Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

1.000 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Cold Case, 1986 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 13:55
So, ich habe eben mit denen gesprochen und der Hinweis mit dem Armband ist dort schon bekannt. Ich sollte es nochmal genau beschreiben und das war es. Vielleicht bringt es was.


2x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 14:09
Zitat von AmyAnneAmyAnne schrieb:Ich sollte es nochmal genau beschreiben und das war es.
Nach einem genauen beschrieb hätte ich auch nachgefragt. Für mich ist ein Armband überhaupt nicht passend zum Bild.

Am ehesten noch eine Gurtschnalle. Oder ein Teil eines Reissverschlusses. Vielleicht nicht unbedingt für die Bekleidungsindustrie. Aber im industriellen Bereich. Zum Verschliessen von Säcken oder ähnlichen Gegenständen.


1x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 15:29
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Für mich ist ein Armband überhaupt nicht passend zum Bild.
Das Teil geht zur Hälfte um das Handgelenk herum, hat auf der anderen Seite unter dem Handgelenk, noch eine Öse. Was man auf dem Bild sieht ist praktisch nur ein halbes Armband. Das Gegenstück sieht genauso aus und die Ösen sind dann miteinander verbunden. So ein Armband oder Armreif bestet aus zwei gleichen Teilen. Die verbundenen Ösen liegen dann auf und unter dem Handgelenk. Ich finde leider kein Bild 😑


1x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 16:57
Zur Veranschaulichung: Dieses Teil nennt sich Armspange und ich hatte auch eine. Diese Spangen gab es in allen Ausführungen: Ösen, Ösen mit Loch... Der zweite Teil der Spange ist verdeckt
Bildschirmfoto 2020-12-11 um 16.56.05Original anzeigen (0,3 MB)


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 17:01
Das Seil könnte, auch aufgrund der Länge, als Absperrkordel im zb Messebau im Einsatz gewesen sein. Die Farbe könnte mit der Standfarbe/der Logofarbe einer Firma zusammenhängen.
Die Knotung kommt so in keinem Outdoorsportbereich vor und ist meiner Vermutung nach rein willkürlich und nach keinem Prinzip erfolgt.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 18:03
Armspange halte ich auch für am plausibelsten. Allerdings wurden diese Art Schmuckstücke eher von Frauen getragen. Mir erschließt sich jetzt nicht, warum ein männlicher Mörder sie benutzt haben sollte oder woher er sie gehabt habe könnte oder ob sie vom Opfer war. Ich kenne diese Armspangen ja auch noch,allerdings waren die nie sehr langlebig oder stabil, es war eben Modeschmuck, nicht dazu gedacht jemanden sicher zu fesseln oder zu erwürgen oder aufzuhängen. Irgendwie passt das alles nicht.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 18:14
Zitat von AmyAnneAmyAnne schrieb:Was man auf dem Bild sieht ist praktisch nur ein halbes Armband. Das Gegenstück sieht genauso aus und die Ösen sind dann miteinander verbunden.
Für einen zweiteiligen Armreif ist das Metallteil, als 1 von 2 Teilen, mit einer Größe von 4 cm aber definitiv zu klein.


1x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 18:24
Ich muss jetzt nochmal nachfragen.

Verstehe ich es richtig, dass wir auf dem Foto den Nacken des Kindes sehen? Und dass dieses Teil Teil der Fesselung war mir dem das Kind erhängt wurde?

Auf der linken Seite sieht man noch eine andere Öse und den Knoten vom Seil, heisst doch, dass auch dort noch etwas metallisches war,evtl dasselbe Teil nochmals aber in die andere Richtung. Auf der rechten Seite endet dieses Teil anscheinend nach frei in der Luft. Es schließt nichts an, kein weiteres Metallteil und auch kein Seil, Knoten. Ich verstehe jetzt nicht, wie so eine Schlinge zum erhängen geschaffen werden konnte oder war dieses Teil nur ein unnötiges Anhängsel, dass eben zufällig am Seil dran war , aber selber gar keine Funktion für einen Strick hatte?

Wenn das erhängen geplant gewesen wäre, hätte der Mörder es doch warscheinlich mitgebracht. Dann macht aber doch ein einfaches Seil mehr Sinn als etwas, dass aus Seil und Metall besteht oder etwas, was noch unnötig mit Anhängern versehen ist.

War es ungeplant, könnte der Mörder etwas genommen haben, was er gerade bei sich hatte oder selber trug. Allerdings hat ja wohl kaum ein Mann Frauenschmuck obligatorisch bei sich. Sehr rätselhaft.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 18:44
@Spekulatius666
Das Metalteil wurde an den Handgelenken von Martina gefunden. Es diente irgendwie zur Fesselung. Wenn es wirklich von einem Armband stammt, könnte er sie vielleicht damit ins Auto gelockt haben, nach dem Motto, ich habe ein Geschenk für dich.


1x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 19:00
Zitat von BigmäcBigmäc schrieb:mit einer Größe von 4 cm aber definitiv zu klein.
Das stimmt, aber wenn man das Bild betrachtet, sieht es aus als liefe es um das Handgelenk herum und damit wäre es.länger als 4 cm. Möglicherweise gab es sowas ja auch mit mehreren Gliedern.


2x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 19:22
Zitat von AmyAnneAmyAnne schrieb:Das stimmt, aber wenn man das Bild betrachtet, sieht es aus als liefe es um das Handgelenk herum und damit wäre es.länger als 4 cm. Möglicherweise gab es sowas ja auch mit mehreren Gliedern.
Ich glaube eher, dass es diese beiden dekorativen Metallteile gab, die auf dem Handgelenk sichtbar getragen wurden und unter dem Handgelenk verlief eine Lederkordel oä. Das würde auch dieses "lochartige" am Ende des Metallteils erklären.
Zitat von ...beowbee......beowbee... schrieb:Das Metalteil wurde an den Handgelenken von Martina gefunden. Es diente irgendwie zur Fesselung. Wenn es wirklich von einem Armband stammt, könnte er sie vielleicht damit ins Auto gelockt haben, nach dem Motto, ich habe ein Geschenk für dich.
Das mit dem Geschenk ist vorstellbar oder es gehörte ihr sowieso schon. Nur der Zusammenhang mit einer Fesselung ist mir unklar, weil ich habe diese Schmuckstücke nicht als sehr stabil in Erinnerung. Hatte sie denn auf der anderen Seite dasselbe Armband?


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 20:00
@Spekulatius666


vielleicht hatte der Täter diese Armspange von einer früheren Tat, einem anderen Opfer?


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 20:11
Ich glaube, die "Armspangentheorieuser" dürfen sich von diesem Gedanken verabschieden, nachdem usern, die sich diesbezüglich bei der Kripo meldeten, von dieser mitgeteilt wurde, dass es schon diesbezügliche Hinweise gab, aber trotzdem noch nach "was ist das" gesucht wird.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 20:17
Zitat von AmyAnneAmyAnne schrieb:sieht es aus als liefe es um das Handgelenk herum und damit wäre es.länger als 4 cm.
Die Längenangabe stammt von der Polizei und die hat das Photo vorliegen, wird also die Einschätzung nicht leichtfertig vorgenommen haben. Und nein, es läuft nicht um das Handgelenk herum, das wurde auch so nicht durch die Kripo kommuniziert. Rechtsseitig endet dieses sich nach hinten verbreiternde Metallteil in einer Art stumpfer Hebelform.


1x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 20:28
Zitat von AmyAnneAmyAnne schrieb:So, ich habe eben mit denen gesprochen und der Hinweis mit dem Armband ist dort schon bekannt. Ich sollte es nochmal genau beschreiben und das war es. Vielleicht bringt es was.
Du könntest recht haben, wenn man das Handgelenk des Kindes mit der Armspange darum auf dem Foto sieht.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 20:40
Entschuldigung, aber das ist doch definitiv kein Armreif. Ich weiß, dass es ähnliche gibt. Aber dies ist keiner. Schon allein die beiden Ösen sind so groß, dass die beiden Teile viel zu beweglich wären, um als Armspange einen Arm teilweise zu umschließen.

Die Polizei wüsste doch, wenn dieses Teil um den Arm herum gegangen wäre.

Welchen Sinn sollte es auch machen, ein meterlanges Seil an einem Armreifen zu verknoten? Das Seil war mehr als lang genug, um es auch noch um den Arm zu wickeln.

Wäre es ein Armreif des Mädchens, würde es auch in keiner Weise zur Aufklärung beitragen. Zur Aufklärung interessant kann es nur sein, wenn es einen Hinweis auf den Täter geben könnte, diesem also zuzuordnen ist.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 20:53
Mich erinnert dieser Anhänger als ein Teil das ich aus den 1980er kenne, wenn man die runde Öse dreht wird sie flacher an einer stelle und man kann den Karabiner über die spalte lösen. An der runden Öse war ein schwarzes Band aus eine kunststofgmaterial wie früher diese Einkaufstaschen waren. Der Anhänger ist ca 5 bis 8 cm lang und verläuft etwas abgerundet zum Ende. Und er wird zum Ende flacher wie ein Bieberschwanz, zum flachen Ende findet man eine Randrillung.
Es gab diese Dinger als verziehrung an diesen Einkaufstaschen, aber auch schon mal an ruchsöcken aus den 80ger Jahren. Damit der Anhänger beim waschen nichts kaputt macht konnte man ihn von der Öse lösen


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 21:24
Vielleicht gehört es auch zu den Knobeldingern aus Metall.
https://www.google.de/search?q=Knobelspiele+Metall&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=y2XPc6Ns_XFbCM%252CJcV_2hu8zxmPuM%252C_&vet=1&usg=AI4_-kTsF5s5uAf_8NblGtBR2_DGEIsBbA&sa=X&ved=2ahUKEwiY9_j44MbtAhUNzaQKHZkJDy0Q9QF6BAgJEAE#imgrc=y2XPc6Ns_XFbCM
Die gab es damals schon. Man musste versuchen, die Dinger auseinanderzukriegen, ohne eine Zange zu benutzen.

Auch das könnte Martina für ein attraktives Geschenk gehalten haben.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.12.2020 um 21:32
Die kenne ich auch noch, aber ich erinnere mich noch an das Teil nur ich kann nicht mehr zu 100 Prozent sagen ob es an meiner Jacke war oder an einem beutel. Ich weiss noch das man damit gut Bierflaschen öffnen konnte auch wenn es was klein war. Es gab auch mal zelttadchen in den 1980ern da war das auch drann


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

12.12.2020 um 03:53
Warum konnte der Täter dieses Metallteil zum fesseln/ erhängen benutzt haben, wenn doch das Seil alleine ausreichend und lang genug war. Da muss doch ein spezieller Sinn hinter gewesen sein...


melden