Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

490 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frau, Gestorben, Feuerwerk, Silvesternacht, Schussverletzung

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

31.01.2019 um 19:53
Weiss jemand was das für ein langestrecktes Gebäude parallel zur Probsteier Allee ist? Könnte da eine Überwachungskamera sein? Aber das wüsste die Polizei sicher.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 08:10
otternase schrieb:theoretisch ja, und wäre es ein Ereignis tagsüber gewesen, würde das sicher auch sehr helfen. Aber die meisten Handykameras sind sehr lichtschwach, abseits des nähestens, vom Blitzlicht aufgehellten Bereiches kann man meist nichts erkennen.
Meine Überlegung ist dass Menschen zumindest die Leute gefilmt haben, mit denen sie gefeiert haben. Theoretisch könnte also jeder der zu dem Zeitpunkt dort war, von irgendeiner Handykamera erfasst worden sein. Die Sichtung der Bilder würde daher schonmal dabei helfen alle Personen zu ermitteln, die zur fraglichen Zeit am Tatort waren.
Selbst wenn die Polizei keine rechtliche Handhabe hat, die Handys aller Anwohner zu durchsuchen: Man könnte ja ohne weiteres im Zuge der Rührkampagne auch um eine freiwillige Herausgabe von Bildern bitten. Diejenigen die sich dem verweigern sind natürlich nicht automatisch schuldig. Man wüsste aber dann zumindest, wo es sich lohnen könnte noch einmal genauer nachzuhaken.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 08:15
Jacksy24 schrieb:langestrecktes Gebäude parallel zur Probsteier Allee
das Gebäude gehört dem lokalen Busunternehmen, Verkehrsbetriebe Kreis Plön. Gut möglich, dass das Gebäude videoüberwacht ist, aber die Überwachung wird nicht den öffentlichen Bereich auf der Strasse vor dem Gebäude erfassen


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 11:50
Falstaff schrieb:...auch um eine freiwillige Herausgabe von Bildern bitten. Diejenigen die sich dem verweigern sind natürlich nicht automatisch schuldig. Man wüsste aber dann zumindest, wo es sich lohnen könnte noch einmal genauer nachzuhaken.
@Falstaff
Bevor man 'wüsste wo es sich lohnt noch genauer nachzuhaken' müsste man aber wissen, wer von den Leuten, die keine Handyvideos/Fotos eingesendet haben überhaupt welche gemacht haben. Wenn von ca 500 Anwohnern nur 3 Videos freiwillig kommen bedeutet das ja nicht, das 497 auch Aufnahmen gemacht haben und diese nicht rausrücken. Soll die Polizei da jetzt wirklich jeden Anwohner und deren Gäste von ausserhalb genauer unter die Lupe nehmen?


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 11:56
F.Einstoff schrieb: Soll die Polizei da jetzt wirklich jeden Anwohner und deren Gäste von ausserhalb genauer unter die Lupe nehmen?
Es geht um einen Personenkreis von vlt. 100 Personen, die theoretisch als Täter in Frage kämen. Klar soll die Polizei jeden unter die Lupe nehmen! Bei den meisten hat sich das ja schnell erledigt. Bei einigen lohnt es sich sicher, nochmal genauer hinzuschauen. Und da können Handyaufnahmen zeigen. Deine Schätzung ist darüber hinaus falsch, weil die Mehrheit der Menschen heute andauernd irgendwas aufnimmt - insbesondere spezielle Ereignisse, wie Silvester.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 12:13
Man müsste wohl eher nur schauen, welche IMEI Nummern in die jeweilige Funkzelle eingewählt waren.. die Bewohnerdichte ist ja nicht so hoch.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 13:00
Falstaff schrieb:Meine Überlegung ist dass Menschen zumindest die Leute gefilmt haben, mit denen sie gefeiert haben. Theoretisch könnte also jeder der zu dem Zeitpunkt dort war, von irgendeiner Handykamera erfasst worden sein. Die Sichtung der Bilder würde daher schonmal dabei helfen alle Personen zu ermitteln, die zur fraglichen Zeit am Tatort waren.
Selbst wenn die Polizei keine rechtliche Handhabe hat, die Handys aller Anwohner zu durchsuchen: Man könnte ja ohne weiteres im Zuge der Rührkampagne auch um eine freiwillige Herausgabe von Bildern bitten. Diejenigen die sich dem verweigern sind natürlich nicht automatisch schuldig. Man wüsste aber dann zumindest, wo es sich lohnen könnte noch einmal genauer nachzuhaken.
Macht keinen Sinn. Der Täter kann ja irgendwelche, unverbindlichen Bilder schicken, die er an Silvester gemacht hat. Falls er andere Bilder hat (mit Waffe o.ä.), einfach löschen. Heißt also die Polizei müsste ohnehin jeden kontrollieren.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 13:04
Falstaff schrieb:Es geht um einen Personenkreis von vlt. 100 Personen, die theoretisch als Täter in Frage kämen
@Falstaff
Glaubst du nicht auch, das die Polizei diese 100 Personen schon längst untersucht hat, bzw in absehbarer zeit dsmit fertig ist?


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 13:09
F.Einstoff schrieb:Glaubst du nicht auch, das die Polizei diese 100 Personen schon längst untersucht hat, bzw in absehbarer zeit dsmit fertig ist?
Ich kann mir nicht vorstellen dass es möglich ist, Handys einzusammeln. Für solche Durchsuchungsaktionen braucht man einen konkreten Verdacht. Und der wäre nicht mal dann gegeben, wenn theoretisch nur 2 Personen mit gleich hoher Wahrscheinlichkeit infrage kämen.

Und dass um eine freiwillige Abgabe der Handys gebeten wurde, ist nicht bekannt.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 13:24
Falstaff schrieb:Es geht um einen Personenkreis von vlt. 100 Personen, die theoretisch als Täter in Frage kämen.
Es würde schon reichen zu schauen wer von den 100 personen schonmal vorbestraft waren.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 13:32
Kleinerose15 schrieb:Es würde schon reichen zu schauen wer von den 100 personen schonmal vorbestraft waren.
Dem läge dann ja die Hypothese zugrunde, dass keiner eine Straftat begeht ohne zuvor schon Mal eine Straftat begangen zu haben -und das ist absurd, denn dann dürfte es überhaupt keine Straftaten geben. Und wenn dort jemand wegen Waffendelikten vorbestraft wäre, könnte das ja genau so gut heißen dass der jetzt besser aufpasst.

Die offensichtlichen Spinner, Sonderlinge, Gewalttäter und einschlägig Vorbestrafte gibt es in der Nachbarschaft entweder nicht, oder man hat sie schon längst untersucht.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 13:38
@Falstaff

Die Polizei wüsste aber wer schon vorbestraft war oder ist.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 13:46
Kleinerose15 schrieb:Die Polizei wüsste aber wer schon vorbestraft war oder ist.
Natürlich, nur was bringt das? Warum sollte es wahrscheinlicher sein dass diese Tat von jemandem begangen wurde der schon vorbestraft ist?

Wenn es in der Nachbarschaft einen gäbe der schon mal jemanden erschossen hätte, würde die Aussage vielleicht Sinn machen. Aber warum soll jemand der zum Beispiel wegen Betrug vorbestraft ist hier eher als Täter in Frage kommen als jemand ohne Vorstrafe?


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 14:05
Falstaff schrieb:Natürlich, nur was bringt das? Warum sollte es wahrscheinlicher sein dass diese Tat von jemandem begangen wurde der schon vorbestraft ist?
Weil die Polizei irgendwo anfangen muss und nur weil jemand eine kleinere Straftat begangen hat kann trotzdem so eine person im betrunken zustand rumballern.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 16:05
Wenn man schon dabei ist, sollte man bei der örtlichen Polizei mal nachfragen,ob im Ort ein besonders "beschwerdeffreudiger Herr " gewesen ist,der regelmäßig sich über alles,was ihm nicht gepasst hat,eine Anzeige erstattet wollte.
Z.B:
-das Baby des Nachbarn schreit besonders "spitz und schrill"...oder
-die Kinder der Nachbarsfamilie sind so laut...und dann machen sie die Türe so laut zu,dass es bei ihm zu erdbebenähnlichen Situation kommt...mindt.Richterskala 8
-oder der Dackel des Nachbarn hat seine Tulpen ausgegraben...usw.
-dann sollte man auch die stattgefundenen Zwangsversteigerung im Ort snschauen...ich habe zwar für anstehende keine gefunden,aber die dürften auch länger zurückliegen...
Warum?
-zum Profil des "Attentätertypus" gehört oft eine Reaktion auf seine verzweifelte Lebenssituation...das kann Durchaus auch ein Verlust der Immobilie sein...zwei mögliche Täterprofilpunkte...laienhaft ....


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 16:19
Das nimmt hier langsam alles absurde Ausmaße an.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 16:57
Kleinerose15 schrieb:Es würde schon reichen zu schauen wer von den 100 personen schonmal vorbestraft waren.
Nein,das würde nicht reichen. Vorbestraft wegen was?


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 17:02
Kleinerose15 schrieb:Weil die Polizei irgendwo anfangen muss und nur weil jemand eine kleinere Straftat begangen hat kann trotzdem so eine person im betrunken zustand rumballern.
"Hätte,müßte,würde,könnte"...es kann auch eine Person gewesen sein,die nüchtern war u.nicht vorbestraft ist.Dann müßte man ausnahmslos alle u.jeden unter die Lupe nehmen.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 17:06
Dreamcatcher66 schrieb:Dann müßte man ausnahmslos alle u.jeden unter die Lupe nehmen.
Das käme dem gleich, alle in der Umgebung unter Generalverdacht zu stellen. Absolut indiskutabel.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

01.02.2019 um 17:53
Tombow schrieb:Das käme dem gleich, alle in der Umgebung unter Generalverdacht zu stellen. Absolut indiskutabel.
So sehe ich das auch.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge