Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

1.850 Beiträge, Schlüsselwörter: BUS, 2006, Georgine Krüger, Perleberger Str Ecke Rathenower Str, Moabit
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

07.01.2012 um 00:44
raschier schrieb:
raschier schrieb: @DerTüftler
Deine theorie mit dem erfahrenen Unbekannten und die suche des Mädchens nach "väterlichem" Ersatz erscheint (leider) sehr realistisch in meinen Augen.
Leider sehe ich hier eher den täter als im Rotlichtmileu...
Kann doch beides zusammen sein - der von Gina gesuchte "väterliche Ersatz" stammt aus dem Rotlichtmilieu.
Was allerdings gegen ein Verschleppen ins Bordell spricht, ist die Tendenz, daß sich die entsprechenden Zuhälter und Menschenhändler eher Frauen aus Osteuropa aussuchen, weil sie in ihnen leichtere Opfer finden..

Apropos, Osteuropa. Georgines Großmutter soll ja laut Zeitungsberichten Kroatin sein und auch der Vorname der Mutter - "Vesna" - deutet auf eine slawische Abstammung hin. In der Welt heißt es dazu lapidar " ... Georgine Krüger - sie ist kroatischer Abstammung - ...."
Quelle: http://www.welt.de/print-welt/article156373/Polizei_auf_Spurensuche.html
Laut Berliner Morgenpost wurden "Georgines Verbindungen zu Verwandten in Kroatien genauestens unter die Lupe genommen." Siehe hierzu:
http://www.morgenpost.de/berlin/article1093719/Die_hoffnungslose_Suche_nach_Georgine_Krueger.html

Wir wissen natürlich nicht, was da bezüglich Kroatien und kroatischer Verwandter alles überprüft wurde. Haben Beamte der Berliner Mordkomission dort vor Ort ermittelt? Oder hat man sich auf die Ermittlungsprotokolle der kroatischen Kollegen verlassen?
Es wäre ja Folgendes möglich: jemand aus Kroatien, den Georgine dort mal im Urlaub kennengelernt hat, trifft sie in Berlin auf dem Nachhauseweg von der Schule:
"Du hier. Das ist ja eine Überraschung." - "Du Gina, gehen wir zusammen in ein Cafe." "Ja, ich muß bloß noch schnell zu Hause anrufen. Verflixt mein Akku ist leer."
Letzteres ist nämlich gut möglich,weil das Mädchen auf dem Nachhauseweg noch mit einer Freundin telefoniert haben soll. So steht es jedenfalls hier : http://www.tagesspiegel.de/berlin/vermisst-quaelende-ungewissheit/1050518.html
Gerade wenn der Handyakku eh nicht mehr allzu voll ist, wird er dann durch ein Gespräch so weit entladen, daß danach erstmal das Gerät automatisch abschaltet.
So nun ist also der Akku leer und der in der Wohnumgebung des Mädchens unbekannte Bekannte/Verwandte bietet ihr an: "Du Gina, du kannst von meinem Autotelefon aus anrufen."
Schwuppdiwupp, schon sitzt die Schülerin freiwillig in einem Auto, ohne, daß es jemandem aufgefallen ist. Der in der Wohnumgebung des Mädchens Unbekannte muß natürlich nicht zwingend aus Kroatien stammen. Aber dadurch, daß die Verschwundene verwandschaftliche Beziehungen dorthin hat, erweitert sich natürlich der Kreis der Möglichkeiten beträchtlich und die Ermittlungen gestalten sich für die deutsche Polizei nicht gerade einfacher.
Langer Rede kurzer Sinn:
das spurlose Verschwinden auf dem Nachhauseweg ist wahrscheinlich gar nicht so mysteriös, wie es in den Medien immer bezeichnet wird.
Aber schön, daß in einem Mystery-Forum sachlich darüber diskutiert werden kann.


melden
Anzeige
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

07.01.2012 um 01:34
bo du bist sooo genial...mach weiter so...
naja sei bisschen weniger enthusiastisch....die ganzen pns werden dich noch auf den boden der tatsachen zurückholen lol*


melden
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

07.01.2012 um 02:25
raschier schrieb:
bo du bist sooo genial...mach weiter so...
naja sei bisschen weniger enthusiastisch....die ganzen pns werden dich noch auf den boden der tatsachen zurückholen lol*
Tja, wenn das so ist, dann werde ich wohl nichts mehr zu dem Fall sagen. Dabei dachte ich eigentlich, daß man hier in dem Forum sachlich diskutieren kann. Scheint aber doch nicht zu sein, wenn man gleich beim 2. Beitrag indirekt als blöd oder naiv bezeichnet wird.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

07.01.2012 um 09:16
@DerTüftler
Danke für deine ausführlichen Beiträge!
Es wäre schade, wenn du nichts mehr sagen bzw. schreiben würdest. Du lieferst tolle Ansätze und Ideen und hast dich perfekt informiert. Danke dafür und bitte schreibe weiter :)

LG das Zombienchen


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

07.01.2012 um 10:02
@DerTüftler
Um himmels willen...neeeiiin....wäre es so und alle wären so verwirrt wie ich, dann gäbe es ja garkeine Hoffnung mehr!

Ich habe im Ansatz noch nciht das zustande bekommen was du bereits im ersten post schafftest...g*


melden
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

01.10.2012 um 22:41
ein halbwegs "aktueller" artikel, der leider - wie erwartet - nichts neues bietet:
http://www.berliner-kurier.de/polizei-prozesse/berlin-xy-ungeloest-fall-georgine-krueger--und-sie-kam-nicht-wieder,71691...


ich gehe hier definitiv von einem verbrechen aus. speziell die tatsache, dass ihr handy wohl ziemlich exakt in dem zeitraum für immer ausgeschaltet wurde, in dem sich ihre spur verlor: nämlich kurz nachdem sie aus dem bus stieg.

die polizei schließt eine gewaltsame entführung vor ort aus, geht aber wohl insgesamt von einem verbrechen aus. das läßt natürlich den schluß zu, dass der täter im bekanntenkreis von G.K. zu suchen ist.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

03.01.2013 um 23:57
Was mir auffällt, ist, dass in solchen Fällen recht schnell das Handy ausgeschaltet wird. Das macht ja kein Mensch freiwillig. Von daher würde ich sagen, dass es sich hier um eine Internetbekanntschaft handelte, die sich schnell als schicksalsträchtig herausstellte. Aber warum hat man diese Internetbekanntschaft bis heute nicht ausfindig machen können? Konnte man den PC von Georgine nicht knacken?


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

05.01.2013 um 20:48
http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/215192/
Bereits im Mai hatte die Polizei das Gebiet abgesucht. Grund war ein Hinweis, wonach Georgine kurz nach ihrem Verschwinden im Schloss Dammsmühle tanzen war oder sich in der Nähe aufgehalten haben könnte. Zumindest hatten Polizeihunde eine Spur zu dem früheren Stasi-Komplex gefunden.Allerdings endete sie am Teich.
Für mich heißt das eindeutig, dass sie in diesem Teich liegt. Wieso sonst sollte die Spur dort enden?
Nun setzt die Polizei ihre Suche mit Spezialhunden aus Nordrhein-Westfalen fort, die so genanntes Mantrailing beherrschen: Sie können alte Geruchsspuren und Hautschuppen riechen.
Aber anscheindend wurde nichts gefunden, zumindest nicht durch die Hunde.
DerTüftler schrieb am 06.01.2012:„Etwas zu finden, was in dem See versenkt wurde, dürfte sehr schwer sein“, sagte ein Mann, der zu DDR-Zeiten an einer geheimen Schatzsuche des DDR-Geheimdienstes in dem Teich beteiligt war: „Der Schlick ist zu tief.“
Aber in diesem Fall wäre es vielleicht sinnvoll, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um in diesem Teich etwas zu finden! Als ob es nicht irgendeine Möglichkeit gäbe, den Teich abzusuchen.

Oder es wurden ihre persönlichen Gegenstände dort versenkt. Handy, Humhängetasche? Diese sind meines Wissens bisher nicht wieder aufgetaucht (im wahrsten Sinne des Wortes ...).


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

05.01.2013 um 21:03
Der Unbekannte schrieb: „Georgine Krüger befindet sich in einem Bordell in Kiel. Sie wurde am Tag ihres Verschwindens verschleppt und dorthin gebracht.“ ... Der Unbekannte behauptet: „Sie wird zum Anschaffen gezwungen und für brutale Pornofilme missbraucht, vergewaltigt und gefoltert.“ Und: „Diese Kenntnisse habe ich, da ich selbst im Rotlichtmilieu aktiv bin.“
Möglich ist alles. Den Fotos dieses Videos nach zu urteilen ist/war sie nicht unattraktiv.

Youtube: ❤Georgine Krüger ❤ PLEASE , COME HOME!

Ihre heimlichen Internetbekanntschaften oder sonstige Personen wussten das natürlich, und sahen in ihr ein geeignetes Opfer. Wer weiß ...


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

05.01.2013 um 22:11
Eine vermeintlich heiße Spur gab es im Mai 2009: ein Hinweis auf ein Waldgelände nördlich von Berlin. Mit Mantrailer-Hunden (Spezialsuchhunde), eingeflogen aus Düsseldorf, durchkämmten Polizisten das Gebiet rund um den Mühlenbecker See.
http://www.berliner-kurier.de/polizei-prozesse/berlin-xy-ungeloest-fall-georgine-krueger--und-sie-kam-nicht-wieder,71691...

Was sollen die Hunde auch 3 Jahre später erschnüffeln?
Da hat sich Frau von Buddenbrock wieder ein Denkmal gesetzt...


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

05.01.2013 um 22:23
Hm, warum wird eine Entführung so strikt ausgeschlossen ? Es gab vor Jahren den Mordfall an einer 10 jährigen, der Täter hatte sein Auto mit geöffnetem Kofferraum Richtung Straße in einer Toreinfahrt geparkt und das überraschte Mädchen einfach hineingeworfen, was damals auch niemand mitbekommen hatte, obwohl das eine belebte Straße war..
Georgine ar ja auch nicht groß und eher schmächtig und wenn der Täter das Überraschungsmoment nutzte..................


melden
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

06.01.2013 um 04:44
@seli
swanheart schrieb:
"Für mich heißt das eindeutig, dass sie in diesem Teich liegt. Wieso sonst sollte die Spur dort enden.
................
Aber in diesem Fall wäre es vielleicht sinnvoll, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um in diesem Teich etwas zu finden! Als ob es nicht irgendeine Möglichkeit gäbe, den Teich abzusuchen."
Möglichkeiten, den Teich samt des Schlammes abzusuchen gibt es sicher, aber das Ganze ist dann für die Polizei bzw. das zuständige innenministerium auch eine Kostenfrage, vor allem bei der Umstrittenheit der mantrailer-Methode.
Mal vorausgesetzt, diese zweieinhalb Jahre alte mantrailer-Spur ist wirklich existent und kein Showeffekt von dieser Frau von Buddenbrook, um ein bischen Geld zu verdienen, dann halte ich es zwar auch für wahrscheinlich, daß Georgine in dem Gewässer liegt, aber sie könnte sich auch wieder ein Stück von dem Teich entfernt haben oder/und die weitere Spur war eben im Mai 2009 bereits verwittert.
Sollte die Leiche aber wirklich in dem Tümpel liegen, dann müßte sich die Spur allerdings über der Wasseroberfläche sogar verstärkt haben, denn Wasser hält und bindet den Geruch; ob das allerdings über 30 Monate hinweg geschehen kann ist ebenso fraglich, wie überhaupt die ganze mantrailer-Methode umstritten ist. Einen Bericht dazu, in dem auch die Suche nach "unserer" Gina Krüger erwähnt wird, findet sich in der Mitteldeutschen Zeitung vom 7. April 2012:
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1330409017462
Leider findet sich hier in dem Abschnitt über Georgine überhaupt kein Hinweis auf die Spuren im Dammsmühler Bunkerwald, in dem anderen von mir weiter oben bereits zitierten Artikel -

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/215192/ -

wird das "Ende" der Spur am Teich auch nicht genauer beschrieben.
Interessant wäre es außerdem zu wissen, wo genau diese angebliche Geruchsspur angefangen hat.
seli schrieb:
warum wird eine Entführung so strikt ausgeschlossen
Ausgeschlossen wird hier gar nichts. Im Thread über Tanja Gräff heißt es "ab 4:13 uhr ist alles spekulativ", bei Georgine Krüger ist eben ab kurz vor 14 uhr alles reine Spekulation.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

06.01.2013 um 05:46
@DerTüftler
Dies ist ein Zitat aus dem Link des Berliner Kuriers oben :

„Es war, als hätte sich plötzlich ein Erdloch aufgetan und sie wäre darin versunken“, sagt Kripomann Bernhard Jass. Eine Entführung schließen er und seine Kollegen aufgrund der Faktenlage aus. „Sie ist mit Sicherheit nicht gegen ihren eigenen Willen mitgenommen worden. Dafür war die Straße um diese Zeit zu belebt, und eine Gewalttat wäre aufgefallen.“ Entweder ging Georgine mit einem Bekannten mit oder ein Fremder sprach sie an, traf den richtigen Ton und machte sie so neugierig, dass sie ihm bereitwillig folgte."

Darauf bezog sich mein Post.
Weil Du gerade den Fall Tanja Gräff ansprichst : Dieser Fall zeigt ja sehr gut, daß Menschen leichter aus vielen Menschen heraus verschwinden, weil jeder mit sich selbst,oder seinem nächsten Nachbarn beschäftigt ist.

Ich selbst habe großes Vertrauen zu Man-Trailern, allerdings müßte man bei Wasser spezielle Leichenhunde einsetzen ( wenn man etwas macht, sollte man es richtig machen, auch wenn es Umstände bereitet )

Dieser Fall wird sicher irgendwann geklärt, wenn entweder ein Spaziergänger zufällig etwas findet, oder sich plötzlich ein Zeuge meldet.
Darauf, daß viele Ermittlungen in solchen Fällen nach der Kostenfrage entschieden werden, möchte ich lieber nicht genauer eingehen, das verärgert mich nur und führt zu weit vom Thema weg.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

06.01.2013 um 10:01
mich erinnert das ein bißchen an julia kührer. die ist auch ausm bus gestiegen, wurde noch von ein paar jugendlichen an der bushaltestelle gesehen, und weg war sie, bis man sie 5 jahre später in einem erdloch wiederfand, bzw. ihre sterblichen überreste.
allerdings fand das in einem kaff in niederöstererich statt.
das ist halt die frage: fällt sowas in einer belebten strasse mehr auf (mehr augen sehen mehr) oder in einem nest, wo jeder jeden kennt und alle neugierig sind, was sich in de rnachbarschaft so abspielen könnte? (siehe auch argumentationen bei maria bögerl)
ich denke, dass der verlauf des verschwiendens sehr unauffällig und freiwillig sein mußte, da ein gezerre in eine auto oder in einen hinterhof doch dem enen oder anderen aufgefallen sein müßte (siehe auch kampusch)


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

08.01.2013 um 00:13
Vielleicht ist es auch hier ein Fall, der ohne weitere Spuren nur ins Spekulative führen kann. Ich glaube ja, dass die Polizei sich in diesen Fällen, die so lange nicht geklärt sind, letztlich mit der ganzen Wahrheit an die Öffentlichkeit trauen muss. Das bedeutet, dass sie ohne Rücksicht auch aus der Familie Interna preisgeben muss. Warum hier beispielsweise nicht der Chatname von Georgine veröffentlicht wurde, bleibt mir ein Rätsel.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

13.01.2013 um 01:37
Genau, der Name von Frauke Liebs ist ja beispielsweise bekannt.


Natürlich kommen wohlmöglich die Fragen auf "Wie hat sie sich präsentiert?", muss die "Privatsphäre" einer 14-jahrigen (Minderjährigen) gewahrt werden (wer weiß, als was sie sich ausgegeben hat, eventuell falsches Alter, flirten etc), "Würden sich Chatpartner, die wohlmöglich wesentlich älter sind, überhaupt melden?".
Die Polizei wird den Namen schließlich wissen...


Ich kann es mir eigentlich nur folgendermaßen erklären:

Die kompletten Chatprotokolle lagen vor.

Ich will nicht boshaft sein, es sind auch keine Vorurteile... aber ein 14-jähriges Mädchen, welches die Sonderschule besucht, wahrscheinlich auch vollen Internetzugang Zuhause hat... ist sicher nicht *ausgekocht* oder wohlhabend genug, sich eine komplette Identität in einem Internetcafé aufzubauen, und dann noch über einen längeren Zeitraum fortzuführen.
Sie wird einen einzigen Namen benutzt haben, Profile, die ihren Freundinnen bekannt waren. Dort werden Chatprotokolle erstellt, die zwar gelöscht werden können, aber mit 14 denkt man sicherlich noch nicht so sehr über's "Spuren verwischen" nach (16 ist da eine ganz andere Liga).
Für die Polizei ist die Spur vielleicht nicht relevant genug, ausgehend von dem, was sie auf den/m Profil/en gefunden haben.

In welchem Chat war sie unterwegs, welche sozialen Netzwerke hat sie genutzt? Findet man da etwas zu?


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

13.01.2013 um 01:40
*War 2006 noch Myspace "in"?
Gab es da schon Schüler-VZ?
Bebo?
Face Party?

War sie auf Knuddel (oder so ähnlich?) unterwegs, da waren viele kleine Geschwister meiner Bekannten drauf, und die ein oder anderen wurden mächtig belästigt.


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

13.01.2013 um 14:25
@crabbitrabbit
MySpace ist 2003 online gegangen und war 2006 schon in Deutschland bekannt. Der große Durchbruch ist denen aber hier -mein Erleben- nie geglückt.
Wikipedia: Myspace

SchülerVZ gibt es erst seit 2007.
Wikipedia: SchülerVZ

StudiVZ aber schon seit 2005. Das war auch -mein Erleben- so in 2006 DAS Netzwerk in Deutschland.
Wikipedia: StudiVZ

Bebo gibt es seit 2005. Das war aber in Deutschland eher ne Randerscheinung.
Wikipedia: Bebo

Knuddels gibt es seit 99.
Wikipedia: Knuddels

Face Party sagt mir nix. Meinst Du Facebook damit?


melden

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

13.01.2013 um 20:20
Nee, Face Party ist vielleicht nur in GB groß gewesen, dafür hatte es jeder.

Ich bezweifel, das Georgine im Studi war - da es ja damals fast nur von Studenten genutz wurde (naja, ist ja irgendwie vom Namen her schon klar)

Myspace wäre als als soziales Netzwerk am Wahrscheinlichsten gewesen, oder? Und eventuell dieser unsägliche Knuddels-Chat?

2006 gab es doch noch gar nicht sooo viel, oder sehe ich das falsch?
Und vor allem nicht für ihre Altersgruppe.
(Ich gehe mal davon aus, dass sie kein Flirtprofil eröffnet hat, um einen 30jährigen Lover zu finden - soll es zwar auch geben, aber bei 14 schließe ich das einfach mal aus)


Vielleicht hatte die Polizei demnach ein recht übersichtliches Feld im Chat, und fand die Herausgabe des Chatnamens unnötig.

Oder eben "Täterwissen", wenn die Polizei davon ausgeht, dass es ein Fremder war, was auch immer passiert sein mag. Wobei ich das eigentlich auch ausschließe, weil andere den Namen genauso kennen müssten.

Vielleicht wirklich komplett irrelevant für die Tat.


melden
Anzeige

Georgine Krüger - Tatverdächtiger in Haft

13.01.2013 um 20:24
crabbitrabbit schrieb:Ich bezweifel, das Georgine im Studi war - da es ja damals fast nur von Studenten genutz wurde (naja, ist ja irgendwie vom Namen her schon klar)
Da waren auch etliche Schüler, Auszubildende und und und.
crabbitrabbit schrieb:Myspace wäre als als soziales Netzwerk am Wahrscheinlichsten gewesen, oder? Und eventuell dieser unsägliche Knuddels-Chat?
Da würde ich Knuddels eher verdächtigen. MySpace wäre auch denkbar, aber Knuddels ist ja bekannt als Plattform allerlei Perverser


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt