Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

254 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kind, Österreich, August ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

02.09.2022 um 20:02
@fischersfritzi
@Tritonus

Wie ich selbst schon schrieb, kann ich die Scherben-Diskussion auch nicht verstehen, von daher will ich jetzt nicht weiter die Debatte um Tatort- oder Symbolbild vertiefen. Dass wir hier nicht über Qualitätsjournalismus sprechen ist natürlich klar.

Mir ist eine Sache allerdings noch unklar: Wie weit war eigentlich der Weg zwischen Wasser und der Stelle, an dem Vater und Buggy aufgefunden worden?


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

02.09.2022 um 20:29
Von Ortskundigen hier wurde bereits geschrieben, dass die Ache direkt neben dem Weg verläuft und es eine recht steile Böschung gibt. Auf Google Maps sieht man sehr gut, dass die Entfernung tatsächlich sehr gering ist. Ich habe die Stelle über den Hinweis von Ansel gefunden:
Zitat von AnselAnsel schrieb:Vermutlich ist der Neubauweg gemeint? Er führt zu einer Schule.



melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

02.09.2022 um 22:37
In diesem Video von Focus bekommt man einen guten Eindruck von den Örtlichkeiten. Passiert ist der Überfall demnach in der Nähe des hölzernen Steges der zur Mittelschule führt.

Video


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

07.09.2022 um 12:20
Der Vater hatte eine Wohnung in St. Johann gemietet, da Leon dort Anfang September eingeschult werden sollte.
Also so ungewöhnlich war der Spaziergang an diesem Ort nicht.
Leider finde ich den Artikel gerade nicht, um es zu verlinken.


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

07.09.2022 um 14:17
Es wird aktuell sehr viel unternommen, um den Angreifer zu finden.
Die Hoffnung der Polizei ruht aktuell auf den Aufnahmen einer Überwachungskamera, die sich direkt an der Einfahrt zum großen Parkplatz an der Kaiserstra­ße in St. Johann, neben der Kitzbüheler Ache, befindet. Sie könnte laut Polizei Leons Vater aber auch seinen Angreifer aufgezeichnet haben. Der Täter hatte dem Vater nach der Attacke die Geldbörse und das Handy gestohlen.
Und weiter:
Auch die DNA-Analyse der Glasscherben, die am Tatort sichergestellt worden, könnte die Polizei möglicherweise zu dem Täter führen. "Im Kriminallabor wird nun ver­sucht, darauf DNA oder Fin­gerabdrücke zu finden und diese mit der Datenbank be­kannter Straftäter abzuglei­chen", heißt es bei der "Bild". Zudem werden aktuell auch die Daten der Funkzellen ausgewertet. Zum Tatzeitpunkt gegen 4 Uhr in der Nacht war mit großer Wahrscheinlichkeit außer Florian A. und den Anwohnern in der Umgebung noch der Angreifer im Netz eingeloggt.
Quelle: https://www.news.de/amp/panorama/856473686/toedliche-tragoedie-in-st-johann-tirol-neue-details-laut-polizei-leon-6-im-fluss-ertrunken-hat-kamera-den-angreifer-gefilmt/1/


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

07.09.2022 um 14:51
Die Auswertung der Videodaten wie auch der dort eingeloggten Handys könnte tatsächlich der Aufklärung dienen. Denn kaum einer geht in der heutigen Zeit ohne Handy außer Haus.
Okay:
Ich bin da eine Ausnahme, weil ich Handys/ständige Erreichbarkeit für völlig unwichtig bzw. schädlich halte.
Ich weiß aber, dass alle Smombies nicht ohne leben können.


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

08.09.2022 um 14:07
Auf die Auswertung der Funkdaten hoffe ich auch, denn mir ist noch der Fall von Carla S. aus Rupperswil so sehr in Erinnerung wo diese Überprüfung schlussendlich zur Klärung dieses abscheulichen Verbrechens zum Erfolg führte und der Täter praktisch in Vorbereitung seiner nächsten Greueltaten dingfest gemacht werden konnte - hoffentlich gelingt das rasch !


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 15:03
Der Täter, der den Vater mit einer Flasche bewusstlos schlug, ist nach wie vor unbekannt. Nach einem Bericht der „Krone“* bieten Leons Eltern jetzt 30.000 € Belohnung für entscheidende Hinweise auf den Täter. Die Idee dazu käme von einem Kriminalpolizisten in einem Nachbarland. Er habe die Eltern kontaktiert und gesagt, dass das Ausloben einer Belohnung bereits in anderen Ländern zu Erfolgen geführt hätte.

In einem Gespräch mit der „Krone“ sagten die Eltern:

„Der Täter bzw. die Täterin muss endlich gefasst werden. Um die Polizei in der Aufklärung dieses Verbrechens zu unterstützen, bitten wir – in enger Abstimmung mit der Polizei – um Mithilfe für die Aufklärung dieses schrecklichen Verbrechens. Wir rufen dazu auf, jede noch so nützliche Information und jeden noch so brauchbaren Hinweis bitte den Ermittlern des Landeskriminalamtes Tirol […] oder auch jeder Polizeidienststelle zu melden.“ *

Das LKA Tirol unterstützt das Vorhaben der Eltern. Alle Hinweise würden vom LKA entgegengenommen und auch penibel abgearbeitet.

Die Belohnung sei treuhändig hinterlegt und werde nach entsprechender Bewertung vom Treuhänder ausbezahlt. Der ausgelobte Geldbetrag kann auch noch erhöht werden: „Jeder Weitere, der unser Vorhaben finanziell unterstützen möchte, kann dies natürlich jederzeit gerne machen“*, sagten die Eltern. Im Artikel der „Krone“* ist das Konto des Anwalts angegeben, auf das Unterstützer Beiträge zur Erhöhung der Belohnung überweisen können.

Für die Eltern sei das Wissen, dass der/die Täter:in noch frei herumläuft, eine „riesige Last“, und sie wollen mit der Belohnung versuchen, „in jeder noch so schwierigen Situation das Maximum herauszuholen“, wie sie es auch schon zu Leons Lebzeiten getan hätten.

Da die polizeilichen Ermittlungen bisher keine heiße Spur zum Täter erbracht haben, kann vielleicht ja eine hohe Belohnung mögliche Zeugen oder Mitwisser zum Reden animieren. Jedenfalls ist zu hoffen, dass das Geld wirklich zu konkreten Hinweisen führt.
_____________________

* https://www.krone.at/2803847

Es gibt auch noch weitere Berichte zu dem Thema, z.B.:

https://volksblatt.at/toter-bub-in-tirol-eltern-bieten-30-000-euro-fuer-hinweise/
https://www.derstandard.de/story/2000138989181/eltern-bieten-belohnung-fuer-hinweise-auf-toten-bub-in-tirol
https://tirol.orf.at/stories/3173050/


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 16:22
Das Ausrufen einer Belohnung ist ja fast schon ein verzweifelter Versuch, da es sonst keine Anhaltspunkte gibt. Ich frage mich, warum die Auswertung der Funkdaten, Videoaufnahmen oder die Spuren an Flasche, Geldbörse und Handy noch nichts ergeben haben?


1x zitiertmelden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 16:34
Zitat von SimCitySimCity schrieb:Ich frage mich, warum die Auswertung der Funkdaten, Videoaufnahmen oder die Spuren an Flasche, Geldbörse und Handy noch nichts ergeben haben?
Evtl hat der Täter kein Handy (dabei gehabt), ist gar nicht oder nur unkenntlich auf Videos und DNA oder Fingerabdrücke bringen dir nichts, wenn der Täter in keiner Datei ist.

Wenn es ein Obdachloser war, ist der halt irgendwo unterwegs und niemanden kümmert es


1x zitiertmelden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 16:53
Hallo, da es viel darüber diskutiert wird: ich habe einen 12j schwer behinderten Sohn, ich war zwar nie in der Nacht mit ihm spazieren, aber das Geschrei von ihm (manchmal auch 4 Stunden).stört die Nachbarn. IHätte ich nicht Angst (wir wohnen bei einem Wald wo fast keine Laternen sind) würde ich mit ihm.auch spazieren gehen falls es helfen würde ihn zu beruhigen.Mit behinderten Kindern ist das Leben ganz anders..
Wer es nicht erlebt hat, kann es sich manvhmal nicht vorstellen.
Ich kenne auch viele Eltern die sogar mit gesunden Kindern in der Nacht spazieren oder mit dem Auto herumfahren, wenn das Kind nicht einschlafen kann.
Falls ich ohnmächtig würde, meinem Sohn wird auch etwas passieren.Er wird unter Auto springen, oder auch in den Fluss weil er kein Gefühl für Gefähr hat, er läuft über die Strasse ohne schauen ob ein Ato kommt, kann nicht die Entfernungen und Tiefen schätzen...Ich muss ihn 24 Stunden ohne sich nicht mal eine Sekunde umdrehen unter Aufsicht zu haben.Haushalt kann ich machen nur wenn er schläft....
Ich hoffe meine Erklärung hat ein bisschen geholfen


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 17:04
Zitat von lovestarlovestar schrieb:Evtl hat der Täter kein Handy (dabei gehabt), ist gar nicht oder nur unkenntlich auf Videos und DNA oder Fingerabdrücke bringen dir nichts, wenn der Täter in keiner Datei ist.
Das kann natürlich sein.
Zitat von lovestarlovestar schrieb:Wenn es ein Obdachloser war, ist der halt irgendwo unterwegs und niemanden kümmert es
In diesem Fall dürfte auch der Belohnungsaufruf ziemlich erfolglos sein..


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 17:32
Die DNA Spuren könnten vom damals (leichten) Regen zerstört worden sein?

Mautdaten könnten auf dieser Strecke umgangen worden sein? Ö darf im Ausland meines Wissens nach keine Mautdaten abfragen.

Eine St. Johannerin hat mir geschildert, dass es keine Videoaufzeichnungen von Geschäften gibt.

Handy wäre nur ein Indiz. Alle österreichischen Handys müssen registriert sein. Wie ist das im Ausland? Weiters handelt es sich um eine Durchreisestrecke, das könnte die Ausforschung ohne Zeugen schwieriger machen.


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 18:13
@Clodmilla

Es wäre auch sehr traurig, wenn das das Motiv wäre. Armer Leon 😥
Was könnte deiner Meinung nach das Motiv sein?
Raub oder Zufallsmord bzw. Angriff?


melden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 18:30
@LARA43 zu Vorfällen mit Alkohilisierten ist es in Tirol in letzter Zeit öfter gekommen. So gesehen halte ich eine Spontantat für möglich. Oder ein Raubmotiv eines einzelnen Durchreisenden, da es (noch immer) keine Zeugen gibt.


1x zitiertmelden

Kind ertrinkt in Tirol, nachdem sein Vater niedergeschlagen wurde

10.09.2022 um 18:48
Zitat von ClodmillaClodmilla schrieb:zu Vorfällen mit Alkohilisierten ist es in Tirol in letzter Zeit öfter gekommen. So gesehen halte ich eine Spontantat für möglich. Oder ein Raubmotiv eines einzelnen Durchreisenden, da es (noch immer) keine Zeugen gibt.
Nur: Ein Alkoholisierter ist nach einer durchzechten Nacht doch kaum imstande einen körperlich fitten Mann (der Vater ist Fitness Coach und gut trainiert) mit einem Schlag zu Fall zu bringen. Dazu braucht es viel Kraft und Zielgenauigkeit. Daher vermute ich das Motiv eher im persönlichen Bereich. Der Täter hat dazu womöglich sehr genau darauf geachtet, keine Spuren zu hinterlassen. Das könnte auch der Grund sein, warum die Ermittlungen bisher im dieser Richtung nichts erbracht haben.


melden