Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

471 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Atemnot, Kita, Greta, Dreijährige, Betreuerin

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 15:36
Boho
schrieb:
Wie man gerade bei dem Vorfall des in den USA bei einem Polizeieingriff verstorbenen George Floyd beobachten mußte....
Genau in diesem Fall sind alle Faktoren aufeinander getroffen. Einer hat mit dem Knie am als die carotis Pulse abgedrückt zusätzlich gab es einen massiven Druck auf Den Brust und Bauch Raum weil weitere Beamte mit ihrem Gewicht auf dem Menschen knieten

Bei der kleinen greta reicht da schon einen Person aus weil ein Kind kleiner und leichter ist und ja auch keine Gegenwehr leisten kann


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 15:51
Kreuzbergerin
schrieb:
Zu einem Interview gehören mindestens zwei Parteien: die Seite, die interviewt und die Personen, die interviewt werden.
Wenn sich alle Eltern der betroffenen Kinder, an die Bitte der Ermittler, dass es keine Interviews geben sollte, gehalten hätten, würde es auch kein Interview geben.
DavinaJ
schrieb:
Naja der Vater hat es ja anscheinend schon gewünscht, gezwungen wurde ja keiner.
Es sollte allgemein bekannt sein, mit welchen Methoden die Bild arbeitet, um den Voyeurismus des Volkes zu bedienen. Funktioniert ja auch leider immer wieder. Seltsam, dass ausgerechnet bei dem Blatt ein Interview zu finden ist. Wundert mich aber kein bisschen. Die kennen kein Pardon und setzen einen ziemlich unter Druck. Nach dem Motto: "Entweder Du redest freiwillig, oder wir denken uns was aus.". Letzteres muss dann nicht unbedingt vorteilhaft für die Beteiligten ausgehen.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 15:53
RomyS
schrieb:
DavinaJ schrieb:
Interview mi einem betroffenen Vater, wessen Tochter mit verdächtigen blauen Flecken aus der Kita heimkam:
Toll, die Bild wieder. In der PK gestern wurde ausdrücklich betont, dass Interviews mit anderen Eltern nicht erwünscht sind. Ich wusste, dass die Bild sich nicht dran hält.

Daher schaue ich mir das auch nicht an. Und ich finde, man sollte es auch nicht weiter verbreiten.
..also ich habe das in der Pressekonferenz aber so verstanden, dass es nicht darum geht, dass keine Medien die Eltern kontaktieren sollen (wo die Eltern ja auch entsprechend entscheiden, ob sie es wollen oder nicht) sondern Privatleute...Es klang für mich eher so, nach dem Motto, dass es mit Sicherheit natürlich viele Menschen aufwühlt, aber wohl einige private Leute meinen, die Eltern kontaktieren oder ansprechen zu müssen. Selbst wenn es Beileidsbekundungen sind, das eben wünschen die Eltern nicht und es hörte sich für mich schon fast so an, als ob es da schon konkrete Situationen gab. Leider gibt es ja immer wieder Menschen, die auf der einen Seite mitteilen, wie schlimm alles ist, wie sehr ihnen die Opfer leid tun, dann aber wiederum scheint die Neugier wichtiger zu sein und man versucht, die Leute auszufragen, bzw. manche werden dann distanzlos.
Ich würde gar nicht auf die Idee kommen, die Eltern anzusprechen, nur wenn man sich kennt und wenn die Eltern selbst Kontakt suchen, dann. Aber es ist ja hart genug, was die alles verarbeiten müssen.

Ich verstehe aber auch nicht, wieso man diese Probleme nicht ernster genommen hat. Die Eltern haben reagiert, völlig richtig, der Vater erzählte ja, dass andere Eltern auch Probleme hatten und die Sache mit dem Jungen. Ich komme da nicht mehr ganz klar, war das in der gleichen Kita, wie dieses Mädchen, wo der Vater dazu sich geäußert hat? Dann hätte es ja innerhalb kurzer Zeit und innerhalb der gleichen Gruppe, mit der gleichen Erzieherin Probleme gegeben. Wer von den Fachleuten kann hier sagen, inwieweit man als Kollege-in....da skeptisch geworden wäre und was dann der nächste Schritt gewesen wäre?
Gibt es nicht sowas wie Psychologen, die ggf. bei ungeklärten Fällen, vor allem wenn die Kinder nicht drüber reden oder reden wollen, dann einfach sicherheitshalber mal mit den Kindern sprechen können?
Sorry, aber ich kenne mich halt in dem Bereich nicht aus. Gibt ja auch Schulpsychologen und ich finde es unbefriedigend für die Eltern auch, dass diese sich korrekt deswegen auch fairer Weise direkt an die Erzieherinnen wenden und nicht direkt zum Jugendamt gehen, dann aber scheinbar im Unklaren gelassen werden und es hörte sich zumindest für mich so an, als ob man das Problem mit den blauen Flecken nicht ernst genug genommen habe...Gerade da wäre meiner Überlegung nach doch ein Psychologe sinnvoll, das hätte man doch den Eltern anbieten können, ohne großen Aufwand. Das Schlimme ist ja auch, dass die Eltern oft einfach auf die Kitas angewiesen sind, weil sie arbeiten und dann sollten sie ohne Angst zur Arbeit gehen können..


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 15:54
Szuka
schrieb:
..also ich habe das in der Pressekonferenz aber so verstanden, dass es nicht darum geht, dass keine Medien die Eltern kontaktieren sollen (wo die Eltern ja auch entsprechend entscheiden, ob sie es wollen oder nicht) sondern Privatleute...
Pressekonferenzen sind in erster Linie für die Presse da und nicht für Privatleute. Und ich habe das ausdrücklich so verstanden, dass der Hinweis an die Presse gerichtet war.

Privatleute würden doch da normalerweise gar nicht hingehen bzw. woher sollen diese wissen, wo sie anfragen sollen?


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 16:03
Ich hatte die PK so verstanden, dass die Presse gebeten wurde, die betroffenen Familien nicht zu kontaktieren. Ich kann mir aber gut vorstellen, das der Vater aus dem B....-Interview selbst den Kontakt gesucht hat, um klar zu stellen, dass einige Eltern sehr wohl die Verantwortlichen informiert haben.
Wäre meine Familie betroffen, ganz ehrlich, ich würde das genauso machen! Ich bin kein B .... Konsument und medienkritisch, aber es ist nun mal das Medium, mit dem man die meisten Menschen erreicht, deswegen würde ich, in dieser Situation, auch ein Interview anbieten. (Ich vermute mal/hoffe , dass der Vater den Kontakt gesucht hat!)

Im Übrigen finde ich das Interview seitens des Vaters sehr sachlich und er wirkt auf mich auch authentisch und nicht wie jemand, der sich wichtig machen will.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 16:09
RomyS
schrieb:
Szuka schrieb:
..also ich habe das in der Pressekonferenz aber so verstanden, dass es nicht darum geht, dass keine Medien die Eltern kontaktieren sollen (wo die Eltern ja auch entsprechend entscheiden, ob sie es wollen oder nicht) sondern Privatleute...
Pressekonferenzen sind in erster Linie für die Presse da und nicht für Privatleute. Und ich habe das ausdrücklich so verstanden, dass der Hinweis an die Presse gerichtet war.

Privatleute würden doch da normalerweise gar nicht hingehen bzw. woher sollen diese wissen, wo sie anfragen sollen?
Habe nochmal reingehört und Du hast absolut Recht....Er spricht direkt die Pressevertreter an....das habe ich dann falsch verstanden, sorry..kann es in meinem Beitrag nicht mehr löschen.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 16:15
Frauvonschmidt
schrieb:
Im Übrigen finde ich das Interview seitens des Vaters sehr sachlich und er wirkt auf mich auch authentisch und nicht wie jemand, der sich wichtig machen will.
ja, das sehe ich auch so..
Sorry nochmals, dass ich das falsch interpretiert habe...ist ja eigentlich auch logisch, wenn er die Pressevertreter direkt mit "Sie" anspricht, dass sie nicht versuchen sollen die Familien zu kontaktieren, weil es nicht gewünscht sei....
Keine Ahnung, wieso ich das so falsch verstanden habe..wohl zuviel Sonne auf die Birne bekommen:-)

Ja ich denke auch, dass der Vater ggf. von selbst auf die Bild zugekommen ist, oder eben vorher bereits angefragt wurde und er sich dann dazu äußern wollte.
Ich finde es gut, denn es wurde ja erst sogar dementiert, dass es keine Beschwerden gegeben hätte, dass wurde dann wieder vom Bürgermeister dementiert, das hätte man so nicht gesagt..kann natürlich sein, dass dies von den Medien falsch ausgedrückt wurde...Verstehen kann ich, dass man erst mal die Ermittlungen abwarten wollte...

Vielleicht tut es einfach manchen Eltern auch gut, darüber zu reden, weil sie das Gefühl haben, dass sie es der Öffentlichkeit schuldig sind, bzw. anderen Eltern oder Kindern gegenüber, damit einfach auch deutlich wird, dass unbedingt was passieren muss, unabhängig von der Strafe für die Erzieherin, dass auch überlegt und diskutiert wird, wie man in Zukunft besser in solchen Fällen reagieren sollte, damit so etwas möglichst nicht mehr passiert.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 16:18
Frauvonschmidt
schrieb:
Im Übrigen finde ich das Interview seitens des Vaters sehr sachlich und er wirkt auf mich auch authentisch und nicht wie jemand, der sich wichtig machen will
Das habe ich auch so empfunden.
DavinaJ
schrieb:
Naja der Vater hat es ja anscheinend schon gewünscht, gezwungen wurde ja keiner
Ich hatte auch den Eindruck, dass es für den Vater ein Bedürfnis ist, als Elternteil eines betroffenen Kindes, seine Seite der Geschichte zu erzählen.

Auch auf Seiten der Eltern gibt es wohl mindestens ein schwarzes Schaf. Ich erinnere mich, dass eine Zeitung schrieb, dass sie von Eltern eines Kitakindes, das in die betroffene Kita geht, kontaktiert wurden. Diese Eltern hätten der Zeitung angeboten ein Interview gegen Bezahlung zu geben. Dies hat die Zeitung abgelehnt.

Bei dem Vater aus dem BILD Interview habe ich nicht den Eindruck, dass er finanzielle Motive hat.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 16:32
@brigittsche
Ja, da gehen die Meinungen weit auseinander.

Gerade jetzt, in der "Krise" zeigt sich, wie wichtig eine geregelte Fremdbetreuung für die meisten Eltern ist.

Den Eltern eine Mitschuld zu geben ist sicher, in den meisten Fällen, unter aller Kanone.
Wobei es aber auch schwarze Schafe unter den Eltern gibt, die sich tatsächlich nicht angemessen für das Wohl ihrer Kinder interessieren, das war aber in diesem Kontext offensichtlich nicht gemeint.

Ich denke, dass Eltern, die ihre Kinder in einer der KiTas unter gebracht hatten, bereits genug leiden, sich evtl. Vorwürfe machen, nicht auf alles geachtet und nachgefragt zu haben. So würde es mir wahrscheinlich gehen.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 16:35
Frauvonschmidt
schrieb:
Ich denke, dass Eltern, die ihre Kinder in einer der KiTas unter gebracht hatten, bereits genug leiden, sich evtl. Vorwürfe machen, nicht auf alles geachtet und nachgefragt zu haben. So würde es mir wahrscheinlich gehen.
Ja, das glaube ich auch (wobei ich keine Kinder habe). Zumal man ja auch der KITA vertraut hat, und muss dann so etwas erleben. Was jetzt auch immer zu dieser Tat geführt hat, aber wer rechnet denn, selbst in seinen schlimmsten Alpträumen, mit so etwas?


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 17:20
Gut, ich hab halt das Interview nicht gesehen, weil ich den Appell gestern so eindrucksvoll fand und daher nicht davon ausgegangen bin, dass das so ganz freiwillig erfolgt ist. Ganz abgesehen davon, dass ich versuche, der Bild weitestmöglich aus dem Weg zu gehen.

Wenn der Vater das Interview wirklich freiwillig gegeben hat und das vielleicht sogar sein Wunsch war, ist das auch wieder was anderes.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 17:49
Szuka
schrieb:
Vielleicht tut es einfach manchen Eltern auch gut, darüber zu reden, weil sie das Gefühl haben, dass sie es der Öffentlichkeit schuldig sind, bzw. anderen Eltern oder Kindern gegenüber, damit einfach auch deutlich wird, dass unbedingt was passieren muss, unabhängig von der Strafe für die Erzieherin, dass auch überlegt und diskutiert wird, wie man in Zukunft besser in solchen Fällen reagieren sollte, damit so etwas möglichst nicht mehr passiert.
Ja sehe ich auch so. Finde es auch gut wenn die Öffentlichkeit erfährt wie die Eltern das ganze erlebt haben, ihre Sichtweise.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 19:04
Finde es super unpassend an die Presse zu gehen und absolut respektlos gegenüber Gretas Eltern. Was soll sowas? Wieso muss man das machen, nachdem es die eindeutige bitte gegeben hat, dies nicht zu machen?


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 19:06
Es gab die Bitte an die Presse, nicht an die Eltern.

So unterschiedlich ist die Wahrnehmung, ich finde es nicht respektlos, ganz im Gegenteil.
Siehe meinen Beitrag weiter oben.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 19:09
Frauvonschmidt
schrieb:
Es gab die Bitte an die Presse, nicht an die Eltern.
Und du würdest, nachdem ein Tag zuvor die bitte an die Presse ging, trotzdem mit der Bild sprechen?
Ich würde mich richtig schämen dafür bzw hätte die Bild mehr als dezent auf die Bitte der Polizei verwiesen.

Wieso muß das denn in der Presse stehen? Einfach der Polizei melden und gut ist. Wenn der Mitteilungsdrang sooo hoch ist, könnte man wenigsten aus anstand etwas warten.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 19:12
Schluss jetzt mit dem Gebashe gegen den Vater, der ein Interview gegeben hat ! Keiner steckt in seiner Haut und niemand kennt seine Beweggründe. Und selbst wenn die bekannt wären, er ist niemandem Rechenschaft schuldig und wird deswegen hier auch nicht weiter angegangen, nur weil man nicht nachvollziehen kann, warum er das machte.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 19:31
Kommt Leute, mal zurück zum eigentlichen Thema, sonst ist hier fix dauerhaft zu und das wäre sehr schade.
Ob der Vater ein Interview gegeben hat und warum, aus welcher Intention und wer auf wen zugegangen ist, ist doch egal. Wichtig ist doch einzig die Aussage die er trifft.
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum er bei der Kita-Leitung nicht nochmals nachgehakt hat, nachdem sich bzgl. des Vorfalls an seinem Kind nichts tat.
Aber wenn sich der Fall dieser Familie in irgendeiner Weise nachweisen lässt, wird er sicherlich Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen sein.

Ich persönlich glaube nicht, dass die Beschuldigte die Kleine töten wollte. Das war ja auch bei den anderen Kindern scheinbar nicht ihr Ziel. Bei Greta ist sie aber zu weit gegangen. Das ist vll das schreckliche. Wäre Greta dabei nicht ums Leben gekommen und wären die Ärzte nicht aufmerksam geworden, hätte das Handeln der jungen Frau auch kein Ende gefunden. Es wäre immer weitergegangen. Jetzt wurde ihr Weg gestoppt, aber der Preis dafür ist viel zu hoch.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 19:47
Kreuzbergerin
schrieb:
Ich hatte auch den Eindruck, dass es für den Vater ein Bedürfnis ist, als Elternteil eines betroffenen Kindes, seine Seite der Geschichte zu erzählen.

Auch auf Seiten der Eltern gibt es wohl mindestens ein schwarzes Schaf. Ich erinnere mich, dass eine Zeitung schrieb, dass sie von Eltern eines Kitakindes, das in die betroffene Kita geht, kontaktiert wurden. Diese Eltern hätten der Zeitung angeboten ein Interview gegen Bezahlung zu geben. Dies hat die Zeitung abgelehnt.

Bei dem Vater aus dem BILD Interview habe ich nicht den Eindruck, dass er finanzielle Motive hat.
Gezwungen vielleicht nicht ... aber sicher manipuliert hingehend zu einem Interview
Die BILD war ja noch nie ein seriöses Blatt aber in letzter Zeit ist es schon derbe was die sich rausnehmen . Es wird absichtlich eine bestimmte Massen Stimmung erzeugt . Gestern wurde allen ernstes noch das Unverpixelte Bild der Erzieherin gezeigt . Das kann sowohl Folgen für ihre Familie haben aber zb auch für andere die vielleichts nichts mit der Sache zu tun haben. Solche eine Berichterstattung die dermaßen manipulierend geschrieben ist sollte generell nicht erlaubt sein sowas kann einen kompletten Prozess oder die Ermittlungen beinträchtigen 😑


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 22:51
Mailaika
schrieb:
Ich persönlich glaube nicht, dass die Beschuldigte die Kleine töten wollte. Das war ja auch bei den anderen Kindern scheinbar nicht ihr Ziel. Bei Greta ist sie aber zu weit gegangen. Das ist vll das schreckliche. Wäre Greta dabei nicht ums Leben gekommen und wären die Ärzte nicht aufmerksam geworden, hätte das Handeln der jungen Frau auch kein Ende gefunden. Es wäre immer weitergegangen. Jetzt wurde ihr Weg gestoppt, aber der Preis dafür ist viel zu hoch.
Ich weiß es nicht. Sie ist wegen Mordes in U-Haft, das impliziert meines Wissens nach, soweit die Beschuldigungen sich als richtig erweisen, wovon ich leider ausgehe, dass sie den Tod des Kindes/der Kinder WOLLTE. Das ist kaum zu begreifen und unfassbar grausam.

Mich erinnert der Fall an den Krankenpfleger Nils Högel, der auch immer „zufällig“ zugegen war, wenn bei seinen Patienten ein „Notfall“ eintrat und sich dann als Held profilierte, bis es einmal zu oft schief ging. Was geht in so jemandem vor, wie kommt es zu derartiger Empathielosigkeit? Es macht sprachlos...und ratlos.


melden

Dreijähriges Mädchen in Viersener Kita von Erzieherin ermordet?

29.05.2020 um 23:21
InMemoriam
schrieb:
Sie ist wegen Mordes in U-Haft, das impliziert meines Wissens nach, soweit die Beschuldigungen sich als richtig erweisen, wovon ich leider ausgehe, dass sie den Tod des Kindes/der Kinder WOLLTE.
Es reicht hier der Dolus eventualis.

Wikipedia: Eventualvorsatz

Ganz knapp erklärt:
Der Täter weiß, dass der Taterfolg ( in diesem Fall der Tod des Opfers) eintreten kann, nimmt dieses Risiko aber bewusst in Kauf.

Abzugrenzen davon die bewusste Fahrlässigkeit: der Täter weiß, dass der Taterfolg eintreten kann, vertraut aber darauf, dass das nicht passiert.

Für einen Mord aus strafrechtlicher Sicht ist es damit nicht erforderlich, dass der Täter den Eintritt des Todes seines Opfers als Hauptziel der Tat hat.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt