Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.223 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 12:48
Zitat von GroenGroen schrieb:Habe heute dass erste mahl die karten auf Peggy gelegt, der VATER/STIEFVATER hatt sie entfurht! sagen die karten .

Vater/stiefvater lag neben Peggy mit mause, schlange ,sense, und storche , deutlicher gehts nicht.
Wahr auch meinen ersten gedanken wahrend der tv sendung.

Gruss Groen
Ja wenn das so ist, dann muss eigentlich unverzüglich Ulvi frei gelassen und Peggys Vater eingesperrt werden. Eindeutiger gehts ja nicht. Juhu, der Fall ist gelöst.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 12:56
@John_Doe_1974
Das stimmt schon. Es ist sicher ein Unterschied ob er es von sich aus gemacht hat, oder ob er dazu überredet wurde. Aber selbst wenn man davon ausgeht, dass er das von sich aus gemacht hat, dann ist das trotzdem nicht mit einem Kindsmord gleichzusetzen. Ich habe nämlich den Eindruck, dass hier viele User (besonders die, die wohl auch eigene Kinder haben), zu voreingenommen sind. So nach dem Motto "wer vor Kindern onaniert gehört weggesperrt". Ich verstehe das, ich finde sowas ebenfalls sehr gefährlich.

Aber dennoch geht es ja darum den Täter zu finden. Und dabei sollte man die Sache dann aber schon objektiver angehen.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 13:38
@pinkman
Es ist halt auch so, daß Ulvi nicht nur onaniert, sondern die Kinder auch missbraucht hat.
Und es ist nunmal Missbrauch, Kinder zu begrapschen und dergleichen.
Der Fernsehbericht ist nicht sehr objektiv, Ulvi hat die Vergewaltigung der Peggy nie bestritten, er hat sie in allen Einzelheiten geschildert (und da fragt sich schon, ob er das hätte erfinden können). Er wollte sich sogar bei Peggys Eltern entschuldigen, geht seine Fantasie wirklich so weit?

Er hat zum Tathergang eindeutige Details genannt, entweder, es wurde ihm so vorgekaut oder es hat so stattgefunden, selbst ausgedacht kann er sich das kaum haben. Nur: Er sagt eben nicht,daß es ihm vorgegeben wurde, er will sich das selbst ausgedacht haben. Und das, mit Verlaub, nehm ich ihm nicht ab, dazu ist er einfach nicht in der Lage (meine bescheidene Meinung).


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 13:57
@Ghina:
Tolle Menschen? Nunja, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein.
Ich fand es nicht grade "toll", was teilweise im Gästebuch der BI zu lesen war und ich fand es auch nicht "toll", mit wem sich die BI teilweise zusammengetan hat.
Ich verstehe ihr Dilemma und ihre Sorgen, deshalb macht es einige Ungerechtigkeiten aber auch nicht gerechter.
Ulvis Eltern mögen ihren Sohn gerne Zuhause haben wollen, aber war es denn wirklich besser, als er ihnen anvertraut war? Ich finde das nicht...


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 13:59
@Mao1974
Es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, dass die Geschichte so wie sie von der Polizei dargestellt wird nicht stimmen kann. Von wegen 45 Minuten!

Der Bericht war schon pro Ulvi, allein schon weil seine Betreuerin darin eine große Rolle spielte. Aber das was sie sagte, stimmt auch. Das mit dem Bus, kann nicht sein! Wurde auch vom Gutachter bestätigt. Und um kurz vor 3/4 war er dann schon bei dem Bekannten bzgl. Holzarbeiten. Dann bleiben gute 20 Minuten für das ganze. Also Eins zu Eins kann es SO nicht stattgefunden haben!


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:04
@pinkman
Soweit ich das verstanden habe kann nicht festgestellt werden, wann der Bus tatsächlich abgefahren ist, sondern nur, wielange er gebraucht hat.
Ist für mich eigentlich kein Argument.
Der Zeuge bez. des Holzschlichtens hat verschiedene Zeiten genannt (wenn ich das recht erinnere) ,außerdem ist er ein Bekannter von Ulvis Familie. Naja...


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:06
Soweit ich das verstanden habe, kann schon festgestellt werden, wann der Bus abgefahren ist. Man sieht es ja auf der Scheibe vom Fahrtenschreiber.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:07
Es ist genau umgekehrt. Durch den Fahrtenschreiber können die Standzeiten festgestellt werden. Und die war in diesem Fall bis Minute 09! Also hätte er die Strecke in 5 Minuten schaffen müssen, was wie gestern auch gesagt wurde, nicht möglich ist.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:12
@pinkman
Wie zuverlässig sind solche Schreiber denn überhaupt?
Ich bin ja auch aus nem Dorf, eine solche Verspätung kommt (außer bei extremen Schneefall) eigentlich niemals vor (in irgendeinem Beitrag hieß es, 15 Minuten). Das glaube ich so erstmal nicht.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:14
Von einer Scheibe des Fahrtenschreibers kann man nicht nur Standzeiten ablesen, sondern auch wann und wie schnell ein Fahrzeug gefahren ist.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:15
@Mao1974
Bin kein Experte auf dem Gebiet, aber ich gehe mal davon aus, dass diese Fahrtenschreiber sehr zuverlässig sind! LKW-Fahrer werden von Polizisten ja auch immer mittels dieser Fahrtenschreiber überprüft. Wenn die nicht zuverlässig wären, wäre ja das ja garnicht möglich. Da könnten die ja jede Strafe anfechten...

Für mich ist daran nicht zu rütteln. Der Bus kann um .15 nicht am Ziel gewesen sein.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:16
@Mao1974
Die Dinger müssen alle zwei Jahre geeicht werden. Allerdings können sie auch manipuliert werden, aber es gibt wohl keinen Grund, warum ein Schulbusfahrer das gemacht haben sollte. Manipulationen gibt es hauptsächlich im Fernverkehr, wenn die Fahrer ihre eingehaltenen Pausen oder gefahrenen Geschwindigkeiten verschleiern wollen.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:20
Eins leuchtet mir dennoch nicht ein. Die Ermittler müssen doch in ihrer Tathergangshypothese die Daten des Fahrtenschreibers berücksichtigt haben. Wurde hier auch bewusst Entlastungsmaterial nicht beachtet?


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:22
es ist davon auszugehen,das hier alles möglich ist! bloss da ist eins-keinerlei spuren!gebe pinkman
recht!!! wurden denn eventuelle gäste überprüft? was ist mit den aufnahmen aus der luft? die leiche
hätte man dann ja vielleicht sehen müssen.wenn das stimmt,wären ja auch sämtliche aussagen,von
personen, welche peggy später gesehen haben wollen, falsch.warum wurden zeugen so massiv be-
einflusst,musste man etwas verbergen?das tatgeschehen können nur die beteiligten wissen!aber wer
sind sie?wir müssen uns immer vor augen halten,-hier geht es um peggy!viele fragen sind vorher
schon aufgeworfen worden,aber noch keine presse ist ihnen nachgegangen.sie hätten nur die offenen
themen anschneiden müssen!dergleichen gibt es ja zu viele.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:27
Der vater hat an diesem Tag bis auf 30 minuten ein Alibi. Und die 30 minuten reichten nicht einmal bis Lichtenberg. Der Stievvater koennte etwas wissen, was zumindestens die versuchte Erpressung von S.K. (belegt in den Abhoerprotokolle der Handys) belegen. Soko 1 hat hauptsaechlich Richtung Familie fahndet. Aber warum Peggy und nicht seine vermeintliche Tochter. Eine andere Wahrsagerin geht auch davon aus. Mit dem Onarnieren vor Kindern das gehoert bestraft und behandelt. Genauso wenn es die Vergewaltigung stimmt. Wenn wir aber davon reden es gibt Bilder mit S. Und P. In eindeutiger Pose ist aber auch nie verfolgt wurden von der Soko 2. Und Beckstein hat einen Brief geschrieben der verlangt das ein Taeter gefunden wird.auch belegbar


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:28
Der damalige Fahrtenschreiber muss eigentlich noch ein analoger FS gewesen sein .
Diese zeichnen auf :
a) Uhrzeit ( ist die Zeit der Fahrzeuguhr falsch eingestellt , zeichnet der Fahrtenschreiber die falsche Zeit auf , da die Uhrzeit nicht funkgesteuert übertragen wird )
b) Geschwindigkeit
c) dann , je nach manueller Einstellung :

c1 ) Pause
c2 ) Arbeitsbereitschaft ( bei LkWs ist das z.B. die Zeit, die beim Beladen benötigt wird )
c3 ) Arbeit bei stehendem Fahrzeug ( dürfte wohl den Ein- und Aussteigezeiten bei Bussen entsprechen
c4 ) Lenkzeiten

Manipulationen sind / waren bei analogen FS möglich , bei digitalen scheiden diese aus. ( Die Uhrzeit richtet sich auch bei digitalen FS nach der Uhr im Fahrzeug )
Eine bereits beschriebene Scheibe kann natürlich nicht nachträglich manipuliert werden.

Das Datum wird / wurde bei analogen Scheiben vom Fahrer mit der Hand eingetragen und ist / war bei diesen somit , zusammen mit der Uhrzeit , der unsicherste Faktor , denn hier konnten / können sich , völlig unbeabsichtigt ( Unbekümmertheit , Verwechslung ) am ehesten Fehler einschleichen , die dann auf der Scheibe stehen .


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:31
@Ghina
Zitat von GhinaGhina schrieb:Eine andere Wahrsagerin geht auch davon aus.
ach bitte...

Dann können wir gleich darüber diskutieren ob sie von Aliens entführt wurde...


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:36
@Uhlenspiegel
Danke Dir für die Infos!

@Ghina
Wahrsagerin? Aha...
Über die Bilder von S. und P. wurde hier schon genügend diskutiert, mit eindeutigem Ergebnis...
Ich respektiere, daß Du persönlich betroffen bist, zugänglicher werden Deine Postings aber deshalb nicht, sorry...


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:36
Ja klar wenn man sucht fragt man jeden. Ist halt so dran glauben oder nicht ist ja kein Beweis . WennPeggy auftaucht so oder so dann wird aufgehoert.


melden

Peggy Knobloch

19.07.2012 um 14:39
wenn man sich vor augen hält,das zur damaligen zeit frauen mit Ca.15000dm gehandelt worden sind,woher kommen dann die 50000dm.soll es bloss eine ablenkung sein?
die fahrtenschreiber konnten natürlich manipuliert werden,fakt ist das sich schulbusse an die zeiten
halten mussten.ein bus ist trotzdem kein rennauto!ausserdem gibt es da bestimmt noch mehr zeugen,welche mit im bus waren.hat man diese befragt?


melden