weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ebooks oder normale Bücher?

686 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, Lesen, Ebook

Ebooks oder normale Bücher?

10.11.2012 um 22:02
Ich bin ja auch schon relativ alt, aber dieses gefühlduselige Verhältnis zu Büchern hatte ich trotzdem noch nie. Bei tollen Bildbänden oder so, ok, da ist ein gut gedrucktes Buch natürlich allein schon wegen des Formats besser. Aber bei all den 08/15-Büchern sehe ich fast nur Vorteile des E-Buchs. Gebrauchte Bücher riechen außerdem meist ziemlich eklig finde ich, zudem sind sie totale Bakterienschleudern und auch beim Holzverbrauch und Transport lässt sich dank E-Büchern viel einsparen.


melden
Anzeige

Ebooks oder normale Bücher?

11.11.2012 um 11:36
Ich bleib beim normalen Buch. Es is so viel digitalisiert heutzutage (was ja auch nicht zwingend schlecht ist),aber ich mags einfach Bücher in meinen Regalen stehen zu haben. Ich mag den Geruch von Büchern und ich mag es,wenn man einem Buch ansieht,dass es schon mehrmals gelesen wurde.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

11.11.2012 um 15:05
@yoyo
so word:)

Btw, es sagt doch keiner, dass man all seine Bücher wegwerfen soll...ich liebe auch schön gefüllte Regale. Nur...wer viel am Lesen ist, bekommt irgendwann ein Platzproblem.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

13.11.2012 um 13:47
Es gibt ja verschiedene E-Buchformate, darunter auch offene Standards. Welches ist das beste und langfristig bezüglich Verbreitung sicherste?


melden

Ebooks oder normale Bücher?

13.11.2012 um 14:16
@yoyo

Mein bevorzugtes Format ist Standard-pdf, das läßt sich auf nahezu jedem Endgerät lesen. Langfristig wird sich wohl das schlankere epub durchsetzen oder ein anderes auf XML basierendes Format. Mit kopiergeschützten Büchern hingegen steht man möglicherweise schon bei einem Reader-Wechsel im Regen, deshalb meide ich die so gut es geht.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

13.11.2012 um 14:31
PDF, hm, ja, diese Dateien sind meist ziemlich groß, da kann eine Seite schon mehrere MB groß sein :o Und vermutlich sind PDF-Seiten auch nicht flexibel, um sie z. B. ohne Streifen an künftige Bildschirmverhältnisse anzupassen. Mal gucken, wer schon epub-Bücher anbietet und wie groß das Sortiment ist.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

13.11.2012 um 14:31
@geeky
geeky schrieb:Mein bevorzugtes Format ist Standard-pdf, das läßt sich auf nahezu jedem Endgerät lesen.
Au Contraire. Lies mal ein DIN A4 PDF auf meinem 5 " Gerät. Ich kenne zig PDFs von Büchern im "etwas größer als DIN A5"-Format, die kaum zu lesen sind, außer mit Lupe. Von daher bevorzuge ich persönlich epub, rtf oder meinetwillen doc. Die lassen sich wesentlich besser skalieren. Selbst Fließtext ist bei PDFs ätzend wenn es skaliert wird, und mein Reader gehört mit zu den besten wenn es um PDFs geht. Wenn wir aber von formatierten Text reden (mehrspaltig mit eingebauten Bildern und Tabellen und einigen ganzseitigen Bildern und Tabellen) dann ist Schluss mit Lustig.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

13.11.2012 um 14:45
@moredread

Selbstverständlich muß die Formatierung zur Bildschirmgröße passen, deshalb gibt es für kleine Reader oftmals eine separate pdf, wenn man sich die nicht ohnehin selbst erstellt. epub oder mobi ist in dieser Hinsicht natürlich flexibler - dafür fehlt es aber an der Reader-Vielfalt wie bei pdf. DAS optimale Format gibt es derzeit wohl noch nicht.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

13.11.2012 um 14:52
@geeky

OK, darauf können wir uns einigen. Ich habe selbst recht lange mit selbst erstellten PDFs in der passenden Größe gearbeitet... ist halt 'ne lästige Fummelei, aber wenn man einmal weiß wie es geht ist der Aufwand ja echt überschaubar. Mit epub bin ich da zufriedener - aber das ist ja dann wieder eine Frage des Reaaders.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

14.11.2012 um 06:54
Ohne mein kindle geh ich gar nicht mehr aus dem Haus!


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebooks oder normale Bücher?

21.11.2012 um 19:04
Haha! Das kann dann natürlich passieren. ^_^

first-world-problems-reading

Ich jedenfalls muss nächste Woche wieder ins Krankenhaus. Zum 3. Mal in diesem Jahr! Daher bin ich ganz glücklich einen Reader zu haben. Dieser erweist sich in solchen Situationen als sehr praktisch.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

21.11.2012 um 19:09
Wegen des Notstromaggregats? ^^

Na ja, viel Spaß jedenfalls, ich hoffe, du kannst all die Kinder überhaupt angemessen versorgen ^^


melden

Ebooks oder normale Bücher?

25.11.2012 um 22:30
Leute - hat einer von euch schon mal das Kindle Paperwhite in den Händen gehabt? Wenn ja, was ist euer ehrliche Eindruck?

Eigentlich sollte ja kein Problem aufgrund des 'Lichts' entstehen, da der Text von vorne relativ schwach beleuchtet werden kann und nicht der Text selbst mit aller Kraft nach vorne leuchtet. (front-lit vs. back-lit)

Ist das so?

Wie fühlt sich das Gerät an? ('Wertigkeit', Verarbeitung...)



Und nebenbei - WIESO können diese Scheiss-Elektronik-Importeure nie ein realistisches Datum angeben, wann neue Geräte verfügbar sein werden? Die schieben es hier (Schweiz) immer halbmonatsweise nach hinten...




Ich stehe zwar eigentlich weniger auf die Kindles, weil da Amazon auch schon wieder gerne ein geschlossenes System aufbauen würde, aber die Dinger sollten für mich doch noch knapp verwendbar sein. Und rein von den technischen Specs her überzeugt mich das Gerät schon wesentlich mehr als vorhergehende Generationen... besonders, nachdem von Sony offenbar im Moment grad nicht so viel zu erwarten ist. ^^


melden

Ebooks oder normale Bücher?

26.11.2012 um 00:35
Die Geräte von Kobo und PocketBook sollen auch sehr gut sein ...


melden

Ebooks oder normale Bücher?

26.11.2012 um 12:29
@yoyo

Die haben mich nicht so überzeugt... mir erscheint derzeit das Kindle Paperwhite das beste Gerät zu sein. Wenn es denn mal vorhanden wäre.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

26.11.2012 um 17:16
Wenn du das Paperwhite noch gar nicht benutzt hast, woher willst du dann wissen, dass es besser ist als die anderen? Habe nämlich auch schon Negatives über das Display gelesen, soll bei einigen Exemplaren fehlerhaft sein und störende Linien anzeigen.


melden

Ebooks oder normale Bücher?

26.11.2012 um 18:06
Wenn es nicht gerade auf maximale Laufzeit ankommt und das Interesse sich nicht nur auf das Lesen beschränkt, würde ich auf alle Fälle zu einem Pad raten statt zu einem reinen eBook-Reader. Das ist zwar etwas teurer, aber auch deutlich flexibler. 8-Zoll-Einsteigergeräte mit Android gibt es schon für ~100 €...


melden

Ebooks oder normale Bücher?

26.11.2012 um 18:12
e-Books habe ich nicht, außer PDF Dateien mit Text zählen auch dazu ;)

Ansonsten mag ich eher Bücher, die kann man auf dem Sofa oder im Bett lesen, ohne dass der Strom ausgeht, und man kann schneller blättern.

Nen Laptop im Bett ist doch ziemlich Mist ;)


melden

Ebooks oder normale Bücher?

26.11.2012 um 18:39
@geeky

Das Problem bei Pads ist, dass viele davon über stark glänzende Displays verfügen, das kann beim Lesen auf die Dauer schon sehr stören.


melden
Anzeige

Ebooks oder normale Bücher?

26.11.2012 um 18:40
@KillingTime

Wenn pdfs nicht zählen, würde ich einen Großteil meiner eBooks verlieren ;) Notfalls ist es eine stinknormale Textdatei, die den Text des Buches enthält. Für einen Speedreader ist sowas völlig ausreichend, aber normalerweise sollte die Textformatierung des Originals (z.B. kursive oder fettgedruckte Wörter) auch im eBook darstellbar sein - das Auge liest schließlich mit ;) Zum Umblättern reicht es, den Screen kurz zu berühren, da kommt vom Tempo her kein echtes Buch mit. Wenn du willst generiert dir der Reader auch den Anblick und sogar das Geräusch einer umblätternden Seite, aber das wird das erste sein, was du wieder abstellst. ;)

Daß ein Reader oder ein Pad auf Dauer nicht ohne Strom auskommt ist natürlich ein Nachteil gegenüber einem herkömmlichen Buch, aber auf Dauer ohne Strom wird das Lesen unsere kleinste Sorge sein. Deshalb überwiegen mMn die Vorteile: Du brauchst keine Nachttischlampe, kannst Schriftgröße und Kontrast frei wählen, hunderttausende Bücher in einer Streichholzschachtel transportieren und (mit einem Minimum an krimineller Energie) alles aus dem Netz laden, was irgendwann mal eingescannt und hochgeladen wurde.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden