weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Florian Krüger vermisst

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Auto, 2011, 2015, SMS, Brücke, Kiel, Florian Krüger

Florian Krüger vermisst

19.01.2015 um 15:12
Hm, Flo saß doch noch länger vor dem Haus des Freundes im Auto oder? In der Zeit hätte er sich über Funkyboys verabreden können (eventuell bestand schon vorher Kontakt). Vielleicht hat Flo einen Selbstmord nur vorgetäuscht, damit man nicht nach ihm sucht. Klingt weit hergeholt, aber manche Leute sind schon wegen weniger als einer gescheiterten Beziehung abgehauen. Ist der Account denn gelöscht? Also auch alle Nachrichten? Es würde zwar in die Privatsphäre gehen, dort rumzuschnüffeln, aber in so einem Fall fände ich es ok.


melden
Anzeige

Florian Krüger vermisst

19.01.2015 um 15:24
flos vater hat ein paar tage später das handy auf nachrichten und anrufe durchsucht: er hat nichts verdächtiges gefunden.

leider ist mir erst nach vielen monaten die idee gekommen, den verantwortlichen anwalt von funkyboys anzuschreiben (im impressum fand ich da nen rechtsanwalt). den habe ich gefragt, ob er die möglichkeit hätte, nachzuforschen, welche klicks an dem besagten tag getätigt wurden. dieser mensch war sehr hilfsbereit und bemüht, musste mir aber leider mitteilen, dass nach so vielen monaten kein verlauf mehr gespeichert sei.

ich war doch selbst dran schuld, dass flos account gesperrt und später gelöscht wurde... weil ich die admins angeschrieben hatte. somit konnte nicht mal ein "hacker" sich in flos account einloggen und nachschauen, was dort geschrieben und welche kontakte er hatte.
und im schlimmsten fall habe ich florian somit den kontakt zu seinen chatfreunden vermasselt.

wir haben auch spekuliert: vl wurde flo an der kanalstraße erwartet. vielleicht hat flo sich nach 6 tagen in funky eingeloggt, um sich mit alten kontakten zu verabreden.

ach ja, da fällt mir ein: ich hatte mich sogar mal dort registriert. aber nachdem jemand herausgefunden hatte, dass ich flos mama bin und nicht homosexuell, wurde ich gemeldet und gesperrt.


melden

Florian Krüger vermisst

19.01.2015 um 15:34
@Marion.k.
Das Ding ist halt, dass falls er bei Funkyboys geschrieben hat, das nicht im Verlauf angezeigt wird. Habt ihr einen Laptop oder Computer von ihm? Dann wäre es interessant mal bei Skype nachzuschauen, falls er das hatte.
Liebe Marion, mach dir bitte keine Vorwürfe. Du wolltest nur das beste, und ich glaube in der Situation hätte beinahe jeder versucht Infos darüber zu bekommen - ich hätte auch nicht damit gerechnet, dass die den Account dann direkt löschen. Dich trifft absolut keine Schuld, wenn überhaupt, haben die verantwortlichen Moderatoren eine Schuld, die viel zu vorschnell gehandelt haben. Ich frage mich aber echt, wieso die den Account direkt löschen mussten, sperren wäre doch auch möglich gewesen, dann hätte man zumindest noch nachgucken können.
Vielleicht eine andere Idee: kann der Rechtsanwalt nicht veranlassen, dass auf der Seite aufgerufen wird, dass Leute sich melden sollen, die mal mit ihm Kontakt hatten?


melden

Florian Krüger vermisst

19.01.2015 um 15:37
Hallo Marion,

was ist den aus den Sichtungen geworden?
...................

»MarionKrueger« ist der Autor dieses Themas




Sonntag, 2. Dezember 2012, 14:57
Suche meinen Sohn Florian
Hallo zusammen,

falls ich hier mit meinem Anliegen falsch bin, dann verschiebt es bitte.

Mein Sohn Florian Krüger, 22 Jahre alt (aus Norddeutschland) wird seit vielen Monaten vermisst.

Bei der Kripo Kiel liegt einer Vermisstenanzeige vor (Aufenthaltsbestimmung). Da Florian aber erwachsen ist und keine Strafttat begangen hat, wird er nicht gesucht.

Nun gab es Meldungen von Zeugen, die Florian in der Dom. Republik (Südküste) gesehen haben wollen.
Ich möchte alles Foris, die in der Dom rep waren oder demnächst hinfahren, bitten, die Augen aufzuhalten. Vielleicht habt ihr Fotos von Tagessausflügen, wo Florian zu sehen ist.
Florian soll in Begleitung eines 45- 50 j. Mannes gewesen sein.

Florian ist ca 175 cm groß, schlank und hat kurze, dunkelblonde Haare.
Er hat eine Brandnarbe im Nacken, kleine Narben unter dem Auge und am Kinn und einen dunklen "Leberfleck" auf der Brust.
Seine Schneidezähne haben eine große Lücke.

Ich möchte Florian nicht krampfhaft nach Hause holen. Ich möchte nur die Gewissheit haben, dass er lebt und dass es ihm gut geht.

Bei Fragen, Informationen oder Hinweisen dürft ihr mich gern jederzeit anschreiben.

Vielen Dank für euer Verständnis und eure Bemühungen.
--------------
vielen dank für die zahlreichen tipps.
wenn florian mit einem anderen mann zusammen eingecheckt hat, wird wahrscheinlich nur ein name bei der rezeption bekannt sein.
florian spricht kein spanisch, er spricht deutsch und englisch.

die deutschen behörden werden erst aktiv, wenn ich denen versichern kann, dass es sich bei dem jungen mann tatsächlich um florian handelt(am liebsten ist denen ein foto, um aktiv zu werden).

es wäre einfach, wenn alle flughafenpolizisten die nächsten wochen an deutschen flughäfen nach florian ausschau halten. aber solange die kieler kripo das nicht "befürwortet" oder "anleiert", wird da nicht viel kommen.

ich bekomme bei den fluggesellschaften auch leider keine auskunft über passagierlisten.


melden

Florian Krüger vermisst

19.01.2015 um 15:56
die meldungen aus der domrep sind meines wissens nach nie überprüft worden . ich hatte auch diese zeugenmeldung sofort an die kripo gegeben. die wollte ein "aktuelles foto" von florian in der domrep, dann hätten sie maßnahmen ergreifen können. hätte mir ein urlaubsgast ein aktuelles bild geschickt, dann hätte ich ja gewissheit gehabt und nicht mehr die polizei um hilfe bitten müssen.

es ist sehr schwer, solchen meldungen im nachhinein nachzugehen. und ich konnte ja nicht selbst in die domrep fliegen.

in einem fall hatte die polizei mal um amtshilfe einer anderen stadt gebeten, weil florian dort gesehen worden sein soll. aber in dem besagten supermarkt konnte sich niemand an flos gesicht erinnern. und er wurde auch kein 2. mal dort gesehen.

ich glaube nicht, dass es viel sinn macht, nach über 3 jahren einen aufruf bei funkyboys zu starten. würde ich den betreiber der seite anschreiben, würde er mich sicherlich an die polizei verweisen.
und die chatfreunde, die bescheid wissen, würden flo eher schützen als verraten.

der account von florian war erst gesperrt und wurde dann (wegen untätigkeit) nach einigen monaten wohl automatisch vom system gelöscht.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

20.01.2015 um 08:55
Marion.k. schrieb:und die chatfreunde, die bescheid wissen, würden flo eher schützen als verraten.
Naja - so recht kann ich mirs nicht vorstellen dass einer sein laufendes Auto auf einer Brücke verlässt und danach jahrelang in der Weltgeschichte umherreist, mal hier, mal dort wohnt. Auch die Aussage des Mannes der Florian angeblich über Wochen ausgehalten haben will, sehe ich sehr skeptisch. Der Mann hat sich ja selbst an die Polizei gewendet, hatte also nicht die Absicht, Florian "zu schützen" - dann hätte er aber auch genauere Angaben machen können. Dass er das nicht getan hat und auch danach nicht mehr weiter Rede und Antwort stehen wollte, deutet für mich eher darauf hin dass er sich entweder schwer getäuscht hat, oder dass es sich um einen Wichtigtuer oder einen Real-Life-Troll handelt.

Es gab vor ein paar Jahren mal den Fall eines gescheiterten Hedge-Fond-Managers, der einen Fake-Suizid inszeniert hat indem er sein laufendes Auto auf einer Brücke abstellte und sich dort von einer Komplizin abholen ließ. Der Mann hatte aber gute Gründe für die Aktion: Er wollte sich so seinen Schuldnern entziehen und sich zugleich über die Lebensversicherung finanziell sanieren.
Was für einen Sinn würde eine solche Inszenierung aber bei Florian machen? Und warum sollte er sich hinterher bei niemandem aus seinem bekannten Umfeld mehr melden? Wenns nur darum ging seinem Verflossenen einen Denkzettel zu verpassen, wäre die Aktion deutlich überdimensioniert - dafür braucht man nicht sein komplettes soziales Umfeld so dermaßen zu erschüttern und das müsste man auch nicht über 3 Jahre hinweg durchziehen. Über die gescheiterte Beziehung wäre er doch längst hinweg. Welche Gründe sollte es aber sonst geben, für einen derartigen Ausstieg?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

20.01.2015 um 14:28
@KonradTönz

Sehe ich wie Du,weshalb sollte F Krüger seinen Angehörigen und Freunden so etwas 3. Jahre
lang antun wenn ein Fake Suizid nur als Denkzettel für seinen Partner gedacht war,
dann wär jetzt aber auch gut.

So ohne weiteres kann ich Spekulativ :ask: einen möglichen Suizid aber nicht annehmen.

Eher denke ich an ein Verbrechen, F Krüger könnte vorgemacht worden sein das ein
anderes Fahrzeug auf der Brücke liegen geblieben ist,darauf deutet hin das
die Warnblinkanlage bei F Krügers Wagen eingeschaltet war.

Komplizen könnten ihn überwältigt und die Treppe hinunter zur Kanalstraße gezwungen
haben.

Leider jetzt wo F Krüger 3. Jahre ohne Konkretem Lebenszeichen verschwunden ist
ist im Falle eines Verbrechens leider auch mit keinem guten Ausgang mehr
zu rechnen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

20.01.2015 um 15:14
Zfaktor schrieb:So ohne weiteres kann ich Spekulativ :ask: einen möglichen Suizid aber nicht annehmen.
Das ist ja auch nicht so ohne weiteres: Sein Partner hat mit ihm Schluss gemacht und er hat in einer SMS an einen Kumpel geschrieben: "So hat das Leben keinen Sinn mehr". Kurz darauf wurde sein Auto mit laufendem Motor (wie bei Enke damals) auf einer Brücke gefunden. Seitdem ist er spurlos verschwunden.
Suizid ist somit nicht hoch spekulativ, sondern sogar mit die wahrscheinlichste Variante. Verbrechen ist nicht ganz auszuschließen, es gibt nur nicht den geringsten Hinweis darauf. Vor allem: Was für ein Verbrechen hätte das sein sollen? Wenns ein hundsnormaler Raub gewesen wäre, dann wäre das Auto doch noch das wertvollste - warum das aber stehen lassen? Und warum Florian hingegen spurlos verschwinden lassen? Darüber hinaus muss man sich auch fragen: Wer oder was kann einen Menschen von seinem laufenden Auto weg unter eine Brücke locken?

Der einzige Hinweis der nicht ganz ganz ins Bild eines Suizids passt, ist die Einwahl ins Profil bei Funkyboys. Hier könnte aber evtl. ein falscher Server - Zeitstempel schuld sein, oder aber jemand kannte die Zugangsdaten und hat sich eingelogged um Verwirrung zu stiften, oder um Recherchen anzustellen. Denn wenn er wirklich freiwillig verschwunden wäre, dann hätte er seither nicht den Ansatz eines Versuches unternommen, mit irgendjemandem aus seinem alten Kontakt aufzunehmen. Warum dann dieses einmalige Einloggen? Das passt nicht.

Auf den Hund gebe ich nichts - dies Trefferquote ist schon bei ausgebildeten Suchhunden und Führern nicht besonders hoch Auf die Sichtungen gebe ich noch viel weniger, keine davon konnte bisher unabhängig bestätigt werden.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

20.01.2015 um 18:40
@KonradTönz

Ja in der Tat scheinen die Personensuchhunde der neuen Generation ( Mantrailer) wohl nicht
die Wunderwaffe zum Aufspüren von Vermissten oder Verbrechern zu sein,das haben
einige hier diskutierte Fälle schon gezeigt.

Ja das Einwählen bei Funkyboys würde ich auch darauf zurückführen das es F Krüger war oder
eben jemand der seine Zugangsdaten kannte.

Das müsste dann aber wer gewesen sein der F Krüger gut kannte,Spekulativ :ask: vielleicht der
Freund der mit ihm Schluss gemacht hat ?

Was da Technisch an Fehlern gewesen sein kann weiß ich nicht,wäre aber ein Zufall wenn
gerad im Technischen Bereich was schief gelaufen wäre,weshalb ich davon ausgehe
das ein Mensch sich da bei Funkyboys eingewählt hat.


melden

Florian Krüger vermisst

20.01.2015 um 20:37
Für mich als Kieler, wenn ich "Holtenauer Hochbrücke" höre, ist die allererste Assoziation dazu Suizid ... Auch ein Bekannter von mir wollte sich mal darunter stürzen, aber soweit kam es dann zum Glück nicht, weil er rechtzeitig gefunden wurde und sich bis dahin nicht zum letzten Sprung entschliessen konnte ...

Aber davon mal ganz abgesehen - einerseits finde ich es nicht wirklich seltsam, dass jemand, der Suizid begeht, schon so sehr mit sich und der Welt abgeschlossen hat, dass es ihm auch egal ist, dass der Wagen auf der Strasse steht (was ja andere gefährden kann) und der Motor läuft, aber dass dann trotzdem der Warnblinker aktiviert wird kommt mir dann doch seltsam vor ... Überhaupt warum der Warnblinker, wenn das Fahrzeug gar keine Panne hatte oder sonstwie am Weiterfahren gehindert wurde ...?

Für die Mutter hoffe ich natürlich, dass der Flo doch noch lebendig auftaucht oder ein Lebenszeichen gibt und falls nicht, zumindest der Zustand dieser unerträglichen Ungewissheit ein Ende nimmt ...


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

20.01.2015 um 21:54
@X-RAY-2

Ich glaub das man alle Hochbrücken mit Suizid Assoziiert, ob die Polizei das in diesem Fall auch
übereilt getan hat ?

Ich weiß nun nicht ob irgend welche Suchmaßnahmen auf und am Kanal durchgeführt wurden,
wenn die Polizei nur gesagt haben sollte wir müssen warten bis die Leiche in ..... Tagen
auftaucht , auch komisch.


melden

Florian Krüger vermisst

20.01.2015 um 21:59
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:Ich glaub das man alle Hochbrücken mit Suizid Assoziiert, ob die Polizei das in diesem Fall auch
übereilt getan hat ?
Mit den Hochbrücken allgemein, hast du sicher recht. Dass die Polizei da etwas übereilt war, entspricht auch meinem Eindruck. Wahrscheinlich sind die froh, wenn sie einen Fall schnell und einfach als Suizid zu den Akten legen können ...
Zfaktor schrieb:Ich weiß nun nicht ob irgend welche Suchmaßnahmen auf und am Kanal durchgeführt wurden,
wenn die Polizei nur gesagt haben sollte wir müssen warten bis die Leiche in ..... Tagen
auftaucht , auch komisch.
Da ich der Polizei allgemein eh nicht viel zutraue, wundert mich das leider nicht mal - aber das ist natürlich ein anderes Thema ...


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

21.01.2015 um 06:53
@Zfaktor

Zfaktor schrieb:
Ich glaub das man alle Hochbrücken mit Suizid Assoziiert, ob die Polizei das in diesem Fall auch
übereilt getan hat ?

Mit den Hochbrücken allgemein, hast du sicher recht. Dass die Polizei da etwas übereilt war, entspricht auch meinem Eindruck. Wahrscheinlich sind die froh, wenn sie einen Fall schnell und einfach als Suizid zu den Akten legen können ...
Ihr klammert immer wieder aus, dass es einen viel stärkeren Hinweis auf Suizid gab, der von Florian selbst stammte: Die SMS in der er schrieb " so macht das Leben keinen Sinn mehr".
Florian befand sich ganz offensichtlich in einer akuten Krise: Sein Freund hat nicht nur Schluss gemacht mit ihm, sondern hat ihn quasi auch noch ignoriert und draußen warten lassen. Wenn dann kurze Zeit später Florian's Auto verlassen auf einer Brücke gefunden wird die sich gut für Suizid eignet und zugleich keinerlei Hinweise auf ein Fremdeinwirken vorliegen, ist Suizid nunmal das naheliegendste.
Man kann immer argumentieren "wegen sowas bringt man sich doch nicht um" oder "unter solchen Umständen begeht man doch keinen Selbstmord". Menschen bringen sich aber nunmal um und wenn akuter Liebeskummer kein hinreichender Grund und wenn eine hohe Brücke und ein tiefes Gewässer kein geeigneter "Tatort" mehr sein sollen, ja was denn dann???

Ich erinnere nochmal daran, dass Robert Enkes Fahrzeug ebenfalls mit laufendem Motor gefunden wurde. Warum Florian noch das Warnblinklicht angemacht haben soll, keine Ahnung - aber das Auffinden des Autos passt am ehesten zu einer Impulsivtat.

Ich will der Mutter nicht zu nahe treten und erwarte keine Antwort - aber es wäre vielleicht interessant zu wissen, ob Florian eher ein grüblerischer, oder ein impulsiv handelnder Mensch war und ob es in der Vergangenheit schonmal solche Aussagen wie "so macht das Leben keinen Sinn mehr" gab.


melden

Florian Krüger vermisst

21.01.2015 um 08:02
So wie sich das alles darstellt, glaube ich auch am ehesten an einen Suizid. Der laufende Motor spricht dafür, dass er einfach nicht lange nachdenken wollte. Nicht mehr überlegen. Vielleicht hatte er Angst, dass ihm sonst der Mut verlässt, wenn er erst alles korrekt ausmacht. Sich auf die Brücke stellt und ins Wasser guckt. Also mit Auto hin, raus springen und über die Brücke. So macht es für mich den Anschein.

Es tut mir sehr sehr leid für die Familie. Liebe Frau Krüger, ich kann Ihre Hoffnung verstehen und ich glaube auch, dass ich selber niemals mein Kind aufgeben würde. Ich wünsche Ihnen weiter viel Kraft und hoffe, dass sich das Schicksal von Ihrem Sohn aufklärt.


melden

Florian Krüger vermisst

21.01.2015 um 11:52
erst einmal ein danke an euch: für das interesse an florians verschwinden und die vielen gedanken, die ihr euch macht.

die polizei ging natürlich erst mal von suizid aus. wenn ich mich recht erinnere, ist in der besagten nacht noch die wasserschutzpolizei unter der brücke lang gefahren und hat alles abgesucht. ich glaube, auch die vorbeifahrenden großen containerschiffe bekamen bescheid, um ausschau zu halten.

der kanal ist ein relativ ruhiges und sauberes gewässer. warum ist dann nie der körper von florian an die wasseroberfläche gekommen ? die aussage der polizei "nach 3- 4 wochen taucht eine leiche auf" wird wohl stimmen. wenn man ein bisschen rum horcht, erfährt man leider immer wieder von leichen, die irgendwo angespült wurden. und wo bleibt flo ???? wo ist seine leiche ????

florians auto stand wohl auch nicht mittig auf der brücke. er hätte noch ein stück gehen müssen, um ins wasser zu springen. leider springen viele selbstmörder auch einfach auf die uferstraße und zerschmettern auf dem teer.

@Feelee
flo ist ein gut gelaunter, fröhlicher, offener mensch. und ausgerechnet sein umfeld (freunde, kollegen, nachbarn) haben absolut verneint, dass er gesprungen sein könnte.
er hat sich nie antidepressiva verschreiben lassen.

klar könnte es sein, dass kevin das passwort des chats wusste. aber flo war so eigen mit seinem PW und hätte meiner meinung nach NIE jemand anderem sein PW gegeben, auch nicht - vor allem nicht - seinem freund.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

21.01.2015 um 12:23
Marion.k. schrieb:klar könnte es sein, dass kevin das passwort des chats wusste. aber flo war so eigen mit seinem PW und hätte meiner meinung nach NIE jemand anderem sein PW gegeben, auch nicht - vor allem nicht - seinem freund.
Vor allem hätte der das ja auch einfach sagen können, wenn er Online war. Bzw. andersrum wäre es ziemlich mies, auf diese Weise einen falschen Hinweis zu liefern.


Wenn ich das richtig verstehe, war die Aussage "so macht das Leben keinen Sinn mehr" also eher atypisch für Florian?


melden

Florian Krüger vermisst

21.01.2015 um 12:39
kevin war natürlich total geschockt, als es hieß, flo habe suizid begangen (das erfuhr er ja noch in der selben nacht).

kevin selber hat mich 6 tage später darauf aufmerksam gemacht, dass "jemand" auf flos account online war (es stand datum und uhrzeit auf der profilkarte). die kumpels waren doch allesamt eine woche später wieder auf funkyboys online. und da schaute kevin auch auf florians profil.

würde kevin zugeben, dass er das PW kannte und damit in florians account war ? na, ich weiß nicht....
dann hätte er ja bewusst eine falsche spur gelegt... hmm

ich glaube sogar, dass kevin von der kripo befragt wurde. da hätte er doch zugeben müssen, dass er das PW wusste und unter florians namen online war.

florian hat meines wissens nie über suizid nachgedacht. klar kann man auch in sein eigenes kind nicht rein sehen. aber wir haben viel geredet, auch über kevin und über die beziehung.

ob sichtungen, ob chat login, ob hundespur.... es sind leider alles nur indizien. und die lassen sich nach mehr als 3 jahren auch nicht mehr überprüfen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

21.01.2015 um 14:26
Aber noch viel weniger als Suizid hatte Florian doch einen Grund, einfach so von jetzt auf nachher aus seinem bisherigen Leben zu verschwinden, seitdem (bis auf einen Versuch) keinen Kontakt mehr zu seinem bis dahin bekannten Umfeld aufzunehmen und Angehörige und Freunde derartig nachhaltig in Sorge und Verzweiflung zurückzulassen.


melden

Florian Krüger vermisst

21.01.2015 um 14:49
Es gibt immer wieder Vermisste, die sich nach Jahren plötzlich melden, bzw. auftauchen. Der aktuellste Fall ist wohl dieser hier :
http://ndp.fnp.de/lokales/wetterau/Drei-Anrufe-und-viel-Hoffnung;art677,1203813

Ich glaube, wenn erstmal eine gewisse Zeit vergangen ist, diese Personen möglicherweise die Suchaktionen mitbekommen haben, trauen sich manche einfach nicht mehr.


melden
Anzeige

Florian Krüger vermisst

21.01.2015 um 15:12
könnte es sein, dass der Zugriff auf diese funkyboy -seite durch die Kripo geschah?


sooo schwer ist es in der Regel nicht, Passwörter zu knacken


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden