Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

179 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Manipulation, Unglück, Italien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

31.05.2021 um 10:52
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Für mich unbegreiflich wie es da keine strafr Verurteilung geben konnte.
Stattdessen hatte man wohl versucht, der Herstellerfirma des Heizlüfters den Schwarzen Peter zuzuschieben, obwohl glaube ich in der Betriebsanleitung ausdrücklich beschrieben war, unter welchen Umständen das Gerät übernaupt nur betrieben werden darf (der unbeaufsichtigte Betrieb in Fahrzeugen gehörte nicht dazu).

Mir kam das ein wenig so vor, als ob man die Heizplatten eines Küchenherds unbeaufsichtigt angeschaltet lässt, und wenn die Wohnung ausbrennt, gibt man dem Hersteller des Herds die Schuld.


melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

31.05.2021 um 12:04
@martenot
Das hab ich auch gelesen, dass sies versucht haben der Herstellerfirma in die Schuhe zu schieben, ausser der Tatsache dass der Heizlüfter für den Wohnbereich und nicht für Fahrzeuge bestimmt war, wurde der Sicherheitsschutz bereits beim umbau des Teils nicht mehr gewährleistet. Es gab dann im Prozess auch die Debatte ob eine Fahrerkabine als Wohnraum gilt oder Fahrzeug per definitionem.
Einfach absurd das Ganze. Sorry wegen OT, kann auch gelöscht werden, für mich riecht es nur einfach nach einer erneuten Straffreiheit der Beteiligten. SO wird man nie lernen, dass ein (oder idf mehrere) Menschenleben mehr wert ist als Geld.


melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

31.05.2021 um 13:13
Zitat von soomasooma schrieb:Ich ergänze mal:
Die Bremsvorrichtung war Medienberichten zufolge bereits seit dem 26. April, dem Tag der Wiederaufnahme des Seilbahnbetriebs, wegen eines technischen Problems außer Betrieb.
@sooma
Bist du sicher?
Das hab ich ganz anders verstanden.


1x zitiertmelden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

31.05.2021 um 13:29
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Bist du sicher?
Ich habe den Beitrag davor nur um den Link ergänzt und aus dem Artikel zitiert:
Zitat von soomasooma schrieb:https://orf.at/stories/3215274



melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

01.06.2021 um 18:48
Man muss also froh sein, dass es Dank Corona "nur" 14 Tote gab. Das Unglück wäre früher oder später passiert.


2x zitiertmelden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

01.06.2021 um 18:48
Youtube: Funivia Monte Mottarone, Freno di sicurezza soppresso, Fangbremse unterstellt! Seit 2014!!
Funivia Monte Mottarone, Freno di sicurezza soppresso, Fangbremse unterstellt! Seit 2014!!


Ich bin auf youtube auf dieses Video gestoßen. Gut möglich, dass es sich hier um den Account des im Beitrag von @emz genannten Hobbyfilmers handelt oder auch, dass es anderen auch auffiel.


melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

01.06.2021 um 20:56
@Raissa
@marmeladenglas
@emz

Sollte sich das als Fakt erweisen ist das natürlich ein ganz schöner Brocken..das Vertrauen in die Sicherheit solcher
Gerätschaften wird das nicht stärken.
Danke für die Info.


melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

01.06.2021 um 21:28
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Man muss also froh sein, dass es Dank Corona "nur" 14 Tote gab. Das Unglück wäre früher oder später passiert.
Nur wenn das Zugseil reißt. Das passierte mMn. weltweit bisher nur 1961 (Frankreich, durchtrennt von Miltärmaschine) 1972 (Schweiz),1974 (Norwegen), 1987 (Italin, durchtrennt von Militärmaschine), 2004 (Armenien, Folgefehler) und eben jetzt.


2x zitiertmelden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

01.06.2021 um 21:54
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Das Unglück wäre früher oder später passiert.
Ich glaube, dass sich die Betreiber der Seilbahn gedacht hatten: "Ach, das machen wir doch schon seit Jahren so, und nie ist etwas passiert.". Die hatten vermutlich keinen Gedanken daran verschwendet, dass das Seil wirklich reißen könnte.


2x zitiertmelden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

02.06.2021 um 23:49
Zitat von martenotmartenot schrieb:Ich glaube, dass sich die Betreiber der Seilbahn gedacht hatten: "Ach, das machen wir doch schon seit Jahren so, und nie ist etwas passiert.". Die hatten vermutlich keinen Gedanken daran verschwendet, dass das Seil wirklich reißen könnte.
Sie haben auf jeden Fall niederträchtig gedacht/gehandelt. Man muss sich mal vorstellen, alle Personen, die ohne Zugbremse gefahren sind, hatten zwischen Tod und Leben nur dieses eine Seil.

Ich könnte es mir als Seilbahn-Betreiber selber moralisch nicht verantworten, auch nur eine Fahrt so durchführen zu lassen.


melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

04.06.2021 um 18:11
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Nur wenn das Zugseil reißt. Das passierte mMn. weltweit bisher nur 1961 (Frankreich, durchtrennt von Miltärmaschine) 1972 (Schweiz),1974 (Norwegen), 1987 (Italin, durchtrennt von Militärmaschine), 2004 (Armenien, Folgefehler) und eben jetzt.
Wenn etwas passieren kann, dann passiert es auch irgendwann. Ist nur eine Frage der Zeit.


1x zitiertmelden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

13.06.2021 um 06:15
Zitat von alterfrankealterfranke schrieb am 04.06.2021:Wenn etwas passieren kann, dann passiert es auch irgendwann. Ist nur eine Frage der Zeit.
Richtig. Siehe Brücke in Genua. So lange rumgespart in der Hoffnung, geht schon noch paar Tage… bis es gekracht hat.


melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

15.06.2021 um 12:39
Der fünf Jahre alte Überlebende des Gondelunglücks am italienischen Monte Mottarone ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte die Klinik in Turin mit. Der Zustand des fünf Jahre alten Jungen habe sich deutlich verbessert. Er werde weiter psychologisch betreut. Ein Krankenwagen brachte den Jungen begleitet von seiner Tante laut Krankenhausangaben nach Hause in die Nähe von Mailand.
Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/seilbahnunglueck-in-italien-fuenfjaehriger-ueberlebender-aus-krankenhaus-entlassen-a-cbd50e9c-613f-420d-ab3d-6561405ac183

Hoffen wir, dass der Junge vollständig genesen wird.


melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

17.06.2021 um 22:54
Der zitierte Beitrag von OpLibelle wurde gelöscht. Begründung: Angehörigen haben gebeten das Video zu entfernen. Bitte nicht erneut posten.
Das Zugseil ist normalerweise oben am Laufwerk befestigt. Soweit ich weiß, ist das Seilende irgendwie in einem sogenannten Vergusskopf eingegossen oder verkeilt, und der Vergusskopf ist mit dem Laufwerk der Gondel verbunden (das Laufwerk ist das Teil mit den Laufrollen, mit dem die Gondel übers Tragseil rollt).

Das starke Kippen der Gondel kommt meines Erachtens daher:
an der Gondel ist ja nicht nur ein bergseitiges, sondern auch ein talseitiges Zugseil befestigt. Zusammen bilden die Seile eine vollständige Schlaufe, die einmal durch die Berg- und die Talstation läuft. Damit das System funktioniert und die Seile nicht zu stark durchhängen, sind sie stark gespannt. In dem Moment, in dem das bergseitige Zugseil riss, hat das stark gespannte talseitige Zugseil die Gondel nach hinten bzw. talwärts gerissen. Da das Seil oben am Laufwerk befestigt ist, wurde dieses sehr plötzlich in Richtung Tal gezogen. Die Gondel hat dabei wegen der Trägheit eine Gegenbewegung gemacht und ist stark gekippt, fast in die Horizontale. Man sieht ja einen Moment lang nur den Boden der Kabine, weil sie so stark nach oben geschwungen ist.

Ehrlich gesagt hat mich die Heftigkeit dieser Bewegung im Moment des Seilrisses total erschreckt. Ich hätte nie gedacht, dass sich das gleich so heftig auf die Kabine auswirkt. Bisher hatte ich gedacht, dass die Gondel nach dem Reißen des Seils eher allmählich zurückgerollt wäre.


3x zitiertmelden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

17.06.2021 um 22:58
Zitat von martenotmartenot schrieb:Bisher hatte ich gedacht, dass die Gondel nach dem Reißen des Seils eher allmählich zurückgerollt wäre.
@martenot
In der Presse war direkt nach dem Unfall von 100km/h die Rede -
die Strecke bis zum Aufprall soll ca. 500m betragen haben.


melden

Seilbahnunglück am Lago Maggiore

17.06.2021 um 23:00
Zitat von martenotmartenot schrieb:Ehrlich gesagt hat mich die Heftigkeit dieser Bewegung im Moment des Seilrisses total erschreckt. Ich hätte nie gedacht, dass sich das gleich so heftig auf die Kabine auswirkt. Bisher hatte ich gedacht, dass die Gondel nach dem Reißen des Seils eher allmählich zurückgerollt wäre.
Ja, so ging es mir auch.


1x zitiertmelden