Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

202 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Asien, Polen, Autobahn, Alpen, 1988, Cold Case, Unbekannte Leiche

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

07.03.2019 um 23:52
Hab mal nachgeschaut, es gibt durchaus auch polnische Nationalgerichte mit Reis, auch wenn der pro Kopf Verbrauch nicht so hoch ist wie andernorts auf der Welt:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Polnische_Küche


melden
Anzeige

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

07.03.2019 um 23:59
EinElch schrieb:Reis ist überall ein günstiges Grundnahrungsmittel und die UdSSR groß. Da gibt es auch Reisanbaugebiete.
Reis ja, Hirse nein. Allerdings weiß ich nicht, ob man bei der Analyse fein säuberlich zwischen Reis und Hirse unterscheiden konnte. Trotzdem: In der UdSSR (und schon gar nicht in Polen) war Reis das GRUNDNAHRUNGSMITTEL. Es gab Reis, klar, wie bei uns heute auch. Aber Grundnahrungsmittel, dass man sich hauptsächlich von Reis ernährt? Also für Polen gilt (und galt) das jedenfalls nicht. Weizen, Roggen, die würde ich in Polen als die üblichen Getreidesorten bezeichnen.
EinElch schrieb:Zucker ist doch heutzutage (und auch damals) nahezu überall
Wirklich überall? In vielen Ländern gibt es eher zu viel Zucker, gewiss, aber es gibt durchaus noch Regionen auf der Welt mit Subsistenzwirtschaft. Wenn in irgendeinem Gebirgstal nur Subsistenzwirtschaft betrieben wird, die Menschen sich also ausschließlich von den Erträgen ihrer eigenen Felder ernähren, vom Handel fast ausgeschlossen sind - wo soll da der Zucker herkommen?
EinElch schrieb:Gibt auch andere Mangelerscheinungen die die Zähne angreifen
Aber kein Karies.


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 00:00
Ich haette bei der Herkunft auch zuerst an Afrika oder Asien gedacht, wo Hirse und Reis auch heute noch Hauptnahrungsmittel sind. Auch der Kaukasus (als Gebirgsregion) kam mir in den Sinn. In der polnischen Kueche wird traditionell Buchweizen (Kasza) verwendet. Vllt gibt es ja mineralische Aehnlichkeiten zwischen diesen Getreidesorten? Dann wuerde Polen vllt doch passen?


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 00:05
Menedemos schrieb:aber es gibt durchaus noch Regionen auf der Welt mit Subsistenzwirtschaft.
Und gibt es da auch Zahnärzte?
Du siehst den Stein über den ich dabei stolpere?


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 00:05
@inextenso
@EinElch
Ich bezweifle ja nicht, dass man in Polen Reis verzehrt. Und meinetwegen auch Buchweizen. Aber Polen ist ein mitteleuropäisches Land, die Küche ist nahe verwandt mit der deutschen.
Und wie überall in Mitteleuropa ernährt man sich auch in Polen mehr von Weizen als von Reis. Von Hirse und Buchweizen ganz zu schweigen.


melden
Kerika
Moderatorin
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 00:12
EinElch schrieb:Gibt auch andere Mangelerscheinungen die die Zähne angreifen und gerade wegen der oben erwähnten Allpräsenz von Zucker in unseren Zeiten nicht mehr unbedingt der Maßstab, der er noch im Mittelalter war.
Auch sehr Säurehaltiges greift die Zähne an! Säurehaltiges Obst z.B. . In der Kombi mit der Fruktose (Zucker)...., Katastrophe für die Zähne! Ich kann da ein Lied von singen, und ich bin "Ossi". Wollte nur sagen, dass es tatsächlich eher nicht nach einer "Mangelernährung" aussieht ihr Gebiss und es aber auch nicht an viel Süßkram (allein) gelegen haben muss, warum sie so schlechte Zähne (mal) hatte. Und, dass sie sie hat behandeln lassen, zeugt, imho, schon von einem gewissen Lebensstandard, der nicht gerade "arm" zu nennen ist. Sie wollte "ordentliche" Zähne haben, trotz "sündigen" mit was auch immer sie ihre Zähne so kaputt gemacht hat.


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 00:19
Kerika schrieb:Auch sehr Säurehaltiges greift die Zähne an! Säurehaltiges Obst z.B.
Das ist allerdings richtig. Welches Obst käme in Frage? Zitronen natürlich. Gibt es weitere Lebensmittel, die die Zähne massiv schädigen können?
Kerika schrieb:und ich bin "Ossi"
Der Zusammenhang ist mir jetzt nicht ganz klar. Zuckerhaltiges gab es doch auch in der DDR zur Genüge?


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 00:25
Menedemos schrieb:aber es gibt durchaus noch Regionen auf der Welt mit Subsistenzwirtschaft
EinElch schrieb:Und gibt es da auch Zahnärzte?
Du siehst den Stein über den ich dabei stolpere?
Ja, den sehe ich. In solchen Regionen gibt es tatsächlich auch keine Zahnärzte. Aber darauf wollte ich doch letztlich hinaus: Ein Land (oder eine Region eines Landes), in dem es sowohl Süßigkeiten als auch Zahnärzte gibt! Also keine ganz armen Verhältnisse.
Aber eben auch eines, in dem man sich hauptsächlich von Reis/Hirse ernährt. Muss sich ja nicht ausschließen. In Asien gibt es solche Länder.


melden
Kerika
Moderatorin
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 00:39
Menedemos schrieb:Der Zusammenhang ist mir jetzt nicht ganz klar. Zuckerhaltiges gab es doch auch in der DDR zur Genüge?
Das sollte nur heißen, dass wir damals auch Obst hatten. :D Nicht nur Süßkram. Und die Kombi-Kombi war halt fatal. Niemand hat uns damals gesagt, dass auch Obst ( Zitrusfrüchte vor allem) Karies verursachen kann. Immer nur das Bla-Bla mit den Süßigkeiten. Schau dir jetzt mal die Zähne von so manchem "Puddingvegetarier" und Hardcore Veganer/ Rohköstler an, dann weißt du, was ich meine. ;) Ich war "nachwendig" auch mal alles, also Vegetarier, Veganer, Rohköstler..., danach war ich Stammgast beim Zahnarzt. ;)


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 01:08
Naja, der Zustand von Zähnen ist aber auch eine Sache der Genetik, glaube ich. Ich trinke nichts (!) anderes als Zuckerplörre (Cola) und muss alle Jubeljahre mal ein Loch stopfen. Meine Frau ist 3 Jahre jünger, putzt ihr ganzes Leben, trinkt nur Wasser und braucht schon die erste Krone und auch sonst ist ihr Gebiss ein ramponiertes Klavier.
Grade, aber Löcher überall.

So oder so, so wirklich weiter kommt man in diesem Fall ohne weitere Infos so oder so nicht. Und ob es überhaupt aufgeklärt wird - fraglich. Ebenso ob überhaupt ein Fremdverschulden vorliegt, lässt sich an nichts festmachen.

Oder ist die Todesursache bekannt? Verletzungen, Wunden, Brüche?


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 01:20
Kerika schrieb:Sie wollte "ordentliche" Zähne haben, trotz "sündigen" mit was auch immer sie ihre Zähne so kaputt gemacht hat.
Das ist auch ein wichtiger Aspekt, finde ich. Nicht nur, dass es theoretisch Zahnärzte in ihrer Nähe gab. Sie ging auch hin! Sie wollte ordentliche Zähne haben.
Auch das spricht für einen ganz ordentlichen Lebensstandard - dass man aktiv etwas für die Gesundheit und das Aussehen tut.

Ich spinne den Gedanken mal weiter: Die Fraz war Asiatin. Sie kam aus einem halbwegs zivilisierten asiatischen Land. Oder sie kam aus einem armen asiatischen Land, gehörte dort aber zumindest zur gehobenen Schicht.

Sie reiste erst wenige Wochen vor ihrem Tod nach Deutschland ein (über den Frankfurter Flughafen?). Was wollte sie hier? Kam sie ganz ohne Kontakte nach Deutschland? Gab es keine hier lebenden Verwandten, keine Freunde, nicht wenigstens Geschäftspartner, die sie vermisst hätten? Niemanden, der sie in ihrem Heimatland vermisst hätte und der gewusst hätte, dass sie nach Deutschland reiste?

Folgende (vollkommen gewagte) Hypothese: Die Frau wuchs in den Bergen im Norden Thailands auf (wie sind dort die Isotopenverhältnisse?). Als junge Erwachsene suchte sie ihr Glück im Süden Thailands, z.B. in Pattaya - als Prostituierte. War zumindest damals nicht selten, dass Mädchen aus den nördlichen Bergregionen in die Küstenorte zogen, um auf solche Weise Geld zu verdienen - und vielleicht das ganz große Glück zu machen: einen Europäer heiraten zu können.
Ein solches "Glück" wiederfuhr auch unserer Frau: Ein Mann wollte sie heiraten, ein Deutscher. Auch das war damals nicht selten: dass deutsche Männer thailändische Frauen heirateten. Manche lotsten sie auch nur unter diesem Vorwand nach Deutschland, um sie in die Prostitution zu zwingen. Nun kam unsere Frau nach Deutschland - und nun gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Entweder ihr zukünftiger "Ehemann" stellte sich tatsächlich als Zuhälter heraus, sie wollte nicht - Ergebnis bekannt.
b) Der Mann meinte es ursprünglich zwar ernst, war von seinem "Import" dann aber bald sehr enttäuscht, die Frau war z.B. ganz und gar nicht so gefügig, wie er das von Asiatinnen erwartete, richtig reden konnte er auch nicht mit ihr, sie wurde ihm bald lästig - was sollte er bloß mit ihr tun??

Die Szenarien würden auf jeden Fall erklären, warum niemand nach ihr sucht.


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 02:14
Kennt sich jemand mit der Isotopenanalyse näher aus? Reichern sich auch die Rückstände der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl in den Zähnen an? Sollte die Frau im April 1986 in Polen oder Tschechien gelebt haben hat sie vermutlich eine andere Strahlendosis abbekommen wie in den Alpen. Sollte sie sich im April 1986 und danach in Asien aufgehalten haben so müsste das feststellbar sein. Das könnte die Zeitangaben etwas eingrenzen
tschernobyl-radioaktivitaet-dpa


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 02:19
So wie die Frau beschrieben wird spricht aber vieles, wenn nicht gar alles, gegen Südostasien (Vietnam, Thailand).
Größe: etwa 1,65 m, schlanke Statur, mittelbraune, gelockte Haare.
1,65m ist sehr groß für Südostasiatische Frauen, die Haare sind zu hell und gelockte Haare sieht man dazu in Südostasien oder Ostasien auch nicht.


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 02:22
@GrinningMouth
Es sei denn sie war ein "Mischling". Südostasiatische Gastarbeiterin im Ostblock wird dort von einem
Einheimischen schwanger. Als sie zurück geht nimmt sie das Kind mit.


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 03:20
@Menedemos
@EinElch

Zum Thema Zucker und Zustand der Zähne der Toten:
Ein Gerichtsmediziner hat mal gesagt, dass es sehr schwer sei, eine unbekannte Leiche asiatischer Herkunft, anhand des Gebisses und der Zahnarztunterlagen zu indentifizieren.
Der Grund dafür ist, es gibt einfach so gut wie keine Zahnarztunterlagen. Weil in diesen Ländern verhältnismässig wenig Zucker konsumiert wird, haben diese Menschen nicht so viele Löcher, die behandelt werden müssen.
Die Tote hat aber jede Menge (ich glaube 17?) Füllungen, von daher glaube ich nicht, dass sie in Asien aufgewachsen ist.


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 03:57
Mittlerweile ist das mit den Zähnen auch nicht mehr so. In meinem Dorf gibt es einige Kambodschanerinnen. Das erste was die machen wenn eine nach Deutschland heiratet ist zum Zahnarzt zu gehen. Coca Cola hat in Südostasien die Zähne genaus ruiniert wie bei uns


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 06:17
Zucker gibt es mittlerweile überall und ob ein gebiss gut erhalten bleibt hängt auch mit der Genetik zusammen.
Meine Patentante hat mit mitte 50 schon ein gebiss weil sie die Zähne ihres Vaters geerbt hat.
Und sie ist kaum süßigkeiten.
Ich denke das die Antwort auf die Identität der Frau tatsächlich bei dem damaligen behandelten Zahnarzt liegt.
Mann müsste nur herausfinden welche Zahnärzte zu dem Zeitpunkt auf diese weise die zähne behandelt haben.
Und dann muss man die damaligen Patientenakten durch lesen.


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 08:46
GrinningMouth schrieb:1,65m ist sehr groß für Südostasiatische Frauen, die Haare sind zu hell und gelockte Haare sieht man dazu in Südostasien oder Ostasien auch nicht.
Das ist zugegeben ein starkes Argument gegen meine Theorie.


melden

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 13:18
Menedemos schrieb:Das ist zugegeben ein starkes Argument gegen meine Theorie.
Ich glaube auch nicht das die Frau eine Asiaten war.


melden
Anzeige

Frauenleiche an der Autobahn gefunden 1988

08.03.2019 um 13:26
Kleinerose15 schrieb:Ich glaube auch nicht das die Frau eine Asiaten war.
Was spricht aus Deiner Sicht gegen eine Asiatin? Nur die Körpergröße?


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.616 Beiträge