weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:16
Tristan2010 schrieb:Ja...und wenn Auftragsmord..dann die Frage: Solventer Auftraggeber...
... und wie kam er ins Haus? Und woher wusste er, dass sie genau an dem Vormittag zu Hause war?


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:16
@jungler @Ocelot Liebhaber...oder eben geschäftliches/gefährliches. Die war übrigens bei der Leasingabteilung VW beschäftigt, die auch für Polizeifahrzeuge zuständig war.


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:17
obskur schrieb:... und wie kam er ins Haus? Und woher wusste er, dass sie genau an dem Vormittag zu Hause war?
Nicht durch den Ehemann jedenfalls, dessen telefon und Emailkontakte überprüft worden sein dürften.


melden
oceanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:18
hier noch ein schönes zitat aus einem alten tatort mit kommissar haferkamp:
”Wenn einer kein Alibi hat, dann bekommt er ‘ne Menge Schwierigkeiten, aber wenn er das Pech hat, ein besonders gutes Alibi zu haben, dann kann er sich eigentlich nur noch aufhängen.”


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:19
@oceanman LoLoL, ich gehöre sowieso zu den geschätzt 2 %, die Haferkamp seinem Nachfolger vorziehen ;-)


melden
oceanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:20
@pfiffi

du glaubst also, jemand der sich ein perfektes alibi verschafft und etwas wochenlang plant, der engagiert einen killer mit seinem eigenen handy?

oh gott...


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:20
pfiffi schrieb:Er hätte ja hinzufügen können "Auich die tatsache, dass die KTU ergeben hat, dass ein Schalldämpfer benutzt wurde, spricht für einen Auftragsmord durch einen Profi"
Ich hab eher den Eindruck, dass die meisten Ermittler bei XY mehr darauf achten, vor Nervosität nicht umzukippen....


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:21
@pfiffi
An den Ehemann als Täter glaube ich eher nicht bzw. als Auftragsgeber. Liebhaber dann schon eher.


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:21
oceanman schrieb:du glaubst also, jemand der sich ein perfektes alibi verschafft und etwas wochenlang plant, der engagiert einen killer mit seinem eigenen handy?
Auch soplche Leute machen fehler. Irgendwie muss der Kontakt erfolgt sein, und zwar relativ kurzfristig, da die Möbelanliefrung nicht lange vorher erfolgt ist (wenn wir von einem Auftragsmord ausgehen).


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:22
obskur schrieb:An den Ehemann als Täter glaube ich eher nicht
ich auch nicht, siehe meine beiträge hier.


melden
oceanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:22
Da sind wir uns ja einig, dass der Mörder gewusst haben muss, dass sie an dem Vormittag zu Hause ist. Dasengt den Täterkreis doch schon massiv ein.


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:24
Auf ihrer Arbeitsstelle dürfte es bekannt gewesen sein, sie hatte sich ja frei genommen.


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:24
@oceanman ist klar, siehe oben meinen Beitrag vom vormittag, vor der Sendung. und wenn Auftragskiller, dann = kurz vorher noch mal Kontaktaufnahme, da eben Möbelanlieferung erst kurz vorher bekannt war. oder war ihr Dienstplan schon Wochen vorher abgesegnet? Gut, das ist ein Punkt, den wir nicht wissen...


melden
oceanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:25
Die Information dass sie frei hatte, reicht allein ja nicht. Der Täter muss gewusst haben, dass sie zu Hause ist.


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:27
oceanman schrieb:Die Information dass sie frei hatte, reicht allein ja nicht. Der Täter muss gewusst haben, dass sie zu Hause ist.
Möbelanlieferungen, wir alle wissen es, pendeln über Stunden. Die hätten um 9 Uhr gelioefert worden sein können; hinterher gehts shoppen oder zum Friseur... Stundenlanges beobachten des hauses ist zu auffällig für einen Profi.


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:27
eventuell das dunkle Auto, das einige mal gesichtet wurde. Haus und Opfer ausgespäht?


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:27
Wurde nicht erwähnt, dass desöfteren ein Wagen gesehen wurde?


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:28
Der Täter könnte sie beobachtet haben, sie war zuvor im Fitnessstudio und einkaufen.Der genaue Ablauf ihres freien Tages wird wohl im Vorfeld nicht genau bekannt gewesen sein, es sei denn es hängt alles an dem Zeitfenster der Möbelanlieferung, aber die war ja mit 2 Stunden variabel


melden

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:28
@Ocelot und @clovely ja, aber dass der damit was zu tun hat ist reiner Spekulatius.


melden
Anzeige
oceanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

05.02.2014 um 22:28
die möbelanlieferung war zwischen 10.30und 12.30 datiert, soweit ich mich erinnere. Das wussten zumindest Familienmitglieder wohl schon vor dem Tattag.


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden