Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

502 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frauen, Berlin, Arzt, Erschossen, Marienfelde

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 11:18
Warum wurde im xy-Beitrag erwähnt dass die -Vertraute Arzthelferin-Kontovollmacht hatte und sich auch um Grundstückskäufe kümmert.Es muß dafür einen Grund geben.Sie sagt:Ich bin die engste Vertraute des Dr.Doll".Natürlich habe ich Kontovollmacht. Das hat auch die Mordkommission ALLE vertraulichen Kontobewegungen wurden eingesehen und vlt gab es Ungereimtheiten und schon Hinweise auf mögliche Motive.?Wer hat wie,wann ,wofür Geld bekommen.All das interessiert die Kripo.Motiv könnte demnach auch in eine finanzielle Richtung gehen ...so war mein Eindruck nach dem Film.Eifersuchtsmotiv hatte ich jetzt weniger darin gesehen....Diese ganzen Liebschaften und Beziehungen sind ja immer das erste wonach die Kripo ermittelt.

Der Arzt war doch schon im Rentenalter,vlt hatte er auch vor demnächst in Ruhestand zu gehen oder sich ins Ausland abzusetzen,vorher hatte er sich noch durch Immobilienkäufe finanziell abgesichert,wäre meine Vermutung.

Warum wurde er vor seiner Praxis erschossen?Es hätte auch vor seiner Privatwohnung passieren können.

Soweit ich gelesen hatte ,hatte er noch eine Verabredung gehabt., an diesem Abend.


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 11:41
Graninas schrieb:Warum wurde er vor seiner Praxis erschossen?Es hätte auch vor seiner Privatwohnung passieren können.
Das Opfer soll in einem schicken Friedenauer Altbau gewohnt haben. In der Gegend würde ein Auftragskiller sofort auffallen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 11:52
@Sherlocke
Woran soll den Friedenauern auffallen, dass ein Auftragskiller unterwegs ist?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 11:55
Graninas schrieb:Motiv könnte demnach auch in eine finanzielle Richtung gehen ...so war mein Eindruck nach dem Film.Eifersuchtsmotiv hatte ich jetzt weniger darin gesehen....Diese ganzen Liebschaften und Beziehungen sind ja immer das erste wonach die Kripo ermittelt.
Ich sehe das Motiv auch im finanziellen Bereich unter der Prämisse, dass der Mörder das Opfer nicht kannte.

Mord aus Leidenschaft stelle ich mir anders vor. Da beauftragt man keinen Killer.

Der Doktor hatte ein gehobenes Umfeld. Wer sollte da die Nerven haben, geplant auf offener Straße (oder Hinterhof) zu töten?
Man müsste sich ja auf der Flucht gegebenenfalls den Weg freischießen.

Es spricht alles für einen Auftragsmord und damit für ein finanzielles Motiv.

Die Chance zur Aufklärung sehe ich darin, dass der Täter nicht hochprofessionell vorgegangen ist. Es gab keinen Schalldämpfer und es wurden mehrere Schüsse abgegeben.

So einen kann man vielleicht eher finden und dadurch seinen Auftraggeber.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:01
Mrs.Rollins schrieb:Woran soll den Friedenauern auffallen, dass ein Auftragskiller unterwegs ist?
Wenn man dem Killer den Auftrag ansehen könnte, wäre ja alles easy😃.

Glaube mir einfach, man kennt sich im Kiez und es würde schon auffallen, wenn jemand nur wartend im Auto sitzt, um seine Freundin abzuholen.

Auch Leute, die die Örtlichkeiten inspizieren, würden auffallen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:01
Graninas schrieb:Warum wurde im xy-Beitrag erwähnt dass die -Vertraute Arzthelferin-Kontovollmacht hatte und sich auch um Grundstückskäufe kümmert.
Für diese Angaben hätte ich gerne eine genaue Quelle
Bitte Minute angeben https://vimeo.com/332312073

Wo in dem Video ist die Rede davon, dass die Vertraute Bea Arzthelferin ist?
In dem Gespräch mit den Kriminalbeamten ist von der gesamten Abwicklung die Rede

Wo in dem xy-Video wird behauptet, dass sie sich um die Grundstückskäufe kümmert?
Sie gibt an, sich um die privaten Grundstücksangelegenheiten (Verwertung) zu kümmern.

Ich verweise nochmals auf Beitrag von emz, Seite 20


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:14
emz schrieb:Wo in dem Video ist die Rede davon, dass die Vertraute Bea Arzthelferin ist?In dem Gespräch mit den Kriminalbeamten ist von der gesamten Abwicklung die Rede
Die Dame (Bea) saß an der Rezeption. Somit gehe ich davon aus, dass sie - wie bei anderen großen Praxen die ich kenne - eine gelernte Arzthelferin (heute: Medizinische Fachangestellte) ist, die aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung als "Praxismanagerin" eingesetzt wird.

Ich hatte den FF bei AZ XY so verstanden, dass sie sich aufgrund eines langjährigen Vertrauensverhältnisses auch/zusätzlich um seine privaten Konten kümmert.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:15
@Sherlocke
Ich kenne Friedenau, ich wohne in Berlin. Ich glaube, ein Auftragskiller mit Berufserfahrung schafft das auch ohne aufzufallen. Trotzdem hast du recht, es gibt mit Sicherheit Stadtteile, wo das weniger auffällt oder schlichtweg niemanden interessiert.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:22
Seefahrer schrieb:Ich hatte den FF bei AZ XY so verstanden, dass sie sich aufgrund eines langjährigen Vertrauensverhältnisses auch/zusätzlich um seine privaten Konten kümmert.
Du schreibst von FF bei AZ XY. Damit kann ich nichts anfangen. Gibt es einen Link hierzu?
Vielleicht wird dann auch klar, um welche privaten Konten es geht.
Ich habe meine Kenntnisse aus dem verlinkten Video bezogen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:23
emz schrieb:Du schreibst von FF bei AZ XY.
FF=Filmfall; gemeint ist die Darstellung der Anhörung bei der Kripo.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:25
Seefahrer schrieb:FF=Filmfall; gemeint ist die Darstellung der Anhörung bei der Kripo.
Ich wiederhole meine Bitte um einen Link zu FF bei AZ XY.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:30
emz schrieb:Ich wiederhole meine Bitte um einen Link zu FF bei AZ XY.
https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/aktenzeichen-xy-ungeloest-vom-24-april-2019-100.html


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:31
emz schrieb:Wo in dem Video ist die Rede davon, dass die Vertraute Bea Arzthelferin ist?
In dem Gespräch mit den Kriminalbeamten ist von der gesamten Abwicklung die Rede
Bea sagt in dem von dir verlinkten Video der Rettungsleitstelle, dass sie MFA sei - Medizinische Fachangestellte - ehemals Arzthelferin - und erhält dann Anweisungen zur Reanimation. Minute 56.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 12:46
emz schrieb:Wo in dem xy-Video wird behauptet, dass sie sich um die Grundstückskäufe kümmert?
Sie gibt an, sich um die privaten Grundstücksangelegenheiten (Verwertung) zu kümmern.
Die Aussage von Bea beginnt Minute 52. Sie sagt, sie kümmere sich auch um seine privaten Grundstücksangelegenheiten, "Martin hat sich nie für die Verwaltung interessiert."

Bemerkenswert finde ich, dass sich die beiden um 19 Uhr zum Abschluss zusammensetzten - sie rief ihn - , obwohl der Doktor bereits um 19.30 Uhr zum Essen verabredet war. Nach dem Berliner Kurier vom 13.01.18 war er sogar um 19 Uhr verabredet.

Bei Praxisende 18 Uhr wäre da eigentlich kein Ausklingen lassen der Woche mehr drin gewesen.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 13:28
Graninas schrieb:Warum wurde er vor seiner Praxis erschossen?Es hätte auch vor seiner Privatwohnung passieren können.
Ganz einfach
Die Umgebung war dazu bestens geeignet.
Hab mir seinerzeit die Örtlichkeit angeschaut.

Das gläserne Treppenhaus hab ich zwar nicht so wahrgenommen, wenn es aber so wie in xy dargestellt ist, dann sieht der Täter sein Opfer rechtzeitig die Treppe runter kommen und sieht eben auch ob er alleine ist.
Sherlocke schrieb:Das Opfer soll in einem schicken Friedenauer Altbau gewohnt haben. In der Gegend würde ein Auftragskiller sofort auffallen.
Genau. Ruhige enge Straßen aus denen man schlecht flüchten kann . Da ist das verwinkelte Gewerbehaus mit den ganzen Autos davor ( Autohändler) und den dunklen Hausdurchgang einfach der bessere Ort. Da konnte der Täter sowohl hinten wie vorne herum raus
Sherlocke schrieb:Bemerkenswert finde ich, dass sich die beiden um 19 Uhr zum Abschluss zusammensetzten - sie rief ihn - , obwohl der Doktor bereits um 19.30 Uhr zum Essen verabredet war. Nach dem Berliner Kurier vom 13.01.18 war er sogar um 19 Uhr verabredet.
Soweit ich mich erinnere an die Presse seinerzeit, verschob der Arzt den Termin, weil er noch Gutachten fertigen musste. Er kündigte seine Verspätung telefonisch an.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 13:55
Bei einem finanziellem Motiv wäre die Frage wer könnte davon provitieren?
Er besass mehrere Immobilien und die Verwaltung hierfür machte dann seine Angestellte.Könnte Es gibt nur 3 Möglichkeiten ,sprich Motive:
1.jemand hat finanziellen Vorteil durch den Tod ?
2.Racheakt ,weil man vlt Opfer eines Betruges geworden ist
3.Wollte der Mörder mit dem Tod etwas vertuschen ?Etwas verheimlichen?Vlt wollte der Dr jemanden anzeigen?Oder wußte zuviel?

Immrhin war das Rotlichtmilieu im Filmbeitrag sehr deutlich der "Schwerpunkt" .Er hatte auch Patienten behandelt von diesem Gewerbe.

Ich könnte mir vorstellen dass es hier um Erpressung ging und um seinen Ruf nicht zu ruinieren hat er sich finanziell erpressen lassen,daher auch der Hinweis auf seine Konten.Sowas hört mit einer "Einmalzahlung" ja nicht auf .Und ich spekuliere mal weiter ,dass er dies anzeigen wollte ,dann wäre dort erst mal Schicht im Schacht gewesen.Leider wissen wir, dass in diesem Gewerbe auch viel rohe Gewalt herrscht.Vlt wollte er auch einigen Prostituierten helfen dort wieder raus zu kommen---Befreiung aus der Zwangsprostitution.Im Film sah man auch ganz deutlich Frauen ,die nicht mitteleuropäisch aussahen.Zufall??


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 14:15
Graninas schrieb:Immrhin war das Rotlichtmilieu im Filmbeitrag sehr deutlich der "Schwerpunkt" .
Der Schwerpunkt lag ganz woanders und war mehr oder weniger Personenbezogen. Ein sehr spezieller Fokus, wie ich fand, im FF bei XY.
Der Herr Dr. hatte allem Anschein nach sein Leben gut im Griff. Nur in Sachen Frauen ein wohl etwas Unsensibleres Händchen, wobei ihm evtl. nicht ganz bewusst gewsesen sein könnte welch Seelische Verletzungen er damit hervorruft ggf. auch bei Indirekt Beteiligten.
Und gerade dieser möchte Prostituierten aus dem Milieu helfen ? Nein.

Und kein Bordellbesitzer beseitigt (oder lässt beseitigen) seinen gut zahlenden Kunden. An Erpressung glaub ich da auch nicht. Von wegen guten Ruf ruinieren. Das hätte ich nur belächelt bei einem Alter von 67 Jahren und geantwortet das ich morgen in Rente gehe. Was Interessiert mich da noch der Ruf.


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 14:39
SpiderWeb schrieb:Der Schwerpunkt lag ganz woanders und war mehr oder weniger Personenbezogen. Ein sehr spezieller Fokus, wie ich fand, im FF bei XY.
Ich glaube nicht, dass es gegen die Regeln verstößt, wenn man mitteilt, wo seiner Meinung nach der Focus lag. Willst du?


melden

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 14:41
@Sherlocke
Kann jeder glauben was er möchte. ;-)


melden
Anzeige

Mysteriöser Mord an einem Arzt in Berlin-Marienfelde

27.04.2019 um 14:48
SpiderWeb schrieb:Und gerade dieser möchte Prostituierten aus dem Milieu helfen ? Nein.

Und kein Bordellbesitzer beseitigt (oder lässt beseitigen) seinen gut zahlenden Kunden. An Erpressung glaub ich da auch nicht.
An das Rotlichtmilieu glaube ich auch nicht. Nach der Darstellung hat er dort seine Männerfreunde getroffen, genetzworked in Sachen Finanzgeschäfte und sich eben vergnügt.

Aber alles in allem habe ich keine Ahnung, in was man in dieser Welt so alles geraten kann, so dass natürlich alles möglich ist.

An Drogen- oder Rezeptgeschichten glaube ich auch nicht. Seine Tochter starb daran. Er wird in diesem Bereich absolut verantwortungsvoll gehandelt haben.

Überhaupt denke ich, man kann alles, was mit seinem Beruf zu tun hat, ausklammern. Schien ja ein Arzt aus Leidenschaft gewesen zu sein.

Bleibt ein finanzielles Motiv, möglicherweise gepaart mit schwersten Verletzungen, die so eine Tat für "normale Menschen" erst möglich machen.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt