Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

1.118 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Österreich, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 21:01
Zitat von Fritz_D1Fritz_D1 schrieb:Ich denke es sollte nicht an den Kosten scheitern hier Gerechtigkeit zu üben und was die Zukunft bringt, muss man erst abwarten.
Logisch sollte es nicht an den Kosten scheitern. Deswegen habe ich das nicht ausgeführt. Ich fand es halt bloß interessant. Zudem denke ich, dass vielen Leuten gar nicht bewusst ist, was ein Häftling den Steuerzahler so kostet.
Im Übrigen gibt es für so eine Tat mMn ohnehin keine gerechte Strafe. Lebenslänglich im tatsächlichen Wortsinn haben ohnehin nur die Angehörigen und Freunde von Leonie.

Was soll die Zukunft schon bringen?
Verbüßung der Strafe, anschließend vermutlich keine Abschiebung (somit Duldung) und Sozialhilfe sowie "Aufbesserung" dieser durch kriminelle Geschäfte (vorzugsweise Drogenhandel wie bislang).
Aber vermutlich liege ich mit meiner Prognose ja total daneben und alle vier machen im Gefängnis einen Schulabschluss, kommen geläutert aus dem Gefängnis, beginnen eine Ausbildung oder sogar ein Studium (vielleicht ja Jura?) und zahlen Steuern. *ironieoff*


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 21:45
Zitat von Sierrah77Sierrah77 schrieb:Verbüßung der Strafe, anschließend vermutlich keine Abschiebung (somit Duldung) und Sozialhilfe sowie "Aufbesserung" dieser durch kriminelle Geschäfte (vorzugsweise Drogenhandel wie bislang).
Aber vermutlich liege ich mit meiner Prognose ja total daneben und alle vier machen im Gefängnis einen Schulabschluss, kommen geläutert aus dem Gefängnis, beginnen eine Ausbildung oder sogar ein Studium (vielleicht ja Jura?) und zahlen Steuern. *ironieoff*
In Österreich gibt es, anders als in Deutschland, erfreulicherweise Debatten darüber wie mit kriminellen Afghanen umgegangen wird.
Es wird derzeit darüber diskutiert die entweder in Aufnahmelager in angrenzenden Ländern von Afghanistan unterzubringen (sofern es mit den Ländern zu entsprechenden Verträgen kommt), oder sie in Sicherungshaft zu schicken, bis die Situation eine Abschiebung nach Afghanistan zulässt.

So sicher dürfen sich die Tatverdächtigen also nicht sein.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:04
@nilsm
Das war mir bislang nicht bekannt. Schön aber zu lesen, dass die Österreicher da anscheinend schon weiter sind als unsere hiesige Politik.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:14
@nilsm
Die Info dürfte aber gerade von der Wirklichkeit überholt werden, oder?
Derzeit kann niemand einschätzen, wie sich die Lage in Afghanistan entwickelt.
Ich halte es für fraglich, ob die anvisierten Konzepte da noch greifen.

Andererseits ist ja zu hoffen, dass die Täter ihre 15-20 Jahre absitzen.
Wie es dann aussieht weiss eh niemand.

@Sierrah77
Ein Rechtsstaat kostet nun mal Geld.
Was bezweckst du mit deiner Aufrechnung.
Und warum glaubst du, andere wüßten nicht, dass Haftplätze Geld kosten.
Das weiß wohl so ziemlich jede:r.


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:16
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Wenn es stimmt, ist es wahrscheinlich eher so, dass sie die Polizei verarschen wollen und sich dabei noch cool vorkommen. So nach dem Motto :"Was sucht ihr noch einen, ihr müsst noch ganz viele suchen."
Das denke ich auch, einfach große Fresse. Aber ich habe sowieso meine Zweifel an diesem Spruch, ich glaub nicht wirklich dran.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Haben nicht alle rumgeheult, dass sie selbst unschuldig seien, die jeweils anderen wären die Täter?
Das wäre der einzige Punkt, der mir noch in den Sinn kommen würde, als dienlichen Zweck eines solchen Spruchs (an dem ich aber, wie gesagt, zweifel). Das dadurch versucht werden soll, die Schuld auf andere abzuschieben. Je mehr angeblich dabei waren, umso größer werden vielleicht die Chancen gesehen, selbst mit einer geringeren Strafe davonzukommen und nicht wegen einer gemeinschaftlichen Tat verurteilt zu werden.


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:16
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Die Info dürfte aber gerade von der Wirklichkeit überholt werden, oder?
Nein, wieso? Ich habe die Nachrichten erst vor 1-2 Tagen gelesen als Reaktion darauf, dass Abschiebungen direkt nach Afghanistan nicht mehr möglich sind. Die beiden Punkte die ich aufgezählt habe sollen nun alternative Pläne darstellen wie man mit diesen Straftätern umgehen kann.

Ob sich das nach österreichischem- und EU-Recht so umsetzen lässt und wieviel davon Populismus ist steht nochmal auf einem anderen Blatt. Aber zumindest gibt es diese Debatten als Reaktion auf die derzeitige Lage in Afghanistan.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:19
@nilsm
Die Ereignisse in Afghanistan überschlagen sich ja gerade.
Alles was vorgestern noch galt, ist heute Makulatur.
Aber das wird auch off topic

Ich denke, wir sind uns einig, dass die Täter bestraft werden müssen.

Was danach möglich ist, wird man sehen.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:20
@fischersfritzi
Ich sehe den Zusammenhang nicht. Sicherungshaft in Österreich und die Abschiebung in Drittländer sind doch Maßnahmen die unabhängig von der Situation direkt in Afghanistan sind.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:22
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Das dadurch versucht werden soll, die Schuld auf andere abzuschieben. Je mehr angeblich dabei waren, umso größer werden vielleicht die Chancen gesehen, selbst mit einer geringeren Strafe davonzukommen und nicht wegen einer gemeinschaftlichen Tat verurteilt zu werden.
Da muss greifen: Mitgehangen, mitgefangen, ganz einfach.

Ein Verbrechen zu begehen ist (für mich) genauso verwerflich, wie tatenlos zuzusehen.

Sich hinterher vom Verbrechen distanzieren zu können u. strafmildernd wegzukommen (für unterlassene Hilfeleistung!) sollte es erst gar nicht geben mMn.


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:25
@nilsm
Ist vielleicht auch ein Missverständnis, dann sorry.
Ich will das jetzt nicht weiter auseinander pfriemeln, das geht zu sehr offtopic
Zitat von boraboraborabora schrieb:Da muss greifen: Mitgehangen, mitgefangen, ganz einfach.
So wie ich Rick Blaine verstanden habe, gilt das in Österreich auch.
Finde ich auch richtig so.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:26
@borabora

Seh ich ebenso. Wer nicht hilft und sowas verhindert, ist genauso ein Dreckschwein und gehört ebenso bestraft. Aber sollte der Spruch wirklich gefallen sein, könnte ich mir vorstellen, daß es genau darum gehen soll. Vielleicht ist das mit der gemeinschaftlichen Tat noch nicht zu den TV durchgedrungen, wer weiß. Oder sie glauben, daß sie über dem Gesetz stehen.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:33
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ein Rechtsstaat kostet nun mal Geld.
Was bezweckst du mit deiner Aufrechnung.
Und warum glaubst du, andere wüßten nicht, dass Haftplätze Geld kosten.
Das weiß wohl so ziemlich jede:r.
Es freut mich, dass Du weißt, dass Haftplätze Geld kosten.
Dennoch denke ich, wie ich bereits schrieb, dass vielen Leuten insbesondere die Höhe der Kosten nicht bewusst ist.

Berücksichtigt man nun noch, dass ein Teil der Verdächtigen - waren es einer oder zwei? - quasi schon abgeschoben hätten sein können, hätte der österreichische Staat / Steuerzahler einiges an Geld gespart bzw. für andere wichtige Dinge einsetzen können...vielleicht ja sogar für Integrationskurse von (integrationswilligen), nicht kriminellen Migranten.


quote=borabora id=30598313]Da muss greifen: Mitgehangen, mitgefangen, ganz einfach.

Ein Verbrechen zu begehen ist (für mich) genauso verwerflich, wie tatenlos zuzusehen.

Sich hinterher vom Verbrechen distanzieren zu können u. strafmildernd wegzukommen (für unterlassene Hilfeleistung!) sollte es erst gar nicht geben mMn.[/quote]

Das entspricht auch meiner Meinung.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:36
Zitat von xy2017xy2017 schrieb:Ich musste in dem Zusammenhang natürlich auch an diesen Fall in Freiburg denken. Hier wurden 11 TVs angeklagt. Ich weiß aber nicht mehr 100%, ob alle TVs damals Gäste der Disco waren oder ob einige davon auch telefonisch dazugeholt wurde.
Soweit ich mich erinnere waren im Freiburger Fall alle TV Gäste der Disco. Technisch gesehen wurde der Fall übrigens vom Richter nicht als "Gruppenvergewaltigung" eingestuft, sondern als "serielle Vergewaltigung", da nicht nachgewiesen werden konnte, dass da ein gemeinsamer Tatplan vorlag und mehr als jeweils 1 TV gleichzeitig die junge Frau missbraucht haben. Das klingt etwas makaber, aber es ist schwierig nachzuweisen wann und wer das Opfer in welcher Reihenfolge missbraucht hat, wenn sich das Opfer wegen Drogeneinfluss nicht erinnern kann und die Täter den Ermittlungsbehörden die gleiche Geschichte erzählen ("sie wollte es" - anders als hier, wo sich die TV gegenseitig belasten). Die Strafen wären wohl höher gewesen, wenn der Richter zu dem Ergebnis gekommen wäre, dass eine Gruppenvergewaltigung vorgelegen hätte.

Beim Freiburger Fall ging es auch um die Frage, ob das Opfer noch in der Lage war, einvernehmlichen Sex zu haben. Ein Gutachter hat das verneint. Ohne diesen Gutachter wäre es wohl zu keiner Verurteilung gekommen. Im Fall Leonie dürfte sich diese Frage aber gar nicht stellen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass irgendein Gutachter zu dem Ergebnis kommt, sie hätte unmittelbar vor ihren Tod aufgrund der im Raum stehenden Drogenmenge noch einvernehmlichen Sex haben können. Wobei da natürlich das toxikologische Gutachten abzuwarten ist.


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:48
Zitat von Zarathustra80Zarathustra80 schrieb:Beim Freiburger Fall ging es auch um die Frage, ob das Opfer noch in der Lage war, einvernehmlichen Sex zu haben. Ein Gutachter hat das verneint. Ohne diesen Gutachter wäre es wohl zu keiner Verurteilung gekommen. Im Fall Leonie dürfte sich diese Frage aber gar nicht stellen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass irgendein Gutachter zu dem Ergebnis kommt, sie hätte unmittelbar vor ihren Tod aufgrund der im Raum stehenden Drogenmenge noch einvernehmlichen Sex haben können. Wobei da natürlich das toxikologische Gutachten abzuwarten ist.
Ganz gleich, was bei dem toxikologischen Gutachten rauskommt.

Ich glaube nicht an "einvernehmlich" u. auch nicht, das das Mädchen wusste, das sie diese "Einvernehmlichkeit" nicht überleben würde.

Wozu dann die Drogen.. ne, ne!


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:51
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich glaube nicht an "einvernehmlich" u. auch nicht, das das Mädchen wusste, das sie diese "Einvernehmlichkeit" nicht überleben würde.
Ich glaube auch nicht daran. Aber in vergleichbaren Fällen (mit Ausnahme der Todesfolge) war das in der Regel das Streitthema im Prozess. Das erübrigt sich hier wohl.

Im Freiburger Prozess war das sehr übel.


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:54
Zitat von Zarathustra80Zarathustra80 schrieb:Wobei da natürlich das toxikologische Gutachten abzuwarten ist.
Unabhängig von dem toxikologischen Gutachten ist nicht von "Einvernehmlichkeit" aus zu gehen.
Sie war 13, ein Kind.
Die Männer erwachsen.
Das ist ohnehin als sexualisierte Gewalt zu werten. Oder ist das in Ö anders?
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich glaube nicht an "einvernehmlich
Ich glaube, das tut hier niemand.


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 22:57
Zitat von Zarathustra80Zarathustra80 schrieb:. Aber in vergleichbaren Fällen (mit Ausnahme der Todesfolge) war das in der Regel das Streitthema im Prozess.
Ja, kann da aus eigener Erfahrung sprechen (Fam.-Mitglied), wobei es keinen Prozess gab.
Sehr schlimm, wenn Tatsachen zugunsten des Täters verdreht werden, bis er vollkommen unschuldig ist.

Ist immer das Gleiche in ähnlichen Fällen, Frau unter Drogen gesetzt, vergewaltigt u. der Täter zuckt die Achseln u. fühlt sich keiner
Schuld bewusst.

"Freiwilligkeit" scheint oft zu ziehen beim Täter, der Zweifel wecken soll.


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 23:04
Zitat von boraboraborabora schrieb:"Feiwilligkeit" scheint oft zu ziehen beim Täter, der Zweifel wecken soll.
Natürlich. Da geht es darum Zweifel zu sähen.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ist immer das Gleiche in ähnlichen Fällen, Frau unter Drogen gesetzt, vergewaltigt u. der Täter zuckt die Achseln u. fühlt sich keiner
Schuld bewusst.
Ja und wenn das Opfer dann auch noch 11 gewieften Anwälten gegenüber sitzt (wie in Freiburg), die die Glaubwürdigkeit des Opfers in Frage stellen (und da taten sich gerade die weiblichen Anwälte negativ hervor) ist das schon ein extremes Ungleichgewicht und möglicherweise retraumatisierend für das Opfer.


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 23:08
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ich glaube, das tut hier niemand.
So war es natürlich nicht gemeint.

Die Verteidigung jedoch könnte oder wird das wohl anbringen, aber denke nicht, das das geglaubt wird.
Zitat von Zarathustra80Zarathustra80 schrieb:ist das schon ein extremes Ungleichgewicht und möglicherweise retraumatisierend für das Opfer.
Absolut u. fraglich, wie die Betroffene jemals damit umgehen kann.


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

17.08.2021 um 23:11
Zitat von boraboraborabora schrieb:Die Verteidigung jedoch könnte oder wird das wohl anbringen, aber denke nicht, das das geglaubt wird.
Ja, ich fürchte, die Anwältin des angeblich 16 jährigen, ich habe ihren Namen gerade nicht präsent, wird vor nichts zurück schrecken.
Ich habe bei ihr, auf Grund dessen, was ich über sie gelesen habe, ein ganz übles Gefühl.
Da kommt sicher jede Menge Victim blaming.
Für die Familie von Leonie sicher die Hölle.
Ich hoffe aber, am Ende bekommen alle Täter eine hohe Strafe.
Gerechte Strafe klingt irgendwie unpassend bei diesem Fall.


1x zitiertmelden