weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:16
@Piranha007
Piranha007 schrieb: Ein Haar sagt gar nichts. Wenn wer eine Leiche zerstückeln kann, dann auch ein Haar drapieren.
Jetzt stell dir mal vor du zerstückelst eine Leiche. Dafür brauchst du einen Raum. Dort erzeugst du massenweise Spuren. Dann die Kühltruhe. Das hätte die Polizei gefunden.


melden
Anzeige
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:16
@Neo1975
Ich würde auch anrufen...die beste Möglichkeit von mir abzulenken.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:18
@cori0815
Sicherlich kann es übereinstimmungen geben, aber zumindestens scheinen die Ermittler von unterschiedlichen Motiven auszugehen.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:19
@cori0815
Woher weißt du denn, wo er sie zersägt hat? Bestimmt nicht daheim auf dem Küchentisch. Der wird schon einen Ort gehabt haben, wo das mögllich ist und seinen Körper schützen, damit er keine Spuren hinterlässt. Wer weiß, wo so ein Haar herkommt. Vielleicht extra drapiert, vielleicht zufällig am Ort der Zerstückelung gewesen, vielleicht vom Täter.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:20
@cori0815
Ähm Taten


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:28
Und nochwas, muss der Täter immer ein kranker Psycho sein oder Triebtäter?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:29
@Piranha007
Er müsste ja einen Ort haben wo nur er hinkommt. Es müsste ihm also gehören oder er müsste es langfristig gemietet haben. Das hätte die Polizei herausgefunden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:31
@Flatterwesen - naja, Kristin wurde in mehrere Einzelteile zersägt und die anderen beiden sind wie vom Erdboden verschwunden. Zumindest bei Kristin können wir von einem Psycho ausgehen


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:31
@cori0815
Es ging mir eher um Sonja....


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:31
@Neo1975
Vertiüüt oberes war an dich gerichtet


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:32
@cori0815
vertippt


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:34
@ Serval

Flatterwesen schrieb: Und nochwas, muss der Täter immer ein kranker Psycho sein oder Triebtäter?
Bei einer Tat im Affekt kann es jeder sein. Wenn du aber anfängst Leichen zu zerstückeln oder häufiger solche Taten begehst, würde ich schon auf eine kranke Psyche schließen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:36
@cori0815
Da im Fall Sonja aber noch keine Leiche gefunden ist, kann man das aber nicht sagen. Neben Triebtäter und Psychos könnten auch Nied, Missgunst und Eifersucht ein Motiv darstellen....


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:38
@Flatterwesen

Da stimme ich mit dir vollkommen überein.


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:45
Ich hatte ja eben geschrieben, dass der Täter, nachdem die Leichenteile gefunden wurden, garantiert einen anderen Plan verfolgt haben würde. Das schließt also gar nichts aus. Neid, Missgunst und Eifersucht geschehen als Motive eher im Affekt und planlos. Die Leichen werden meist liegengelassen oder "stümperhaft" versteckt.
Ein Typ, der sich dagegen in solchen Fantasien befindet, der sich lange und intensiv ausmalt, wie er die Entführung, das Foltern, Töten, Vergewaltigen durchführen wird, hat auch für die Entsorgung der Leichen einen Plan. Davon würde ich mal ausgehen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:45
@elisacol
nicht unbedingt....


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 23:48
@elisacol
Und im Falle Sonja wurden überhaupt noch keine Leichenteile gefunden, von daher kann man nicht sagen unter welchen Umständen sie gestorben ist.


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2012 um 00:00
Verstehst du nicht was ich schreibe? Wenn der Täter bei seinem ersten Opfer die Leichenteile in Wäldern und Flüssen verteilt hat, und diese dann gefunden wurden, würde er es bestimmt kein zweites Mal tun! Also würde man auch keine weiteren Opfer mehr finden, sopndern nur vermisste Personen haben.
Ich hab auch nicht behauptet, dass Sonja auf jeden Fall von ihm zerteilt wurde (das ist wirklich widerlich, sich das auch nur annähernd vorzustellen), aber die Zusammenhänge legen nahe, dass sie Opfer des selben Mannes sein könnte. Das ist natürlich reine Mutmaßung, wie alles andere auch hier!


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2012 um 00:05
@elisacol
Es ist schon eine Mutmassung davon auszugehen das beide Opfer des selben Täters wurden. Ich weiss nicht welche Beweisse die Ermittler aus welchen Gründen auch immer Beweise öffentlich zurückweisen, aber sie gehen wohl von zwei verschiedenen Tätern aus.
Wie gesagt vielleicht stehen beide Morde im Zusammenhang miteinander, müssen sie aber nicht. Man sollte aber nicht von einen Zusammenhang ausgehen.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schachbrett-Mörder21 Beiträge
Anzeigen ausblenden