Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.641 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 19:02
@inquisiteur

"Mein Gesamteindruck ist nach wie vor, daß der Mord in der Form, wie
er begangen worden ist, wesentlich leichter ausgeführt worden konnte, als im Nachhinein
vermutet wird."

...das ist im Grunde exakt meine Meinung, die ich auch mehrfach
vertreten habe.

Meine Ausführungen zur Tatwaffe sind vor dem Hintergrund zu
betrachten, daß von anderer Seite spekulationsreich und unerschütterlich an einen genau
geplanten Tatablauf geblaubt wird.
Nach meiner Ansicht hat sich der Täter über die
Tatwaffe überhaupt keine Gedanken gemacht. Er hatte sie aus dem Stadel selbst oder (meine
´Lieblingsvariante´) aus der Hand eines der Opfer.

Ich habe also lediglich
versucht, mich bezüglich der Tatwaffe in einen planenden Täter (an den ich nicht wirklich
glaube) hineinzuversetzen und auch anhand der Tatwaffe zu zeigen, warum dieser recht
unwahrscheinlich ist.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 19:26
@keller

Nicht ganz seriös, aber meine Einschätzung in möglichst einfacher Formwiedergebend (...sonst wären wieder ´Romane´ fällig...):

90% Variante I mit demLTV (dabei Vorgeschichte und Tatablauf mit möglichen Abweichungen)

5% geplant,wieder mit dem LTV (allerdings eher schlecht geplant, vieleUnsicherheitsfaktoren)

5% Rest (Vor allem uns unbekannter Dritter mit persönlicherBeziehung (anderer Liebhaber?), daneben stümperhafte Raubmörder, Karl Gabriel, FamilieGabriel, andere bekannte Verdächtige, Ausserirdische... ;-) )



Und: Bleibbloß bei der ´Geplant-Variante´, nicht, daß es hier noch langweilig wird...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 19:39
@Badesalz

Na immerhin bei 5 Prozent bist Du ja schon.

Mach Dir mal keineSorgen um mich! Das mit den Festhalten an fixen Ideen war kein Scherz. ;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 19:49
Darf ich meine Frage von vornhin noch einmal wiederholen: welche Indizien(Zeugenaussagen, polizeiliche Feststellungen) für ein längeres Verweilen auf dem Hof gibtes, die NICHT auf den Aussagen von L.S. beruhen?

Dies hängt m.E. auch auf dasEngste mit der Spekulation darüber zusammen, warum der Täter die Wertsachenzurückgelassen hat und sich damit die Gelegenheit entgehen ließ, einen Raubmordvorzutäuschen. Was spricht (außer den Aussagen von L.S.) überhaupt dagegen, daß der Täterbei der Tat gestört worden sein könnte (deshalb vielleicht auch die Unregelmäßigkeit beider Ermordung von Cäcilia)? Oder aber abgeholt wurde vom Auftraggeber selbst (wenn manvon der Existenz eines Hintermanns ausgeht)? M.E. sind dies alles vorstellbare Varianten,die das Zurücklassen des Geldes erklären. Deshalb noch einmal die dringende Anregung, dasGeschehen wenigstens an diesem Punkt vorerst OHNE die Aussagen L.S.'s zu rekonstruieren.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 19:56
Zur Frage des planenden Täters:

Die Frage, ob der Täter mit Tötungsvorsatz auf denHof gekommen ist, sollte man von der Frage, wie gründlich er die Tat vorher geplant hat,streng unterscheiden.

Ich halte es für sehr gut vorstellbar, daß der Täter mitder Absicht, einen oder mehrere der Bewohner zu töten, auf den Hof gelangt ist, ohnebereits im einzelnen zu wissen, wie und womit er dies ausführen wird.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 20:06
@all

Die Frage von Inquisiteur ist absolut verständlich. Helft mir doch mal einwenig...

Aus dem Stegreif:

- Am Tag nach der Tat hat ein vormittagsvorbeigehender Knecht gesehen, daß die Tür zum Backhaus offen war, abends auf dem Rückwegsei sie dann geschlossen gewesen und Rauch sei aufgestiegen.
Dies wird (schon beiLeuschner?) in Verbindung mit dem Vernichten von blutbesudelter Kleidung des Tätersgebracht.

- Der Monteur, der am Auffindetag (Tag vier nach dem Mord) den Motorrepariert hat, gab an, der Spitz sei im Hof festgebunden gewesen. Als man die Leicheneinige Stunden später gefunden hat, war der Spitz im Stall festgebunden.

-Inwieweit die Tiere gefüttert und getränkt worden sind, darüber gehen die Meinungen etwasauseinander. Es gibt aber einen ´Trend´, zu vermuten, daß die Kühe gemolken worden seinmüssten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 20:10
Weil vor Kurzem die Frage aufgetaucht ist (@Badesalz?), was es mit den im Neuschneeentdeckten Spuren auf sich hätte:

Am Morgen des 30.03.22 enteckte Andreas Gruberim Neuschnee Fusspuren von 2 Personen (also 4 Spuren), die zum Anwesen hinführten, abernicht mehr weg.
Er stellte ebenfalls fest, dass die Tür zur Motorenhütte an derNordseite des Anwesens aufgebrochen war, aber nichts aus der Hütte entwendet wurde. Vonder Motorenhütte aus gab es aber keine Möglichkeit für den Einbrecher, weiter ins Gebäudevorzudringen. Weiter entdeckte Gruber Spuren von Brechwerkzeugen am nördlichen Stadeltorneben der Motorenhütte. Dem Einbrecher ist es aber nicht gelungen, das Tor aufzubrechenund ins Gebäude einzudringen.

Daraus folgere ich, dass sich ein einzigerEinbrecher "rückwärts" neben seinen eigenen Fusspuren wieder vom Gebäude entfernt habenmuss.

Dieser Vorfall bleibt mysteriös und ist schwer zu deuten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 20:12
@inquisiteur

Daß ein Täter mit Tötungsvorsatz auf den Hof gekommen sein könnte,der sich über die Ausführung und das Verhalten nach der Tat wenige oder keine Gedankengemacht hat, halte ich für unwahrscheinlich und hätte wohl in der Kriminalgeschichte kaumParallelen - wenn man nicht an einen Triebtäter denkt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 20:39
/dateien/mt31345,1185734345,Allmy Foto dida Gruberin u. Caeziilie
@grisu035

Ich meinte die Kleine zu erkennen (wenn man auf das Bild sieht) linksneben dem Gesicht der alten Gruberin, ich meine /meinte zu erkennen, daß man sozusagenvon oben auf den Kopf sieht , man die Konturen der Nase von schräg oben sieht,evtl. auchden Haaransatz. (Im blauen Kreis des Anhangs von @dida vorgestern 21.51 h).Ich habe hiermit meiner Cousine lange auf das Bild gesehen und wir haben unabhängig voneinandergemeint einen zweiten Kopf zu erkennen.
Wie gesagt, sehr verwirrend, denn ich seheauch an Deiner angegebenen Stelle ein Gesicht.
Ich versuche das den Anhang von @didanochmal anzuhängen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 20:40
@grisu035
Was meinst Du zu meiner Vermutung?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 20:47
Es ist halt etwas schwierig mit den Köpfen/Gesichtern. Man weiss einfach nicht, wie diePersonen (als sie noch lebten) ausgesehen haben. Oder auch welche Haarfarbe sie hattenund welche "typische" Frisur sie trugen.
Wobei die meisten Mädchen zu der Zeit, hattensicherlich lange Haare die zu Zöpfen gebunden waren. Was einen Mittelscheitel erklärt.Diesen Mittelscheitel denke ich auch auf dem Bild im blauen Kreis zu erkennen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:29
@schimmelchen @dida

ich tue mich sehr schwer im blauen kreis was zuerkennen.
Während ich das andere Gesicht sehr klar sehe.Es kann ja auch was sein,daszur Gruberin gehört(Klamotten oder sowas).
werde auch nochmal jemand zu rate ziehenund das Bild ansehen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:31
es können aber auch nicht 5 gesichter zu sehen sein....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:32
@schimmelchen
@dida
Ich glaub es eher nicht, die Kleine müßte doch neben dem altenGruber, und mit dem Kopf zur Wand gelegen haben (lt. Hieber-Film).
Also, suchen wirdoch gemeinsam die Stellen links und rechts vom Gruber ab (Leiche mit Kopf zurStallwand), gemeinsam werden wir es schon schaffen...

@ oldschool70
Die Frage,wieviele Spuren im Schnee waren, war von mir. Da könntest Du schon recht haben, daß derTäter vorwärts hingegangen ist, und rückwärts zurück.
Das kommt meiner Theorie schonwieder näher, daß die Tat von langer Hand geplant war. Denn das fällt einem nicht zuzufällig ein...

Gruß elfeee


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:34
@grisu035

Es sind auf gar keinen Fall 5 Gesichter zu sehen. Das wäre zuviel desGuten ;-)
...oder Schlechten ... ja wie auch immer jetzt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:35
@elfeee

wie die kleine liegen müsste,davon kannst du nicht mehr ausgehen,weilgefunden wurden sie ja alle aufeinander.und die Gruberin liegt ja im ersten fotounten.
Sie wurden alle verändert.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:36
@dida

ja eben.Also schliesse ich mal den blauen Kreis als Gesichtaus...

Gruß
Grisu


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:45
@grisu035

Gesichter sehe ich auf diesem Bild nur zwei. Eines im roten Kreis undeines im blauen Kreis. Nicht mehr und nicht weniger.

Wo siehst Du dennirgendetwas?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:51
@dida.

du siehst doch in der mitte des bildes einen Blutfleck.Er hat eine rundeform.Vom Bandeisen?
Da gehst du weiter nach rechts.
Die Gruberin ist doch mit rotemKreis makiert,wenn du vom rechten roten Strich
nach unten gehst sieht man ganz klarein Gesicht im Heu!!
Ich kann es nicht markieren habe keine software für sowas


melden

Mordfall Hinterkaifeck

29.07.2007 um 21:57
@grisu035

Hmmm, ich habe angestrengt geschaut aber leider nichts erkennenkönnen.
Also Du meinst vom RECHTESTEN roten Strich nach unten? Ich gucknochmal.

Du hast kein 'paint' oder ähnliches auf Deinem Rechner? Ab Win95 istpaint Standard ... oder benutzt Du ein anderes OS?


melden