weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Detektive, Pulkau, Julia K., Michael K.

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

03.08.2016 um 12:33
Erschreckend, wie es in diesem Kaff zugegangen sein muss. waren da alle high, oder was?
Es muss hart sein für die Eltern, derartige Details zu erfahren.
mMn spricht schon viel dafür, dass der Verurteilte zu Recht einsitzt. Die ganzen Lügen...


melden
Anzeige

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

03.08.2016 um 13:43
Jairo schrieb:Was man nicht vergessen darf es herrschte sicher ein ungeheurer Druck auf MK. den kann man im Normalfall kaum stand halten als Unschuldiger vielleicht eher noch aber irgendwann wird man vielleicht so schwach das man froh ist wenn das Alles mal ein Ende hat.

Wenn er der Täter war kann ich mir das vorstellen, anderseits könnte man denken wer ist so dumm und lässt eine Leiche im eigenen Keller wenn man ständig im Visier der Polizei ist.

So richtig würde wohl keiner die Hand ins Feuer legen ein Geschworener sah es anscheinend auch so.
Daran habe ich auch schon gedacht, denke aber dass er in diesem Fall sich gegenüber den Ermittelnden kooperativ hätte zeigen können. Ein Geständnis hätte ihm wohl auch eine geringere Strafe ermöglicht, das darf man nicht vergessen.
sylvana schrieb:Erschreckend, wie es in diesem Kaff zugegangen sein muss. waren da alle high, oder was?
Es muss hart sein für die Eltern, derartige Details zu erfahren.
mMn spricht schon viel dafür, dass der Verurteilte zu Recht einsitzt. Die ganzen Lügen...
Es spricht durchaus einiges dafür, keine Frage. Wobei ja außer ihm mindestens noch der Ex-Freund von Julia lügt, und der muss doch auch irgendeinen Grund dazu haben.


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

03.08.2016 um 14:45
@Cptn.Wankalot
naja, vllt will er nicht im Nachhinein mit dem ganzen Sumpf in Verbindung gebracht werden, Drogen, zwilichtige Typen wie der Verruteilte; und woher kommt überhaupt diese Episode vom Sex im Auto?


melden
djdane
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

03.08.2016 um 17:48
@Cptn.Wankalot
Cptn.Wankalot schrieb:Wäre halt interessant zu erfahren ob T.S. tatsächlich einen Schlüssel zu MKs Keller hatte oder nicht.
bin zu faul paar Seiten zurückzublättern. wenn ich mich nicht täusche bzw was mir in Erinnerung geblieben ist, hatte jemand die Schlüssel zum Hof hinein oder ?
Cptn.Wankalot schrieb:Mich macht es stutzig dass MK den Polizisten freiwillig erlaubt hat sich im Haus und auch im Keller umzusehen. Wenn er gewusst hätte dass die Leiche im Keller liegt hätte er ja, vor allem da er so ein "Gschichtldrucker" (wie wir in Österreich sagen) ist, mit Leichtigkeit irgendeine Ausrede erfinden können warum es jetzt gerade nicht geht, zB er hat den Kellerschlüssel gerade nicht da, sie können aber ein anderes Mal reinschauen zB.
ja, das stimmt, bin gleicher Meinung, sah man auch in der Reportage. Jedoch warfen die Polizisten nur ein Blick im Erdkeller, also von oben aus. In den Erdkeller sind Sie aber nicht gegangen.

____________________________

Ja zur Decke, hätte ich echt viel zu thematisieren.

Die Nachbarn müssen echt neugierig gewesen sein. Wie kamen Sie auf die Idee in den Erdkeller zu gehen und das nach so vielen Jahren später. Ich denke mal, im Dorf gab es Gerüchte, dass MK der Täter sei. Nur wer hat mit den Gerüchten begonnen und welche Gerüchte es auch waren, ist fraglich. Bis die Gerüchte bei den Nachbarn vom MK eintrafen, waren Sie neugierig und vielleicht dachten Sie bereits, hier wird man Julia finden.


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

03.08.2016 um 22:36
sylvana schrieb:naja, vllt will er nicht im Nachhinein mit dem ganzen Sumpf in Verbindung gebracht werden, Drogen, zwilichtige Typen wie der Verruteilte; und woher kommt überhaupt diese Episode vom Sex im Auto?
Naja dass er Drogen konsumiert und verkauft hat, und den Verurteilten kennt, das kann er ja eh nicht mehr leugnen? Glaub auch nicht dass irgendwas passiert wenn er was sagt, wenns um die Aufklärung eines Todes(Tötungs?)falles geht, dann wird den Herren Richter und Staatsanwalt herzlichst egal sein ob da mal etwas Meth den Besitzer gewechselt hat. Schließlich wäre das ganze jetzt 10 Jahre her (bzw 7 zum Zeitpunkt des Prozesses).

Wenn ich jetzt in so einen Prozess verwickelt bin und ich weiß dass ich nichts mit der Tat zu tun habe, dann sage ich alles was ich weiß und sagen kann, um das so weit wie möglich zu untermauern und im Optimalfall den wahren Täter belasten zu können. Wenn man aber ausweicht und lügt wo es möglich ist dann kann das auch mal stutzig machen.
djdane schrieb:ja, das stimmt, bin gleicher Meinung, sah man auch in der Reportage. Jedoch warfen die Polizisten nur ein Blick im Erdkeller, also von oben aus. In den Erdkeller sind Sie aber nicht gegangen.
Ja aber das hätte MK doch nicht wissen können dass die sich am Ende nicht trauen reinzugehen. Ich meine mal in 99 von 100 Fällen, gehen sie rein. Dass das hier nicht passiert ist - hatten wohl tatsächlich Angst vor dem baufälligen Zustand.
djdane schrieb:Die Nachbarn müssen echt neugierig gewesen sein. Wie kamen Sie auf die Idee in den Erdkeller zu gehen und das nach so vielen Jahren später. Ich denke mal, im Dorf gab es Gerüchte, dass MK der Täter sei. Nur wer hat mit den Gerüchten begonnen und welche Gerüchte es auch waren, ist fraglich. Bis die Gerüchte bei den Nachbarn vom MK eintrafen, waren Sie neugierig und vielleicht dachten Sie bereits, hier wird man Julia finden.
Der Nachbar der sie gefunden hat meinte dass er schon lange den Verdacht hatte dass man sie dort finden könnte. Da frag ich mich eben warum es soviele Jahre gedauert hat bis er mal eingestiegen ist, wenn er den Verdacht hatte. Wäre sie noch 2006 oder 2007 gefunden worden, dann hätte der Körper vielleicht noch Hin- oder gar BEweise liefern können.

Aber natürlich kein Vorwurf an den Finder. Gerüchte weiß ich nicht - aber es gab definitiv viele die vermutet haben dass MK etwas damit zu tun haben könnte. Weil es ihm wahrscheinlich auch zuzutrauen wäre (reine Spekulation).

Wie gesagt, viel spricht für ihn. Sein bevorzugter Frauentyp, allgemein sein Verhalten gegenüber Frauen, und natürlich dass die Leiche in seinem Keller gefunden wurde. Aber es spricht eben auch viel dagegen, 3 Zeugen zB die unabhängig voneinander die Geschichte erzählen dass sie an einer Überdosis starb und man die Leiche verschwinden ließ. Das angeblich im Zug belauschte Gespräch, etc.


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

04.08.2016 um 02:06
Cptn.Wankalot schrieb:Daran habe ich auch schon gedacht, denke aber dass er in diesem Fall sich gegenüber den Ermittelnden kooperativ hätte zeigen können. Ein Geständnis hätte ihm wohl auch eine geringere Strafe ermöglicht, das darf man nicht vergessen.
Schon klar nur ist eben so das kein Mensch ins Gefängnis möchte... die meisten bekommen schon Alpträume wenn sie sich vorstellen 1 Monat im Gefängnis zu sein das ist lang in einem Gefängnis.

Für eine Tötung gibt es zurecht so hohe Strafen das ein Leben mehr oder weniger gelaufen ist... ob jetzt 18 Jahre oder 15Jahre auf das kommt es auch nicht mehr an, so lange eine kleine Chance besteht freigesprochen zu werden wird man das versuchen.


melden
djdane
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

04.08.2016 um 16:33
Cptn.Wankalot schrieb:Ja aber das hätte MK doch nicht wissen können dass die sich am Ende nicht trauen reinzugehen. Ich meine mal in 99 von 100 Fällen, gehen sie rein. Dass das hier nicht passiert ist - hatten wohl tatsächlich Angst vor dem baufälligen Zustand.
Jep so sehe ich es auch.

was mir noch so Kopfzerbrechen macht, wie, wann und von wem die Hunde vergraben wurden und wieso?. Die 2 fehlenden Knochenteile sagen schon einiges ( darüber hab ich bereits ein Szenario abgegeben). Nur die Frage ist, wann hat man den Hunden die Knochen gegeben, direkt nach der Tat? ich denk eher später, vielleicht tage danach, wo MK nicht zu Hause war. MK muss doch aufgefallen sein, dass die Hunde verschwunden sind und seit wann hat MK seine Hunde vermisst. Hat er in der Nachbarschaft nach seinen Hunden gesucht bzw Sie danach gefragt.
Oder es war Ihm egal?


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

08.05.2017 um 18:07
Es gibt mal wieder neue Nachrichten im Fall Julia K.

Wiederaufnahmeantrag im Fall Kührer

Der Fall Kührer nimmt kein Ende. Wie die Zeitung „Heute“ berichtet, hat der Verteidiger von Michael K. einen Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens gestellt. K. wurde wegen Mordes an Julia Kührer zu 20 Jahren Haft verurteilt.

Quelle: http://noe.orf.at/news/stories/2841771/

Bin mal gespannt, was sich hier heraus ergeben wird.
Glaube ja nicht wirklich, dass so ein Wiederaufnahmeantrag große Chancen hat, die Mühe des Verteidigers finde ich aber auch bemerkenswert.

Ein weitere Auszug aus dem Artikel oben:

„Ich habe das seriös vorbereitet“

Konkret ist die Rede von einem Drogentod der damals 16-jährigen Schülerin aus Pulkau (Bezirk Hollabrunn). „Insbesondere, dass es ein nicht beabsichtigter Tod in der Clique, sprich im Suchtgiftmilieu gewesen sein soll“, so Blaschitz. Der Rechtsanwalt brachte den Wiederaufnahmeantrag am Freitag beim Landesgericht Korneuburg ein. Zu den Erfolgsaussichten sagt er: „Ein Gericht ist kein Casino, wo man sich irgendwelche Chancen ausrechnet oder ausrechnen kann. Ich habe das seriös vorbereitet, wobei jederzeit die Möglichkeit besteht, Ergänzungen vorzunehmen.“


Es steht, es werden eh noch einige Wochen vergehen bis es zur einer weiteren Entscheidung darüber kommt (der Akt ist umfangreich).


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

15.05.2017 um 01:30
Erst kürzlich berichtete auch die Krone wieder, unter anderem über einen Brief vom Bruder der Verstorbenen an den Verurteilten in dem von einem neuen Zeugen die Rede ist: http://www.krone.at/oesterreich/fall-kuehrer-julias-bruder-schrieb-an-verurteilten-zeuge-gefunden-story-568011

Ich hab von Anfang an gesagt, der M.K. ist ein unguter Typ, einer dem man sowas zutraut. Und genau deshalb bietet er sich vielleicht gut an um diesen Fall "geklärt" zu haben. Ich habe niemals geglaubt dass er sie getötet hat. Auch wenn es Indizien gibt die darauf hindeuten, zuviele Ungereimtheiten und viel zu offensichtlich dass andere Leute wie zB der Ex-Freund, etwas wissen, es aber nicht sagen.


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

11.08.2017 um 12:40
Am 4. Oktober wird über eine Wiederaufnahme entschieden: http://www.krone.at/oesterreich/fall-julia-kuehrer-steht-prozess-neuauflage-bevor-neues-beweismaterial-story-583057


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

09.10.2017 um 20:36
ich finde leider nichts zu einem ergebnis vom 4. oktober!


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

12.10.2017 um 12:37
Ein dreiköpfiger Richtersenat im Landesgericht Korneuburg prüft seit gestern den Wiederaufnahme-Antrag, den Kollitschs Anwalt Wolfgang Blaschitz eingebracht hat.

https://www.google.at/amp/s/m.kurier.at/amp/chronik/niederoesterreich/fall-kuehrer-neue-zeugen-sollen-unschuld-des-verur...

der ex-freund von julia gerät immer mehr in bedrängnis!


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

13.10.2017 um 14:33
Wenn man den neuen Bericht so liest , dann denkt man sich das der Falsche einsitzt und T.S. der Täter ist .
Wobei ich dann auch an die Unfalltheorie glaube.


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

13.10.2017 um 22:09
Offen gesagt, und ich glaube mich erinnern zu können dass man meine Postings dazu sogar hier im Forum in diesem Thread nachlesen kann, habe ich schon immer gesagt dass ich M.K. für unschuldig halte.

Man hat hier halt leider genau die Art Mensch gefunden, der man sowas sofort zutraut, weil er wohl einfach ein A-Loch ist, freundlich ausgedrückt. Aber Mörder muss er deshalb nicht zwangsläufig sein, der einzige Beweis gegen ihn war der Auffindeort in seinem Erdkeller und da gibt es genügend andere Erklärungen wie sie dorthin gelangt sein könnte.

Die Rolle des Ex-Freunds war schon immer kurios, vor Gericht war augenscheinlich dass er lügt und etwas zu verbergen hat, aber was will man groß machen, man kann ja niemandem irgendwas nachweisen.

M.K. hat den Polizisten vor dem Auffinden sogar einmal den Erdkeller aufgemacht aber sie haben sich nicht getraut reinzugehen da er baufällig erschien....

Die Sache stinkt bis zum Himmel.


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

13.10.2017 um 22:12
Cptn.Wankalot schrieb:M.K. hat den Polizisten vor dem Auffinden sogar einmal den Erdkeller aufgemacht aber sie haben sich nicht getraut reinzugehen da er baufällig erschien....
hast du dazu eine quelle?


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

13.10.2017 um 22:22
@osttimor

Ich suche gerade danach. Diese Szene war im Prozess ein Thema, der damals am Grundstück anwesende Polizist wurde sogar befragt und sagte aus, dass er in den Keller hineingesehen hatte, aber sich dafür entschied nicht hineinzugehen.


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

13.10.2017 um 23:50
@osttimor

Hier in diesem Videobeitrag wird es thematisiert, bei ca 19 Minuten (7 Minuten Restzeit):

https://www.puls4.com/oesterreichs-schockierendste-verbrechen/videos/Beitraege/Oesterreichs-schockierendste-Verbrechen-D...

EDIT: Nein doch nicht, es wird nur erwähnt dass 2009 Beamte vor Ort waren und nicht hineingegangen sind, auf die Gründe wird hier nicht eingegangen, werde aber schauen dass ich die alten Medienberichte dazu finde.


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

14.10.2017 um 00:24
Jetzt reiche ich die Quelle nach:

http://derstandard.at/1379291414708/Misstrauischer-Richter-mulmiges-Gefuehl-dubioser-Typ-im-Fall-Kuehrer
Für Verwunderung sorgt die Aussage von Kurt L., dem Chefermittler im Fall Kührer. Er war 2010 mit Kollegen auf dem Grundstück und sah auch den Kellereingang. Obwohl der Besuch, dem K. freiwillig zugestimmt hatte, aufgrund des Hinweises stattfand, das K. "ein dubioser Typ" sei und einen Keller besitze, in dem Kührer liegen könnte, wurde das Gewölbe nicht betreten. Er habe wegen der Baufälligkeit "ein mulmiges Gefühl" gehabt. "Im Nachhinein hätte ich es anders gemacht", gesteht er den Fehler ein. - derstandard.at/1379291414708/Misstrauischer-Richter-mulmiges-Gefuehl-dubioser-Typ-im-Fall-Kuehrer


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

01.12.2017 um 21:01
Am 24. Jänner findet eine weitere Verhandlung in der Frage nach Wiederaufnahme des Verfahrens statt. Ein neues Gutachten, dass eine Überdosis Crystal Meth in Betracht zieht, sowie eine neue Zeugin sind jetzt ebenfalls vorhanden:

http://www.krone.at/601524


melden
Anzeige

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

03.12.2017 um 16:46
Ich verstehe nicht, wohin der Verurteilte möchte und finde ihn seltsam.

-er verkauft dem Mädchen Drogen
-er beobachtet es angeblich beim Sex
-das Mädchen findet sich tot in seinem Keller

Wovon hat das Mädchen die Drogen bezahlt? Ist sie etwa wie viele andere drogenabhängige Frauen sexuell ausgenutzt worden?

War der Typ nicht nur Drogenlieferant, sondern auch ihr Zuhälter? Wozu in der Nähe des Mädchens bleiben, wenn sie nicht mit ihm Sex hatte?


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden