Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

824 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Münster, Kindesmissbrauch Münster ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

03.03.2021 um 16:47
Ich finde die Frage schon interessant und berechtigt, warum von den einen Tätern Bilder in der Presse auftauchen und von anderen wiederum nicht. Da muss diese Fragen doch nicht so negativ zerpflücken.

Vom Hauptverdächtigen wurden sehr schnell Bilder veröffentlicht, in verschiedenen Onlinemedien mindestens. Ist das unter gewissen Umständen zulässig oder werden dabei die Persönlichkeitsrechte einfach missachtet und eine mögliche Strafe in Kauf genommen zu Gunsten höherer Klicks durch die Fotos?


2x zitiertmelden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

03.03.2021 um 16:56
Zitat von BoboKGBBoboKGB schrieb:Ich finde die Frage schon interessant und berechtigt, warum von den einen Tätern Bilder in der Presse auftauchen und von anderen wiederum nicht. Da muss diese Fragen doch nicht so negativ zerpflücken.
Am besten mal hier reinschaun. Wikipedia: Recht am eigenen Bild (Deutschland)

Warum sich die einen Medien dran halten und die Bilder verpixeln und andere nicht, das wird hier keiner beantworten können.


melden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

03.03.2021 um 17:21
Zitat von BoboKGBBoboKGB schrieb:Ich finde die Frage schon interessant und berechtigt, warum von den einen Tätern Bilder in der Presse auftauchen und von anderen wiederum nicht. Da muss diese Fragen doch nicht so negativ zerpflücken.
Gibt ein paar Artikel dazu im Netz. Ich zitiere mal aus dem einen, der sich auch mit Straftätern befasst.
Die Haltung unserer Redaktion ist in dieser Frage klar: Wir stellen niemanden ohne triftige Gründe an den „Medienpranger“. Sergej W. haben wir gepixelt. Eine Entscheidung, über die man, im Gegensatz zum Fall Günther K., sicher trefflich streiten kann.

Solche Fälle wird es immer wieder geben. Denn ob das öffentliche Informationsinteresse tatsächlich gegenüber den Persönlichkeitsrechten eines Verurteilten überwiegt, muss in jedem Einzelfall genau geprüft werden. Die endgültige Beurteilung und Wertung kann im Zweifelsfall ohnehin immer nur ein Gericht im Nachhinein treffen.
Quelle: https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/warum-wir-fotos-von-manchen-straftaetern-pixeln-art-10120399


melden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

03.03.2021 um 17:28
Hier ist ein noch besserer Beitrag, man kann dann die einzelnen Punkte noch anklicken und diese werden sehr gut erläutert. Vielleicht hilft das.
Ob und wie die Presse über einen Angeklagten oder einen bereits Verurteilen im Rahmen eines Strafverfahrens berichten darf und ob hierzu auch Fotos von dem Betroffenen erstellt und veröffentlicht werden dürfen, ist anhand des Einzelfalls zu ermitteln. Dieser Artikel stellt die Rechtslage dar.


Hierzu das Wichtigste in Kürze:

Fotos, Bilder und Videos dürfen über Beschuldigte, Angeklagte oder bereits verurteilte Straftäter grundsätzlich nur mit deren Erlaubnis aufgenommen und verbreiten werden.
Auch ohne Einwilligung kann die Berichterstattung mit einer Fotoveröffentlichung zulässig sein, wenn ein öffentliches Interesse hieran besteht. Dies ist insbesondere bei schweren oder außergewöhnlichen Straftaten der Fall.
In jedem Falle muss die Berichterstattung gut recherchiert und objektiv gehalten sein. Sie darf grundsätzlich nicht zu einer Vorverurteilung führen oder die Resozialisierung gefährden.
Fotos dürfen im Gerichtssaal nur vor oder nach dem Prozess gemacht werden. Lehnt ein Beteiligter die Fotoaufnahme ab, so kann der Vorsitzende Richter den Fotografen die Bildaufnahmen untersagen.
Gegen ungewollte Bild- oder Videoaufnahmen können sich die Betroffenen mit Unterlassen, Löschung, Herausgabe und ggf. auch Schadensersatz erwehren.
Quelle: https://www.recht.help/informationen/fotorecht-und-bildrecht/bildberichterstattung-berichterstattung-ueber-beschuldigte-angeklagte-straftaeter-im-strafverfahren/#Anker7


melden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

03.03.2021 um 18:15
Danke für den informativen Link.
Trotzdem wundert es mich, dass eben nur von 3en die Bilder gezeigt werden.
Diese haben bestimmt nicht hier geschrien.
Und die Taten von den Hauptangeklagten sind ja an Schwere durchaus zu vergleichen... komisch


melden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

09.03.2021 um 19:15
Und wieder wurde ein Täter verurteilt, ein 27-jähriger Student aus Aachen zu neun Jahren.
War soeben in der aktuellen Stunde im WDR zu hören.


melden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

09.03.2021 um 20:30
Danke für die Mitteilung, hier noch ein entsprechender Artikel dazu:

https://www.wn.de/Muenster/4381142-Prozess-im-Missbrauchsfall-Muenster-27-Jaehriger-verurteilt-Neun-Jahre-Haft-fuer-gestandene-Graeueltaten

Dort findet sich auch die Begründung, warum der Richter die geforderte Sicherungsverwahrung abgelehnt hat.


melden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

16.03.2021 um 09:00
Nach Überzeugung des Gerichts hatte der Student aus Aachen 20-mal Kindern zum Teil schwere sexuelle Gewalt angetan, einige waren von ihm zuvor auch betäubt worden. Eines seiner Opfer war der Stiefsohn von Adrian V., dem Hauptbeschuldigten aus dem pädokriminellen Ring von Münster. Außerdem soll der Verurteilte auch seinen jüngeren Bruder und seinen Neffen missbraucht haben.

Der 27-jährige Student nahm sein Urteil weinend entgegen. Er hatte vier Jungen missbraucht und vergewaltigt. Im Laufe des Prozess hatte er reinen Tisch gemacht und auch Taten gestanden, von denen die Ermittler bislang nichts wussten. Und: Er appellierte auch an die mutmaßlichen Mittäter, zum Wohl der Kinder alles zu gestehen.

Das alles wirkte sich auf sein Strafmaß aus. Eine Sicherungsverwahrung, wie von der Staatsanwaltschaft gefordert, verhängte das Gericht am Dienstag nicht.Das Urteil ist das vierte und bislang härteste, das das Landgericht in dem Missbrauchskomplex von Münster gesprochen hat.
WDR

Die Staatsanwaltschaft hat Revision gegen das Urteil, das gegen Yunus C. aus Aachen verhängt wurde, eingelegt. Es geht um die nicht verhängte Sicherungsverwahrung.
Weil ein in der vergangenen Woche verurteilter Sexualstraftäter nach Verbüßung seiner neunjährigen Haftstrafe nicht in Sicherungsverwahrung soll, hat die Staatsanwaltschaft Revision gegen das Urteil des Landgerichts Münster eingelegt. Das erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt auf Nachfrage unserer Zeitung. Man warte nun die schriftlichen Urteilsgründe mit Blick auf die nicht verhängte Sicherungsverwahrung ab.
WN


melden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

07.04.2021 um 19:43
Und wieder 2 (mutmaßliche) Täter in diesem vor Gericht:

https://m.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/missbrauchskomplex-muenster-zwei-weitere-kinderschaender-vor-gericht-75983038.bildMobile.html


melden

Schwere Fälle von Kindesmissbrauch in Münster

09.04.2021 um 22:06
Und wieder wurde ein Urteil in diesem Fall gefällt:

https://m.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/muenster-kinderschaender-muss-5-jahre-und-3-monate-hinter-gitter-76007124.bildMobile.html

Mittlerweile sind es rund 30 Verdächtigen in Uhaft und etwa 30 Opfer, die bekannt sind.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus
Kriminalfälle, 271 Beiträge, am 01.01.2021 von Galadria
Hausmarke am 04.09.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
271
am 01.01.2021 »
Kriminalfälle: Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G., Stuttgart 1983 / 1987
Kriminalfälle, 2.812 Beiträge, um 17:38 von aliM.
armleuchter am 21.12.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 139 140 141 142
2.812
um 17:38 »
von aliM.
Kriminalfälle: Frauenmorde in Münster und Heidelberg
Kriminalfälle, 448 Beiträge, am 12.12.2020 von Mollyblue
GonzoX am 07.07.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 20 21 22 23
448
am 12.12.2020 »
Kriminalfälle: Mysteriöser Leichenfund in Münster - Leiche lag im Kofferraum
Kriminalfälle, 24 Beiträge, am 06.02.2020 von Punktpunktkomm
porcupinetree am 21.07.2013, Seite: 1 2
24
am 06.02.2020 »
Kriminalfälle: Mordfall Erika Handschuh - "Opelwiese"
Kriminalfälle, 15 Beiträge, am 18.08.2019 von ThoFra
MSVFan am 27.11.2012
15
am 18.08.2019 »
von ThoFra