Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Mary Bell

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kind, England + 6 weitere

Der Fall Mary Bell

15.10.2020 um 16:04
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Bei welchem " Presseerzeugnis"
beim Radio. Aber eigentlich geht dich das ja auch rein gar nichts an ;)
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:ein Freund der "Todesstrafe" ist?
ich will ja nix sagen, aber das sind sehr sehr viele Menschen. Da bin ich ganz sicher nicht die einzige. Getreu dem Motto "Du erntest das, was du sähst". In dem Fall: "Nimmst du Leben, dann nimmt man dir das Leben"

Bei kleineren Verbrechen ist das ja auch nicht anders. Z.B. bei Diebstahl gibts ja oft eine Geldstrafe. "Nimmst du jemandem sein Geld, nehmen wir etwas von deinem Geld".

Ganz simpel dieses System.


2x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

15.10.2020 um 16:11
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Ganz simpel dieses System.
.. und deshalb auch fuer jeden Hoehlenmenschen zu verstehen, wobei ich dicht nicht persönlich meine, sondern diese "Hater", auf du du dich gerne beziehst.

Im Wirklichkeit ist das dann doch was komplizierter...


melden

Der Fall Mary Bell

15.10.2020 um 19:44
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:2012 waren die Leute wohl noch schlauer ;)
Aber du darfst uns mangelnde Intelligenz vorwerfen?

Wenn du dich schon über das Wort 'Defizit' auslässt, dann miß bitte nicht mit zweierlei Maß.


melden

Der Fall Mary Bell

15.10.2020 um 21:25
Zitat von BundesferkelBundesferkel schrieb:M.B. wurde allerdings als notorische Lügnerin bezeichnet, die sich in zahlreiche Widersprüche verwickelt hatte.
Hast du eine gute Quelle für mich für diese Aussage? :-)


2x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

15.10.2020 um 21:47
Zitat von PrincessejPrincessej schrieb:Hast du eine gute Quelle für mich für diese Aussage? :-)
@Princessej
Das steht in dem Wikipediaartikel übersie und es passt ja auch vollkommen ins Bild.
Das Kind hat nur erfahren, dass es wertlos ist, ein Gegenstand, den sich Männer zur Befriedigung greifen und wegwerfen.
Von der Mutter nicht gewollt.
Da ist es vollkommen logisch, dass sich das Mädchen mit Lügengeschichten hervortun wollte. "Angeben" sagt die Umwelt.
Aus diesem Grund haben ihr die Leute nicht geglaubt, als sie sich der Tat bezichtigt hat.
Die lügt doch wieder

Zum Alter ist noch nachzutragen, dass dieses Mädchen in der Entwicklung sicher zurückgeblieben war.


melden

Der Fall Mary Bell

15.10.2020 um 22:20
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Ich denke ja. Nicht zu 100% aber zu 99%. Ich würde wahrscheinlich die ganze Welt zusammenschreien oder vllt sogar dann die Person, die für mein ganzes Leid verantwortlich ist schlagen - also in dem Fall die eigene Mutter - aber unschuldigen etwas antun? Ne.
Leider ein ganz schön empathieloser und bestenfalls naiver Beitrag deinerseits.


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

15.10.2020 um 23:02
Habe dazu ein ganz interessantes Buch von Stephan Harbort (bekannt aus Medical Detectives und Anwälte der Toten) gelesen.

Sooo selten ist es wohl gar nicht, dass Kinder töten..


melden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 09:18
Dass das Mädchen später nicht mehr auffällig wurde, ist ein glücklicher Zufall, hätte aber auch ganz anders kommen können, da Leute, die einmal zu solch einem Mord fähig sind, es häufig wieder tun.
Beispiel Jürgen Bartsch.
Auch bei Ted Bundy wird gemunkelt, dass er bereit als Teenager mindestens einen Mord begangen hat.
Ich spreche nicht davon, ein Kind lebenslänglich ins Gefängnis zu sperren, aber direkt nach ihrer Entlassung mit nur 22 Jahren hätte ich sie als Mutter nicht in der Nachbarschaft haben mögen, da es damals eben nicht wirklich abzuschätzen war, ob es so glimpflich läuft.
Ich fände in so einem Fall zum Beispiel eine weiter ins Erwachsenenalter reichende geschlossene Unterbringung nach Art betreuten und psychologisch beobachteten Wohnens sinnvoll.


melden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 09:42
Zitat von HathoraHathora schrieb:Diese Menschen würde ich einer harten Strafe aussetzen.
Oder können die auch nichts dafür, weil sie in ihrer Kindheit nichts anderes kannten?
Der Unterschied zwischen den Freiern und MB liegt doch im Alter in dem sie ihre Verbrechen begangen haben. Es ist ein Unterschied ob ein Täter 10 J. oder ca. 40 Jahre alt ist. Der Fall von MB zeigt doch deutlich, dass Kinder die aus solch schreklichem Mileu gerettet werden in ihrer Personlichkeit noch veränderbar sind. Diese Chance sollte genutzt werden.


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 10:03
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:Es ist ein Unterschied ob ein Täter 10 J. oder ca. 40 Jahre alt ist. Der Fall von MB zeigt doch deutlich, dass Kinder die aus solch schreklichem Mileu gerettet werden in ihrer Personlichkeit noch veränderbar sind. Diese Chance sollte genutzt werden.
Man muss Vertrauen herstellen. So ein Kind muss lernen, dass es vertrauen kann und natürlich, dass es für seine Mitmenschen berechenbar sein muss. Man muss ihm vertrauen können. Das ist das Erste und das ist ein langwieriger Prozess.
So ein Kind hasst die ganze Welt und misstraut jedem, denn jeder, der ihr begegnet ist, hat ihr bisher geschadet.
Es passiert dann, dass man einem Kind, das so verstört ist, ein Eis schenkt und es beisst einem in die Hand.
Darum ist es sogar schädlich, ein Kind , das so verstört ist in eine liebe, aber ungeschulte Pflegefamilie zu geben. Das Kind wird sich möglicherweise aufführen wie ein Terrorist. Es hat bisher ja nur gelernt, dass es sich selber nehmen muss, was es braucht.

Man muss therapieren und der Bereich steckte zu Mary Bell Zeiten noch in der Entwicklung. Man hatte damals unsere heutigen Möglichkeiten bei weitem nicht. Da wurde gestraft und nach unten durchgereicht.

Aber man kann an Mary Bell Fall heute viel lernen, weil ihr Leben ja recht gut dokumentiert wurde.


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 10:38
Nur ist es leider nicht mit "wie du mit, so ich dir getan".
Beim Diebstahl gibt es nicht nur eine Geldstrafe... Es können auch sozialstunden werden oder oder...

Und nehmen wir mal an durch einen schrecklichen Unfall den du verursacht hast aber der nicht abzuwenden war ist jemand gestorben. Bist du dann automatisch auch dem Tode geweiht @krimilover?

Zum Glück lässt sich diese Denkweise doch nicht so gut anwenden.


melden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 13:22
Zitat von simiesimie schrieb:Leider ein ganz schön empathieloser und bestenfalls naiver Beitrag deinerseits.
Ja sehr sehr empathielos von mir, dass ich keine unschuldigen Kinder töten würde, ist aber auch doof von mir.


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 13:55
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Ja sehr sehr empathielos von mir, dass ich keine unschuldigen Kinder töten würde, ist aber auch doof von mir.
Mit deinem Hintergrund und deiner Kindheitsgeschichte nicht. Ich auch nicht. Du kannst gar nicht wissen, was du an ihrer Stelle getan hättest.
Im Übrigen finde ich deinen Ton ziemlich daneben.


1x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 14:15
Zitat von Sunrise2008Sunrise2008 schrieb:Im Übrigen finde ich deinen Ton ziemlich daneben.
Ich finde den Ton von einigen anderen hier auch sehr daneben. Gleiche mich nur dem Niveau mancher hier an.


melden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 14:16
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Aber man kann an Mary Bell Fall heute viel lernen, weil ihr Leben ja recht gut dokumentiert wurde.

genau! Ihr Fall zeigt ebenfalls wie verheerend sich sexueller Mißbrauch auf eine Kinderssele auswirken kann .Die Kindermorde die sie verübte sind eindeutig im Zusammenhang mit ihrem sexuellen Mißbrauch zu bewerten.
Hier ist ein Video der eine kurze Einführung in den Fall gibt.

Youtube: Der Fall Mary Bell
Der Fall Mary Bell



melden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 15:18
Mich würde mal interessieren, wer von denjenigen, die hier schimpfen, überhaupt eine kleine Vorstellung davon haben, was so etwas in der Kindheit zu erleben, bedeutet.

Du hast da keinen Ort, keinen Raum. Nirgends bist du sicher. Du wirst nicht geliebt. Du kennst nichts anderes. Auch ein Umfeld ändert da nix. Das auch nicht besonders liebevoll zu dem Kind dein wird. Denn das Kind ist durch das Leben der Mutter gebranntmarkt. Es wird entsprechend unflätig sein, distanzlos, ungepflegt.
Es erlebt auch da nur Ablehnung, Erniedrigung.
Und ein Kind geht davon aus, dass es normal ist. Wenn es irgendwo was anderes sieht bei anderen Kindern, denkt es, das wäre eine extreme Ausnahme.

Heute ist es langsam besser. Diese Kinder bekommen Hilfe. Aber die kann lebenslang nötig sein und die Wunden verheilen oft nie.

Das heißt nicht, dass man die Täterin hätte laufen lassen sollen oder dass die Tat damit entschuldigt ist. Aber es gibt hier nicht nur schwarz und weiss, sondern auch viele Grautöne.
Und ich finde es bemerkenswert, dass sie es scheinbar geschafft hat, da im Erwachsenenalter herauszukommen. Vielleicht hatte sie einfach Glück an die richtigen Menschen geraten zu sein.


2x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 15:27
Zitat von Katinka1971Katinka1971 schrieb:Und ein Kind geht davon aus, dass es normal ist.
@Katinka1971
Das missbrauchte und misshandelte Kind geht davon aus, dass es nichts wert ist, dass es Abfall ist, dass es nicht liebenswert ist, dass es von jedem benutzt werden kann, dass ihm niemand hilft, niemand glaubt, niemand zuhört.
Andere Kinder, die liebevoll behandelt werden, sind eben besser, klüger, schöner, liebenswerter.


melden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 16:25
@frauzimt
Eigentlich ist es noch schlimmer: das mißhandelte Kind denkt, es liegt an ihm selbst, dass es mißhandelt wird. "Wenn ich klüger, schöner, besser wäre, würde meine Mutter mich nicht mißhandeln." Kinder lieben ihre Eltern, auch wenn diese schlecht zu ihm sind. Sie haben ja sonst niemanden. Sie suchen die Schuld bei sich selbst, weil sie den Gedanken "meine Eltern sind schlecht" einfach nicht ertragen, nicht denken können. Als Kinder jedenfalls nicht. Das kommt meistens erst viel später, manchmal aber auch nie.


melden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 17:24
Mir ist aber auch völlig unverständlich, dass Norma Bell freigesprochen wurde.

Warum regt sich darüber eigentlich niemand auf?


2x zitiertmelden

Der Fall Mary Bell

16.10.2020 um 17:33
Zitat von Katinka1971Katinka1971 schrieb:Mir ist aber auch völlig unverständlich, dass Norma Bell freigesprochen wurde.

Warum regt sich darüber eigentlich niemand auf?
Das frage ich mich auch.

Ich musste sofort an meine Kindheit denken. Es hab da ein paar Kinder, die es verstanden haben, sich durch smartes, einschmeichelndes Verhalten zu retten. Ich nehme an, die hat jeder erlebt. Diese Kinder schienen einen Instinkt zu haben, für das was jetzt gefragt ist und was ihnen raushilft.

Die Strafe kriegten dann die "üblichen Verdächtigen", von denen man "nichts anderes erwartet hat".
Mary Bell hat sich vor Gericht nicht angepasst, sondern störrisch gegeben. Anders konnte sie wahrscheinlich nicht.
Vielleicht hat sie auch auf ihre Art sogar genossen, im Mittelpunkt zu stehen und Aufmerksamkeit zu bekommen.
Mir ist auch der Gedanke gekommen, dass sie vielleicht verstanden hat, dass sie durch ihre Tat aus ihrem Umfeld herausgeholt wird. Und sie dachte sich dann: Alles besser als der Ort, an dem ich bisher gelebt habe.

Vielleicht war sie tatsächlich die Haupttätern. Das ist ja durchaus wahrscheinlich, bei der Aggression, die in ihr gesteckt haben muss.

Aber deine Frage ist sehr berechtigt. Warum konzentriert sich die Wut auf dieses Mädchen?
Weil ihr Name größer geschrieben wird und häufiger, nehme ich an.


melden