Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.237 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 16:28
@LivingElvis

Ich hätte den Ulvi nicht nur freigesprochen aus Mangel an Beweisen, sondern ich hätte außerdem auch gewisse Rügen erteilt, weil der Ulvi ohne seinen Rechtsbeistand vernommen wurde. Zudem hätte ich gefragt, warum keine Sachbeweise vorgelegt wurden, um das Geständnis zu untermauern.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 16:33
Zitat von ScipperScipper schrieb:sondern ich hätte außerdem auch gewisse Rügen erteilt, weil der Ulvi ohne seinen Rechtsbeistand vernommen wurde.
Wieso? Ich hab doch schon 100x erklärt, dass das nicht rechtswidrig ist. Ganz gleich, was die BI da rumschwafelt. Es ist korrekt und Du kannst der Kripo doch wohl kaum ihre Arbeit vorwerfen!

Wie soll das denn laufen?

"Guten Tag, hier ist die Kripo. Wir haben ein paar Fragen an Sie. Haben Sie zufällig grad ihren Anwalt dabei? Ohne den fragen wir Sie nämlich nichts."
Zitat von ScipperScipper schrieb:Zudem hätte ich gefragt, warum keine Sachbeweise vorgelegt wurden, um das Geständnis zu untermauern.
Wo sollen die denn herkommen? Wenn keine da sind, kann die Kripo auch keine herbeizaubern.


melden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 16:33
Zitat von LivingElvisLivingElvis schrieb:Hmmm...der Eklat im 2. Prozess im Mordfall Weimar hielt sich in Grenzen....
@LivingElvis

Ein Eklat nach einem Freispruch muss nicht immer in der Öffentlichkeit stattfinden, denn er kann sich auch hinter den Kulissen abspielen, wenn ein Vorgesetzer zu einem sagt: "Wie konnten sie nur?"


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 16:52
Zitat von ScipperScipper schrieb:Ein Eklat nach einem Freispruch muss nicht immer in der Öffentlichkeit stattfinden, denn er kann sich auch hinter den Kulissen abspielen, wenn ein Vorgesetzer zu einem sagt: "Wie konnten sie nur?"
Was nem Richter aber reichlich wurscht sein kann. Welcher Vorgesetzte soll denen was gesagt haben?

Außerdem müsste dann 3 Richtern und 2 Schöffen etwas gesagt worden sein.


melden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 18:14
@hawo schrieb:
"Auch Schwemmer wertet diesen sexuellen Missbrauch nicht als Bagatelle. Es wisse ja jeder, sagt er, wie haarsträubend sich das auf die Kinder auswirken könne. Sein Mandant sei eben nicht nur der harmlose bedauernswerte Tölpel. "Die Rolle des Dorfdeppen ist weit überschritten. Er gehört in die geschlossene Psychiatrie.""
@LivingElvis schrieb:

Wir haben hier User, die sehen das ganz anders...
@LivingElvis

In der Tat sehe ich das ganz anders, denn es geht mir nicht um die Frage der Psychotherapie für den Ulvi, die angebracht ist, sondern um die zentrale Frage, ob er die Peggy umgebracht hat.


melden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 18:21
Außerdem ist es verboten, einen geistig behinderten Menschen als "Dorfdeppen" bezeichnen, denn das verstößt gegen die Menschenwürde (Art. 1 GG ) und kann unter Umständen sogar strafbar sein !!!

Artikel 1 Grundgesetzt (GG):

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.


melden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 18:52
Hier der Bericht mit dem Wort "Dorfdepp" - damit man nicht meint, das stamme aus diesem Forum:

http://www.welt.de/print-welt/article270890/Dorfdepp-oder-Moerder.html


melden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 19:09
@Scipper
Die Grundrechte sind Abwehrrechte gegenüber dem Staat.

Hier bezeichnet aber nur einer Ulvi als "Deppen" und genau der war auch mit
Zitat von LivingElvisLivingElvis schrieb:Wir haben hier User, die sehen das ganz anders...
gemeint.

Da wären ggf. §§ aus dem StGB einschlägig.


melden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 19:37
@LivingElvis

Ja, aber in dem Zeitungsbericht wurde das Wort "Dorfdepp" benutzt, wenn auch nur als Zitat. Mir ist es im Prinzip egal, wenn jemand mit Ausdrücken um sich wirft, aber ich finde es nicht schön. Ich danke für die Klarstellung, wen du mit "User" gemeinst hast. :)


melden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 23:42
Hallo, alle miteinander!

Erst einmal möchte ich Danke sagen für die Reaktionen bzgl. meiner Fragen zu den BI-Mitgliedern!

Warum interessiert mich das?
Wenn ich meine, dass Ulvi unschuldig ist, würde ich mich umschauen, wer denn sonst der Täter sein könnte.

Es gibt diesen abgedroschen - aber doch oft wahren - Spruch:
"Angriff ist die beste Verteidigung".

Könnte es evtl. dort - bei den Ulvi-Ist-Unschuldig-Leuten jemanden geben, der von sich ablenkt??


melden

Peggy Knobloch

31.05.2012 um 23:57
@Scipper: ich hatte die Quelle auch gepostet. Trotzdem vielen Dank für das nochmalige Heads-Up.
Bezüglich des Dorfdepp-Beitrags: der Staat hat die Würde Ulvis nicht angetastet. Am Ende hat ein Redakteur den Begriff verwendet. Also wäre es evtl.: eine Beleidigung - wenn der Redakteur es Ulvi ins Gesicht gesagt hätte, eine üble Nachrede - wenn die Behauptung nicht bewiesen gewesen wäre oder eine Verleumdung - wenn die Behauptung nachweislich falsch gewesen wäre. Alle drei Varianten funktionieren nicht so richtig. Im Gegenteil, ich glaube, dass sich garantiert "Eingeborene" gefunden hätten, die gesagt hätten, Minderbegabte werden in Bayern immer als Dorfdeppen bezeichnet.

@MinnieMaus: wir müssen vorsichtig sein, wenn wir solche Vermutungen äußern. Sicher hat eine amerikanische Studie ergeben, dass in über 80% aller Vermissten-/Mordfälle sich der Täter besonders aktiv an der Suche beteiligte, aber ich sehe die BI eher als Versammlung von armen, traurigen, von der Polizei und Öffentlichkeit missverstandenen Frührentnern. Die einen versuchen auf Teufel komm raus, medien- oder öffentlichkeitswirksam zu sein (dabei versucht "Charlie", die Frau R. noch zu überholen), die anderen wurden von der Polizei der Lüge überführt und sind nun fürchterlich vom deutschen (bayrischen) Staat enttäuscht.


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

01.06.2012 um 00:03
@hawo
War ich unvorsichtig?
Ich denke nicht.

Wenn ich lese, was hier sonst so als Fakt geschildert wurde. Ich habe nichts dergleichen getan.


melden

Peggy Knobloch

01.06.2012 um 00:03
Zitat von hawohawo schrieb:Sicher hat eine amerikanische Studie ergeben, dass in über 80% aller Vermissten-/Mordfälle sich der Täter besonders aktiv an der Suche beteiligte,
Ich weiß, dass die Kerle sich gern dran beteiligen. Die Studie kenn ich aber nicht. Hast Du da n Link zu?


melden

Peggy Knobloch

01.06.2012 um 00:07
@hawo
Zitat von hawohawo schrieb:@MinnieMaus: wir müssen vorsichtig sein, wenn wir solche Vermutungen äußern. Sicher hat eine amerikanische Studie ergeben, dass in über 80% aller Vermissten-/Mordfälle sich der Täter besonders aktiv an der Suche beteiligte, aber ich sehe die BI eher als Versammlung von armen, traurigen, von der Polizei und Öffentlichkeit missverstandenen Frührentnern. Die einen versuchen auf Teufel komm raus, medien- oder öffentlichkeitswirksam zu sein (dabei versucht "Charlie", die Frau R. noch zu überholen), die anderen wurden von der Polizei der Lüge überführt und sind nun fürchterlich vom deutschen (bayrischen) Staat enttäuscht.
Tja, das ist eine, deine Meinung.


melden

Peggy Knobloch

01.06.2012 um 00:14
@MinnieMaus: es kann dann zum Bumerang werden, wenn man Dinge, die nicht erwiesenermaßen wahr sind, über Personen oder spezifizierte Personengruppen behauptet. Du hast das mit "evtl." sehr gut relativiert, aber die BI als spezifizierte Personengruppe in den Focus zu rücken, kann eben gefährlich sein. Nur eine Anregung.
Und meine Meinung über die vier ist recht gefestigt. :-) Zumindest lesen sie hier mit - oder lassen einen Bayern mitlesen - denn sonst wäre die Stellungnahme zu meinem Urteilszitat bezüglich des Grundes von Ulvis Minderbegabung nicht so schnell auf deren Seiten aufgetaucht....
Ich sehe Ulvis Eltern nicht als Mitglieder der BI. Wenn doch, hätte ich Schwierigkeiten, Dir umfassend zu widersprechen.

@LivingElvis: hatte ich in einem ganz anderen Zusammenhang vor längerer Zeit gelesen. Hatte irgendwas mit Thomas Müller zu tun. Ich suche mal nach und schicke Dir den Link.


melden

Peggy Knobloch

01.06.2012 um 00:21
@hawo
Danke, für deinen guten Ratschlag. Aber trotzdem, was habe ich denn behauptet? Wer könnte mir denn einen Strick daraus drehen? Verstehe ich jetzt wirklich nicht...
Ich habe - meines Wissens - nichts über eine gewisse Personengruppe noch über eine bestimmte Person behauptet.

Berichtige mich bitte detailiiert, wenn ich falsch liege.

P. S. Bin ein wenig - evtl. nicht so wie du - auch vom Fach.


melden

Peggy Knobloch

01.06.2012 um 00:30
@MinnieMaus: erst mal möchte ich noch mal nachdrücklich betonen, dass Du ein wertvolles Mitglied (oder sagt man mittlerweile politisch korrekt: eine wertvolle Mitgliederin?) unseres Threads bist! Ich habe also nicht versucht, Dich anzugreifen!
Aber, und ich reiße aus dem Zusammenhang:
"Erst einmal möchte ich Danke sagen für die Reaktionen bzgl. meiner Fragen zu denBI-Mitgliedern!
Wenn ich meine, dass Ulvi unschuldig ist, würde ich mich umschauen, wer denn sonst der Täter sein könnte.

Es gibt diesen abgedroschen - aber doch oft wahren - Spruch:
"Angriff ist die beste Verteidigung".
Könnte es evtl. dort - bei den Ulvi-Ist-Unschuldig-Leuten jemanden geben, der von sich ablenkt??

Das ist für einen Anwalt schon sehr viel...


melden

Peggy Knobloch

01.06.2012 um 00:45
@MinnieMaus: ich habe bei Dell mal barbarisch vor den Latz bekommen wegen Political Incorrectness.... Und dabei war das war nur die Wahrheit...

@Mao1974: ich mach mich nicht verrückt. :-) Da aber unsere Verwaltung zum Teil - berechtigterweise - auf unbewiesene Behauptungen recht restriktiv reagiert, möchte ich nicht, dass Posts, die absolut zielführend sein können, am Ende noch gelöscht werden.

Ich habe vier persönliche Grundgedanken:
- Ulvi war's, dann ist Peggys Schicksal geklärt, auch wenn wir ihren toten Körper noch nicht gefunden haben
- Ulvi war's und hatte einen Helfer. Dann liegt der Helfer sehr nahe. Und es lohnt sich, wenigstens bei Peggys Verbleib Klärung zu schaffen
- Es war jemand, der später für ähnliche Taten bestraft wurde. Dann sollte da nachgegangen werden.
- Es war jemand, der Peggy nahestand und damit gibt es die Chance, dass Peggy noch lebt.


melden