weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisster Student tot aufgefunden

343 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Vermisst, 2013, Thüringen, Student, Olpe

Vermisster Student tot aufgefunden

11.04.2013 um 09:48
Halte sowohl einen Unfall als auch Fremdeinwirkung für möglich, wobei ich persönlich tatsächlich eher von einem unglücklichen Unfall ausgehe. Auch wenn er kein Diabetiker war, könnte er gesundheitliche Probleme gehabt haben, die vielleicht an sich eher harmlos waren, aber leider dazu geführt haben, dass er unglücklich gestürzt und ertrunken ist. Er war ja offensichtlich als Tramper bzw. Wanderer unterwegs, vielleicht ist er eine weite Strecke zu Fuß gegangen, hat dazu vielleicht länger nichts mehr gegessen oder getrunken und sich dabei übernommen, dass er Kreislaufprobleme bekommen hat und davon ohnmächtig geworden ist. Ein leichter Virus wie z.B. eine Erkältung oder ein Magen-Darm-Infekt können auch dazu führen, gerade wenn man sich körperlich anstrengt.

Sollte aber hier dennoch Fremdeinwirkung vorliegen, gehe ich nicht von einer geplanten Tat, sondern eher von einem Streit mit tödlichem Ausgang aus, eine Schubserei wie @AxelF
oben geschrieben hat, oder etwas in der Art aus. In dem Fall denke ich auch nicht, dass Täter und Opfer sich länger kannten, ich gehe davon aus, dass sie sich erst kurz zuvor auf dem Weg begegnet sind und es aus irgendeinem Grund zum Streit kam.

Ich gehe aber wie gesagt eher von einem Unfall aus. Dass Thomas sich ganz plötzlich und wohl freiwillig auf Wanderschaft begeben hat, ist ja relativ gesichert, und damit hat wohl auch niemand aus seinem Umfeld gerechnet. Dass die Wertsachen verschwunden sind, die er bei sich hatte, könnte zwar auch auf ein Verbrechen hindeuten, es ist aber meiner Meinung nach genau so wahrscheinlich, dass die Sachen von jemandem gefunden und mitgenommen wurden - möglicherweise auch ohne dass derjenige unbedingt auch den Toten bemerkt haben muß, vielleicht waren die Sachen am Ufer abgestellt, oder Thomas kann auch schon Tage vor seinem Tod bestohlen worden sein. Vielleicht war das auch der Grund, warum er sich anscheinend wieder auf dem Heimweg nach Deutschland gemacht hatte.


melden
Anzeige

Vermisster Student tot aufgefunden

12.04.2013 um 03:07
@cat888
Für diese Überlegung (letzter Absatz) müssen wir eben den Auffindeort in Augenschein nehmen, damit wir wissen, ob ein Unfall in Frage kommt, ob ein Spaziergänger evtl. seine Sachen gefunden haben kann.
Und schlußendlich kennen wir den Grund für seine Wanderung und die anscheinende Richtung (Richtung Süden oder RIchtung Norden) nicht, was einiges schlüssiger machen würde...


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

12.04.2013 um 08:29
@AxelF

Ich geb Dir Recht was den Grund für die Wanderung angeht, das würde sicher einiges erklären.

Sicher wäre es auch sehr interessant, den Auffindeort zu sehen, allerdings muß ich auch sagen, ich kann mir keinen Ort vorstellen, an dem ich alleine von den örtlichen Gegebenheiten einen Unfall oder das zufällige Finden von Sachen generell ausschließen würde. Sicher wäre es bei einem reißenden Gewässer und einer steilen Böschung wahrscheinlicher das man stürzt, es kann aber genau so gut auf einer gut begehbaren Wiese und einem kleinen Rinnsal passieren.


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

12.04.2013 um 08:46
@cat888
Na man konn schon ein paar Sachen feststellen:

1. ist die Fundstelle direkt an einem Wanderweg oder abgelegen irgendwo im Wald?
D.h. kann es während der Wanderung passiert sein, oder musste man bewusst vom Weg abweichen?

2. Ist da evtl. ein kleiner Abhang oder nasses Gestein, wo man drüber steigen muss.
D.h. ist es wahrscheinlicher, dass er einfach ausgerutscht ist oder muss man sich da willentlich hinlegen?


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

15.04.2013 um 23:09
Wir haben jetzt mal einen Teil des Adelsreuter Waldes abgesucht, speziell an einigen Bachläufen.

Es gibt dort durchaus Bäche, die eine ordentliche Breite und Tiefe haben, und gleichzeitig auch unwegsam. Und es gibt auch einige Stellen, wo man problemlos vom Weg abrutschen kann, besonders auch nachts.

Leider haben wir die Stelle (noch) nicht gefunden.

Der "Jakobusweg verläuft dort aber direkt über den meiner Meinung nach breitesten Bach, den Adelsreuter Bach. Auf diesem Weg sind zumindest an diesem Sonntag einige Leute gewandert, gejoggt oder auf Pferden geritten. Das allerdings bei Top-Wetter, was ja Ende Januar/Anfang Februar nicht war. Es ist die Frage, ob ihn dort jemand gesehen oder getroffen hat.
Wenn man bedenkt, das KateBeckett ihn noch am spätnachmittag relativ weit weg von diesem Wald gesehen hat, dürfte er dort erst in der Dunkelheit angekommen sein, oder er hat zwischendurch übernachtet. Vielleicht hatte er einen Schlafsack in seinem Rucksack, wobei das sicher ganz schön kalt war, unter freiem Himmel. Es gibt zwar in diesem Wald eine Schutzhütte, aber ob diese offen war bzw. ob man da einen Schlüssel zu braucht, weiß ich nicht.

Es gibt noch einen zweiten größeren Bach (Mühlbach), sowie einen kleinen Weiher. Den werden wir uns bald mal vorknöpfen. Am besten per Rad, weil der Wald doch recht groß ist.

Vielleicht hat KateBeckett noch ein paar Fotos von den Bächen da...


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

17.04.2013 um 18:41
Schwaebische.de am 5.4.13
Jugendliche hatten wie berichtet am 10. März die Leiche des Studenten Thomas Mett in einem abgelegenen Waldstück bei Adelsreute (bei Bavendorf) gefunden. Eine Obduktion ergab, dass der junge Mann ohne Gewalteinwirkung ertrunken war. Seit dem 25. Januar galt der 19-Jährige aus Ilmenau als vermisst. Er war ohne eine Nachricht gegangen, hatte einen Rucksack sowie Wanderstiefel gekauft und war schon am 26. Januar in die Schweiz gereist. Dort hatte er eine Kompassuhr gekauft und mehrere Hundert Euro von seinem Konto abgehoben.
Ich bin gerade noch mal drüber gestolptert, dass er in der Schweiz neben dem teuren Uhrenkauf ja auch mehrere 100 Euro (also Schweizer Franken) von seinem Konto abgehoben hatte.
Daraus ergeben sich für mich nur zwei Schlussfolgerungen: entweder hatte er vor eine längere Zeit in der Schweiz zu wandern und tat das auch.Dabei hätte er doch eigentlich Spuren hinterlassen müssen, wäre sicher in irgendeinem Hotel oder einer Herberge aufgetaucht.

Oder zweite Variante: dass gar nicht er sondern nur seine EC- oder Kredit-Karte in die Schweiz reiste. Man ihn also möglicherweise schon vorher überfallen und bestohlen hatte.


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

17.04.2013 um 22:40
Die 2. Variante hört sich plausibel an. allerdings müsste der "Dieb" dann die PIN auch haben zum Geld abheben. Und der Uhrenverkäufer könnte sich evtl. dran erinnern, dass der Uhrenkäufer nicht wie Thomas Mett aussah...


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

18.04.2013 um 10:51
@AxelF
Das kommt oft vor, dass solche Leute auch die PIN rauskriegen.
Die bringen ihre Opfer nur fast nie um. Warum auch?

Denkbar wäre aber, dass Thomas eventuell seiner Sachen beraubt wurde und dann versucht hat sich irgendwie nach Ilmenau oder Olpe durchzuschlagen und dabei -wie auch immer- zu Tode gekommen ist.

Die Frage ist nur dann, warum er nicht einfach mal jemand angerufen hat, der ihn hätte holen können.


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

18.04.2013 um 11:29
genau, niemals käme ich auf die Idee, mich zu Fuß nach Ilmenau zu begeben nur weil man mich ausgeraubt hätte. Die nächste Polizeiwache hätte mich gesehen, und danach ein Anruf bei einem Freund oder den Eltern oder jemandem, dem mein Vertrauen gehört. Aber niemals ein Fußmarsch. Essen musste er ja trotzdem...


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

18.04.2013 um 13:21
Sicher wäre das eher ungewöhnlich, aber dass er sich auf diese lange Wanderung begeben hat, ohne irgendwem Bescheid zu sagen, finde ich auch nicht gerade "gewöhnlich". Wenn er da schon Eltern und Freunde im Unklaren gelassen hat, warum sollte er sich dann ausgerechnet nach einem eventuellen Raub bzw. Diebstahl melden?

Ausschließen kann man es meiner Meinung nach nicht dass es so gewesen ist, es könnte verschiedene Gründe geben, warum er nicht zur Polizei ist. Vielleicht hatte er es sogar noch vor, nachdem wir ja nicht wissen, ob es überhaupt so einen Vorfall gegeben hat und wie lange der schon her war. Könnte mir auch vorstellen, dass es ihm einfach peinlich war - klingt total unlogisch, aber ich weiß aufgrund meines Berufes, dass es so etwas viel öfter gibt als man denkt - möglicherweise kannte er die Person und hat ihr vertraut und schämte sich dafür, dass er sich überrumpeln hat lassen. Vielleicht wurde er auch im Schlaf bestohlen und ist nicht zur Polizei, weil er der Meinung war, dass es eh nichts bringt, weil er überhaupt keine Ahnung hatte, wer es gewesen sein könnte. Könnte mir vorstellen, dass Scham auch der Grund war, warum er sich zuhause nicht gemeldet hat, ihm war sicher bewußt, dass keiner begeistert davon sein würde, dass er ohne etwas zu sagen weggegangen ist, vielleicht war es ihm einfach peinlich sich erst dann wieder zu melden wenn er Hilfe braucht, weil er plötzlich ohne Geld und Wertsachen dasteht.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisster Student tot aufgefunden

18.04.2013 um 13:46
cat888 schrieb:Könnte mir auch vorstellen, dass es ihm einfach peinlich war
Volle Zustimmung! Mir wäre so etwas auch extrem peinlich.

Ich bin auch überzeugt davon, dass man den Fokus bei diesem Fall viel weiter ziehen muss und sich nicht nur auf die Todesumstände beschränken darf. Bereits die Umstände seines Verschwindens sind merkwürdig und deuten darauf hin dass er sich in irgendeiner - neutral ausgedrückt - besonderen Situation befunden haben muss. Das kann alle mögliche gewesen sein, für einen Studenten kurz vor den Prüfungen scheint mir Prüfungsstress und Versagenssangst noch am Wahrscheinlichsten. Diese Vermutungen beruhen aber auf dem Wenigen, was mir von dem Toten bekannt ist.
Jedenfalls denke ich, dass die Todesumstände evtl. weniger mysteriös erscheinen würden, wenn die Gründe für seinen plötzlichen Auf- und Ausbruch bekannt wären. Darüber hat man aber nur wenig gehört und gelesen, oder?


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

18.04.2013 um 13:58
@KonradTönz1

Da stimme ich Dir wiederum hundertprozentig zu.

Schon das plötzliche Verschwinden erscheint "nicht normal" und muss irgend einen Grund gehabt haben, den ich aber nicht sofort automatisch mit dem späteren (tragischen) Ausgang in Verbindung bringe. Ich denke eher an eine Verkettung ungklücklicher Umstände oder an eine Situation, die vielleicht noch ganz harmlos begann - z.B. "Einfach mal raus wollen, um dem Prüfungsstress zu entfliehen" und sich später zugespitzt hat (Geld weg, evtl. gesundheitliche Probleme). Gerade wenn evtl. noch Probleme in der Psyche vorliegen, wie z.B. eine beginnende Depression, kann so etwas eine gefährliche Wende nehmen.

Wie ich glaube ich bereits in einem frühreren Post geschrieben habe, könnte ich mir vorstellen, dass er vielleicht einfach nur einen Schwächeanfall oder Kreislaufprobleme gehabt hat, möglicherweise noch gefördert durch unschöne Ereignisse, und infolge dessen so unglücklich gestürzt ist, dass er leider daran gestorben ist.


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

18.04.2013 um 20:32
@cat888
dazu sollten wir den Fundort rausfinden, weil ich denke, dass dann klarer wird, obs ein simpler Unfall war, oder ob man einen bestimmten Grund braucht, um dort hinzugehen!

Braucht man eine teure Kompassuhr, um sich vom Prüfungsstresd zu erholen? Ich denke nein, könnte höchstens ein Frustkauf sein...


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisster Student tot aufgefunden

18.04.2013 um 22:26
Alles in allem ist das doch aber ein sehr düsteres, trostloses Szenario - insbesondere die Szene die von einer Userin hier geschildert wurde die den jungen Mann auf einem Feld gesehen haben will. Da lief vor meinem inneren Auge regelrecht ein XY-Film in dieser gruseligen 80-er Jahre-Ästhetik ab. Die Jahreszeit, die einsame Gegend, der merkwürdige, scheinbar unmotivierte Aufbruch, das unerklärliche Verhalten... All das klingt nicht nach einem, der eine kurze Auszeit braucht oder einen Kick beim Survival sucht. Ein bisschen hats mich an Georg Büchners Erzählung "Lenz" erinnert, wobei bei dem Studenten wohl keinerlei Anzeichen einer Geisteskrankheit bekannt waren...


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

19.04.2013 um 00:00
@KonradTönz1
Na und der Fundort erst...der Wald ist am Tage recht ansprechend und schön, aber in einem Bachbett ertrinken mag wohl niemand wirklich...
Und der Gedanke, dort tage- oder wochenlang zu liegen ist nicht besonders schön...


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

19.04.2013 um 09:20
@AxelF
AxelF schrieb:Und der Gedanke, dort tage- oder wochenlang zu liegen ist nicht besonders schön...
zum Glück macht sich ein Toter darüber keine Gedanken


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

19.04.2013 um 11:39
@lawine
ich meinte auch eher für die Angehörigen bzw. Aussenstehenden wie uns!!!


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

20.04.2013 um 19:39
Wir sollten uns hier wirklich nicht so einvernämlich ganz einfach Schritt für Schritt auf Selbstmord einigen. Es ist sicher nicht auszuschließen - und ein Suizid ist sicher ganz generell immer wahrscheinlicher als ein Raubmord - aber wenn jemand ohne seine Wertsachen aufgefunden wird und ein sich-selbst-Ertränken-in-einem-Bach angenommen werden soll, muss man dem nicht folgen.

Wie Ihr vielleicht in der "Junge Männer / Ko-Tropfen"-Diskussion mitgelesen habt, verfolge ich gerade den Prozess des "darkroom-Killers" in Berlin.
Bei all seinen vier Opfern stellte sich die Situation recht ähnlich zu Thomas' Fall dar:
junger Mann tot aufgefunden, Wertgegenstände fehlen, ungewöhnliche Auffindesituation. Im Fall Alexander M ging die Polizei von Suizid aus, Peter M sollte an einem Herzinfarkt natürlich verstorben sein, Miloslaw B riet man "es in Zukunft mal etwas ruhiger angehen zu lassen..", nur bei dem darkroom-Opfer tippte man auf Tötungsdelikt, allerdings aufgrund der Würgemale am Hals.
In allen Fällen waren allerdings die Angehörigen von Anfang vom Einwirken Dritter überzeugt und fingen teils in ihrer Verzweiflung sogar selbst an zu ermitteln.


melden

Vermisster Student tot aufgefunden

20.04.2013 um 19:55
@GonzoX
Also ich für meinen Teil schließe Selbstmord vollkommen aus (mittlerweile). Auch wenn mir hier einige erklären wollen, das man durchaus
- weit weg fährt
- Rucksack, Wanderschuhe, Kompassuhr kauft
- eine extreme Todesart wählt

um seinem Leben ein Ende zu setzen. Für mich totaler Unfug.

Es läuft schlußendlich auf Unfall (er fällt unglücklich oder wird geschubst), Totschlag (jemand schlägt ihn irgendwie und er bleibt da liegen) und Raubmord (jemand will die Sachen von ihm und holt sie sich).


melden
Anzeige
Miyucat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisster Student tot aufgefunden

20.04.2013 um 20:24
Selbstmord ist für mich in diesem Fall so abwegig wie in dem Fall "Olivia Ostergaard"!

Ich glaube nicht dran - tut mir Leid...

Außer einige hoch intelligente sehr junge Studenten haben sich in einem Forum verabredet, um Selbstmord zu begehen... Und dann auf eine außergewöhnliche Weise...

Wie oft wurde auf Selbstmord plädiert - und dann war es Mord...!


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord an Frauke Liebs66.967 Beiträge
Anzeigen ausblenden