Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 13:25
Hathora schrieb:Denn von der Version, dass die Eltern die Mörder gewesen sein sollen, kann in den Akten, die er angeblich eingesehen haben soll, nirgends die Rede gewesen sein, sonst hätte der Staatsanwalt nicht den Ehemann sondern die Eltern vor Gericht gebracht. Daher verorte ich, von dem was ich bisher nur über dich von dem Buch weiss, vieles in den Bereich der Fantasie.
Born hat nie gesagt, dass die Eltern die Mörder gewesen sind, sondern er spricht von einem Unfall, ev. könnte man auch von Totschlag reden.
Auch Staatsanwälte können sich irren und Phatasiegespinsten hinterherjagen. ¨

Ich empfehle sonst folgendes Buch:

Wie bei polizeilichen Ermittlungen ein falscher Tatverdacht entsteht: Theoretische Ansätze - Praktische Beispiele
https://www.amazon.de/polizeilichen-Ermittlungen-falscher-Tatverdacht-entsteht/dp/3844256768

Der Ehemann wurde in einem 2. Prozess freigesprochen! Du siehst, die Staatsanwaltschaft hat offenbar auch nicht nur mit Fakten gearbeitet, sondern auch mit Phantasie. Was übrigens logisch ist. Vieles in einem Urteil sind nur Mutmassungen bzw. Hypothesen, wenn es sich um einen Indizienprozess handelt.
Ich finde, Born hat viele gute Ansätze, leider hat er die journalistischen Qualitätskriterien nicht eingehalten. Er hätte also mehr Distanz zum Fall wahren sollen.


melden
Anzeige

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 13:48
mike_N schrieb:Ich lebte auch einige Zeit in Kehrsatz.
Vielleicht kannst du mir eine Frage beantworten. Im Buch sind Skizzen zu den beide Eigenheimen und ein Grundriss abgebildet.
Es sieht so aus, als wenn die Eltern E. von ihrem Haus direkt in die Waschküche schauen konnten. Auch wurde angemerkt, dass Frau E. von ihrem Haus die Gemeindeverwaltung (Arbeitsplatz BZ) beobachten konnte.

Kennst du die beiden Häuser? Können diese Angaben so stimmen?
Mark_Smith schrieb:die Staatsanwaltschaft hat offenbar auch nicht nur mit Fakten gearbeitet
Es fanden im Großen ja keine polizeilichen Vernehmungen mit BZ statt. Der Untersuchungsrichter und der Staatsanwalt haben die Vernehmungen gemacht. Hier war auch der Staatsanwalt dem Untersuchungsrichter übergeordnet.

Ist das üblich in der Schweiz?


@Hathora
Bin noch im Büro. Suche heute abend mal die entsprechende Passage aus dem Buch raus.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 15:04
@Mark_Smith
Es ging von Anfang an nur darum, ob es eventuell Menstruationsblut auf der Matratze gewesen sein könnte. Und diesbezüglich darf ein Staatsanwalt nicht fantasieren, sondern ein Labor untersucht das. Ich wage sogar zu behaupten, dass älteres Blut von einem Nasenbluten von einem Blut, das kürzlich beim Todesfall geflossen ist zu unterscheiden ist.
Es ging darum, den Tatort zu verorten. Und das ist ein sehr wichtiges Detail für die weiteren Ermittlungen. Deswegen bin ich sehr sicher, dass die Ermittler und die Spurensicherung sorgfältig gearbeitet haben und nicht fantasiert haben, und übrigens auch nicht der Staatsanwalt , wenn in der Anklage das Bett als Tatort erscheint.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 16:35
Hathora schrieb:Es ging von Anfang an nur darum, ob es eventuell Menstruationsblut auf der Matratze gewesen sein könnte. Und diesbezüglich darf ein Staatsanwalt nicht fantasieren, sondern ein Labor untersucht das. Ich wage sogar zu behaupten, dass älteres Blut von einem Nasenbluten von einem Blut, das kürzlich beim Todesfall geflossen ist zu unterscheiden ist.
Es ging darum, den Tatort zu verorten. Und das ist ein sehr wichtiges Detail für die weiteren Ermittlungen. Deswegen bin ich sehr sicher, dass die Ermittler und die Spurensicherung sorgfältig gearbeitet haben und nicht fantasiert haben, und übrigens auch nicht der Staatsanwalt , wenn in der Anklage das Bett als Tatort erscheint.
Es macht jetzt m.E. wenig Sinn, darüber zu spekulieren. Du solltest entweder das Buch haben oder Akteneinsicht. Und ja: Auch Ermittlungsbeamte, Staatsanwaltschaft und Richter machen immer wieder Fehler. Du darfst davon ausgehen, dass es in jedem grösseren Strafverfahren Fehler geben wird.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 16:59
@Mark_Smith
Keine Sorge, ich weiss um so einige Fehler bei Gericht.
Nichtsdestotrotz gehe ich lieber nach Informationen, die Ermittler oder Staatsanwalt verlauten lassen, als nach einem Buchautor. Ermittler tragen Fakten zusammen und wenn auch mal ein Fehler passiert, so kann man sie dennoch als Basis einer Diskussion nehmen, so wie sie auch ein Staatsanwalt für seine Anklage benutzt.
Es ist sehr schade, wenn du hier nur Usern mitzudiskutieren gestattet, die entweder das Buch gelesen oder Akteneinsicht haben. Somit muss ich mich hiermit verabschieden.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 17:06
Hathora schrieb:Keine Sorge, ich weiss um so einige Fehler bei Gericht.
Nichtsdestotrotz gehe ich lieber nach Informationen, die Ermittler oder Staatsanwalt verlauten lassen, als nach einem Buchautor. Ermittler tragen Fakten zusammen und wenn auch mal ein Fehler passiert, so kann man sie dennoch als Basis einer Diskussion nehmen, so wie sie auch ein Staatsanwalt für seine Anklage benutzt.
Es ist sehr schade, wenn du hier nur Usern mitzudiskutieren gestattet, die entweder das Buch gelesen oder Akteneinsicht haben. Somit muss ich mich hiermit verabschieden.
Noch einmal. Der Buchautor hatte offenbar vollständige Akteneinsicht, also das, was eine Verteidigung auch hat, wenn sie ihren Mandanten vertritt. Die Staatsanwaltschaft dürfte hier also nicht andere Akten haben als die Verteidigung, zumal sich sonst die Verteidigung nicht mehr adäquat verteidigen könnte.
Ich habe von mir gesprochen, dass es für mich keinen Sinn macht, etwas zu diskutieren, wenn man entweder das Buch nicht hat oder keine Akteneinsicht. Das kannst Du aber gerne anders sehen und so viel diskutieren, wie Du nur möchtest. :-)


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 17:58
Im Buch ist das Schlafzimmer der mutmaßliche Tatort.

Auszug aus der Anklageschrift vom StA:

"Vom Schlafzimmer des Hauses Gurtenstrasse 73 zieht sich eine Spurenkette bis zur Waschküche hinunter, wo in der Kühltreppe die Leiche gefunden wurde. Ein positiver Nachweis von menschlichem Blut ergab sich für den Anfang und das Ende dieser Spurenkette."

Der Staatsanwalt gibt alles korrekt wieder. Allerdings suggeriert er, dass sich eine Blutspur - vom möglichen Tatort bis zur Leiche - zieht.

Das ist falsch. Es wurde auf der Matratze und an der Waschmaschine bzw. Waschküche menschliches Blut nachgewiesen.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 19:59
@jada
Ob man vom Elternhaus direin die Waschküche sehen, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ob man vom Haus von E. zur Gemeindeverwaltungsehen kann, wage ich zu bezweifeln. Zwar liegt das Haus E auf einer Anhöhe einwenig über dem Dorfkern mit Gemeindeverwaltung. Die Distanz ist aber doch recht weit und vielmehr als das Hausdach der Verwaltung dürfte nicht zu sehen sein, soweit ich dies so aus dem Gedächnis rekonstruieren kann...


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 20:04
@mike_N
Danke dir für deine Rückmeldung.

Im Buch, wurden Aussagen von Frau E. abgebildet, dass Frau E., B.Z. beobachten konnte, wie er von seiner Arbeitsstätte wegfährt. Frau E. benutzte einen Feldstecher /Fernglas.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 21:19
@jada
Das man „von dort oben“ mit Fernglas zumindest die zu/wegfahrt von Fahrzeugen beobachten kann, ist realistisch.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

28.01.2019 um 21:43
@ all
Am 02.08., 03.08. und am 05.08. hat man im Hause Z. Durchsuchungen durchgeführt.

Am 06.08. findet die Mutter Fr. E. die Uhr der Tochter auf dem Nachttisch von C.Z.. Diese Uhr wurde seitens B.Z. und der Mutter E. als "mitvermisst" mit dem Opfer angegeben.


melden
SirMarvel
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

29.01.2019 um 00:18
Ein paar Fragen:

Wo genau fand man ihr Mofa?

Wer sah Frau Z am 27. zuletzt lebend?

Am 01.08. war B.Z. mit seiner Affaire im Wohnhaus von Familie Z, korrekt? Und zu der Zeit war angeblich noch kein Blut auf dem Bett?

Wie stand C.Z. der Affaire gegenüber?


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

29.01.2019 um 16:42
SirMarvel schrieb:Wo genau fand man ihr Mofa?
An einem für CZ üblichen Parkplatz, hier Tramstation.
SirMarvel schrieb:Wer sah Frau Z am 27. zuletzt lebend?
Aussage BZ: Zwischen 08.00 und 08.15 Uhr habe er das Töffli aus der Garage geholt und es für CZ angelassen. Sie sei dann in die Stadt gefahren, um einen Gaskocher für den anstehenden Urlaub zukaufen.

Aussage Frau F.:
Ich habe C. gesehen, als ich am Samstag, 27.07.1985, von den Kommissionen aus dem Konsum nach Hause fuhr. Meiner Meinung nach war es in der Zeit von 09.10Uhr bis 09.30 Uhr. Ich kann es nicht mehr genau sagen. Ich fuhr mit dem Auto die Talstrasse hinauf. Auf dem geraden Stück kam mir C. mit dem Mofa antgegen. Mir ist an ihr sofort aufgefallen, dass sie viel kürzere Haare hatte. Vor allem an den Seiten waren sie ganz anliegend.
(Frisörbesuch/ neue kurze Frisur von CZ war ein Tag zuvor.)
SirMarvel schrieb:Am 01.08. war B.Z. mit seiner Affaire im Wohnhaus von Familie Z, korrekt? Und zu der Zeit war angeblich noch kein Blut auf dem Bett?
Ob Blut auf dem Bett war, können wir nicht wissen. Es gab aber nach Aussage BZ und CS kein Stelldichein. (Sie waren auch nur kurz im Haus, BZ ist zu den Eltern E. rüber um sie über die Affäre aufzuklären.)
SirMarvel schrieb:Wie stand C.Z. der Affaire gegenüber?
Antwort bleibe ich dir schuldig. Bin noch nicht ganz durch mit dem Buch. Anscheinend wussten aber ihre Eltern von den Affären und somit C. auch.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

29.01.2019 um 23:25
jada schrieb:Anscheinend wussten aber ihre Eltern von den Affären und somit C. auch.
Geht man aber davon aus, dass dem nicht so war, dann stellt sich doch die Frage, weshalb der Ehemann nach dem "Verschwinden" seiner Frau die Affäre mit ins Haus brachte.
In diesem Fall musste er ja schon sicher sein, dass seine Frau nicht plötzlich wieder putzmunter vor ihm und der Affäre steht...

Entweder habe ich das hier überlesen oder es wurde noch nicht hinterfragt.
Ich meine, es hieß doch nach offizieller Lesart, dass er - aus welchem Grund auch immer - sich gegen eine Scheidung und für die Fortführung der Ehe entschieden hatte. Dann schleppt man doch nicht die Freundin mit ins eheliche Haus, wo sie der Ehefrau zwangsläufig vor die Füße laufen muss. Wenn man es ernst meint, rettet man dadurch schließlich keine Ehe, sondern streut höchstens noch Salz in die Wunde...


melden
SirMarvel
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

30.01.2019 um 12:23
jada schrieb:SirMarvel schrieb:
Wo genau fand man ihr Mofa?
An einem für CZ üblichen Parkplatz, hier Tramstation.
Wo genau lag die Tramstation und wo das Wohnhaus? Kann man das mal auf einer Karte von Google Maps einzeichnen und hier posten?
spiky73 schrieb:Geht man aber davon aus, dass dem nicht so war, dann stellt sich doch die Frage, weshalb der Ehemann nach dem "Verschwinden" seiner Frau die Affäre mit ins Haus brachte.
In diesem Fall musste er ja schon sicher sein, dass seine Frau nicht plötzlich wieder putzmunter vor ihm und der Affäre steht...
Das verstehe ich auch alles nicht. Warum bringt B.Z. diese Affäre mit? Warum gehen die ins Haus des Ehepaars? Warum stellt B.Z. diese Frau den Schwiegereltern vor (wenn ich das richtig verstanden habe)? Das ist alles merkwürdig.
jada schrieb:Am 02.08., 03.08. und am 05.08. hat man im Hause Z. Durchsuchungen durchgeführt.

Am 06.08. findet die Mutter Fr. E. die Uhr der Tochter auf dem Nachttisch von C.Z.. Diese Uhr wurde seitens B.Z. und der Mutter E. als "mitvermisst" mit dem Opfer angegeben.
Das ist auch alles mehr als komisch. Riecht geradezu nach placement ^^ Ähnlich war es bei Steven Avery. 3-4 Mal wurde sein Trailer intensiv durchsucht... und erst beim vierten Mal fand man einen Schlüssel der auf dem Boden lag. lol. Ziemlich unglaubwürdig.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

30.01.2019 um 13:01
spiky73 schrieb:Geht man aber davon aus, dass dem nicht so war, dann stellt sich doch die Frage, weshalb der Ehemann nach dem "Verschwinden" seiner Frau die Affäre mit ins Haus brachte.
In diesem Fall musste er ja schon sicher sein, dass seine Frau nicht plötzlich wieder putzmunter vor ihm und der Affäre steht...
Der Ehemann hat die Affäre nicht ins eigene Haus geschleppt. Er wollte sie nach dem Verschwinden der CZ nur seinen Schwiegereltern vorstellen, soweit ich das in Erinnerung habe. Die beiden waren sonst immer in der Wohnung der Affäre.
spiky73 schrieb:Wenn man es ernst meint, rettet man dadurch schließlich keine Ehe, sondern streut höchstens noch Salz in die Wunde...
Nach dem Verschwinden seiner Ehefrau brauchte er ev. Trost und den holte er sich bei seiner Affäre. Wäre eine Möglichkeit.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

30.01.2019 um 13:19
SirMarvel schrieb:Wo genau lag die Tramstation und wo das Wohnhaus? Kann man das mal auf einer Karte von Google Maps einzeichnen und hier posten?
Tramstation müsste man nachschauen, aber folgende Orte sind wichtig in diesem Fall:

Gurtenstrasse 73 Kehrsatz: Wohnort des Opfers und Ehemann
Breitägertenstrasse 23 Kehrsatz: Wohnort Eltern des Opfers bzw. Schwiergereltern
Gemeindeverwaltung: Zimmermannstrasse 6.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

30.01.2019 um 14:59
mike_N schrieb:Ob man vom Elternhaus direin die Waschküche sehen, entzieht sich meiner Kenntnis.
sicher kann man das anhand folgendem nicht sagen, aber es spricht einiges dafür. Hier mal eine 3D Luftbildansicht von Google Maps mit beiden Häusern:

Screenshot-2019-01-30-Gurtenstrasse-73


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

30.01.2019 um 15:04
otternase schrieb:sicher kann man das anhand folgendem nicht sagen, aber es spricht einiges dafür. Hier mal eine 3D Luftbildansicht von Google Maps mit beiden Häusern:
Super Ansicht! Vielen Dank!


melden
Anzeige

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

30.01.2019 um 15:26
Mark_Smith schrieb:Gemeindeverwaltung: Zimmermannstrasse 6.
Korrektur Zimmerwaldstrasse 6
mike_N schrieb:Ob man vom Haus von E. zur Gemeindeverwaltungsehen kann, wage ich zu bezweifeln. Zwar liegt das Haus E auf einer Anhöhe einwenig über dem Dorfkern mit Gemeindeverwaltung. Die Distanz ist aber doch recht weit und vielmehr als das Hausdach der Verwaltung dürfte nicht zu sehen sein, soweit ich dies so aus dem Gedächnis rekonstruieren kann...
Sehe ich ebenso:
hier die Sichtlinie zwischen Haus der Eltern und Gemeindeverwaltung:

Screenshot-2019-01-30-Gurtenstrasse-73-1

wenn man per Google StreetView in Richtung Elternhaus vom Parkplatz der Gemeindeverwaltung schaut, kann man weder das Haus der Eltern noch irgendwas sonst aus der Straße sehen:

Screenshot-2019-01-30-Gurtenstrasse-73-2


melden
458 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt