Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

1.347 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Mord, Kind, Todeszelle

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

18.02.2012 um 22:31
Seit Jahren verfolge ich diesen Fall der Amerikanerin mit deutscher Abstammung bereits. Mittlerweile sitzt Debbie Milke seit 21 Jahren in der Todeszelle, weil sie angeblich den Mord an ihren vierjährigen Sohn beauftragt haben soll. Kurz nach der Tat soll sie einem Scheriff unter vier Augen die Tat gestanden haben. Debbie streitet das ab. Die Anklage stützt sich fast ausschließlich auf die Aussage dieses Scheriffs.

Sie hatte meiner Meinung nach kein Motiv, ihren Sohn umbringen zu lassen. Was meint ihr zu diesem Fall?

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7925442.html

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiofeature/debbie-milke108.html


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

18.02.2012 um 22:34
Hier habe ich noch einen sehr aktuellen Artikel gefunden:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/1677218/


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

18.02.2012 um 23:24
Gibt es denn Beweise? Sieht wenn ich nix übersehen habe zumindest nicht danach aus. Und das sich alles auf die Aussage des Sheriffs bezieht find ich ehrlich gesagt ziemlich fies. Klar ist der Mann Gesetzeshüter aber das bedeutet doch nicht dass es automatisch heißt, das er keine Lügen verbreiten würde nur um seine Fälle als "abgehakt" bezeichnen zu können :/ Solche Leute solls geben.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

18.02.2012 um 23:30
wie ist denn soetwas möglich....
gibt es ein foto von dem besagten shrerrif?...ich will den mal sehen..


melden
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 00:37
warum sollte der scherrif lügen?

ich finde die frau sitzt zu recht dort.

wer ein kind tötet hat es nicht besser verdient.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 00:39
jo...du weisst das natürlich mit sicherheit...schon klar.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 02:27
@m7
erstmal sollte doch bewiesen werden, dass sie es tatsächlich war, denn : zeugen können lügen, Beweise nicht.

ich lese mir die artikel erstmal durch.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 03:22
@raschier
es gibt ein video von ihm
http://www.youtube.com/watch?v=RYDd8v26xzc

ich bin mir jetzt aber auch nicht sicher, ob er das wirklich ist. ich hab sonst keine anderen bilder von ihm gefunden.

ich hab mir jetzt 2 lange artikel durchgelesen. eigentlich sollten die sich im zweifel FÜR den angeklagten entscheiden. ich verstehe nicht, wieso man so einem mann, nur weil er scheriff genannt wird, mehr glauben schenkt als der angeklagten. obwohl es nicht mal beweise gibt.
es gibt höchsten ein motiv:
"
Debbie fühlte sich als Mutter überfordert, Christopher wäre ihr zu viel geworden. Und sie wäre habgierig, hätte die Lebensversicherung für den kleinen Christopher in Höhe von 5000 Dollar kassieren wollen, die ihr Arbeitgeber für sie abgeschlossen hatte
"
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/1677218/
absatz 7, zeile 3 (wenn ich mich nicht verzählt habe)

ich persönlich bezweifle, dass sie für die 5000 $ ihren sohn umbringen lassen hat.
vorallem hätte sie es sicherlich anders angestellt, wenn sie es denn tatsächlich vorgehabt hätte, sodass sie nicht als täterin/mittäterin in frage käme.
also es wie einen unfall aussehen lassen.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 06:47
seh ich auch alles so wie du. Ob es sein kann, dass debbi eine potentielle gefahr darstellte ?

Der typ auf dem standbild kommt mir jedenfalls höchst unsympathisch rüber..


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 08:23
@Lillymilly

Ja das ist er auf dem Foto, hier auf der Homepage zu dem Fall ist er auch noch mal klein abgebildet

http://www.debbiemilke.com/en/

Mir erscheint das zurechtgelegte Motiv auch sehr fragwürdig. Und wie die Sache mit dem Geständnis abgelaufen ist, ist mehr als haarsträubend:
Die Anklage stützt sich im Wesentlichen auf die Aussage des Ermittlers Armando Saldate, der behauptete, Debbie Milke habe ihm ihre Beteiligung an der Tat gestanden. Eine Unterschrift unter dem angeblichen Geständnis fehlt, die Vernehmung war nicht auf Tonband festgehalten worden, und die Notizen des Ermittlers über das Gespräch sind verschwunden.
Wie kann es sein, dass es bei einem Geständnis reicht, Notizen zu machen und wie kann es weiter sein, dass diese verschwinden und das ganz trotzdem vor Gericht zu einen Todesurteil führen kann.
Wie schwer Styers nach seinem Vietnam-Einsatz traumatisiert war, ahnte sie nicht. Hätte sie gewusst, dass er dort auch Kinder getötet hatte, hätte sie ihm Christopher wohl nie anvertraut.
Styers ist einer der Täter, die Christoph umgebracht haben.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 09:02
@Themis
wenn dein letzter satz sich bewahrheiten sollte...dann ist das was dieser mann bis heute getan hat das abgebrühteste was mensch sich denken kann...

und ja...seine traumatisierungen im vietnamkrieg und speziell seine tötungen hätten im vorfeld schon seine aussage in zweifel ziehen müssen...

Ich befürchte da wird es noch mehrere von geben...

Langsam gelange ich zu der einstellung dass es sachen gibt in der chronologie des lebens eines menschen, die NICHT von den betreffenden verheimlicht werden dürfen wenn sie sie in sozialen kontakt mit unbedarften menschen treten. Es müsste echt unter strafe stehen, wird soetwas arglistig verschwiegen und einem damit schon der freie wille genommen wird ....
In sachen geheimniskrämerei und sekten sehe ich das im übrigen ganz genauso...
die perfide und subtile unterwanderung der menschen durch solche "geister" muss doch mal ein ende nehmen...


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 09:31
Übrigens ein Motiv, warum sich der Sheriff eventuell nicht so ganz an die Wahrheit gehalten haben könnte ist der, dass er den Fall schnellstmöglich vom Tisch haben wollte, weil er damals gerade für das Amt des Friedensrichters kandidierte.

Viellleicht war er ja anfangs wirkich davon überzeugt, dass Debbie den Mord beauftragt hatte und war der Meinung das vermeintlich richtige zu tun. Als dann so langsam Zweifel aufkamen, war es für ihn aber zu spät, die wahren Umstände des "Geständnisses" zuzugeben, den wer wird schon einen Friedensrichter haben wollen, der es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt.

Wenn ich mir das Standby-Bild oben so anschaue, sieht er aber so gaaaaaaar nicht wie ein Friedensrichter aus, aber das ist natürlich nur ein äußerer Einruck.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 09:33
also ein friedliches charisma strahlt der sicher nicht aus....


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 09:59
Habe hier noch etwas gefunden, was den Charakter des Sheriffs ein bisschen beschreibt:
Inzwischen wurde die Polizeikarriere Saldates von Studenten der Lawschool untersucht. Zutage kam erschreckendes: Saldate hatte als Polizist einer Frau angeboten, für sexuelle Handlungen ein Verkehrsticket verschwinden zu lassen. Er leugnete, nach einem Lügendetektortest gestand er. 5 Tage Suspendierung vom Dienst.

Bei seinen Ermittlungen fanden sich 19 Fälle, in denen er Geständnisse erfunden, erlogen, oder erpresst hatte.
Und dann wurde Debbie von Styers im übrigen entlastet:
Debbies Ex-Partner Styers schreibt 1998 einen Brief aus dem Todestrakt, der Debbie völlig entlastet.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 10:12
ja und wer von derselben brut ist noch an der macht...dass dieses unschuldige wesen immer noch hinter gefängnissmauern verharren muss???


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 10:18
@raschier

Gute Frage, ich weiß nur, dass sie in einer Berufung dieselbe Richterin hatte, die damals schon das sogenannte Geständnis als Beweismittel zugelassen hat.

Man mag ja zur Todesstrafe stehen, wie man möchte, aber wenn die Beweislage so dürftig ist wie in diesem Fall, finde ich es absolut schockierend, wie in den USA an solchen Fehlurteilen festgehalten wird.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 10:19
ja...ich habe nur die eine erklärung dafür:
Wenn debbi frei käme würden kurz darauf köpfe rollen...


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 12:31
@Themis
sorry aber das ist eben das absolut grossartige Amerika, ich will nicht wissen wieviele "unschuldig" getötet wurden oder es noch werden.. dort laufen Sachen, abgedreht. Habe selber ein Buch über einen der unschuldig im Gefängnis sass (er wurde wegen Vergewaltigung beschuldigt). Ihn rettete nur sein Ehrgeiz und der neu aufgekommene DNA-Test damals der ihn komplett entlastete, ironischerweise sass im gleichem Gefängnis der wirkliche Vergewaltiger von ihr, der die Tat im Gefängnis auch zugegeben hat.


melden

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 12:37
Ich verstehe nur nicht, wieso Debbie von den beiden Männern überhaupt belastet wurde?


melden
Anzeige

Debbie Milke - unschuldig im Todestrakt?

19.02.2012 um 12:40
@DeepThought
Belastet wurde sie wohl nur von dem Kumpel ihres Mitbewohners, der sie sowieso nicht leiden mochte, weil sein Freund seit dem sie bei ihm wohnte, weniger Zeit für ihn hatte. Soviel wie ich rausgelesen habe, hatte Styers (Mitbewohner) nie behautpet, dass sie hinter dem Mord steckt.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden