Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

785 Beiträge, Schlüsselwörter: Wiesbaden, Susanna F

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

09.04.2019 um 22:58
BlueLagoon schrieb:Gestern ging auch der Prozess weiter. Der achte Verhandlungstag hat damit angefangen, dass der Verteidiger von Ali. B beantragt hat, den Vorfall des vergangen Verhandlungstag ins sogenannte Vorgangsprotokoll aufzunehmen:
Die Stimmung im Verfahren gegen Ali B., den mutmaßlichen Mörder der 14 Jahre alten Susanna, ist angespannt. Der achte Verhandlungstag beginnt damit, dass Nebenklagevertreter Jörg Ziegler beantragt, einen Vorfall des vorangegangenen Verhandlungstages in das sogenannte Vorgangsprotokoll aufzunehmen: Die Mutter eines Mädchens, das als Zeugin befragt worden war, war auf Ali B. zugestürmt, hatte geschrien "Du Arschloch!" und einen zusammengefalteten Regenschirm in Richtung Anklagebank geworfen. Wachtmeister drängten die Frau aus dem Raum, wobei sie immer wieder "Hurensohn" rief.
Was soll das bringen, den Vorgang aufzunehmen?
Dem „armen“ Ali wurde eine mit dem Schirm verpasst...?! Oh je...


melden
Anzeige

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

10.04.2019 um 04:57
Famine schrieb:Was soll das bringen, den Vorgang aufzunehmen?
Dem „armen“ Ali wurde eine mit dem Schirm verpasst...?! Oh je...
Dazu wurde ja sogar geschrieben, das hätte ihn gar nicht beeindruckt. Vllt. will der Anwalt es ihm ja vorlesen, bis er sich beleidigt fühlt und Anzeige gegen die Frau erstattet? Schmerzensgeld für den Geschlagenen, das wäre es noch. -.-
Obwohl? Vllt. hat er die Frau schon angezeigt. Mich würde es nicht wundern.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

10.04.2019 um 05:26
Ja wer hat denn nun den Antrag gestellt?
BlueLagoon schrieb:Der achte Verhandlungstag hat damit angefangen, dass der Verteidiger von Ali. B beantragt hat, den Vorfall des vergangen Verhandlungstag ins sogenannte Vorgangsprotokoll aufzunehmen:
BlueLagoon schrieb:Der achte Verhandlungstag beginnt damit, dass Nebenklagevertreter Jörg Ziegler beantragt, einen Vorfall des vorangegangenen Verhandlungstages in das sogenannte Vorgangsprotokoll aufzunehmen
In der Quelle (Spiegel) findet sich nur die zweite Version.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

10.04.2019 um 11:36
@Rick_Blaine

Ja, das ist die Frage.
Falls es doch der Verteidiger gewesen sein sollte, könnte ich mir vorstellen, dass er damit vielleicht die Zeugenaussage der Tochter der Frau erschüttern bzw. diskreditieren möchte. Nach dem Motto, wenn die Mutter schon so drauf ist, wird sie das auch ihrer Tochter vermittelt haben, und diese wird ihre Aussage entsprechend voreingenommen gemacht haben.

Für den Nebenklägervertreter fällt mir allerdings kein Grund ein.
Abgesehen davon, dass ich finde, dass soclhe Dinge automatisch in das Protokoll aufgenommen gehören und dass in Deutschland die Protokollführung bei Strafprozessen sowieso ein Witz ist.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

10.04.2019 um 11:40
eldec schrieb:Für den Nebenklägervertreter fällt mir allerdings kein Grund ein.
Ach, wenn einem das so unverhofft präsentiert wird, dann würde ich als Nebenklagevertreter auch darauf bestehen. Und wenn nachher jemand behauptet, der liebe Ali ist doch ein guter Junge, der von allen Leuten geliebt und geschätzt wird, und der nur einmal unverständlicherweise einen Fehltritt begangen hat... ... dann würde ich nur sagen: Jo, von allen geliebt und geschätzt, das haben wir ja gesehen.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

10.04.2019 um 11:44
@Rick_Blaine

Da habe ich jetzt auch keine Ahnung. Als ich den Artikel gestern gelesen und zitiert habe,
stand da das der Verteidiger von Ali. B diesen Antrag gestellt hatte. Da bin ich jetzt wirklich überfragt.

Oder vllt war es doch ein Verschreiber von mir. War dann aber wirklich keine böse Absicht.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

10.04.2019 um 18:19
Heute hat die EX-Freundin von Ali B. ausgesagt. Sie beschrieb ihn als einen sehr reizbaren und extrem eifersüchtigen Menschen.

Ein kleiner Ausschnitt:
Liebevoll aber eifersüchtig

Seit Juni 2017 seien sie und Ali ein Paar gewesen. Jeden Tag habe er sie von der Schule abgeholt und sie hätten dann gemeinsam viel Zeit verbracht. Auch spät abends hätten sie immer lange miteinander telefoniert, bis sie eingeschlafen sei. „Ali war eigentlich immer nett und liebevoll zu mir“, beschreibt die Zeugin das gemeinsame Verhältnis. Manchmal sei er aber auch sehr aggressiv gewesen. Besonders dann, wenn er getrunken habe. Und das soll er sehr oft getan haben, mehrere Flaschen Wodka in der Woche seien üblich gewesen. Wie aggressiv Ali war, hätte die 17-Jährige etwa bei einem ihrer Besuche bei ihm zu Hause bemerkt. Häufig habe er seinen kleinen Bruder heftig geschlagen. Sowohl mit der Hand als auch mit einem Gürtel soll er auf den 13-Jährigen eingeprügelt haben, bis dieser geweint und um Gnade gefleht habe.
„Wenn Ali betrunken war, musste man aufpassen, was man sagt“, so seine damalige Freundin. Wenn seine Freunde etwa kleine Späße mit ihm machten, sei es schnell zu bedrohlichen Situationen gekommen, die in Schlägereien geendet hätten. Vor allem aber sei Ali B. extrem eifersüchtig gewesen. Wenn er mit seiner Freundin unterwegs war, habe er ihr jeglichen Kontakt mit anderen Jungen verboten, auch ihre alten Freunde habe die 17-Jährige nicht mehr sehen dürfen. Immer wenn sich die beiden getroffen hätten, habe Ali ihr sofort das Handy abgenommen und es ihr manchmal erst Tage später wieder gegeben. „Er hatte alle meine Passwörter und über eine App meine Chats überwacht“, sagt die Zeugin. Als er ein Gerücht gehört habe, dass sie sich trotz seines Verbots mit einem Jungen getroffen habe, sei er sofort bei ihr zu Hause vorbei gefahren. „Er hat mich als Schlampe bezeichnet und auch meine Mutter bedroht, wenn so etwas noch mal passiert.“
Die Aussage der EX-Freundin kann man komplett hier nachlesen: https://merkurist.de/wiesbaden/prozesstag-9-mordfall-susanna-was-fuer-ein-frauenbild-hatte-ali-b_vTX


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

11.04.2019 um 20:48
BlueLagoon schrieb:„Ali war eigentlich immer nett und liebevoll zu mir“, beschreibt die Zeugin das gemeinsame Verhältnis. Manchmal sei er aber auch sehr aggressiv gewesen. Besonders dann, wenn er getrunken habe. Und das soll er sehr oft getan haben, mehrere Flaschen Wodka in der Woche seien üblich gewes
Unglaublich wie sich manchmal alles schön geredet wird. Innerhalb 4 Sätzen geht es von Schwiegermutters Liebling zum agressiven Trinker


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

12.04.2019 um 15:42
Er trug eine weiße Jacke, oberhalb seiner gefesselten Hände waren handgeschriebene Buchstaben zu lesen. Mit Filzstift waren zwei Herzen und ein Mädchenname auf die Jacke geschrieben. Vermutlich wollte der 22-jährige Asylbewerber damit seine Liebe zu seiner Freundin ausdrücken, mit der er zum Tatzeitpunkt zusammen war.
Ich habe nicht den Eindruck,dass es ihn schert warum er eigentlich angeklagt ist. Er ist mit ganz anderen Dingen beschäftigt, als das er darüber nachdenkt ,was er gemacht hat.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

30.04.2019 um 17:04
Heute ging der Prozess weiter und es hat sich ein neuer Zeuge bei der Staatsanwaltschaft gemeldet. Es könnte sein, dass dieser Zeuge demnächst noch vor Gericht aussagen wird. Hier der Ausschnitt:
Update, 30. April, 14.56 Uhr: Im Mordprozess gegen Ali B. um den gewaltsamen Tod der Mainzer Schülerin Susanna könnte ein Mithäftling des Angeklagten als weiterer Zeuge gehört werden. Der Mitgefangene habe sich in einem Brief an sie gewandt, berichtete Staatsanwältin Sabine Kolb-Schlotter am Dienstag vor dem Landgericht Wiesbaden. Ali B. habe ihm gegenüber explizit von einer Vergewaltigung Susannas gesprochen. Er habe außerdem zugegeben, beim Vergraben ihrer Leiche zwei Helfer gehabt zu haben. Das Gericht wird nun entscheiden, ob der Mithäftling als Zeuge gehört wird.
https://www.fnp.de/hessen/wiesbaden-mainz-hessen-mordfall-susanna-neuer-zeuge-koennte-alles-aendern-zr-11832818.html

Auch die Mama von Susanna hat heute ausgesagt. Kann man hier nachlesen: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/Verhandlung-am-Wiesbadener-Landgericht-Mutter-von-Susanna-sagt-im-Pr...

Das muss so schwer für die Mama gewesen sein :(
Ich wünsche ihrer Mama weiterhin viel Kraft, den Prozess durchzustehen.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

30.04.2019 um 19:05
@BlueLagoon
Den Artikel mit der Mutter habe ich auch gelesen. Schrecklich was sie durchmachen muss.

Auch dass Susanna eigentlich am besagten Tag nach Hause kommen sollte und die Mutter dann nach dem zweiten Anruf von Susanna, ihr erlaubte bei einer Freundin zu übernachten. 
Susannas Mutter weint im Gericht. "Das war mein Fehler. Der Fehler, den ich mir bis heute nicht verzeihen kann."
Susanna F.: Ihre Mutter erzählt, wie sie an Ali B. geriet - SPIEGEL ONLINE
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/susanna-f-ihre-mutter-erzaehlt-wie-sie-an-ali-b-geriet-a-1265200.html

Warten wir mal ab ob derjenige als Zeuge zugelassen wird. Stand der Nachweis der Vergewaltigung denn auf der Kippe?

Ich hoffe allerdings, dass Ali in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen wird. Auch ohne Zeugenaussage.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

01.05.2019 um 07:16
Minnimaus123 schrieb:Warten wir mal ab ob derjenige als Zeuge zugelassen wird. Stand der Nachweis der Vergewaltigung denn auf der Kippe?
Der TV hat doch was von "einvernehmlichem Sex" gelabert. Spuren konnten, wegen der langen Liegezeit, wohl auch nicht gesichert werden. So hab ich es jedenfalls in Erinnerung.

Die beiden Helfer wären auch interessant. Würde mich nicht sehr wundern, wenn wir einen davon bereits namentlich kennen.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

01.05.2019 um 09:18
Frau.N.Zimmer schrieb:Spuren konnten, wegen der langen Liegezeit, wohl auch nicht gesichert werden. So hab ich es jedenfalls in Erinnerung.
Ich war mir nicht mehr so sicher aber hier habe ich etwas dazu gefunden. Es ist tatsächlich so, dass wahrscheinlic aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung und der Liegezeit, nicht festgestellt werden konnte ob sie vergewaltigt wurde.
sie lag auf dem Bauch, der Kopf leicht geneigt, beide Schultern abgespreizt. Auch die Kleidung —und vor allem wie sie an Susannas Körper anlag — schauten sich die Rechtsmediziner damals genau an. Der Ärmel einer schwarzen Strickjacke war fest um ihren Hals geknotet, ihr BH verschlossen, ein weißes Trägertop nach oben gerutscht. Der Reißverschluss und der Knopf ihrer engen Jeans standen offen.

Auch Abstriche nahmen die Rechtsmediziner,um sie auf Sperma zu testen. Finden konnten sie nichts.
 „Es gibt keine Hinweise auf einen Sexualkontakt mit einem Samenerguss“,
erklärt die Sachverständige
vor dem Landgericht. Doch auch
in diesem Fall könnte die
fortgeschrittene Fäulnis den Befund
verfälscht haben.
Das sagen Wissenschaftler zum Tod von Susanna F.
https://merkurist.de/wiesbaden/prozess-um-ali-b-das-sagen-wissenschaftler-zum-tod-von-susanna-f_4JX

Ich denke trotz fehlender Beweise liegt es auf der Hand, dass er Susanna vergewaltigt hat. Aber die Aussage des Mithäftlings wäre durchaus interessant und würde evtl. den Tatverdacht der Vergewaltigung noch unterstreichen.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

01.05.2019 um 11:08
Gestern hat auch Maintower über den gestrigen Verhandlungstag berichtet.

Wer es sich anschauen möchte: https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/maintower/sendungen/maintower--ausflugstipps-fuer-den-1-mai,sendung-59282.html ab ca 07:13 min.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

08.05.2019 um 06:18
Gestern haben im Prozeß die Gutachter ausgesagt. Die Vergewaltigung konnte nicht mehr nachgewiesen werden.
Ob Susanna vergewaltigt wurde, konnte nicht mehr festgestellt werden: „Aufgrund der langen Liegezeit mit entsprechendem Insekten- und Wurmbefall“.
Gutachter sagen im Mordfall Susanna aus
https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/wiesbaden-kaninchen-knochen-gutachter-sagen-im-mordfall-susanna...

Auch ohne Nachweis glaube ich trotzdem, dass er sie vergewaltigt hat. Das Gericht wird aufgrund der fehlenden Beweise dem Anklagepunkt allerdings wahrscheinlich nicht zustimmen. Mal abwarten wie die das sehen.
Nichtdestotrotz ist die Mordanklage mMn ausreichend für ein hohes Strafmaß.

Das  Erwürgen hat übrigens ca. 4 bis 7 Minuten gedauert.
Aus ihrem Gutachten geht hervor, dass Ali Bashars Aussage, er habe Susanna durch einen etwa vier bis sieben Minuten dauernden „Unterarm-Würgegriff“ getötet, den Erkenntnissen der Gerichtsmedizin zumindest nicht widerspricht.
Beim nächsten Verhandlungstag sagen zwei Schwestern von Ali B. aus.


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

08.05.2019 um 07:19
Minnimaus123 schrieb:Die Vergewaltigung konnte nicht mehr nachgewiesen werden.
Da hat ihm sein kleiner Freund ja doch noch helfen können -.- Wenn man das Mädchen eher gefunden hätte? Jetzt belibt dieser "einvernehmliche Sex" an ihr kleben. Die arme Mutter :(
Minnimaus123 schrieb:Beim nächsten Verhandlungstag sagen zwei Schwestern von Ali B. aus.
Interessant. Wohnen die wieder hier oder hat man sie, nur für den Prozess, extra eingeflogen? Aber, man kann sich vorstellen was von denen kommt. Sie haben sich ja damals schon gerne in den Medien produziert..
Die arme Mutter des Opfers :(


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

08.05.2019 um 12:48
ich möchte mich einfach nur @Frau.N.Zimmer anschliessen.

dieser fall macht mich besonders betroffen und ja, auch wütend.

ganz ganz schrecklich!


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

22.05.2019 um 18:12
Der Prozess um Ali B. ging heute weiter.

Die Schwestern von Ali B. haben keine Aussage gemacht, dafür aber der Mithäftling der sich bei der Stastsanwältin gemeldet hatte.
Der im Mordfall Susanna Angeklagte Ali B. soll einem Mithäftling gegenüber den Mord und die Vergewaltigung der Mainzer Schülerin zugegeben haben. Ali B. habe explizit das Wort Vergewaltigung benutzt, erklärte der Mitgefangene am Mittwoch vor dem Landgericht Wiesbaden. Vor Gericht habe der 22-Jährige jedoch von einvernehmlichem Sex gesprochen, um eine mildere Strafe zu bekommen.

Der Mitgefangene hatte sich in einem Brief an die Staatsanwältin gewandt und war daraufhin als Zeuge vorgeladen worden. Er erhoffe sich von seiner Aussage eine gerechte Strafe für Ali B. und eine mildere Beurteilung in seinem eigenen Fall, sagte der 25-Jährige.

Am Vormittag berichtete eine weitere Freundin des Angeklagten über ihre Beziehung zu Ali B. Die Zeugin schilderte den Iraker als teils aufbrausenden, aber auch respektvollen Freund. Ihr gegenüber sei er nicht gewalttätig geworden. Er habe jedoch andere Mädchen häufiger als «Schlampen» bezeichnet.

Zwei Schwestern von Ali B., die als Zeuginnen geladen waren, wollten keine Aussagen machen.
Ali B. soll Mithäftling von Vergewaltigung berichtet haben - WELT
https://www.welt.de/regionales/hessen/article193925737/Ali-B-soll-Mithaeftling-von-Vergewaltigung-berichtet-haben.html


melden

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

29.05.2019 um 12:28
Am 26.06.19 sollen voraussichtlich die Plädoyers gehalten werden..
Und für den 03.07.19 ist dann das Urteil geplant:
Wiesbaden (dpa) - Im Mordprozess um den gewaltsamen Tod der Mainzer Schülerin Susanna ist ein Ende absehbar. Wie das Landgericht Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, soll am 3. Juli das Urteil gegen den Angeklagten Ali B. fallen. Zuvor werden am 26. Juni voraussichtlich die Plädoyers gehalten. Der 22 Jahre alte Ali B. hatte zum Prozessauftakt gestanden, die 14-jährige Susanna vor rund einem Jahr in Wiesbaden-Erbenheim getötet zu haben. Den weiteren Vorwurf der Vergewaltigung bestritt der irakische Flüchtling. Der Prozess hatte am 12. März begonnen.
https://www.welt.de/regionales/hessen/article194068471/Urteil-im-Mordfall-Susanna-soll-am-3-Juli-fallen.html


melden
Anzeige

Susanna F. (14) in Wiesbaden getötet aufgefunden

29.05.2019 um 12:40
Danke @BlueLagoon
BlueLagoon schrieb:Am 26.06.19 sollen voraussichtlich die Plädoyers gehalten werden..
Und für den 03.07.19 ist dann das Urteil geplant:
Dann müsste bis dahin ja auch der Prozess, wegen der Vergewaltigung des Kindes vorbei sein, oder? Was aus diesem kleinen " Helden" Mansour wird, interssiert mich auch.


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt