Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fünffachmord in Tirol

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Fünffachmord in Tirol

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 00:14
Ist auf jedenfall auch richtig erschreckend & nicht's was tag täglich passiert. Beziehungen gehen halt aus verschiedenen Gründen zu Bruch. Aber das man dann gleich seine Ex ,ihren neuen Freund, die Eltern der Ex und ihren Bruder umbringt ist schon verdammt harter Tobak.


In Kitzbühel ist es in der Nacht auf Sonntag zu einem Tötungsdelikt mit fünf Todesopfern gekommen. Der mutmaßliche Täter, ein 25-jähriger Mann, stellte sich nach der Tat selbst. Am Sonntagnachmittag wurde von der Staatsanwaltschaft Innsbruck die Untersuchungshaft beantragt.

Source:
https://tirol.orf.at/stories/3015970/

https://www.derstandard.at/story/2000109547486/polizei-ermittelt-in-kitzbuehel-wegen-fuenffachen-mordes?amplified=True

https://amp.heute.at/s/funffachmord-in-kitzbuhel-schockiert-ganz-osterreich-44609411


Videos:
Youtube: Exklusivreport: Fünf-Fach-Mord in Kitzbühel

Presse Konferenz:
Youtube: Fünf-Fach-Mord in Kitzbühel: Pressekonferenz der Polizei

Weitere Videos zur Tat:
https://m.oe24.at/video/oesterreich/tirol/Was-bisher-ueber-den-Fuenffachmord-bekannt-ist/400578618


melden
Anzeige

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 00:22
Im Grunde ist der Fall ja geklärt. Es gab ein Geständnis.
Ich finde es auch unvorstellbar, was da passiert ist. Die größte Strafe für den Täter dürfte sein, dass er irgendwann merken wird, was er da gemacht hat. Aktuell dürfte sein Eifersuchtswahn und das Adrenalin noch wirken, aber wenn das mal vorbei ist und er sich bewusst wird, dass er wegen einer in jungen Jahren in die Brüche gegangenen Beziehung fünffachen Mord begangen hat, einfach weil er mit so einem absolut normalem Vorgang im Leben eines Menschen wie einer Trennung nicht umgehen konnte ... Das wird seine eigentliche Strafe sein, denke ich.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 00:22
Bilder vom Täter Andreas E.:

400.574.731


400.608.504


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 00:27
Ja,im Grunde genommen ist dieser Fall geklärt. Wollte trotzdem einen Thread erstellen, weil bei uns (bin auch aus Österreich) sowas eben nicht an der Tagesordnung steht , und so ein Szenario schon sehr hart zu lesen ist. Wie gesagt , man kennt Fälle wo der Täter seine Ex aus Eifersucht getötet hat. Hier mussten aber gleich 4 weitere Personen sterben. Personen die im großen und ganzen nichts dafür konnten (was selbstverständlich nicht heißen soll das seine Ex Freundin was dafür konnte!!)


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 00:39
Die Berichterstattung von OE24 war recht interessant zu verfolgen. So systematisch, wie er bei seiner Tat vorgegangen ist, fällt es mir schwer, daran zu glauben, dass er im Affekt handelte. Er hatte zig Gelegenheiten, von seiner Tat zurückzutreten - er hat sie aber bis zum bitteren Ende durchgezogen. Eiskalt.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 00:58
Niemals hat er im Affekt gehandelt.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 01:13
So ein dummer Bub. Wegen seines Egotrips zerstört er so viele Leben. Dabei haben es die Toten noch am Besten getroffen, wenn ich an seine Mutter, Vater und den Bruder denke. Der wird sich noch mehr Vorwürfe machen, dass er die Waffe nicht besser gesichert hat.

Einfach nur traurig :(


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 01:59
Warum sollte das keine Affekthandlung gewesen sein?

Wikipedia: Affekthandlung
Charakteristische Merkmale von Affekthandlungen sind die spezifische Vorgeschichte der Tat mit einer speziellen Täter-Opfer-Beziehung und die am Ende dieser Entwicklung stehende emotionale Ausgangssituation vor der Tat. Den meisten Affekthandlungen geht in der Regel eine Woche bis Jahre dauernde Periode schwerer innerer und äußerer Konflikte voraus.
Wobei Affekt die Tat nicht entschuldigt, nur erklärt. Ob eine Schuldunfähigvorliegt, wird geprüft werden. Nach deutschem Recht dürfte das unter Mord fallen, wird in Österreich nicht viel anders sein.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 02:01
Ich kann's mir nicht vorstellen. Der hat das denk ich Schritt für Schritt so geplant gehabt


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 02:53
@Rainer.Zufall

Und du meinst, wenn er nach der Abweisung durch den Vater die Tat plant, dann liegt kein Affekt mehr vor? Ich denke nicht, dass sich Planung und Gemütserregung ausschließen.
Der Affekt ist eine vorübergehende Gemütserregung oder „Gefühlswallung“, die durch äußere Anlässe oder innere psychische Vorgänge ausgelöst wird.
Aber warten wir ab, was der Psychiater hierzu sagen wird. Es bringt ihm sowieso nichts, wenn's denn eine Affektat ist.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 03:17
Auch mich lässt diese Tat fassungslos zurück.

Warum 99% von Zurückgewiesenen ihr Leben normal weiter führen und sich anderweitig etwas Neues suchen und 1% eine Abweisung mit derartigen Taten beantworten ist einfach nicht zu begreifen. Es sind einfach böse Menschen, die sind nicht psychisch krank, sondern böse. Es gibt zig-hunderttausende Psychisch-Kranke, aber die machen in der Regel nicht sowas.

In einem Punkt muss ich Rainer Zufall aber widersprechen:

Irgendwie passiert sowas in österreich nämlich sehr häufig. in deutschland wohnen 10mal soviele leute und klar passiert auch hier allerlei schlimmes, schlimm-dubioses usw, aber diese dichte auch an unbegreiflichen Tatorten scheint mir in AT wirklich besonders hoch zu sein und da sind fritzl und kampusch nur die spitzen des eisbergs von österreichischen fällen, die einfach JEDER kennt. Aus der Schweiz, vom Vierfachmord in Rupperswil vielleicht mal abgesehen, hört man sowas deutlich seltener.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 07:02
indrigando schrieb:Irgendwie passiert sowas in österreich nämlich sehr häufig.
Das stimmt nicht so ganz.
Man sehe sich die Kriminalstatistiken an am bsp. 2018:

DE - Straftaten gegen das Leben 3254 im Jahr 2018
AUT - Straftaten gegen das Leben 60 im Jahr 2018

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/212/umfrage/polizeilich-erfasste-straftaten/
https://bundeskriminalamt.at/news.aspx?id=53457A393463735342686B3D

Deiner Aussage nach müssten in Österreich rnd. 325 Straftaten gegen das Leben / Jahr vorliegen, nur um statistisch mit DE gleichzuziehen.

Bzgl. der Fälle mit besonderem Status wie Fritzl etc... Ich traue mich alles verwetten, dass es auch in DE solche Fälle gab und gibt.
Möglicherweise liegt hier der Hund in der Aufklärung begraben. (Was aber auch relativ schwer ist, da keine Informationen ans Licht gelangen. Siehe Fritzl & Priklopil, das waren auch nur Verkettungen gewisser Umstände, die eine Flucht bzw. Aufklärung begünstigt haben.)

Den Angehörigen der Opfer ist viel Kraft zu wünschen, diese unvorstellbare Tat irgendwann verarbeiten zu können.
Den Täter sollte man für immer wegzusperren, ohne jegliche Aussicht auf vorzeitige Entlassung.

Meine Meinung: Das war geplant, mit voller Absicht und keinesfalls eine Handlung im Affekt. Aber darüber werden die Gerichte zu Urteilen haben. Zumal (unverständlicherweise, da ja schon gestanden und die Beweislage offensichtlich ist) auch hier die Unschuldsvermutung gilt, bis ein Urteil gefallen ist.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 13:00
BlinderPassagi schrieb:Meine Meinung: Das war geplant, mit voller Absicht und keinesfalls eine Handlung im Affekt. Aber darüber werden die Gerichte zu Urteilen haben.
Was soll die Beurteilung des Gerichts ob Affekt oder nicht Affekt bewirken? Was ändert das deiner Meinung nach? Ich halte das eigentlich für vernachlässigbar bei der Urteilsfindung. Mord ist Mord, ob im Affekt oder auch nicht.

Um es zu unterscheiden:
Auslöser war der Streit im Lokal und die Abweisung durch den Vater. Das hat ihn emotional aufgewühlt, so dass er die Tat plante und ausführte. Anders der Fall Schnaittach (Urteil im Januar diesen Jahres), wo ein Sohn die Mutter zweimal versuchte zu vergiften und schließlich im Bett erschlug. Hier war keine Gefühlserregung der Auslöser, es ging darum, sich zu bereichern.
Zumal (unverständlicherweise, da ja schon gestanden und die Beweislage offensichtlich ist) auch hier die Unschuldsvermutung gilt, bis ein Urteil gefallen ist.
*ironieon* Was braucht man da überhaupt noch ein Urteil, wenn doch alles schon vorher klar ist *ironieoff*

Wenn du Statistiken heranziehst bereite diese bitte nachvollziehbar auf, zitiere beispielsweise die entsprechenden Passagen und erwarte nicht, dass sich User das zusammenklauben, was du meinen könntest.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 13:51
emz schrieb:Wenn du Statistiken heranziehst bereite diese bitte nachvollziehbar auf, zitiere beispielsweise die entsprechenden Passagen und erwarte nicht, dass sich User das zusammenklauben, was du meinen könntest.
weil du das so möchtest?


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 15:11
BlinderPassagi schrieb:weil du das so möchtest?
Es liegt auch so auf der Hand, dass dieser Zahlenvergleich nicht stimmen kann.
BlinderPassagi schrieb:DE - Straftaten gegen das Leben 3254 im Jahr 2018
AUT - Straftaten gegen das Leben 60 im Jahr 2018
Ich werde mir nicht die Mühe machen, dies zu widerlegen, da es zu offensichtlich falsch ist.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 15:27
emz schrieb:Ich werde mir nicht die Mühe machen, dies zu widerlegen, da es zu offensichtlich falsch ist.
Tja was du glaubst ist mir ehrlichgesagt egal.
In den links hast du die Statistiken, wenn du zu faul bist diese zu öffnen kann ich dir auch nicht helfen.

Aber für dich mache ich natürlich den auszug:

https://bundeskriminalamt.at/news.aspx?id=53457A393463735342686B3D
Mord: 2018 wurden 130 Mordversuche und 60 Morde angezeigt. Dabei wurden 73 Menschen (41 Frauen und 32 Männer) getötet. Die hohe Anzahl der Frauenmorde wurde zum Anlass genommen, eine Screening Gruppe einzurichten. Durch das Aufrollen aktueller und früherer Mordfälle sollen Muster erkannt, Gefährdungsszenarien ermittelt und Präventionsmaßnahmen abgeleitet werden.
Die Aufklärungsquote lag beim Mord (vollendeten und versucht) bei 95,3 Prozent. Im Vergleich zu 2017 sank die Anzahl der Morde und Mordversuche von 203 auf 190 und somit um 6,4 Prozent.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/212/umfrage/polizeilich-erfasste-straftaten/
41


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 15:46
Die Tat ist erschütternd und macht fassungslos.
Allerdings ist mir die Berichterstattung teilweise viel zu reisserisch, was haben die Fotos der Opfer und des Täters in den Medien zu suchen?
Es gibt einen geständigen Tatverdächtigen, alles andere ist nun Aufgabe der Polizei und guter Psychologen.
Man kann nur sein Mitgefühl ausdrücken.


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 16:10
@BlinderPassagi

Du vergleichst die Zahl der festgestellen österreichischen Morde (60) mit allem, was das deutsche Strafrecht in den §§ 211 bis 222 so hergibt (3.254) und unter "Straftaten gegen das Leben" fällt, also vom Mord, über Tötung auf Verlangen, Schwangerschaftsabbruch, Aussetzung, bis runter zur fahrlässigen Tötung.

Wenn das jetzt keine sachliche Argumentation ist, die du da vorgelegt hast :troll:


melden

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 16:26
emz schrieb:Du vergleichst die Zahl der festgestellen österreichischen Morde (60) mit allem, was das deutsche Strafrecht in den §§ 211 bis 222 so hergibt (3.254) und unter "Straftaten gegen das Leben" fällt, also vom Mord, über Tötung auf Verlangen, Schwangerschaftsabbruch, Aussetzung, bis runter zur fahrlässigen Tötung.
Die PKA erfasst auch die entsprechenden Versuche der Delikte.

Statistisch bereinigt gibt es in Österreich vergleichbar viele vollendete Tötungsdelikte, wie in Deutschland.


melden
Anzeige

Fünffachmord in Tirol

07.10.2019 um 16:52
Ich denke mir immer in jedem Menschen steckt ein Mörder..
Wieviele Menschen haben oft Fantasien ,die oft sehr bizarr sind. Er wird in diesem Moment nicht Herr seiner Sinne gewesen sein,was keine Ausrede oder in Schutz nehmen sein soll. Sowas kann man nicht entschuldigen und schon gar nicht schön reden. Ich wünsche ihm auch das er sein ganzes Leben lang ein schlechtes Gewissen hat und nie wieder glücklich wird. Dennoch denke ich das er es noch sehr bereuen wird wenn er realisiert was er angestellt hat.


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt