Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

220 Beiträge, Schlüsselwörter: Christian Morgenstern

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

27.06.2019 um 09:17
kodama schrieb:Nein, das muss man schon aktiv einatmen, ein bereits tot ins Wasser geworfenes Opfer hat nie Wasser in der Lunge. Aber wie ich bereits schrieb kann ein im Süßwasser Ertrunkener ebenfalls kein Wasser mehr in der Lunge haben, wenn er lange genug nicht aufgefunden wird.
Davon rede ich doch die ganze Zeit: Wenn CM kein Wasser in der Lunge hatte, ist es im Grunde bewiesen, dass er schon tot war, bevor er im Wasser lag.


melden
Anzeige

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

27.06.2019 um 11:18
p-ros schrieb:Davon rede ich doch die ganze Zeit: Wenn CM kein Wasser in der Lunge hatte, ist es im Grunde bewiesen, dass er schon tot war, bevor er im Wasser lag.
Nein, das ist es eben nicht, wie ich bereits zweimal erklärt habe, da er in Süßwasser ertrunken ist und erst viel später aufgefunden wurde.
Das Wasser aus der Lunge diffundiert gemäß des Konzentrationsgefälles mit der Zeit aus der Lunge in umgebendes Gewebe.
In der Lunge ist dann kein Wasser obwohl dort mal welches war.


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

27.06.2019 um 17:06
Zum Zurücksetzen des Apple-Passworts: Man kann von einem anderen Gerät (PC, Tablet, anderes Smartphone) aus das Original-iPhone über "Wo ist mein iPhone?" orten. Dort gibt es auch die Option, das Passwort für die Apple-ID zurückzusetzen. Ich gehe davon aus, dass jemand, der da bereits um Christians Verschwinden wusste/sich Sorgen machte, versuchte, ihn über diese Funktion zu orten und darum den Versuch unternahm, sich in sein Profil einzuloggen.

Zu den WLAN-Logins - ich weiß nicht, ob das WLAN das Gerät loggt oder die zugehörige Nummer, evtl gab es ein Tablet oder Laptop mit zweiter SIM-Karte, welches eingeschaltet wurde (von der Familie?), um Hinweise zu finden. Wenn es die Gerätenummer ist, die das WLAN loggt, dann passt das natürlich nicht und es kann sich nur um einen Fehler handeln - am 7.2. war CM ja bereits inkl. Smartphone gefunden, ich gehe nicht davon aus, dass das Smartphone noch funktionstüchtig war und sich einloggen konnte. [edit: Da hab ich mich vertan, der zweite Login war am 7.1., nicht am 7.2. - sorry dafür.]


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

27.06.2019 um 18:30
Minderella schrieb:Zum Zurücksetzen des Apple-Passworts: Man kann von einem anderen Gerät (PC, Tablet, anderes Smartphone) aus das Original-iPhone über "Wo ist mein iPhone?" orten. Dort gibt es auch die Option, das Passwort für die Apple-ID zurückzusetzen. Ich gehe davon aus, dass jemand, der da bereits um Christians Verschwinden wusste/sich Sorgen machte, versuchte, ihn über diese Funktion zu orten und darum den Versuch unternahm, sich in sein Profil einzuloggen.
Für denjenigen wäre es aber mittlerweile überfällig, sich bei der Polizei zu melden, wenn er/sie/es nur aus reiner Sorge versucht hätte. Offenbar ist das bisher nicht geschehen oder diese Info wird zurückgehalten.
Minderella schrieb:Zu den WLAN-Logins - ich weiß nicht, ob das WLAN das Gerät loggt oder die zugehörige Nummer, evtl gab es ein Tablet oder Laptop mit zweiter SIM-Karte, welches eingeschaltet wurde (von der Familie?), um Hinweise zu finden.
Wie gesagt, soweit mir bekannt ist, enthalten die WLAN-Protokolle nur die MAC-Adresse, IP-Adresse und den vom Gerät selbst übermittelten Gerätenamen, aber keine Telefonnummern oder ähnliches. Für einen WLAN-Router sieht ein angemeldetes Smartphone genauso aus wie ein Laptop, ein Smart-TV oder irgend ein anderer Gerätetyp. Ein WLAN-Router ist IMHO nicht in der Lage, eine Telefonnummer aus der SIM-Karte eines eingeloggten Telefons zu ermitteln.

Ich gehe nach wie vor davon aus, dass von den Ermittlern mittlerweile alle potentiellen Fehlerquellen eruiert wurden, die zu diesen ominösen Logins hätten führen können.


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 09:29
bikini-apoll schrieb:Wie gesagt, soweit mir bekannt ist, enthalten die WLAN-Protokolle nur die MAC-Adresse, IP-Adresse und den vom Gerät selbst übermittelten Gerätenamen, aber keine Telefonnummern oder ähnliches. Für einen WLAN-Router sieht ein angemeldetes Smartphone genauso aus wie ein Laptop, ein Smart-TV oder irgend ein anderer Gerätetyp. Ein WLAN-Router ist IMHO nicht in der Lage, eine Telefonnummer aus der SIM-Karte eines eingeloggten Telefons zu ermitteln.
In der Regel hat jedes WLAN-fähige Gerät (Handy, Laptop, Tablet, Smart-TV, etc.) entweder einen vom Nutzer selbstgewählten "Namen" oder einen zufällig generierten Code - meist eine willkürliche Buchstaben-Zahlen-Kombination.
Und über diese Information kann man das jeweilige Gerät identifizieren.
Alles natürlich unter der Voraussetzung, dass das jeweilige Gerät vorhanden ist oder zumindest der Schlüssel, unter dem sich das Handy einloggt. Oder ganz platt gesagt: Haste den Schlüssel haste die Nummer.

Und da - korrigiert mich, wenn ich da was durcheinander bringe - CM erst Wochen später nach seinem Verschwinden im Fluss gefunden wurde, wäre es möglich, dass Person X ihm das Handy abgenommen hat, seine Eltern besucht hat. Dort hat sich das Handy (unbemerkt) ins heimische WLAN eingeloggt.
Da diese Person X (sehr wahrscheinlich) versucht hat, CMs Apple-Account zurückzusetzen (was gescheitert ist), hat er Handy mit CM in den Fluss geworfen.


melden
user0814
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 11:00
p-ros schrieb:Und da - korrigiert mich, wenn ich da was durcheinander bringe - CM erst Wochen später nach seinem Verschwinden im Fluss gefunden wurde, wäre es möglich, dass Person X ihm das Handy abgenommen hat, seine Eltern besucht hat. Dort hat sich das Handy (unbemerkt) ins heimische WLAN eingeloggt.
Da diese Person X (sehr wahrscheinlich) versucht hat, CMs Apple-Account zurückzusetzen (was gescheitert ist), hat er Handy mit CM in den Fluss geworfen.
Diesen Ablauf hatte ich auch für möglich.
Das hieße aber dann dass die Person X zum Bekanntenkreis von Christian gehören würde. Oder würde eine komplett fremde Person bei den,Eltern aufschlagen (um vllt zu Kondolieren ?)
Und wo war die Leiche von CM ab seinem vermisst werden ? Sie wurde doch erst später in den Fluss verbracht oder habe ich einen Denkfehler ?
Noch was: wer depressiv ist und sich umbringen will, der ist mMn nicht 1 Tg. vorher in der Lage fast nonstop an Aktivitäten teilzunehmen wie LAN-Party, Silvester Party. Da haben Depressive kein Interesse daran.
Wäre es möglich dass er sich zu Silvester eine besondere Droge eingebaut hat, was dann schief gegangen ist. Ich denke da an (auch psychedelische Zeug) wie die neuen
"Smart"-Drugs oder Badesalze ? Drogengebraucher auch kleine Kiffer wollen zu Silvester was Besonderes.
Gibt es einen Tox. Report ??


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 11:15
user0814 schrieb:Das hieße aber dann dass die Person X zum Bekanntenkreis von Christian gehören würde. Oder würde eine komplett fremde Person bei den,Eltern aufschlagen (um vllt zu Kondolieren ?)
Eine komplett fremde Person kann es natürlich nicht sein. Aber sie sollte zumindest CM gekannt haben und wissen, wo er wohnt. Ob die Eltern ihn kannten, ist mal dahin gestellt. Vielleicht ist dieser Person X in Abwesenheit der Eltern in das Haus gegangen - mit CMs Haustür-Schlüssel. Person X ging davon aus, dass CM das Apple-Passwort im Browser gespeichert hat. Das war dann aber nicht der Fall und er hat versucht, dass Passwort zurückzusetzen, was nicht geklappt hat. Person X wusste irgendwo her, dass CM Nachrichten auf dem Handy/im Email-Postfach hatte, die Person X belasten könnten und die mussten halt weg.
Als er dann gemerkt hat, dass es nicht klappt, ging diese Person X davon aus, sie wären zerstört, wenn er das Handy ins Wasser schmeißt.
user0814 schrieb:Gibt es einen Tox. Report ??
Ich meine hier gelesen zu haben, dass es einen solchen Test gab, der aber negativ ausgefallen ist. Zumindest was Drogen betrifft. Ich werfe jetzt mal "KO-Tropfen" in die Runde. Die werden vom Körper wohl nach ein paar Stunden abgebaut und sich dann nicht mehr nachzuweisen.


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 17:47
p-ros schrieb:Und da - korrigiert mich, wenn ich da was durcheinander bringe - CM erst Wochen später nach seinem Verschwinden im Fluss gefunden wurde, wäre es möglich, dass Person X ihm das Handy abgenommen hat, seine Eltern besucht hat. Dort hat sich das Handy (unbemerkt) ins heimische WLAN eingeloggt.
Da diese Person X (sehr wahrscheinlich) versucht hat, CMs Apple-Account zurückzusetzen (was gescheitert ist), hat er Handy mit CM in den Fluss geworfen.
Das ist doch Humbug.
Entweder hätte die Leiche zwischengelagert werden müssen, oder der hypothetische Täter hätte die Mulde abgesucht, die Leiche gefunden und das Handy C.M. wieder in die Tasche gesteckt.
Beides wäre schon sehr ungewöhnlich.

Warum müssen einige User hier im Forum aus Unglücksfällen und Suiziden immer Verbrechen konstruieren?
Seid ihr euch echt für nichts zu schade, wenn es um ein wenig mehr Nervenkitzel geht?
Ich verstehe es nicht.


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 18:09
kodama schrieb:Das ist doch Humbug.
Entweder hätte die Leiche zwischengelagert werden müssen, oder der hypothetische Täter hätte die Mulde abgesucht, die Leiche gefunden und das Handy C.M. wieder in die Tasche gesteckt.
Beides wäre schon sehr ungewöhnlich.
Das ist kein Humbug! Ich halte es sogar wahrscheinlicher, dass CM getötet, irgendwo aufbewahrt wurde und später dort abgelegt bzw. in den Fluss geworfen wurde.
kodama schrieb:Warum müssen einige User hier im Forum aus Unglücksfällen und Suiziden immer Verbrechen konstruieren?
Seid ihr euch echt für nichts zu schade, wenn es um ein wenig mehr Nervenkitzel geht?
Ich verstehe es nicht.
Hast du nix besseres zu tun als die Leute hier zu beleidigen???


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 18:36
p-ros schrieb:Das ist kein Humbug! Ich halte es sogar wahrscheinlicher, dass CM getötet, irgendwo aufbewahrt wurde und später dort abgelegt bzw. in den Fluss geworfen wurde.
Klar, den hatte wer im Kühlschrank und ist dann noch zu den Eltern marschiert um sich ins W-lan einzuloggen.
Das hälst du wirklich für wahrscheinlich?
Echt?
Dass ein drogenabhängiger junger Mann Suizid begeht ist für dich unwahrscheinlicher?
Ahso.
p-ros schrieb:Hast du nix besseres zu tun als die Leute hier zu beleidigen???
Zeig mir eine einzige Beleidigung, die ich bis hierhin hier gepostet hab. Die gibt es bisher nicht.
Offenbar empfindest du Kritik als beleidigend, dafür kann ich nichts und es spricht auch nicht für deine Argumente.

Und jetzt bin ich hier raus, wie in vielen Threads geht es hier nicht um den Fall, sondern darum wer die krassere Tat konstruiert.
Aber was anderes kann man wohl von Leuten nicht erwarten, denen man dreimal Diffusion bzw. Osmose erklären muss. In der Schule in Bio immer gefehlt? (Das war jetzt etwas unsachlich bis beleidigend, in der Tat.)


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 19:05
kodama schrieb:Klar, den hatte wer im Kühlschrank und ist dann noch zu den Eltern marschiert um sich ins W-lan einzuloggen.
Das hälst du wirklich für wahrscheinlich?
Echt?
Dass ein drogenabhängiger junger Mann Suizid begeht ist für dich unwahrscheinlicher?
Ahso.
Man loggt sich auch bereits vor dem Haus ins WLAN ein und muß demnach nicht ins Haus und deine Ausdrucksweise suggeriert, dass cm hardcore auf Drogen war. Es ist jedoch nur von Gras die Rede und Konsumenten sind alles andere als die typischen Drogenabhängigen, die völlig durch sind. Das Studenten und andere junge Menschen kiffen, ist absolut nichts ungewöhnliches.

Wenn er Suizid begangen hat, wieso wurde dann sein Account versucht zurück zu setzen und sein Handy im WLAN registriert? Und das alles nach seinem verschwinden?
kodama schrieb:Und jetzt bin ich hier raus, wie in vielen Threads geht es hier nicht um den Fall, sondern darum wer die krassere Tat konstruiert.
Aber was anderes kann man wohl von Leuten nicht erwarten, denen man dreimal Diffusion bzw. Osmose erklären muss. In der Schule in Bio immer gefehlt? (Das war jetzt etwas unsachlich bis beleidigend, in der Tat.)
Anscheinend muß man dir auch einiges erklären, sonst würdest du nicht solche "Weisheiten" verbreiten


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 19:24
Mich würde interessieren, wie lange das Handy laut Routerlogbuch mit dem W-Lan am 2. und 7. verbunden war.
Diese Sache ist für mich das Einzige, das tatsächlich gegen einen Suizid sprechen würde.
Die MAC Adresse ist ja im Grunde soetwas wie ein kleiner Fingerabdruck des WLAN fähigen Geräts. Ob der Router fälschlicherweise 2 Mal einen Login verzeichnet, kann ich mir nicht vorstellen.
Eher, dass ggf die Polizei CM eine falsche MAC Adresse zugeordnet hat und es sich gar nicht um CMs Handy gehandelt hat.

Die Veranlassung, das Passwort des Apple-Kontos zurückzusetzen, lässt sich von jedem Browser tätigen.
Ich kenne das vom Google Konto, dass schon beim Versuch des Zugriffs von einem nicht bekannten Gerät eine Email an mich gesendet wird, mit IP Adresse von der der Zugriff versucht wurde. (Über die IP ließe sich auf jeden Fall schon mal der Standort ermitteln).
In meinen E-Mails steht der Standort aber auch schon immer dabei und befindet sich oft im Ausland. Da handelt es sich aber sehr wahrscheinlich um Internetkriminalität, bei der mittels Software willkürlich versucht wird, Zugänge zu hacken.
Bei Apple-Konten ist das sehr wahrscheinlich auch nicht unüblich, zumal dort noch Guthaben abgelegt wird. Also I Tunes Guthaben.

Worauf ich hinaus will: eventuell hat Niemand gezielt versucht an CMs Konto zu kommen sondern er war Opfer eines Versuchs wie oben beschrieben.


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 21:58
Also mir ist das in ca 20 Jahren Internet einmal passiert, dass eine IP aus Russland auf meinen Google Account zugreifen wollte. Das wäre im Falle von cm dann doch ein riesen Zufall, oder nicht?


melden
user0814
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 22:24
kodama schrieb:Dass ein drogenabhängiger junger Mann Suizid begeht ist für dich unwahrscheinlicher?
Das ist nicht dein Ernst einen kleinen studentischen Gras-Raucher als "Drogenabhängigen" zu bezeichnen 🤯 ??
Wie würdest du dann echte Drogenabhänge, echte Junkies, die auf Crack und Shore sind, bezeichnen. Lebende Tote, Endzeit-Zombies ??? Da stimmt wohl was in deiner Relation nicht - trotz Kenntnisse über Diffusion/Osmose 😝.

Wie ich schon schrieb... wenn es doch Suizid war dann ist ihm dieser Weltschmerz sehr akut u. spontan befallen. Denn am Tag vorher hatte er keine suizidalen Auffälligkeiten/Verhaltensweisen wenn er noch Lust hatte auf Spass mit seinen Buddies.

Ich würde auf einen Substanzen Unfall tippen.
Nur leider gibt das die Tox. nicht her.


melden
user0814
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

29.06.2019 um 22:41
Ach so...
user0814 schrieb:Ich würde auf einen Substanzen Unfall tippen.
Ich meinte hiermit einen Substanzen Unfall zum Nachteil von Christian M., den sich ein Dritter zu Nutze machte, in dem er CM iwas ins Getränk droppte oder ihm eine Droge andrehte die Christian nicht handeln konnte.


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

01.07.2019 um 11:51
lovestar schrieb:Also mir ist das in ca 20 Jahren Internet einmal passiert, dass eine IP aus Russland auf meinen Google Account zugreifen wollte. Das wäre im Falle von cm dann doch ein riesen Zufall, oder nicht?
Ich gebe zu, dass es schon ein Zufall wäre, dennoch ist es nicht ganz auszuschließen.
Ich weiß jetzt leider nicht mehr genau, wer diesen Zugriff ermittelt bzw. festgestellt hat. Polizei oder Familie?
Wie dem auch sei, scheint diesem Zugriff nicht allzu viel Aufmerksamkeit geschenkt wurden zu sein.
Fest steht ja anscheinend, dass er nicht mobil über CMs Handy stattgefunden hat.

Was kann man denn eigentlich genau machen, wenn man den Zugriff zu einem Apple-Konto hat? Oder anders gefragt: Was hätte ein vermeintlicher Täter damit machen wollen?


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

01.07.2019 um 12:08
jule78 schrieb:Was kann man denn eigentlich genau machen, wenn man den Zugriff zu einem Apple-Konto hat? Oder anders gefragt: Was hätte ein vermeintlicher Täter damit machen wollen?
Könnte es sein, dass er selbst versucht hat, seinen Apple Account zu löschen, aber eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ihn daran gehindert hat, weil er das (zweite) Gerät mit dem Bestätigungscode nicht bei sich hatte?

https://support.apple.com/de-de/HT204915

Mit einer Löschung verschwindet im Grunde genommen alles, was man mit dem Apple Account getätigt und in der Apple Cloud anstatt auf dem I-Phone gesichert hat (bzw. es wird dem Zugriff entzogen, wenn man ein neues Passwort erstellt, weil das andere jemandem bekannt sein könnte). Nachrichten, Fotos, Dokumente, Mails.


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

01.07.2019 um 13:01
jule78 schrieb:Ich gebe zu, dass es schon ein Zufall wäre, dennoch ist es nicht ganz auszuschließen.
Ich weiß jetzt leider nicht mehr genau, wer diesen Zugriff ermittelt bzw. festgestellt hat. Polizei oder Familie?
Die Polizei, und zwar schon im Januar, noch vor dem Auffinden der Leiche.
jule78 schrieb:Wie dem auch sei, scheint diesem Zugriff nicht allzu viel Aufmerksamkeit geschenkt wurden zu sein.
Fest steht ja anscheinend, dass er nicht mobil über CMs Handy stattgefunden hat.
Das steht meines Wissens nach nicht fest bzw. ist nicht öffentlich gemacht worden.
Dido schrieb:Könnte es sein, dass er selbst versucht hat, seinen Apple Account zu löschen, aber eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ihn daran gehindert hat, weil er das (zweite) Gerät mit dem Bestätigungscode nicht bei sich hatte?
Das ist durchaus ein denkbares Szenario, wobei von einem Löschen des Kontos übrigens nie die Rede war, sondern nur von einem Zurücksetzen des Passworts, um Zugriff auf das Konto zu erlangen.


melden

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

01.07.2019 um 13:25
bikini-apoll schrieb:jule78 schrieb:
Wie dem auch sei, scheint diesem Zugriff nicht allzu viel Aufmerksamkeit geschenkt wurden zu sein.
Fest steht ja anscheinend, dass er nicht mobil über CMs Handy stattgefunden hat.

Das steht meines Wissens nach nicht fest bzw. ist nicht öffentlich gemacht worden.
Mobil denke ich, steht schon fest. Nach dem Verbindungsnachweis zufolge, war die letzte Verbindung vor 10 Uhr.

https://mobil.stern.de/panorama/gesellschaft/leisnig--christians-eltern-quaelt-die-frage--wie-ihr-sohn-ums-leben-kam-872...

Auf der Rechnung zu Christians Handy entdeckt der Vater, dass es am 1. Januar noch bis 7.32 Uhr eine Datenverbindung gegeben hat. Das heißt, das Handy hatte bis etwa um diese Uhrzeit eine funktionierende Internetverbindung über den Mobilfunkanbieter und kann nicht auf dem Grund der Mulde gelegen haben.


melden
Anzeige

Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig

01.07.2019 um 13:34
Ich weiß jetzt nicht, ob mein folgender Ansatz schon diskutiert wurde:


Vielleicht wurde CM an Sylvester/Neujahr entführt und irgendwo gefangen gehalten. CM hatte ja irgendwelche Nachrichten auf dem Handy, in denen über irgendwelche Drogen gesprochen wurde.
CM hatte irgendwelche Informationen über irgendeine - nennen wir sie mal "Person Y" - kriminelle Gestalt.
CM hat dann entweder nichts sagen können oder wollen. Auf jeden Fall waren der/die Entführer mit seinem Schweigen nicht einverstanden.

CMs Leiche wurde doch erst so 6 - 7 Wochen später im Fluss entdeckt. Da machen drei, vier Tage länger oder kürzer keinen sehr großen Unterschied.

Ich wüsste jetzt natürlich gerne eure Meinung zu dieser These.


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt