Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

11.11.2012 um 20:45
Ich war auf der Berliner Seite und bin echt erstaunt wieviele Tote, die nicht identifiziert werden können, es nur allein in Berlin gibt. Und was die Sachen vom Discounter betrifft. Wenn es dort Sachen gibt, die gefallen...dann kaufen wir auch dort. Liegt einfach daran, dass wir nicht soviel Geld haben um immer Markenware zu kaufen und das obwohl wir arbeiten und beide verdienen.


melden
Anzeige

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 00:26
Mal laut gedacht...
Wenn ich Student wäre, ein etwas eigenbrötlerischer und noch dazu vielleicht jemand, der seine Freizeit gut und gern allein verbringen kann (was stimmt)...
Wenn ich noch dazu in einem sehr gut besuchten Studiengang unterwegs wäre, in dem ein einzelner allein aufgrund der schieren Menge an Leuten nicht auffällt - oder aber in einem sehr "freien" Studiengang, in dem durchaus auch einzelne Leute ihre ganz eigenen Projekte verfolgen und für sehr lange Zeit aus dem Blickfeld der Kommilitonen verschwinden können (was stimmte)...
Wenn ich womöglich nie viele Freunde hatte und mir vielleicht mit anderen Menschen schwer tun oder einfach nichts aus ihnen machen würde (was jetzt nur mal ins Blaue gedacht ist)...
Wenn ich allein wohnen würde, oder in einem anonymen Wohnheim-Silo...
Wenn ich dann aus irgendeinem Grund des Lebens überdrüssig wäre (was in diesem Alter und der Gesamtsituation "Studium" durchaus passieren kann)...
Dann würde ich auch versuchen, möglichst vollständig und spurlos zu "verschwinden".
In einer fremden Stadt oder sogar im Ausland, ohne Papiere, in Klamotten, die nicht zu mir passen, vielleicht mit einer anderen Brille und irgendwann in den Ferien. Andererseits gibt es dafür auch weitläufige, düstere Wälder und so. Hmm.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 07:21
Ich denke doch mal, dass alle Studenten überprüft wurden bzw. überprüft wurde, ob jemand fehlt. Hoffe ich zumindest.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 09:48
Für meine Schattenwirtschaft-Theorie finden sich keine Anhänger?

Schade. Ich finde das hat was für sich. Wenn man davon ausgeht dass der unbekannte Tote längere Zeit mehr oder weniger im gesellschaftlichen Untergrund unterwegs war (e.g. Drückerkolonne) ließe sich erklären warum sein Fehlen bislang in keiner ofiziellen gesellschaftlichen Institution (Familie, Schule, Arbeitsagentur, Studium, Arbeitsplatz) aufgefallen ist.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 10:38
..aber auch dann hat er doch sehr wahrscheinlich Eltern, Geschwister etc.
Und irgenwer müsste ihn erkannt haben (die Kollegen aus der Drückerkolonne z.B. oder Leute, bei denen er geklingelt hat).


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 10:48
Dass ihn bisher niemand erkannt hat könnte einfach damit zusammenhängen, dass die die ihn erkennen könnten das Bild des Toten noch nicht gesehen haben und daher auch nicht wissen, dass er tot ist.

Schwerer zu beantworten ist die Frage, warum ihn noch niemand als vermisst gemeldet hat. Und das kann ich mir eben nur damit erklären, dass er längere Zeit ihn einem gesellschaftlichen Schattenbereich unterwegs war (Stricherszene, Drückerkolonne, etc.) und sich daher sein vorheriges soziales Umfeld gewissermaßen an seine Abwesenheit gewöhnt hat. Was haltet ihr davon?


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 10:50
@Zombienchen
Nur, weil irgendwo ein Toter im passenden Alter auftaucht, werden noch lange nicht alle derzeit 2.380.000 Studenten im ganzen Land "überprüft". Darunter sind tatsächlich etwa 1,3 Millionen (!) Männer, die man letztendlich persönlich und einzeln kontaktieren müsste - nur, um dann festzustellen, dass man schätzungsweise 10-20 % davon aus einer Vielzahl von Gründen gar nicht erst erreichen würde. Auslandssemester, Urlaubssemester, Nebenjob, Praktikum, versehentlich Vater geworden, umgezogen und nicht umgemeldet, gar nicht erst am Studienort angemeldet und, und, und.
Natürlich könnte man da nach dem Schema der Rasterfahndung, wenn auch in diesem Fall nur grob, nach Alter und Herkunft filtern, aber dann würden immer noch einige Hunderttausend Leute übrig bleiben. Dafür ist der Aufwand einfach viel zu hoch.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 10:52
@KonradTönz1
Och, ich kenne durchaus Leute aus völlig intakten Familien, die irgendwann innerhalb ihres Lebens aus ganz verschiedenen Gründen für viele Monate oder sogar mehrere Jahre "verlorengegangen" sind. Da hat jeweils auch niemand nachgefragt, was die treiben.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 10:56
@Dobie

genau sowas könnte hier vorliegen. Auf der Straße kann er nicht gelebt haben weil er gepflegt war. Einer geregelten Beschäftigung kann er auch nicht nachgegangen sein, weil sein Fehlen sonst an der Arbeitsstelle aufgefallen wäre. Selbst Hartz IV kann ich mir nicht vorstellen, da es sonst der Job Agentur aufgefallen wäre.
Am Wahrscheinlichsten scheint mir daher so ein Schattenbereich - da interessiert sich entweder keiner dafür dass er weg ist, oder die Leute melden sich nicht bei der Polizei.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 11:11
Wenn er Hartz IV oder Arbeitslosengeld bekommen hat, kann das schon sein dass das eine ganze Zeit nicht auffällt. Es wird ja aufs Konto einbezahlt, und so ein Antrag läuft ja einige Zeit, bis man wieder einen neuen stellen muss. Dem Amt fällt ja nicht auf, dass von dem Konto nichts abgehoben wird. Ebenso kann es mit der Miete sein. Wenn regelmäßig Geld auf dem Konto eingeht und ein Dauerauftrag besteht, wird die Miete weiterhin jeden Monat abgebucht, und der Vermieter wird so schnell nicht bemerken dass sein Mieter nicht mehr in seine Wohnung zurückgekommen ist.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 11:15
..aber eventuell Nachbarn, die den Mieter lange nicht mehr im Treppenhaus gesehen haben oder von aussen sehen, dass nie Licht brennt in der Wohnung, dass die Rolläden nicht mehr runtergelassen werden abends, dass der Briefkasten überquillt usw.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 11:28
@cat888

Sofern der Tote vor seinem Ableben eine ofizielle Existenz geführt hat, halte ich Hartz IV noch für die wahrscheinlichste Variante, zumal dazu auch der Kleidungsstil passen würde. Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass das Amt ohne weiteres 6 Monate zahlt ohne dass der Empfänger zu einem Termin antanzen muss. Und genau da hätte es auffallen müssen.

Daher bleibt für mich die wahrscheinlichste Erklärung dass der Tote mehrere Monate vor seinem Tod in einem gesellschaftlichen Schattenbereich gelebt hat.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 11:51
@KonradTönz1

Das halte ich natürlich auch nicht für ausgeschlossen. Wollte nur anmerken, dass es schon dauern kann, bis einem Amt was auffällt. Wenn man zu einem Termin erscheinen soll und das nicht tut, wird man denke ich auch erst noch ein- zweimal angeschrieben, und falls man dann immer noch nicht erscheint wird wohl die Zahlung einfach irgendwann eingestellt. Ich glaube aber nicht, dass von Amts wegen deswegen die Polizei informiert wird.

@Zombienchen

Da geb ich Dir völlig recht! Normalerweise MUSS so etwas den Nachbarn auffallen. Leider ist es aber in der Realität leider wohl oft so, dass viele wegsehen und sich um so etwas nicht kümmern. Man muß nur dran denken, wie oft es vorkommt, dass Menschen erst Monate nach ihrem Tod in ihren Wohnungen gefunden werden.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 11:52
@cat888
hmm, stimmt.. auch wieder wahr...


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 19:09
@KonradTönz1

An den Schattenbereich (Drückerkolonne) glaube ich nicht, weil die gehen ja von Tür zu Tür und da müsste sich doch IRGENDWER, wo er geklingelt hat, an ihn erinnern, die klappern ja hunderte Haushalte am Tag ab. Also, wenn Schattenbereich, dann würde ich eher auf ein kleines Rad in einer kleinkriminellen Szene tippen... die hätten sicher kein Interesse, ihn zu identifizieren, weil sie dann a) sagen müssten, woher sie ihn kennen (und sich somit selbst einer oder mehrerer Straftaten belasten) und b) womöglich noch (berechtigt?) in Verdacht geraten würden, mit seinem Tod was zu tun zu haben.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 19:18
Ich weiß ja nicht, wie gründlich die Polizei so recherchiert, man kann sich ja manchmal im Nachhinein wundern (siehe Waldjunge Ray), dass zu bekannten Fakten keine entsprechenden Rückschlüsse gezogen wurden. Ich denke mir nur, er muss doch irgendwo gewohnt haben - entweder war er nur zu Besuch in Münster, dann muss er ja bei jemandem oder in einer Pension gewohnt haben, wo auch sein Gepäck, Papiere etc. waren... Oder er wohnte dort in einer eigenen Wohnung, aber dann muss doch irgendwann der Briefkasten überquillen und so jemand merken, dass er - auch wenn die Miete übers gedeckte Konto weiter eingeht - dass der Typ weg ist...

Was wäre denn wenn er BEWUSST nicht vermisst gemeldet und identifiziert wird, und zwar WEGEN des sonst nicht weiter fließenden Geldes??? Wenn er z.B. nur zur Untermiete irgendwo wohnte, könnte doch sein, dass der Vermieter sich denkt, ist mir doch egal, wo der Kerl ist, solange das Geld weiter reinkommt! Oder er lebt mit jemandem zusammen, und der meldet ihn nicht vermisst, damit er weiter das Geld für sich UND ihn vom Amt kassieren kann... Sowas ist ja auch möglich! So jemand könnte ihn sogar auf Nachfrage beim Amt und anderen Bekannten/Verwandten entschuldigen. Gab's ja alles schon, z.B. die tote Oma in der Kühltruhe und fleißig weiter Rente und Pflegegeld eingesackt.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.11.2012 um 19:50
Comtesse schrieb:n den Schattenbereich (Drückerkolonne) glaube ich nicht, weil die gehen ja von Tür zu Tür und da müsste sich doch IRGENDWER, wo er geklingelt hat, an ihn erinnern, die klappern ja hunderte Haushalte am Tag ab. Also, wenn Schattenbereich, dann würde ich eher auf ein kleines Rad in einer kleinkriminellen Szene tippen...
Ja Schattenbereich war ganz allgemein gemeint, Drückerkolonne wäre da nur eine Möglichkeit. Eine weitere wäre die von dir aufgeführte Kleinkriminellenszene. Mir fällt noch ein weiterer Schattenbereich ein: Die Stricherszene. Damit ließen sich folgende Punkte erklären:

- er wird von seinem ursprünglichen sozialen Umfeld (Familie, Freunde, Schulkameraden) nicht
mehr vermisst weil er schon lange weg ist, bzw. ist evtl sogar in einer sozialen Einrichtung groß
geworden.
- das soziale Umfeld der letzten Jahre war wenig beständig, Freundschaften sind nicht entstanden
und die die ihn kennen könnten wissen entweder nicht dass er tot ist, interessieren sich nicht dafür
oder wollen sich nicht bei der Polizei melden
- Die gepflegte Erscheinung
- Die Verzweiflung


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

13.11.2012 um 08:12
@diegraefin
@KonradTönz1

Finde die Theorien von Euch beiden echt interessant und nachvollziehbar! Kann mich selbst zwar nicht genau festlegen, was ich für am wahrscheinlichsten halte, aber ich bin mir ziemlich sicher dass irgendwas an der Sache "faul" ist, auf welche Art auch immer. Kann und will mir einfach nicht vorstellen dass jemand, der ein halbwegs "normales" Leben gelebt hat, so lange Zeit von niemandem, absolut niemandem vermisst wird.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

13.11.2012 um 11:42
cat888 schrieb: Kann und will mir einfach nicht vorstellen dass jemand, der ein halbwegs "normales" Leben gelebt hat, so lange Zeit von niemandem, absolut niemandem vermisst wird.
Das ist auch meine Meinung. Wenn man sich allerdings mal anschaut wieviele nicht identifizierte Tote es gibt, da grauts einem...ich verstehe auch nicht, warum diese Menschen nicht vermisst werden.

Vielleicht hat dieser unbekannte Tote hier garnicht in Münster gelebt, vielleicht noch nicht einmal in Deutschland. Ich denke um die Identität heraus zufinden, müssten das Bild und die Umstände mehr publik gemacht werden. Bisweilen beschränkt sich das doch mehr auf die örtliche Presse und Umgebung Münster und im Netz. Es gibt aber auch noch viele, gerade ältere Menschen, die kein Internet nutzen. Überregionale Zeitungen und Fernsehen wären da eine Möglichkeit......besonders Aktenzeichen XY - ungelöst.......


melden
Anzeige
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

13.11.2012 um 19:29
Quinzy schrieb:Bisweilen beschränkt sich das doch mehr auf die örtliche Presse und Umgebung Münster und im Netz. Es gibt aber auch noch viele, gerade ältere Menschen, die kein Internet nutzen. Überregionale Zeitungen und Fernsehen wären da eine Möglichkeit......besonders Aktenzeichen XY - ungelöst.......
Genau das meine ich auch. Die Fotos werden wahrscheinlich nur in der Presse rund um Münster gezeigt worden sein. Da sich keiner von dort gemeldet hat, tippe ich auch darauf, dass der junge Mann eher nicht in der Gegend gelebt hat.

Übrigens, auch Leute, die täglich im Internet sind, schauen sich nicht unbedingt die Polizeinachrichten oder Listen mit unbekannten Toten an...

Ich würde euren Vorschlägen noch diese hinzufügen. Er könnte auch eine Erbschaft gemacht haben und von der gelebt haben, vielleicht hatte er auch noch einen Elternteil gepflegt vorher und ist dann in ein Nichts gefallen...

Er könnte auch ein Mörder gewesen sein. (Es gibt noch einige unaufgeklärte Morde.) Vielleicht konnte er mit seiner Schuld nicht mehr weiterleben...

Wir werden das wahrscheinlich nie erfahren. Es sei denn, Kommissar Zufall hilft dabei. Eine Veröffentlichung des Fotos (und die der vielen anderen unbekannten Toten) überregional wäre sicher hilfreich. Komisch, sonst ist die BILD doch immer dabei...


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden