weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

21.12.2014 um 19:37
@Aggie
Es ist auch nur eine Vermutung, die ich mit ein paar Argumenten untermauern wollte.
Wen im privaten Umfeld von Frau Bittner jemand ist, der über gute Kontakte verfügt, ist das auch möglich. Ich bezweifle aber, das "Normalos" an echte Profis rankommen. Eventuell über einen Juristen, dessen Netzwerk sich weit ausdehnt. Übrigens ist es auch in D. nicht gerade leicht an eine saubere Knarre mit Schalldämpfer heranzukommen. Besonders der Schalldämpfer ist nicht so einfach zu besorgen.
Was auch m.M.n. gegen Emotionen spricht: Die Tat wurde sehr effizient ausgeführt - wenig Munition, wenig Lärm, wenig Blut und sehr schnell. Eiskalt geplant und ausgeführt. Der Täter hat sowas schon öfters gemacht.
Ich glaube nicht an eine inszenierte Ablenkung.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

21.12.2014 um 20:21
Schimpanski schrieb:Was auch m.M.n. gegen Emotionen spricht: Die Tat wurde sehr effizient ausgeführt - wenig Munition, wenig Lärm, wenig Blut und sehr schnell. Eiskalt geplant und ausgeführt. Der Täter hat sowas schon öfters gemacht.
Der AK wird nicht emotional gehandelt haben....der AG hingegen kann den Auftrag durchaus auf Grund von Emotionen erteilt haben. SB sollte ganz einfach aus dem Weg geräumt werden.
Der AK war möglicherweise in Kriegsgebieten im Einsatz, vielleicht auch illegal..


melden

Mord in Wolfsburg

21.12.2014 um 20:54
@Ylenia
Klar, beim Auftraggeber können Emotionen dahinterstecken. Allerdings glaube ich nicht so sehr an ein persönliches Motiv wie z.B. Rache, Eifersucht oder Gier, sondern eher an sowas wie z.B. unangenehme Mitwisserschaft o.ä..


melden

Mord in Wolfsburg

21.12.2014 um 23:46
@Ylenia schrieb:
Ylenia schrieb:Der AK wird nicht emotional gehandelt haben....der AG hingegen kann den Auftrag durchaus auf Grund von Emotionen erteilt haben. SB sollte ganz einfach aus dem Weg geräumt werden.
Der AK war möglicherweise in Kriegsgebieten im Einsatz, vielleicht auch illegal..
@Ylenia
Interessante Hypothese!

Möglicherweise finden sich - allgemein gesagt - auch im Spielcasino-Milieu dubiose Personen, die mit Waffen umgehen können ...?


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 09:00
Es ist völlig unklar, ob ein Schalldämpfer benutzt wurde. Dies teilte der leitende Ermittler neulich in einem umfangreichem Interview mit.
Dies wurde zwar bei Aktenzeichen so gezeigt, lief aber unter "künstlerische Freiheit". Tatsächlich gehen zwar auch die Ermittler davon aus- weil niemand etwas gehört hat- aber es sei überhaupt nicht sicher. Man weiß es schlichtweg nicht.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 09:14
@soundandvision

Sehr richtig. Und dass niemand etwas gehört hat, kann an sehr vielen Dingen liegen, z.B. dass niemand da war, der etwas hören konnte usw.

So extrem laut, dass die Nachbarschaft tagsüber aufgeschreckt werden muss, sind Pistolenschüsse innerhalb eines Hauses mit geschlossenen Fenstern und Türen sowieso nicht.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 09:36
Na ja, dass oder ob jemand technisch was hören konnte, sprich: ob oder dass der Nachbar ( der die Möbelleutz reinließ) da war, wird ihnen schon bekannt sein.
Beweisen können sie aber nur, dass niemand aussagte was gehört zu haben.
Sie gehen schon heftig davon aus, aber es gibt eben keine ( gerichtsfeste) Beweise für Schalldämpfer. Das ist alles.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 09:49
@soundandvision

Was ich meinte ist, dass eventuell genau zum Zeitpunkt der Schüsse niemand an einer Stelle war, an der man sie hätte hören können. Das weiss man nicht, da man den ganz exakten Zeitpunkt nicht kennt.

Z.B., wenn der Nachbar einen Schuss hätte hören können, wenn er sich im vorderen Teil seines Hauses aufhält, nicht aber im hinteren, dann könnte der Schuss genau dann gefallen sein, als der Nachbar gerade einmal hinten war, usw.

Es besteht sogar die Möglichkeit, dass jemand die Schüsse gehört, aber nicht registriert hat, da sie im allgemeinen Umgebungslärm untergegangen sind. Dazu muss man nur das Radio anhaben. Man hört dann vielleicht ein Geräusch, kann es aber weder definieren, noch irgendeinen Sinn zuordnen, und so registriert man diese Wahrnehmung gar nicht und kann sich später dann natürlich auch nicht daran erinnern.

Man muss da schon extrem vorsichtig sein, wenn man behaupten will, es "muss" ein Schalldämpfer verwendet worden sein.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 10:08
@Rick_Blaine
Der "Profikiller" und der "Auftragsmord" sind letztendlich auch nur eine Hypothese aufgrund einer Fallanalyse. Wenn diese Hypothese der Ermittler zutreffend sein sollte, dann gehört der Schalldämpfer m.M.n. zum Handwerkszeug eines Profi.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 10:16
@Schimpanski

Ja, ein Berufskiller kann einen Schalldämpfer schliesslich bei der Steuer als Arbeitsmittel absetzen. :) :)

Du hast Recht, beides bedingt sich hier eben. Aber ob diese Falltheorie eben korrekt ist, darf, wie bei allen Theorien, angezweifelt werden.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 10:27
@Rick_Blaine
Klar darf das angezweifelt werden, vor Allem wenn die Ermittlungen festgefahren sind, sollte man vielleicht mal über ein Alternativszenario nachdenken.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 17:05
Aggie schrieb:Möglicherweise finden sich - allgemein gesagt - auch im Spielcasino-Milieu dubiose Personen, die mit Waffen umgehen können ...?
Ein Spielcasino - Milieu habe ich in meine Überlegungen nicht mit einbezogen.
Nachdem die Ermittler *felsenfest* davon überzeugt sind, dass es ein Auftragsmord war, versuche ich zu überlegen, wie man an einen AK kommt, ohne riesige Summen dafür ausgeben zu müssen.
Da gibt es sicher mehrere Möglichkeiten.

Z.B. Während des Balkan - Krieges fuhren jeweils über's Wochenende junge Männer in ihre Heimat, um an Kriegshandlungen teilzunehmen. Dabei lernt man sicher verschiedene Dinge.
Unter der Woche gingen sie hier ihren Berufen nach... sei es als Besitzer eines Restaurants, einer Autogarage etc.
Es ist doch möglich, dass ein Auftraggeber od. eine Auftraggeberin so jemanden kennenlernte.... einen Menschen, dem das Leben eines Anderen nichts bedeutet.

Es ist nur Spekulation, es kann sich natürlich auch ganz anders abgespielt haben.
Die Idee, den Fall mit neuem Team nochmals aufzurollen finde ich nicht schlecht, nur sollte man damit nicht 15 -20 Jahre warten.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 18:14
@Ylenia
So professionell wie die Tat ausgeführt wurde, denke ich eher an ehemalige Spezialkräfte wie SEK, GSG9 o.ä..
Bei Milieutaten knallts meistens sehr laut, oder es fließt viel Blut.
Balkan-,Tschetscheniensöldner, oder Autoschieberukrainer gehen meistens ziemlich grob vor und hinterlassen Spuren.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 19:04
@Schimpanski
Schimpanski schrieb:So professionell wie die Tat ausgeführt wurde, denke ich eher an ehemalige Spezialkräfte wie SEK, GSG9 o.ä..
Das könnte natürlich sein...es war auch nur eine Idee von mir, mehr nicht.
Schimpanski schrieb:sollte man vielleicht mal über ein Alternativszenario nachdenken.
Woran hattest du dabei gedacht? Mir fällt nämlich keines ein, wenn ich mir die Fakten ansehe.
Kein Einbruch, nichts wurde entwendet, zwei gezielte Genickschüsse u. die Tat wurde begangen, als man absolut sicher sein konnte, dass SB alleine zu Hause sein würde.

Über die Fuss - Spuren, die man seinerzeit hinter dem Haus feststellte wurde nichts näheres bekannt.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 20:02
Ylenia schrieb:Woran hattest du dabei gedacht? Mir fällt nämlich keines ein, wenn ich mir die Fakten ansehe.
@Ylenia
Zunächst auch nicht an etwas Bestimmtes. Ich denke die Ermittler haben zuvor schon das Meiste durchermittelt und am Ende blieb nur noch der Ehemann übrig (Motiv?). Der hatte aber dummerweise ein wasserdichtes Alibi. Also haben sie die Fallanalytiker eingeschaltet, die dann um den übriggebliebenen Ehemann herum die Hypothese mit dem Auftragsmord erstellten.

Ich denke das Beste wäre den Fall mit einem neuen Team nochmal komplett neu aufzurollen.


melden

Mord in Wolfsburg

22.12.2014 um 20:14
Schimpanski schrieb:am Ende blieb nur noch der Ehemann übrig (Motiv?).
Bei Stern - TV sagte er, man habe ihm als Motiv eine zerrüttete Ehe unterstellt..
Schimpanski schrieb:Ich denke das Beste wäre den Fall mit einem neuen Team nochmal komplett neu aufzurollen.
Volle Zustimmung....aber womöglich machen sie das erst, wenn die meisten Erinnerungen von Zeugen verblasst sind. Das müsste schneller in Angriff genommen werden.


melden

Mord in Wolfsburg

23.12.2014 um 22:01
@Ylenia schrieb:
Ylenia schrieb:Bei Stern - TV sagte er, man habe ihm als Motiv eine zerrüttete Ehe unterstellt..
@Ylenia

De EM räumte bei Stern-TV ein:
"Unsere Ehe war strapaziert."
Worin genau die Strapaziertheit der Ehe bestand, dazu äußerte er sich nicht.
SBs Ehemann räumte allerdings ein, dass er aufgrund der - Umschreibung meinerseits, weil ich den genauen Wortlaut nicht mehr in Erinnerung habe - 'belasteteten Paarbeziehung' nicht mehr ausschließt, dass seine Frau möglicherweise ein außerheliche Beziehung hatte.


melden

Mord in Wolfsburg

23.12.2014 um 22:12
Aggie schrieb:nicht mehr ausschließt, dass seine Frau möglicherweise ein außerheliche Beziehung hatte.
so viel ich es noch in Erinnerung habe, meinte er, dass er so eine Möglichkeit heute nicht mehr ausschliesst ( sinngemäss ) .... wenn damals ( als die Ehe strapaziert war ) jemand dagewesen wäre, der ihr zugehört hätte ... so in etwa..
Ylenia schrieb:Bei Stern - TV sagte er, man habe ihm als Motiv eine zerrüttete Ehe unterstellt..
Das habe ich so in Erinnerung, ich meine, er hat auch noch gesagt, das sei völlig überzogen ( das war bei der Szene, wo er im Wohnzimmer gezeigt wurde )... will mich allerdings nicht darauf versteifen...leider ist der Stern-TV Beitrag wieder verschwunden....


melden
melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

13.01.2015 um 23:41
@Schimpanski
möglich oder auch nicht.
eine ganz andere sachlage. aber danke fürs einstellen, schreckliches geschehen....


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden