Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

01.08.2020 um 16:43
Mag sein, das der Täter die Beine oder Arme mit dem Zug zu den einzelnen Ablagestellen aufgesucht hat, aber bestimmt nicht den Torso. Dann hätter ja auch gleich noch einen Spaten dabei haben müssen im Gepäck. Möglich wäre natürlich auch ein kleiner Klappspaten der Bundeswehr.


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

02.08.2020 um 14:25
Weiss jemand vielleicht genau, wo der Torso vergraben worden war, weil im Video heißt es ja nur am Bahndamm in Vechelde


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 11:49
@curt soweit ich mich erinnern kann, unweit von Bahnhof an der Seite , wo die Züge nach Braunschweig fahren. Da ging oder geht noch ein Weg lang. Inzwischen sieht das dort ganz anders aus.
Ich denke durch den Umbau wären noch weitere Leichenteile aufgefallen. Bis heute nicht aufgetaucht sind die Unterarme, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 14:36
https://www.weser-kurier.de/region/niedersachsen_artikel,-Ermittler-geben-Fall-Yasmin-Stieler-nicht-auf-_arid,1470480.ht...


@curt
curt
schrieb:
Dann hätter ja auch gleich noch einen Spaten dabei haben müssen im Gepäck.
Der mutmassliche 41 Jahre alte Tatverdächtige hatte einen Spaten dabei. Ich denke schon, dass die Ermittlungsbehörden den Richtigen im Visier hatten.
Der Mann hatte Zugang zu einem Spaten an dem sich Erdanhaftungen befanden, die von der Stelle stammten, wo der Torso von Yasmin vergraben wurde.
Dass die Staatsanwaltschaft die Anklage gegen den Mann fallen gelassen hat, lag lediglich daran, dass auch andere Betriebszugehörige theoretisch Zugang zu dem Spaten hatten.


https://oberlandesgericht-braunschweig.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/-65518.html

Hier die Begründung des OLG Braunschweig, laut dieser wäre ein Freispruch des mutmasslichen Täters im Fall Yasmin genauso wahrscheinlich wie eine Verurteilung.
Da nach unserer Rechtssprechung ein einmal Freigesprochener nicht wegen desselben Delikts erneut angeklagt werden kann, sollten sich doch noch Beweise ergeben, hat das OLG Braunschweig keine Anklage erhoben.


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 14:41
@Rotmilan
Das mit dem Tatverdächtigen weiss ich, da er ja LKW Fahrer war und einen Spaten dabei hatte. Ich meinte, das er den Torso nicht mit dem Zug verbracht hat, und da auch einen Spaten gleich mithatte.


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 15:07
curt
schrieb:
Ich meinte, das er den Torso nicht mit dem Zug verbracht hat, und da auch einen Spaten gleich mithatte.
Dass man sich mit einem Torso im Rucksack, gut verpackt noch in eine Bahn setzen könnte, haben wir ja hier schon herausgearbeitet. Allerdings hast Du Recht, mit einem Spaten in der Bahn zu sitzen, wäre schon sehr auffällig.


Zumindest müsste der Täter dann zu einer Uhrzeit gefahren sein, wo kaum noch Fahrgäste in der Bahn waren und auch die Fahrkartenkontrolle nicht regelmäßig erfolgt ist.


Wegen der Mitnahme des Spatens ist eine Bahnanreise zur Verbringung der Leichenteile eher weniger wahrscheinlich.


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 16:20
@Rotmilan
Ich meine gut der Täter hätte auch einen Seesack von der Bundeswehr benutzen können, und hat da dann den Torso gut verpackt drin und gleich auch den Klappspaten und keiner würde darauf kommen was in dem Seesack ist, wenn er auch noch BW Klamotten getragen hätte. Das würde da vielleicht so aussehen, als wenn er fgerade
ins Wochenende vom Dienst fährt.


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 16:46
curt
schrieb:
Ich meine gut der Täter hätte auch einen Seesack von der Bundeswehr benutzen können, und hat da dann den Torso gut verpackt drin und gleich auch den Klappspaten und keiner würde darauf kommen was in dem Seesack ist, wenn er auch noch BW Klamotten getragen hätte. Das würde da vielleicht so aussehen, als wenn er fgerade
ins Wochenende vom Dienst fährt.
Das ist eine Möglichkeit, die natürlich nicht ausgeschlossen werden kann. Ich befürchte, dass der grausame Mord an Yasmin nicht mehr geklärt werden wird, leider.


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 18:34
Es war aber kein Klappspaten, der offensichtlich eine Rolle spielt.
Der Tatverdächtige hatte wohl auch keine Bundeswehrkleidung.
Nachts mit einem Seesack und einem Spaten im Zug zu fahren ist dann aber auch mehr als auffällig. Auffällig seltsam


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 19:11
@Nightrider64
Der Tatverdächtige ist ja aber raus /wurde freigesprochen. Deshalb muss man eben nach neuen Ansätzen suchen. Ein Klappspaten im Seesack fällt nicht auf bzw. ist nicht zu sehen. Und ein Bundeswehr Soldat mit Seesack im Zug nachts bestimmt auch nicht selten. Ich bin aber auch der Meinung, das der Täter evtl aus Vechelde kommt. Der Täter ist davon ausgegangen, das der Torso dort wohl niemals gefunden wird. Um von dem Tatort abzulenken (vielleicht hatte er dort ja in der Nähe vom Bahndamm selbst ein kleines Häuschen, Haus, Gartenlaube oder sonstiges mit Kühltruhe) hat er die restlichen Körperteile auf mehrere Stellen verteilt, um von seinem Wohnort abzulenken. Ist der Bahndamm, wo der Torso lag, eigentlich mit einem Fahrrad mit Anhänger zu befahren, sind dort Spaziergänger anzutreffen evtl die mit ihrem Hund dort unterwegs sind? Wahrscheinlich nicht, denn sonst hätte der Torso schon viel eher gefunden werden müssen, da irgendein Hund angeschlagen oder angefangen hätte zu buddeln.


melden

Grausamer Mord an Yasmin Stieler (Niedersachsen 1996)

gestern um 23:24
Der Sparten wurde ja erst nach 12 Jahren gefunden . Frage ist wie ist der zum Fundort gelangt und warum wurde der damals 41 jährigen HEIKO V.K. Aus Vechelte Verdächtigt und nicht Andere die Zugang hatten ?


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt