weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:37
Der Rest ist schon sehr auffällig, was meint ihr?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:38
@elisacol
elisacol schrieb:Sonnleitner ist geklärt. Und sie ist auch nicht blond gewesen ... grübel!
Bitte einen Link dazu...


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:38
Man müsste auch schauen, ob es eventuell vereitelte Vergewaltigungversuche von Taxifahrern gegeben hat. Oder merkwürdige Annäherungsversuche, unheimlich Reaktionen etc.


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:39
@Cori0815
Ich hab leider keinen Link, Cori, Ich hab das auch gerade eben ein paar Beiträge über deinem gelesen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:40
@ elisacol

Ja, das ist eine wirklich erschreckende Parallele.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:40
Das Auffällige an diesen Fällen ist doch, dass sie mehr oder weniger in der Münchner Szene verschwunden sind.


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:40
Genau!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:45
Das der Fall Sonnleitner geklärt ist finde ich nirgends. Hat dazu jemand etwas?


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:45
Chronologisch betrachtet wäre Kristin Harder das erste Oüpfer gewesen. Der Täter hat bei ihr wahrscheinlich noch den Fehler gemacht, die Leichenteile im Wald zu verstecken oder in einen Fluss zu schmeißen. Es ist fast logisch, dass er damit aufgehört hat, nachdem das groß in den Medien zu lesen war.
In dem Bericht war die Rede davon, das die Leichenteile in einer sehr großen Gefriertruhe gewesen sein müssen. Mir wird echt gerade flau, wenn ich mir solch einen Irren vorstelle. Die Frage ist nun, falls es eine Verbindung gibt, ob Bettina Trabhardt die letzte gewesen ist, oder ob er überregional weiter gemacht hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:48
Es wurde auch gesagt o. geschrieben, dass der Täter sich im zersägen oder zerlegen von Körpern auskennen muss. Metzger, Jäger, etc...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:48
Zu Ingrid Sonnleitner gibt es online nur diesen einen Artikel:

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/der-fall-ingrid-sonnleitner-62474.html

Und von geklärt ist da nirgendwo die Rede.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:50
Der Fall Ingrid Sonnleitner ist sehr mysteriös.


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:51
Wie gesagt, ich weiß es nicht, ob der Fall geklärt ist. Ich habe lediglich in den Beiträgen gelesen, dass es so wäre.

Hier habe ich aber einen interessanten Link entdeckt über einen münchner Taxifahrer, der völlig außer Kontrolle Frauen angefallen hat.

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen-ost/schon-wieder-eine-frau-muenchenvergewaltigt-meta-2444658.html

Das Thema lässt einen irgendwie nicht mehr los.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:54
Es gibt im übrigen noch einen Münchner Vermisstenfall aus den 80ziger Jahren, bei dem es um ein junges Mädchen geht. Peter Jamin erwähnt kurz in seinem Buch "Vermisst" von 1993 den Fall einer Sabine Sowka, die Mitte der 80ziger in München verschwand.

Da die junge Frau 1993 bei Drucklegung des Buches noch vermisst war und sich online garnichts zu dem Fall findet, gehe ich davon aus, dass sie immer noch verschwunden ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:57
@Cori0815

Zu Ingrid Sonnleitner:

Da war auf jeden Fall jemand seiner Sache sehr sicher. Es ist nicht nur herzlos, sondern auch ziemlich unverschämt auch noch den Eltern brieflich mitzuteilen, dass ihre Tochter verschwunden bleiben wird.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 21:57
Nur mal so Hinweis.

Sowohl Sonja als auch Kristin sind in der Münchener Innenstadt verschwunden - die Orte des Verschwindens liegen nicht weit auseinander.
In einem Fall wird auf Taxis hingewiesen , im anderen Fall (Sonja) ist direkt ein Taxistand am Stiglmaierplatz.
Klar, kann Zufall sein. Oder auch nicht...


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 22:05
Wir waren uns ja einig, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit eine vertrauenerweckende Person gewesen sein musste, die Sonja zum Mitfahren hätte bewegen können. Im Fall von Kristin würde es ebenso passen, und bei ihr kann man getrost Trampen ausschließen. Bettina Trabhardt wollte sich auf den Weg machen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln - warum nicht mit dem Taxi? Ich glaube offensichtlicher kann man keine Verbindung herstellen.

Alle drei waren alleine unterwegs. Wahrscheinlich hat bei allen dreien die Situation gepasst, dass es keine Zeugen gab, die sie einsteigen sahen. Wenn das für den Täter der Trigger gewesen wäre, vom Taxifahrer zum Monster zu mutieren, waren die Frauen in dem Moment verloren gewesen. Ein Verrückter dieser Art hätte alles Mögliche an Waffen, Stricken, Handschellen, Spritzen oder sonstetwas nur für diesen einen Moment dabei haben können. Das Ganze bekommt einen schrecklichen Zusammenhang, wenn man die Sache aus diesem Blickwinkel betrachtet.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 22:13
Gabs eig. nach dem Verschwinden von Bettina Trabhardt noch weitere Vermisstenfälle dieser Art?

Wenn nein, stellt sich die Frage warum der Täter keine weiteren Opfer mehr gesucht hat.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

03.12.2012 um 22:15
@3Arwen3
3Arwen3 schrieb: Es ist nicht nur herzlos, sondern auch ziemlich unverschämt auch noch den Eltern brieflich
Das Perverse daran war ja, dass der Brief vor dem Verschwinden verschickt wurde.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden