weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Detektive, Michael K., Pulkau, Julia K.

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

04.12.2017 um 14:58
Was ich ja nicht verstehe - in Österreich sind in solchen Fällen die Medien ja schnell dabei, wenn es darum geht, den Mörder zu nennen. Neuestes Beispiel ist ein Mordprozess in Vorarlberg, bei dem morgen (wahrscheinlich) das Urteil gefällt wird.

In dem Fall wurde das größte Medienhaus Vorarlbergs nun sogar verurteilt, weil es so getan hätte, als wäre der Festgenommene fix der Täter: http://www.vol.at/im-namen-der-republik/5560933

Wie ist denn da noch ein fairer Geschworenenprozess möglich? Fast jeder in Vorarlberg liest diese Newsportale oder hört einen dieser Sender. Müsste in solchen Fällen ein Geschworenenprozess wegen Befangenheit nicht außerhalb des Bundeslandes verlegt werden? Kennst sich da jemand aus?

Ich muss nämlich ehrlich zugeben, dass mich die Berichterstattung im Fall Julia K. auch beeinflusst hat ...


melden
Anzeige

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

04.12.2017 um 14:58
PS: Ich war freilich kein Geschworener! (damit keine Missverständnisse entstehen)


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

24.01.2018 um 17:18
https://derstandard.at/2000072916974/Fall-Kuehrer-Verfahren-um-Wiederaufnahmeantrag-vertagt

Korneuburg – Ein weiterer Termin in Sachen Wiederaufnahmeantrag im Fall Julia Kührer ist am Mittwoch am Landesgericht Korneuburg auf unbestimmte Zeit vertagt worden. Grund: Eine geladene Zeugin war nicht erschienen. Nun werde erhoben, warum – sie habe die Ladung nach Gerichtsangaben persönlich entgegengenommen, sagte Anwalt Wolfgang Blaschitz nach der nicht öffentlichen Verhandlung.

Der Exfreund der 2006 aus Pulkau vermissten 16-Jährigen und ein weiterer Freund aus der damaligen Clique sollten mit den Aussagen der von Blaschitz genannten und in der Folge im Herbst 2017 ausgeforschten Hörensagen-Zeugin konfrontiert werden.

Da dies aufgrund ihrer Abwesenheit nicht möglich war, fiel die Anhörung dementsprechend kurz aus. Stellungnahmen zu neuen Gutachten ausständig Im Wesentlichen geht es dem Rechtsbeistand des 2013 wegen Mordes an dem Mädchen verurteilten ehemaligen Videothek-Besitzers in Pulkau (Bezirk Hollabrunn), auf dessen Grundstück 2011 in einem Erdkeller die sterblichen Überreste der Vermissten entdeckt worden waren, darum, auf einen möglichen Drogentod der Schülerin zu verweisen.

Die Zeugin soll nämlich gehört haben, dass der Exfreund nach dem Verschwinden der 16-Jährigen gesagt hätte, so etwas wie mit Julia dürfe nicht noch einmal passieren. Abgesehen vom Nichterscheinen der Zeugin sind laut Blaschitz auch noch die Sachverständigen-Stellungnahmen zu dem von ihm dem Gericht Anfang Dezember 2017 übermittelten neuen Gutachten ausständig. Die Frist für die Stellungnahme laufe in rund zwei Wochen ab.

Der Expertise sei "erstmals eine wahrscheinliche Todesursache" der 16-Jährigen, "nämlich eine letale Überdosis der Substanz Methamphetamin (Crystal Meth)", zu entnehmen, hatte der Rechtsanwalt im Dezember erläutert. Über den Wiederaufnahmeantrag hat ein Drei-Richter-Senat zu entscheiden. Ein erster Termin fand im Oktober statt. (APA, 24.1.2018) - derstandard.at/2000072916974/Fall-Kuehrer-Verfahren-um-Wiederaufnahmeantrag-vertagt


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

24.01.2018 um 19:30
sylvana schrieb:Die Zeugin soll nämlich gehört haben, dass der Exfreund...
@sylvana
Na ja, sehr zuverlässig kommt ja diese angebliche "Zeugin" erst mal nicht gerade rüber, wenn sie so einfach nicht mal zum Termin erscheint trotz persönlich entgegen genommenen Ladung.

Aber DANKE für die Info!


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

25.01.2018 um 10:00
Doverex schrieb:@sylvana
Na ja, sehr zuverlässig kommt ja diese angebliche "Zeugin" erst mal nicht gerade rüber, wenn sie so einfach nicht mal zum Termin erscheint trotz persönlich entgegen genommenen Ladung.
ich habe zwar viele filme gesehen, aber wer weiß was sich da alles hinter den kulissen abspielt?!


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

25.01.2018 um 10:59
@osttimor
Hab ich zwar auch (schon viele Filme gesehen), aber wohl viel mehr schlechte als gute ;)
Hier in diesem Mordfall - Julia K. - finde ich ja die Bemühungen des Rechtsanwaltes schon bemerkenswert und erstaunlich. Ein dickes Lob also für den Anwalt!!!
Denke aber, mit so einer Zeugin wie "hörte angeblich..." (und kommt dann gar nicht zur Anhörung...) und "eine wahrscheinliche Todesursache" hebelt man kein rechtskräftiges gültiges Gerichtsurteil aus.
Eben nicht mit "angeblich & wahrscheinlich", sondern ich denke, nur mit wirklich harten Fakten ...und darin hat wohl ein angeblich und wahrscheinlich als Argument nix verloren (meine Meinung).

Es könnte immer alles anders gewesen sein.... oder?


melden

Mordfall Julia K. aus Pulkau (NÖ)

25.01.2018 um 13:29
Doverex schrieb:Es könnte immer alles anders gewesen sein.... oder?
naja, aber klar wurde der fehler im ursprünglichen verfahren gemacht!
stichwort konfirmatorisches hypothesentesten!
und wenns auch realistischerweise etwas anderes sein hätte können und die tat nicht eindeutig michael k. nachgewiesen werden konnte gilt eigentlich in dubio pro reo - eigentlich!

ps: der „in dubio pro reo“-grundsatz ist in der praxis leider sehr ausgehöhlt...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden