Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

527 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Krankenhaus, Rollstuhl

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:05
DerDoctor11
schrieb:
Welche Probleme sollen die den gehabt haben?
Jeder in Deutschland muss eine Krankenversicherung haben.
Eine entsprechende Gesetzesänderung gibt es erst seit 2007/2009. Entspricht aber halt nicht der Realität, dass nun alle auch wirklich eine haben.

https://www.krankenkassenzentrale.de/wiki/krankenversicherungspflicht
Pfollvosten
schrieb:
Welches Gesetz regelt das?
Das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG), hier zu den Privatversicherten: § 193 III VVG


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:06
Eossoe
schrieb:
Viel fällt mir dazu nicht ein:
Der (Ehe)mann war schlicht überfordert mit der Situation.
Das er sie loswerden wollte glaube ich nicht. Auf den Fotos hat die Frau sogar eine Jacke an, das spricht doch eher dafür, dass sie sogar da noch "umsorgt" wurde.
Eossoe
schrieb:
Wenigstens hätte man das Gesicht der Vorausgegangenen Waschen und ihr den Mund schließen können
Totenstarre, da hätte man die Muskeln "brechen" müssen. Ist mir leider bei meinem ersten Toten auch passiert, einfach die Mullbinde vergessen, das sieht dann weniger toll für die Angehörigen aus.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:10
Habe vorher schon mal den Beitrag eingestellt zwecks aufgeschnittenem Ärmel und dem fehlenden unterarm bzw.der Hand.würde gerne eure Meinung dazu hören ob das tatsächlich sein könnte oder ich mich da jetzt täusche?


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:12
waidler
schrieb:
Habe vorher schon mal den Beitrag eingestellt zwecks aufgeschnittenem Ärmel und dem fehlenden unterarm bzw.der Hand.würde gerne eure Meinung dazu hören ob das tatsächlich sein könnte oder ich mich da jetzt täusche?
Ich glaube nicht das der Frau ein Unterarm fehlt sonst hätte man es im Artikel erwähnt.
Das wäre immerhin ein sehr gutes Erkennungs Merkmal um die Identität herauszufinden.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:13
waidler
schrieb:
Habe vorher schon mal den Beitrag eingestellt zwecks aufgeschnittenem Ärmel und dem fehlenden unterarm bzw.der Hand.würde gerne eure Meinung dazu hören ob das tatsächlich sein könnte oder ich mich da jetzt täusche?
Der Ärmel der Jacke ist aufgeschnitten, ob da die Hand fehlt kann man nicht sehen. Meines Erachtens wird die Hand vom Ärmel nur verdeckt.

Der Ärmel könnte auch wegen der Totenstarre aufgeschnitten worden sein.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:13
waidler
schrieb:
fehlenden unterarm bzw.der Hand
Wenn man genau hinschaut, dann lässt sich da ein Finger erkennen.
Die Jacke scheint groß zu sein so dass die Hand darin verschwindet


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:15
Ja.kann natürlich auch sein aber der Arm an sich kommt mir schon kurz vor.aber kann auch täuschen,stimmt schon.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:18
MissGreen
schrieb:
Totenstarre, da hätte man die Muskeln "brechen" müssen. Ist mir leider bei meinem ersten Toten auch passiert, einfach die Mullbinde vergessen, das sieht dann weniger toll für die Angehörigen aus.
Ist mir bewusst, dass es Totenstarre gibt, ich bin aus der Pflege. Die Totenstarre löst sich allerdings auch nach einiger Zeit wieder und die Muskeln werden weich. Das kann man abwarten, meine Meinung, auch wenn mein ehemaliges Klinikum alles andere als "toll" war, das wurde bei unbekannten Verstorbenen wenigstens gemacht.
Minimum hätte man das Blut im Gesicht wegwaschen und einen anderen Winkel für das Foto wählen können, zudem im Liegen Menschen sowieso anders aussehen.

Gerade aber die Kleidung, die ja als selbstgenäht angegeben wird, scheint doch ein probates Wiedererkennungsmerkmal zu sein, neben dem mit grünen Samt bezogenen Sitz- und Stützkissen des Rollstuhls.
waidler
schrieb:
aber der Arm an sich kommt mir schon kurz vor
Mir persönlich kommt es, neben der Totenstarre, so vor, als hätte die Frau ziemlich ausgeprägte Kontrakturen Hand- und Fingergelenken gehabt, ggf. auch im Arm...die Haltung der Hand und gerade der Finger lässt ziemlich deutlich darauf schließen. Ggf. hatte sie sogar irgendwann mal einen Schlaganfall.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:21
Eossoe
schrieb:
Ist mir bewusst, dass es Totenstarre gibt, ich bin aus der Pflege. Die Totenstarre löst sich allerdings auch nach einiger Zeit wieder und die Muskeln werden weich
Mh, ca nach 48 Stunden. Die Frau ist jetzt schon einen Tag (also 24 Stunden tot). Dann nochmal.so lamge zu warten kommt nicht so gut. Dann sieht es ja noch schlimmer aus.
Eossoe
schrieb:
Minimum hätte man das Blut im Gesicht wegwaschen und einen anderen Winkel für das Foto wählen können, zudem im Liegen Menschen sowieso anders aussehen.
Da gebe ich dir recht. Das sieht echt nicht gut aus und hätte man anders regeln können.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:35
Es gibt die Pflicht, sich kranken zu versichern.
Viele Menschen sind es dennoch nicht, weil sie es sich nicht leisten können.
Im Falle einer notwendigen Krankenbehandlung werden Beiträge rückwirkend eingefordert.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:35
Ich frage mich, wie man die Frau unauffällig transportiert haben kann?

Wenn der Tod bereits am Vortag eingetreten ist, wie beschrieben, dann war die Totenstarre doch schon ausgeprägt; das Foto lässt ja darauf schließen, dass sie im Liegen verstorben ist.
Das muss doch aufgefallen sein, wenn man eine "steife" Person in einem Rollstuhl transportiert.

Der "Ehemann" müsste doch sicherlich von einer Überwachungskamera gefilmt worden sein, mindestens im Eingangsbereich...Da sind die Kliniken heute doch schon gut ausgerüstet .

An sich wirkt die Frau auf dem Foto schon gepflegt. Pflegefälle, die man einfach liegen lässt, sehen meistens anders aus...Sie wirkt nicht so, sondern jemand hat sich anscheinend um sie gekümmert. Minimum hat er sie angezogen, ganz gleich, ob selbstgeschneidert oder nicht, hat sie eine Hose an, ggf. sogar eine Strumpfhose, wie ich das erkennen kann, eine Bluse und eine Jacke.
Das Foto ist zwar nicht gut, aber die Kleidung ist auch nicht dreckig, das heißt mindestens gewaschen.

Ich hoffe sehr, dass die Zugehörigen hier gefunden werden...dass die Frau nicht als "unbekannte Tote" irgendwo anonym beerdigt wird. Sowas finde ich immer sehr bedrückend.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:40
Eossoe
schrieb:
Der "Ehemann" müsste doch sicherlich von einer Überwachungskamera gefilmt worden sein, mindestens im Eingangsbereich...Da sind die Kliniken heute doch schon gut ausgerüstet .
Davon gehe ich auch aus, dass der Begleiter gefilmt wurde.
Allerdings werden seine Bilder mMn aus Gründen des Persönlichkeitsrechts nicht veröffentlicht.
Ob sie später noch veröffentlicht werden ist eine andere Sache.
Zunächst einmal wird versucht werden, die Identität der Frau auf diesem Weg zu klären.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:43
Kreuzbergerin
schrieb:
Allerdings werden seine Bilder mMn aus Gründen des Persönlichkeitsrechts nicht veröffentlicht.
Naja das widerspricht ja dann auch der Veröffentlichung des Bildes der Toten.
Aber wenn man keinerlei Angaben zu den Personen hat dann darf man auch die Bilder veröffentlichen

Edit:
Hätte es Aufnahmen vom "Ehemann" gegeben dann hätte man diese bestimmt auch veröffentlicht


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:46
Cherokeerose
schrieb:
Hätte es Aufnahmen vom "Ehemann" gegeben dann hätte man diese bestimmt auch veröffentlicht
Bisher konnte ich leider überhaupt keine Angaben zu dem 'Ehe'mann gefunden. Woraus schliesst man überhaupt, dass es der Ehemann ist?


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:48
Wenn der Tod der Dame nicht dokumentiert wird, wird die Rente weiter gezahlt.
Vielleicht ist der Mann darum unbekannt verschwunden
und er hat darum darauf geachtet, dass sie keine Papiere bei sich hat?

Vielleicht kam für ihn nicht in Frage, die Leiche zu verbergen.
Solche Fälle sind ja schon häufig vorgekommen.
Ich könnte mir vorstellen, dass der Mann (Ehemann, Lebenspartner oder Sohn. Das weiss man ja nicht)
auf ihre Rente angewiesen ist,- aber sie unbedingt bestattet wissen wollte.

Die Kleidung sieht aus, als hätte die Dame lange abgeschottet gelebt.
Wenn das so ist- und schon lange-
wird kein Nachbarn sie vermissen.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 16:58
MissGreen
schrieb:
Woraus schliesst man überhaupt, dass es der Ehemann ist?
Das frage ich mich auch es könnte auch der Sohn gewesen sein oder sonst wär.
Und was ich mich auch frage wie kam er in Zeiten von corna ins krankenhaus rein.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 17:13
Kleidung und Rollstuhl wirken auf mich, wenn schon selbst hergestellt, ziemlich professionell.
Insbesondere die Kleidung wirkt auf mich fast ein wenig "drüber". Im ersten Moment dachte ich bei beidem an Theater-Requisiten. Das passt dann auch zu professionell selbstgenäht.
Den Rest finde ich ebenfalls mysteriös und kann mir dazu noch keine Meinung bilden.


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 17:18
@DerDoctor11
"Wen das Gesundheitssystem ausschließt

Ärzte der Welt schätzt, dass in Deutschland bis zu 300.000 Menschen keine Krankenversicherung haben und insgesamt zwei Millionen Menschen einen erschwerten Zugang zum Gesundheitssystem. Betroffen sind Selbstständige, Arbeitssuchende, Obdachlose. Nach dem GKV-Versichertenentlastungsgesetz können beispielsweise Beitragsrückstände oder der Verlust einer Meldeadresse zum Ausschluss aus der Krankenversicherung führen.

Auch Bürger aus anderen EU-Staaten, die in Deutschland leben, können betroffen sein. Entweder weil sie keine Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) besitzen, oder weil diese nicht in allen Praxen akzeptiert wird. Wenn sie in ihrem Heimatland keine Krankenversicherung haben und in Deutschland arbeitssuchend sind, fallen sie unter bestimmten Voraussetzungen unter das Leistungsausschlussgesetz. Innerhalb von zwei Jahren können sie nach diesem Gesetz nur für maximal einen Monat sogenannte Überbrückungsleistungen beantragen, zu denen auch eine medizinische Versorgung gehört. Menschen die im Asylverfahren sind oder eine Duldung besitzen, haben ebenfalls nur eingeschränkten Zugang zum Gesundheitssystem. So besteht nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bei akuten Erkrankungen und Schmerzzuständen sowie bei Schwangerschaft und Geburt nur in den ersten 18 Monaten ein Anspruch auf Kostenübernahme für reduzierte medizinische Leistungen. Darüber hinausgehende Leistungen müssen beantragt werden. "

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/leben-ohne-krankenversicherung,RonruNV 21.01.2020


Kleidung und Rollstuhl passen in den südöstlichen bzw. östlichen europäischen Kulturkreis. Frau hat laut Polizei die letzten Monate nur gelegen bzw. gesessen und war stark untergewichtig. Wie schon von einem anderen Schreiber vermutet, wird ihr jetzt ein menschenwürdiges Begräbnis ermöglicht, ohne ihre Angehörigen zu gefährden. RIP


melden

Tote Frau im Krankenhaus abgegeben

13.05.2020 um 17:22
Er sagte seibe frau hätte atemnot deswegen geht man vom ehemann aus was nicht unbedingt sein muss

Könnten das im gesicht auch totenflecken sein? Und keine Verletzung?


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt