Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

251 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wald, Vergewaltigung, Hessen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 12:27
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Wenn er dort in der Ecke wohnhaft ist, denke ich, werden sie ihn schnell haben, irgentwer wird ihn dann sicher erkennen, also hoffe ich das der Fall schnell aufgeklärt wird.
Aber dann hätte man doch viel früher mit einem Bild an die Öffentlichkeit gehen können.


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 12:32
Zitat von 1cast1cast schrieb:Aber dann hätte man doch viel früher mit einem Bild an die Öffentlichkeit gehen können.
Das hätte man doch so oder so machen können, oder was meinst Du?
Die EB wird ja auch nicht wissen ob es ein Besucher ist oder ein dort ansässiger.
Warum sie nicht früher mit dem Bild an die Öffentlichkeit gegeangen sind, kann ich Dir nicht sagen, vieleicht hingen ja im Ort Plakate?


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 12:41
https://www.shz.de/deutschland-welt/panorama/Aktenzeichen-XY-Erste-Hinweise-und-Ergebnisse-zur-Sendung-vom-10-Maerz-id24119082.html
In diesem Artikel wird von mehreren sehr guten Hinweisen auf Tatverdächtige und auch ähnlich gelagerte Fälle gesprochen.
Gleich mehrere Zuschauer glauben, den Täter erkannt zu haben. Außerdem wurden Angaben zu ähnlich gelagerten Fällen gemacht. – Quelle: https://www.shz.de/24119082 ©2021
Quelle: https://www.shz.de/deutschland-welt/panorama/Aktenzeichen-XY-Erste-Hinweise-und-Ergebnisse-zur-Sendung-vom-10-Maerz-id24119082.html


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 13:13
Zitat von cecil_XYcecil_XY schrieb:In diesem Artikel wird von mehreren sehr guten Hinweisen auf Tatverdächtige und auch ähnlich gelagerte Fälle gesprochen.
Ich hoffe sehr, dass der Täter gefunden und gefasst wird. Erschreckend, aber nicht wirklich überraschend, dass es ähnlich gelagerte Fälle gibt. So wie der Täter im XY Beitrag dargestellt wurde ist der massivst gestört. So eine schwere Störung verschwindet ja nicht einfach wieder.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 14:32
Ich verstehe aber auch nicht, warum die Frau nicht in einem passenden Moment, wo der Täter das Messer weggelegt hat, mit einem beherzten kräftigen Angriff unter der Brille hindurch gegen die Augen den Mann kampfunfähig macht, das Messer an sich reißt und wegrennt. Bei Lebensgefahr ist eine Attacke mit den Fingern in die Augen m. E. verhältnismässig.


2x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 14:54
Zitat von Papaya64Papaya64 schrieb:Ich verstehe aber auch nicht, warum die Frau nicht in einem passenden Moment, wo der Täter das Messer weggelegt hat, mit einem beherzten kräftigen Angriff unter der Brille hindurch gegen die Augen den Mann kampfunfähig macht, das Messer an sich reißt und wegrennt. Bei Lebensgefahr ist eine Attacke mit den Fingern in die Augen m. E. verhältnismässig.
Das hätte ich mich nicht getraut. Er hätte mich einholen können und mir das Messer wieder entrissen und mich vor Wut dann erst recht abgestochen. Ich hätte auch eher wie das Opfer versucht mit ihm zu plaudern, um eine „Beziehung“ aufzubauen.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 14:58
Zitat von Papaya64Papaya64 schrieb:Bei Lebensgefahr ist eine Attacke mit den Fingern in die Augen m. E. verhältnismässig.
Ich glaube nicht, dass man in so einer Situation noch so genau denken kann, was juristisch verhältnismässig ist.

Zum Glück war ich noch nie in einer solchen Situation, aber ich denke dass die meisten Menschen dann auch nur noch das Messer sehen, das der Täter in der Hand hat. Da kann man vermutlich nur noch denken: "Hoffentlich ersticht der mich nicht!" und kommt gar nicht mehr auf die Idee, sich zu wehren, wenn man selbst nicht auch eine Waffe (und sei es nur ein Stock o. Ä.) hat....

Letztlich wissen wir ja auch nicht, in welcher körperlichen "Verfassung" das Opfer war. Die Schauspielerin hatte ja eine eher stabile Figur und war relativ groß, aber wenn das Opfer in Wirklichkeit kleiner und zierlicher war, sieht die Sache schon wieder anders aus.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 15:04
Es reagiert ja auch jede:r in bedrohlichen Situationen anders/individuell.
Der Täter hat ein totales Bedrohungsszenario aufgebaut. Er hat sie misshandelt, vergewaltigt und mehr oder weniger subtile Todesdrohungen geäußert. Er hatte ein Messer, war total unberechenbar und total psycho. Sie war nackt. Geschwächt. Ich weiß nicht, ob man sich das wirklich vorstellen kann, wie sie sich gefühlt hat.
Vom sicheren Sofa aus ist es einfach bessere Lösungen zu finden.
Und es ist doch für die Fahndung völlig egal.
Sie ist das Opfer und sie hat nichts, aber auch gar nichts falsch gemacht.
Sie hat überlebt.
Wer weiß denn, was dieser Psycho sonst noch auf dem Kerbholz hat.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 15:29
@Papaya64
Meinst du das ernst? Also ist ein Opfer einer Gewalttat jetzt selber schuld, wenn es sich bei passender Gelegenheit nicht heftig genug zur Wehr setzt?
Keiner kann vorhersagen, wie man in solch einer absoluten Ausnahmesituation reagiert. Ich vermute, sie hat absolut richtig reagiert.


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 15:50
Zitat von Mrs.RollinsMrs.Rollins schrieb:Meinst du das ernst? Also ist ein Opfer einer Gewalttat jetzt selber schuld, wenn es sich bei passender Gelegenheit nicht heftig genug zur Wehr setzt?
Das ist ebenso manipulativ wie falsch. Was ich meine steht da.

Meine Frau hat ein Selbstverteidigungstraining bei der Polizei absolviert. Niemandem ist vorzuwerfen, wenn er in so einer Situation Angst hat und nichts macht.

Richtig ist auch, dass so wie die Szene gespielt war, ein geschultes Opfer Chancen gehabt hätte, der Vergewaltigung zu entgehen und daher jedem zu so einem kostenlosen Training geraten sein sollte. Das hat nichts mit mangelnder Empathie zu tun.


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 15:55
Was mich irritiert hat bei dem Beitrag, war das "nachtatverhalten" die Vergewaltigung schien ja schon vollzogen im Film. Danach suchte er ja regelrecht das Gespräch. In der Regel, denke ich, verschwindet ein Vergewaltiger doch direkt nach der Ausführung, oder tötet sein Opfer noch. Hier war aber alles sehr abstrus, oder wie seht ihr das.
Der Typ war, wie gezeigt, sicher hoch schizophren, mal so mal so. Wusste er nicht was er weiter tun soll, oder tat im die Tat schon leid??


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 16:57
Zitat von Papaya64Papaya64 schrieb:Richtig ist auch, dass so wie die Szene gespielt war, ein geschultes Opfer Chancen gehabt hätte, der Vergewaltigung zu entgehen und daher jedem zu so einem kostenlosen Training geraten sein sollte. Das hat nichts mit mangelnder Empathie zu tun.
Nochmal: du warst nicht dabei. Es wurde extra gesagt, dass nicht alles gezeigt wurde.
Die Frau hat überlebt. Da hat sie möglicherweise ihrem Verhalten zu verdenken.
Es macht nicht unbedingt Sinn einen Angriff auf einen total gestörten Täter zu machen, wenn der nicht absolut sitzt und den Typen ausschaltet.
Eine Selbstverteidigungstraining bei gut geschulten Trainer:innen ist immer sinnvoll. Aber es kann nicht in jeder Situation schützen.

Der Typ hat seine Tat eingeleitet mit den Worten: "Willst du sterben?"
Sie hat alles dafür getan, zu überleben.
Erfolgreich.

Sofatipps, was sie hätte anders machen sollen,braucht sie nicht.
Ich find das ziemlich respektlos.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 17:06
@Papaya64
Ich kann mich @fischersfritzi nur voll umfänglich anschließen, deine Äußerung wird auch durch deine Erklärung nicht besser, schon gar nicht empathisch.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 17:59
Nachdem gesagt wurde, dass man wesentliche Details aufgrund Grausamkeit nicht filmisch darstellen konnte, gehe ich von einem langen Martyrium und brutaler Vergewaltigung aus. Mit viel Zurückhaltung und Feingefühl dem Täter gegenüber, ist die Frau einer Tötung entgangen. Hier kann man nur hoffen, dass die konkreten Hinweise, die eingegangen sind, sich als richtige Spur erweisen. Das ist ein psychisch kranker und höchst gefährlicher Mann. Wer weiß, was man in seinem Garten findet, so denn seine Aussagen echt waren.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 18:21
@Papaya64

Als wenn ein Selbstverteidigungstraining allein helfen würde? Warst du schon mal in einem Fitnessstudio und hast geguckt was Männer und Frauen so stemmen?

Das sind schon große Unterschiede.

Als normaler Mann kann man sich den Unterschied Mann-Frau vielleicht vorstellen, wenn man sich als Normalo-Mann mit einen Weltklassekämpfer (Boxer oder Ringer) vergleicht. Und dann soll der Normalo es sich mal vorstellen, das er seine in zehn Stunden gelernten Abwehrtechniken gegen einen Weltklassekämpfer einsetzen soll. Da würde der Normalo auch selten erfolgreich sein.

Um in so einer Vergewaltigungssituation sich zu wehren, braucht es als Opfer schon eine ganz spezielle Psyche. Wenn da das Opfer, egal ob es männlich oder weiblich ist von Jähzorn ergriffen wird, kann es dem Opfer vielleicht helfen.

Ich habe im TV einige Dokus gesehen, in denen der Täter zwar immer vergewaltigt, aber nur manchmal getötet hat. Da wird es nicht selten der Fall gewesen sein, dass das getötete Opfer „zu viel“ Widerstand ausgeübt hat.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 18:30
Zitat von KeintäterKeintäter schrieb:Was mich irritiert hat bei dem Beitrag, war das "nachtatverhalten" die Vergewaltigung schien ja schon vollzogen im Film. Danach suchte er ja regelrecht das Gespräch. In der Regel, denke ich, verschwindet ein Vergewaltiger doch direkt nach der Ausführung, oder tötet sein Opfer noch. Hier war aber alles sehr abstrus, oder wie seht ihr das.
Wenn man den logischen Menschenverstand bemüht, hast Du vollkommen Recht und ich denke, ein gewöhnlicher Frauenhasser oder Vergewaltiger würde genau das tun. Schnell vom Tatort verschwinden, Spuren vorher möglichst beseitigen oder/ und das Opfer als Zeugin töten, um zu verhindern dass das Opfer noch eine Täterbeschreibung bei der Polizei abgeben kann.

Aber aus einem Frauennotruf kenne ich durchaus ähnliches Täterverhalten wie hier. In Hamburg und Umgebung gab es einen Mehrfach Vergewaltiger, der sich drei sehr schlanke, zierliche, alleine lebende Frauen in Erdgeschoss Wohnungen ausgeguckt hatte.
Und dieser Täter hat sich nach den Vergewaltigungen mit Kondom- erst mal mit den Opfern unterhalten und hat sich noch in der Wohnung satt gegessen und an deren Kühlschrankinhalt gütlich getan.
Er hatte ein Elektroschock Gerät und Messer dabei, die drei Opfer trauten sich nicht mehr zu wehren oder zu bewegen.
Er wurde erst nach der dritten Vergewaltigung gefasst. Da er schon mal eine Haftstrafe wegen sexuellen Kindesmissbrauchs abgesessen hatte und in einem Fall trotz Kondom seine DNA hinterlassen hatte.


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 18:33
Mir hat mal ein pensonierter Polizist gesagt, die meisten Opfer sterben weil sie sich wehren,
die wenigsten Täter wollen töten, aber aus Angst endeckt zu werden töten sie das Opfer.

Er selbst gab den Vorschlag ruhig zu bleiben und sich nicht zu wehren.

Ganz ehrlich ich finde die Aussage auch ziemlich unempatisch, ich war mit einem gewalttätigem Mann zusammen und ich denke heute das ich nur überlebt habe weil ich mich nie gewehrt habe.

Hätte ich mich auch nie getraut , denn wenn ich ihn nicht direkt ausnocke macht er mich anschliessend platt.

Wie schon von einigen gesagt, es ist immer leicht vom Sofa aus grosse Töne zu spucken, wenn man selber nie in so einer oder ähnlicher Situation war kann man sich das nämlich nicht vorstellen.

Sie ist mit dem Leben davon gekommen und das wird bestimmt ihrer Reaktion geschuld sein.


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 18:45
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Ganz ehrlich ich finde die Aussage auch ziemlich unempatisch, ich war mit einem gewalttätigem Mann zusammen und ich denke heute das ich nur überlebt habe weil ich mich nie gewehrt habe.
Hast du vollkommen Recht. Man kann nie im Vorhinein wissen, welche Reaktion bei welchem "Tätertypus" wohl diejenige sein könnte, die den Täter möglichst von der Tat ( Vergewaltigung) und womöglich noch von einer Tötung des Opfers hinterher, bzw. einem Verdeckungsmord abhält.
Im Fall von gewalttätigen Männern im Sinne einer Beziehungstat kommt erschwerend hinzu, dass sich viele Täter selbst nach Verurteilung und abgessener Haftstrafe nicht oder nur kurze Zeit an das rechtskräftig verhängte Näherungsverbot bzgl. des Opfers halten- viele finden die neue Adresse des ehemaligen Opfers oder dessen Arbeitsstelle heraus, es kann zu Stalking und anderen neuen bedrohlichen Szenarien für die ohnehin traumatisierten Frauen kommen.
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Hätte ich mich auch nie getraut , denn wenn ich ihn nicht direkt ausnocke macht er mich anschliessend platt.
Verständlich. Diese Angst ist real und auch fast immer begründet.
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Wie schon von einigen gesagt, es ist immer leicht vom Sofa aus grosse Töne zu spucken, wenn man selber nie in so einer oder ähnlicher Situation war kann man sich das nämlich nicht vorstellen.
Ja, auch hier volle Zustimmung.


1x zitiertmelden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 18:58
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Im Fall von gewalttätigen Männern im Sinne einer Beziehungstat kommt erschwerend hinzu, dass sich viele Täter selbst nach Verurteilung und abgessener Haftstrafe nicht oder nur kurze Zeit an das rechtskräftig verhängte Näherungsverbot bzgl. des Opfers halten- viele finden die neue Adresse des ehemaligen Opfers oder dessen Arbeitsstelle heraus, es kann zu Stalking und anderen neuen bedrohlichen Szenarien für die ohnehin traumatisierten Frauen kommen.
Genau, auch mein Mann hat mich gefunden, die Türe eingetreten und ist mir sofort an den Hals, ohne eingreifende Nachbarn wäre ich heute Tod.

Danach bekam ich einen schwarzen Eintrag im Meldeamt, so das er mich nicht mehr finden konnte, aber auch als er mich würgte, hatte ich null Chance mich zu wehren.

Ich kann nicht verstehen wie jemand der niemals in solchen Situationen war und diese Todesangst gespürt hat, solche Sprüche von sich geben kann, das ist für mich ein Tritt in die Magengrube


melden

Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY

12.03.2021 um 19:27
Mir kam die Falldarstellung in der Ankündigung der Sendung sehr seltsam vor. Da wird die Tat so beschrieben, als sei es nicht sicher, dass sie überhaupt stattgefunden hat ("die Frau berichtet später, dass ein fremder Mann aufgetaucht sei und sie mit einem Messer bedroht habe", "er soll ihr das Handy entrissen und weggeworfen haben", "mit vorgehaltenem Messer, so die Frau, habe er sie tiefer in den Wald gebracht und dort gezwungen sich auszuziehen", " es soll zur Vergewaltigung gekommen sein".) (https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/xy564-fall1-albtraum-wellnesswochenende-100.html)

Im Vergleich dazu wird z.B. über den Raubüberfall auf den Juwelier ganz anders berichtet, da wird erzählt, was sich in dem Haus abgespielt hat, ohne einen Zweifel aufkommen zu lassen, dass es genau so abgelaufen ist. (https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/xy564-fall7-ohne-vorwarnung-100.html)

Im Studio und im Filmfall wurde das Geschehen aber dann doch als Tatsache dargestellt. Gewundert hat mich aber der Auftritt von Herrn Hettmer, der viel zu konkret über den angeblichen Hinweis auf eine bestimmte Person berichtet hat. Nie im Leben gab es diesen Hinweis, dazu sind die Polizei und die XY-Redaktion nun wirklich zu erfahren, als dass sie aus Versehen einen Täter über den Fernseher warnen würden, dass die Polizei schon fast unterwegs ist zu ihm....

Ich denke, die Kripo hat hier sehr viel mehr und wahrscheinlich auch ganz andere Informationen als wie es im Film dargestellt wurde. Evtl. ging es vielmehr darum, Druck auf einen konkreten Verdächtigen aufzubauen, oder jemanden aus der Reserve zu locken.


2x zitiertmelden