Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lauren Agee

124 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Mord, Unfall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Lauren Agee

29.01.2021 um 16:41
Achso noch ne Frage, die sich mir stellt. Lauren hatte wohl einen festen Freund? Der war nicht dabei..ist kein Vorwurf, kann ja einfach verhindert gewesen sein. Aber was mir Gedanken macht:
Wenn ich nen festen Freund habe, dann ohne ihn auf einem Festival bin und soll dann da mit nem fremden Typen in einer Hängematte schlafen, dann würde ich das auch nicht wollen und ich könnte mir gut vorstellen, dass ihr Freund das auch nicht gut gefunden hätte, umgekehrt würde ich als Frau es bei meinem Freund auch nicht gutfinden.

Also Hannah wußte dann doch, dass Lauren nen Freund hat, wie kann sie dann erwarten, dass ihre Freundin mit nem fremden Typen in einem "Bett" schläft...Also noch schlimmer, denn im Bett könnte man theoretisch noch Abstand halten, aber in der Hängematte ist das allein physikalisch nicht möglich.

Der Freundin schien es nur um ihren Spaß zu gehen, den sie mit ihren neuen Typen haben wollte.
Das Verhalten der Jungs wie oben im Link angegeben ist eindeutig seltsam. Ich dachte auch direkt, wie in einem schlechten Film...Erst melden die sich nicht, feiern, machen sich keine Gedanken um ihre Bekannte und Freundin und dann als sie sehen, dass jemand wohl etwas bemerkt also die Leiche auf einmal rufen sie, dass sie ihre Bekannte vermissen. Gerade so, als ob man jetzt schnell doch so tun muss, als würde man sie vermissen, weil man weiß, dass sie jetzt gefunden würde und man damit sich unauffällig verhalten wolle, dass es im Nachhinein heißt, ja wir haben sie ja vermisst und gesucht...

Ich hoffe, dass sie es doch irgendwie schaffen, dass der Fall nochmals richtig geprüft wird und die Täter so oder so ihre Strafe bekommen. Ich kenne mich mit den Gesetzen nicht aus und weiß daher auch nicht, ob es da überhaupt ne Chance gibt? Wobei sie wurden ja noch nicht angeklagt, also auch nicht freigesprochen, also wäre es doch noch möglich?


melden

Lauren Agee

29.01.2021 um 17:22
Zitat von SzukaSzuka schrieb:Könnte mir vorstellen, dass Chris sie sexuell belästigte, sie sich wehrte, dann entweder dabei verunfallte oder aber er mehr körperliche Gewalt anwandte und sie dann verstarb und man die Leiche im Gewässer entsorgte, in der Hoffnung, es wie einen Unfall mit Ertrinken aussehen zu lassen.
Ich glaube, - wenn es wirklich zu einer Straftat kam und jemand aus der Gruppe der Agressor war - dass es sich dabei nicht um Chris, sondern um Aaron handelte. Dies schließe ich aus dem Verhalten von Hannah, deren Verhalten wohl eher plausibel wird, wenn es darum geht, ihren eigenen Freund zu schützen.

Dahingehend habe ich noch folgende Informationen gefunden:

Der Freund, der am Abend vor Laurens Verschwinden auf dem Festival mit einer Frau in Streit geriet, war Aaron Lilly und die Frau Kassie Franks - die Freundin, die Lauren gefragt hatte, ob sie in deren Kabine übernachten könne. Kassie war die Ex-Freundin von Aaron. Die Beziehung endete, weil er ihr gegenüber gewalttätig wurde, weshalb sie damals sogar die Polizei rief. Während des Festivals kam es auf dem Parkplatz am Vorabend von Laurens Verschwinden zu einem Streit zwischen Kassie, Aaron und Hannah bzgl. ihrer vergangenen Beziehung. Kassie trug von dieser Auseinandersetzung Bisspuren und blaue Flecken, unter anderem an ihrem Hals, (also ähnliche Verletzungen wie später Lauren) davon, welche sie in ihrer polizeilichen Einvernehmung protokollieren ließ. Ihre Aussage taucht im Ermittlungsbericht nicht mehr auf. Ein Polizeibeamter hätte sie außerdem darum gebeten, ihre Aussage nicht gegenüber Dritten zu wiederholen.
Franks was interviewed by law enforcement because earlier that evening she had an altercation with Hannah Palmer over their dating history with Aaron Lilly.

The fight in the parking lot made the police report but nothing about Aaron's past.

Kassie Franks said she even showed the detective pictures of her injuries; bite marks, bruises, even one on her neck, and talked about the night he was arrested.

“He lunged at me, was wording; 'I hate you' just kinda like calling me things," Franks said. "Then he got into his cell and was hitting the glass, flicking me off telling me he hated me," Franks said.

None of that, by the way, is in the DeKalb County investigative report. Franks said the whole interview ended with a warning.

“He [the investigator] even said before I walked away 'other people are going to be reaching out to you, the family is crazy, they are getting PI's and you're safe if you talk to me, but if you talk to anybody else I can't protect you'," Franks said. "He tried to scare me."
Quelle: https://fox17.com/news/local/ferrier-files-witnesses-give-new-details-about-defendant-in-lauren-agees-wrongful-death


1x zitiertmelden

Lauren Agee

29.01.2021 um 17:32
Zudem hat Aaron im Gespräch mit Sergeant Melenson wohl zu Chris gesagt: "Überlass mir das Reden". Auch sehr ungewöhnlich, wenn gerade eine Freundin verstorben ist.
The way Aaron said 'let me do the talking.
Der Zeuge Chris Brown, der mit seiner Familie an diesem Wochenende am Center Hill Lake Urlaub machte, sah wie ein Mann gegen Mitternacht vom See aus an Land schwomm und einen verstörten und abgekämpften Eindruck machte. Er glaubt, es sei Aaron Lilly gewesen und informierte die Polizei darüber, welche sich aber auf seine Aussage hin nicht mehr weiter meldete.
Brown is a father and small business owner who was staying Center Hill Lake over the weekend with his family.

“Right at midnight I was shocked to see a white male swimming toward the dock," Brown said. "I saw this young man climb up on the dock. The young man appeared extremely distraught and worn out. He was spitting up water for several minutes. The young man told us that he had almost drowned when he swam from the area of the bluff to the marina dock."

Brown believes he saw Lilly the night of Agee's death.

"I am sure that Lilly is the young man that came up out of the water that night," Brown said.

He also reported what he saw to law enforcement.

"I called the DeKalb County Sheriff's Office to report what i had seen," Brown said. "The DeKalb County Sheriff's Office advised me that if it became of interest, they would contact me back. I never was contacted again by their office."
Quelle: https://fox17.com/news/local/ferrier-files-witnesses-give-new-details-about-defendant-in-lauren-agees-wrongful-death

Dass sie Aussage von Brown nicht weiter verfolgt wurde, lässt sich dahingehend erklären, dass Lauren ja angeblich um 3 Uhr früh noch lebendig gesehen wurde. Der schwimmende Mann um Mitternacht könnte somit nichts mit ihrem Ableben zu tun gehabt haben.

Die Geschichte um Aaron, Kassie und Hannah erscheint mir jedoch schon sehr interessant. Vielleicht wollte auch Lauren ihre Freundin vor Aaron warnen und geriet deshalb ebenfalls mit Aaron in Streit?


1x zitiertmelden

Lauren Agee

29.01.2021 um 18:06
Zitat von Schneewi77chenSchneewi77chen schrieb:Kassie trug von dieser Auseinandersetzung Bisspuren und blaue Flecken, unter anderem an ihrem Hals, (also ähnliche Verletzungen wie später Lauren) davon, welche sie in ihrer polizeilichen Einvernehmung protokollieren ließ.
Edit: Der Artikel hat die Verletzungen in Zusammenhang mit dem Streit auf dem Parkplatz gesetzt. Tatsächlich handelt es sich dabei aber um die Verletzungen, die Kassie davon trug, als sie noch mit Aaron zusammen war.

Der Streit auf dem Festival war wohl nur verbal.


https://truecrimedaily.com/2017/05/24/crime-watch-daily-investigates-mysterious-death-of-lauren-agee/


melden

Lauren Agee

29.01.2021 um 18:57
Zitat von MissMietzieMissMietzie schrieb:Auf Internetseiten und Foren werden nach wie vor abfällige Bemerkungen gegen Lauren von einem anonymen User verfasst. Durch Ortung der IP Adresse lies sich herausfinden, dass diese komischerweise aus der Straße in der Hannah wohnt kommen.
weis man was genau geschrieben wurde, also den wortlaut?


1x zitiertmelden

Lauren Agee

29.01.2021 um 19:31
@alle
Diese komische Dreieck auf der Brust lässt mir keine Ruhe.
Also:
Wenn sie runtergefallen wäre direkt ins Wasser, könnten sich nicht solche Totenflecken gebildet haben.
Wenn sie die Klippen runtergefallen wäre, und dann ins Wasser, würde ich typische Verletzungen wie Abschürfungen und Frakturen erwarten, aber nicht solche Totenflecken. Ausserdem bilden sich keine Totenflecken beim Runterfallen, weil man die Steine/Hindernisse nur kurz berührt.
Totenflecken bilden sich, wenn ein bereits toter Körper mindestens 30 Minuten an gleicher Stelle liegt, an der untersten Stelle des Körpers, dort wo er aufliegt. Im Wasser meines Wissens gar nicht.
Die Idee, dass der dreieckige Abdruck vom Bug eines Kanus stammt ist sehr schlüssig.
Was sonst hat so eine geometrische Form? In der Natur auf jeden Fall nichts.
Eventuell wurde das tote Mädchen mit einem Kanu an den Auffindeort transportiert. Sie lag vielleicht nur mit dem Oberkörper auf dem Bug. Die beiden jungen Männer verfügten ja offensichtlich über ein Kanu. Ich schau mir mal ein paar dieser Nussschalen an.


2x zitiertmelden

Lauren Agee

29.01.2021 um 19:58
Zitat von HathoraHathora schrieb:Die Idee, dass der dreieckige Abdruck vom Bug eines Kanus stammt ist sehr schlüssig.
Was sonst hat so eine geometrische Form? In der Natur auf jeden Fall nichts.
Die Polizei hatte damals bereits anerkannt, dass die Abdrücke nach dem Ableben durch den Transport mit einem Boot aufgetreten sind - ganz explizit bezogen sie sich dabei auf das Boot, das zur Bergung des Leichnams genutzt wurde.
"The Tennessee Wildlife Resource Agency ... assisted the sheriff's department detectives in loading the body onto a TWRA boat to transport the body back to the boat ramp. Our investigation determined this mark is an identical match to the TWRA boat storage locker lid where the body was placed facedown during transport to the boat ramp."-- DeKalb County, Tennessee Sheriff's Department
Die Spitze dieses Bootes hatte aber einen 90° Winkel, während der Abdruck auf Laurens Brust auf eine Spitze im 45° Winkel aufweist, wie sie etwa das Kanu der Freunde gehabt haben soll.
"You see a boat with a cooler, you see a boat with a trap door, it's a box, which is square, 90-degree corners -- this was a 45-degree," said Chris Yarchuk.
Quelle: https://truecrimedaily.com/2017/05/24/crime-watch-daily-investigates-mysterious-death-of-lauren-agee/


1x zitiertmelden

Lauren Agee

29.01.2021 um 20:18
Als Kanufahrer kann ich mit Sicherheit sagen, dass der Abdruck genau zum vorderen Ende eines Kanadiers mit Haltegriff passt.

Siehe:
https://www.google.com/search?q=lettmann+trapper&safe=active&client=ms-android-huawei&prmd=sivn&sxsrf=ALeKk03Q2jkD8pFZZnkLhmJp4Q7XX7FW9Q:1611947741007&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjSwf6j7cHuAhWjAmMBHS6pBgoQ_AUoAnoECAIQAg&biw=360&bih=516


2x zitiertmelden

Lauren Agee

29.01.2021 um 20:25
Sie müsste mit dem Kopf im Boot und den Füßen nach draußen gehangen haben, so wie man eine Leiche in ein Boot hieven würde, das mit seinem Bug an Land liegt, um die Leiche dann schnell ins Wasser zu lassen. Aufgrund der Gewichtsverteilung ist anzunehmen, dass dann eine Person in der Mitte und eine weitere hinten saß, falls von zwei Tätern ausgegangen wird.
Hätte man sie ins Kanu gelegt, wäre es wohl schwerer gewesen, sie herauszubekommen, ohne zu kentern.


1x zitiertmelden

Lauren Agee

29.01.2021 um 22:18
Zitat von TimScottTimScott schrieb:also
Die Info habe ich tatsächlich nur aus dem Podcast und diese wohl aus den Infos von der Detektivin.

Demnach war es so, dass es ein Forum gab in dem aber negativ über Lauren gesprochen wurde. Und alle die Beiträge die negativ waren konnten wohl per IP direkt in die Straße von Hannah und Chris geführt haben. Auffällig.
Zitat von BiochemikerBiochemiker schrieb:Sie müsste mit dem Kopf im Boot und den Füßen nach draußen gehangen haben,
Ich bin mir sicher es war so. Woher sonst diese Wunde. Spekulation. Aber wenn solch eine Wunde bleibt muss ich doch bereits gerinnendes Blut in mlr haben?
Zitat von HathoraHathora schrieb:Wenn sie die Klippen runtergefallen wäre, und dann ins Wasser, würde ich typische Verletzungen wie Abschürfungen und Frakturen erwarten, aber nicht solche Totenflecken. Ausserdem bilden sich keine Totenflecken beim Runterfallen, weil man die Steine/Hindernisse nur kurz berührt.
Ich bin komplett bei dir. Dass müsste jeder Rechtsmedizin auffallen!
Zitat von Schneewi77chenSchneewi77chen schrieb:Zudem hat Aaron im Gespräch mit Sergeant Melenson wohl zu Chris gesagt: "Überlass mir das Reden". Auch sehr ungewöhnlich, wenn gerade eine Freundin verstorben ist.
Das finde ich auch einen krassen Part. Sie wussten scheinbar genau was sie taten. Und das feiern direkt nach dem Tot der Freundin sehr entspannt genommen
Zitat von BiochemikerBiochemiker schrieb:Als Kanufahrer kann ich mit Sicherheit sagen, dass der Abdruck genau zum vorderen Ende eines Kanadiers mit Haltegriff passt.
Definitiv, oder? Es muss während des Sterbens passiert sein oder kurz nachdem noch genug Blut im Körper war


melden

Lauren Agee

29.01.2021 um 23:51
Zitat von BiochemikerBiochemiker schrieb:Als Kanufahrer kann ich mit Sicherheit sagen, dass der Abdruck genau zum vorderen Ende eines Kanadiers mit Haltegriff passt.
Das kann ich anhand der von Dir verlinkten Fotos nicht nachvollziehen. Zur Veranschaulichung:

Leichenflecken (Livores) bilden sich schwerkraftbedingt an den Stellen des Körpers, die nach dem Tod nach unten zeigen. Dabei bilden sie sich gerade nicht an Körperstellen, auf welche Druck ausgeübt wird.

Sollten dieses Mal also durch Livores verursacht sein, würde dies bedeuten, dass auf die Areale der Haut, die hell geblieben sind, Druck ausgeübt wurde. Die roten Flächen des Mals wären ohne Druck geblieben.

Ich kann weder sehen, wie die von Dir verlinkten Kanus Flächenprofile aufweisen, die ein solches Mal hervorrufen könnten, noch glaube ich generell, dass es sich hier um Livores handelt.


1x zitiertmelden

Lauren Agee

30.01.2021 um 00:13
Auch die Spekulation, dass die Strömungsverhältnisse den Fundort der Leiche unwahrscheinlich erscheinen lassen sollten, kann ich nicht nachvollziehen. Der besagte Wasserkomplex ist durch Stauung verursacht. Die beiden Verästelungen, die südlich der Klippe liegen (und in denen die Leiche gefunden wurden) sind "dead ends", es gibt dort keinen Wasserzufluss und daher auch keine nennenswerte Strömung.

Ich habe bei Durchsicht der in diesem Fall (mal wieder) insbesondere auf sozialen Medien angeheizten Mutmaßungen den Eindruck, dass hier sehr viele "Experten" mit sehr viel Fantasie sehr viel Unsinn produzieren.


1x zitiertmelden

Lauren Agee

30.01.2021 um 01:01
Habe mir jetzt auch die hier zitierte "Anklageschrift" durchgelesen. (https://www.tncourts.gov/sites/default/files/smith.sherry.opn_.pdf)
Zunächst einmal ist das keine Anklageschrift, sondern eine prozessuale richterliche Entscheidung in Bezug auf eine mögliche Fortführung einer zivilrechtlichen Klage.
Viele Zitate aus diesem Dokument, die in diesem Thread verwendet werden, sind Zitate aus Passagen, die gerade von dem Gericht verworfen wurden (mit Angabe der nachvollziehbaren Gründe), d.h. nicht zugelassen sind für eine weitere Verwendung während zukünftiger Prozesse. Eben diese Passagen hier zu zitieren, mit dem Impetus, dass dies eine Mord-Theorie unterstützen würde, ist falsch.


melden

Lauren Agee

30.01.2021 um 01:19
@alex36m
Ich habe in meiner Übersetzung deutlich gemacht, dass die angefochtenen Punkte verworfen wurden und auch die Gründe dafür zitiert.

Und Entschuldigung "appeal" hat so unglaublich viele Bedeutungen und mir fehlt das juristische Fachwissen, um den Begriff in diesem Zusammenhang richtig einzuordnen. Da es sich um mehr als nur eine bloße Beschwerde handelte, ein Anwalt eingesetzt war und ein Richter eine Entscheidung getroffen hat, habe ich mich deshalb für die anscheinend falsche Begrifflichkeit entschieden.

Woher Du meinen "Impetus" zu den Zitaten kennen möchtest, bleibt mir jedoch rätselhaft.

Die Punkte waren bisher noch nicht genannt worden und ich fand sie interessant, um mehr über die Umstände zu erfahren.


1x zitiertmelden

Lauren Agee

30.01.2021 um 01:31
Zitat von alex36malex36m schrieb:Das kann ich anhand der von Dir verlinkten Fotos nicht nachvollziehen. Zur Veranschaulichung:

Leichenflecken (Livores) bilden sich schwerkraftbedingt an den Stellen des Körpers, die nach dem Tod nach unten zeigen. Dabei bilden sie sich gerade nicht an Körperstellen, auf welche Druck ausgeübt wird.

Sollten dieses Mal also durch Livores verursacht sein, würde dies bedeuten, dass auf die Areale der Haut, die hell geblieben sind, Druck ausgeübt wurde. Die roten Flächen des Mals wären ohne Druck geblieben.
Gerade das macht Sinn, da die hellen Stellen viel breiter sind als die dunklen. Das muss der Rahmen des Bugs gewesen sein mit Haltegriff. Das dunkle Dreieck wäre dementsprechend die Aussparung. Der von mir verlinkte Kanadier ist nur ein Beispiel. Bestimmt war es nicht genau das Lettmann Trapper.


1x zitiertmelden

Lauren Agee

30.01.2021 um 01:55
Zitat von Schneewi77chenSchneewi77chen schrieb:Ich habe in meiner Übersetzung deutlich gemacht, dass die angefochtenen Punkte verworfen wurden und auch die Gründe dafür zitiert.

Und Entschuldigung "appeal" hat so unglaublich viele Bedeutungen und mir fehlt das juristische Fachwissen, um den Begriff in diesem Zusammenhang richtig einzuordnen. Da es sich um mehr als nur eine bloße Beschwerde handelte, ein Anwalt eingesetzt war und ein Richter eine Entscheidung getroffen hat, habe ich mich deshalb für die anscheinend falsche Begrifflichkeit entschieden.

Woher Du meinen "Impetus" zu den Zitaten kennen möchtest, bleibt mir jedoch rätselhaft.

Die Punkte waren bisher noch nicht genannt worden und ich fand sie interessant, um mehr über die Umstände zu erfahren.
Apologies, es war nicht als eine persönliche Kritik gemeint, das kam vll. falsch rüber.


melden

Lauren Agee

30.01.2021 um 02:03
Zitat von BiochemikerBiochemiker schrieb:Gerade das macht Sinn, da die hellen Stellen viel breiter sind als die dunklen. Das muss der Rahmen des Bugs gewesen sein mit Haltegriff. Das dunkle Dreieck wäre dementsprechend die Aussparung. Der von mir verlinkte Kanadier st nur ein Beispiel. Bestimmt war es nicht genau das Lettmann Trapper.
Dazu müsste es eine Fläche geben, die Aussparungen hat, die genau (!) dem Muster des Males entsprechen. Das kann ich bei den genannten Booten nirgendwo erkennen und halte es auch für unwahrscheinlich. Das besagte Bild zeigt auch generell leichte Livores (die rötlichen, wolkenartigen Verfärbungen), diese haben aber eine ganz andere Farbe als das Mal (welches viel dunkler und im Vergleich eher bräunlich erscheint).

Um ein solch ungewöhnlich scharf begrenztes und kontraststarkes Livores-Muster zu erzeugen, müsste die gesamte Fläche des Oberkörpers nach dem Tod unter Druck gestanden haben, mit exklusiver Ausnahme des besagten Musters, welches daher nur durch eine sehr scharf begrenzte Aussparung in der Druckfläche verursacht sein müsste.

Ich halte das eher für z.B. ein Henna-Tattoo.


3x zitiertmelden

Lauren Agee

30.01.2021 um 11:54
.. ein Bügeleisen wird es wohl nicht sein?!!


2x zitiertmelden

Lauren Agee

30.01.2021 um 12:00
@Fanta4
Zitat von Fanta4Fanta4 schrieb:. ein Bügeleisen wird es wohl nicht sein?!!
Ein Bügeleisen ist flach. Dann wäre die komplette Hautfläche verfärbt ohne "weißen" Stellen.

@alex36m
Zitat von alex36malex36m schrieb:Ich halte das eher für z.B. ein Henna-Tattoo.
Gibt es einen Autopsiebericht? Ich denke der Rechtsmediziner kann unterscheiden ob es ein Henna Tatoo ist oder ob es sich um Leichenflecken handelt. Oder du bist Rechtsmediziner?


1x zitiertmelden

Lauren Agee

30.01.2021 um 12:00
ich finde auch, dass es eher wie ein "Branding" aussieht.

Vor allem nach Alex36m Erläuterungen, müsste sie an der Stelle, ja genau NICHT auf dem Kanu aufgelegen haben und mit allen anderen Körperstellen schon.

Außerdem finde ich das Mal zu "klar begrenzt" für normale Leichenflecken.

Den Fall finde ich wirklich interessant und ich kann es absolut nicht fassen, dass dies als Unfall durchgehen soll.


2x zitiertmelden