend nähere Infos gibt.
Da hast du sicher recht, aber für mich ist dir EF raus. Auch den leiblichen Sohn und die Stiefkinder scheinen die Ermittler auszuschließen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 07:40
@Sherlocke

Ohne nähere Informationen zur Scheidung, ob die Scheidungsvoraussetzungen erfüllte waren, lässt sich darüber schwer diskutieren.
Nur spekulieren kann man und das sehen wir beide unterschiedlich.
Sherlocke schrieb:aber für mich ist dir EF raus
Für mich nicht.
Es gibt bisher keine Quelle, dass die EH nichts erbt,
alles Vermutungen.
Auch Hass als Motiv kann nicht ausgeschlossen werden, so wie die Trennung abgelaufen ist.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 10:31
Wenn es ein Auftragsmord war, wäre der Täter unter denen zu suchen, die ein hieb- und stichfestes Alibi haben.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 10:37
Nightrider64 schrieb:Keinesfalls will ich die Frau beschuldigen damit was zu tun zu haben.
Nee, daran habe ich auch nicht gedacht..


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 10:45
Sherlocke schrieb:Wenn es ein Auftragsmord war, wäre der Täter unter denen zu suchen, die ein hieb- und stichfestes Alibi haben.
Die Logik erschließt sich mir nicht.
- Damit wäre der Auftraggeber ganz besonders schlau, wenn er erst gar kein Alibi hätte.
- Du schließt aus, dass jemand Auftragsgeber sein kann, der noch gar nicht in den Fokus der Ermittler geraten ist.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 10:51
Nightrider64 schrieb:Sehr interessant finde ich die Anmerkungen im Filmbeitrag, das der Dr. wohl viele Familienmitglieder auf die Eine oder Andere Art finanziell unter die Arme griff und das wohl aus freien Stücken gerne tat.
Naja.... Ich hab's ein bisschen anders gesehen.

Wenn die Tochter Probleme hat, die Klassenfahrten der Kinder zu finanzieren, kommt sie also gerade so hin.

Der Vater aber fragt, ob sie Geld braucht und höhnt oder stichelt " steht mal wieder eine Klassenfahrt an?"

Ein liebender Vater, der gern und aus freien Stücken gibt, zückt das Portemonnaie, schenkt Geld und - wenn die Tochter sich ziert - sagt er, "ach, hab dich nicht so, irgendwann steht sicher wieder eine Klassenfahrt an", und lacht freundlich.

Der hat sein Geld als Demonstration von Macht eingesetzt, wenn die Darstellung stimmt.


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 10:55
emz schrieb:Die Logik erschließt sich mir nicht.
- Damit wäre der Auftraggeber ganz besonders schlau, wenn er erst gar kein Alibi hätte.
- Du schließt aus, dass jemand Auftragsgeber sein kann, der noch gar nicht in den Fokus der Ermittler geraten ist.
Du hast mich überzeugt.

Wahrscheinlicher aber ist, dass der Auftraggeber ein Alibi hat.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt