Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Welches Buch lest ihr gerade?

3.860 Beiträge, Schlüsselwörter: Bücher, Literatur, Bildung, Lesen, Romane, Sachbücher

Welches Buch lest ihr gerade?

08.03.2017 um 21:44
gestern habe ich das folgende hier angefangen (es gibt noch einen zweiten Band):

funcke.fusspuren


melden
Anzeige

Welches Buch lest ihr gerade?

08.03.2017 um 22:25
William Shakespeare - Der Sturm


sturm

Vielleicht nicht der atemberaubendste Shakespeare, aber die Schlegel-Tieck-Übersetzung ist schon lustig. Die Possen waren vermutlich der Renner zu Shakespeares Zeiten, und die sind nicht so schlecht ins Deutsche übertragen.

Dass der auf eine Insel verbannte Mailänder Herzog Prospero mit Hilfe des Luftgeistes Ariel seinen usurpierenden Bruder samt dem König von Neapel Alonso und Anhang auf seine Exilinsel holt, ist letztlich nur Beiwerk.

Prosperos Tochter Miranda heiratet aus Liebe den Sohn Alonsos und Prospero gewinnt nicht nur Mailand zurück, sondern heiratet seine Familie auch in die neapolitanische Königsfamilie ein.

Was mit den anderen passiert, ist egal: Hauptsache eine Unzahl an Bediensteten kann ihre Späße reißen und das Publikum über sie lachen.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.03.2017 um 07:07
Laut Kritikern die Antwort auf Gone Girl. 
Dem kann ich zustimmen. 

IMG 1639.JPG


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied


Welches Buch lest ihr gerade?

11.03.2017 um 07:43
@SilentCry
Bei der Lektüre würde ich vermutlich an Gehirnbluten versterben...(Obwohl ich mich als gläubigen Christen sehe.) Berichte mal Deine Erfahrungen...

@Narrenschiffer
Kongenial finde ich die Greenaway-Verfilmung mit Sir John Gielgud als Prospero.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.03.2017 um 09:44
@Saxnot555

gekauft hatte ich es auch wegen dem Alter nicht nur wegen dem Titel.
hab jetzt erst ca.ein Dutzend Seiten hinter mir. ist eig.nicht anders als andere Biographien die ich gelesen habe. aber da liegen ja noch mehr als 300Seiten vor mir.. wenn ich dran denke gebe ich dir dann noch eine grobe Zusammenfassung bzw.Bewertung..


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

12.03.2017 um 04:35
Ich kann es KAUM ERWARTEN :D
Am Dienstag kommt der neue Fitzek raus <3
https://www.amazon.de/gp/product/3426521083/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

12.03.2017 um 18:21
Die Feuertaufe von Andrzej Sapkowski

https://www.fanfiktion.de/s/587495b60000b6d5209bb716/5/Blutfeder-bespricht-beeindruckende-Buecher


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.03.2017 um 12:56
Lutz Gentes:

Die Wirklichkeit der Götter

Raumfahrt im frühen Indien.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.03.2017 um 22:39
László Krasznakhorkai - Seiobo auf Erden

41Ebw2QHExL. SX324 BO1204203200

Es gibt sie ja doch noch: Literatur als Kunstwerk. Dieser Erzählband ist ein Gesamtkunstwerk, keine zusammengeschusterte Sammlung von Erzählungen.

Seiobo ist eine japanische Göttin der Pfirsichblüten, die alle 3000 Jahre auf die Erde niedersteigt, und ihre Pfirsichblüten verleihen Unsterblichkeit. Dabei kommt sie im Erzählband gar nicht vor, auch wenn sie die Klammer ist: die transzendentale Göttlichkeit in Kunst und Natur.

Die meisten Erzählungen handeln von Kunst, vom Künstler, vom Kunstliebhaber. Das Spektrum reicht von Japan (No-Maskenschnitzer, Tempelbauer, verbannte Schriftsteller und immer wieder Kyoto) über das Europa der Renaissancekünstler, Barockmusiker, Ikonenmaler und der Akropolis bis hin zur nicht begreifbaren Alhambra.

Und es ist immer das monotone, fast stupende Handwerk, das die göttliche Transzedenz in Kunst ermöglicht, nicht das Genie.

So ist es der japanische No-Maskenschnitzer, der von früh bis spät in seiner Arbeitskiste sitzt, eine Maske schnitzt und damit Dämonen die Welt öffnet.

So ist es der russische Ikonen-Kopist, dessen Ikone bei einer Ausstellung in einem Gaudi-Bauwerk nicht nur einen Engel darstellt, sondern der Engel ist.

Nur in der ersten Erzählung ist nicht Kunst das Medium göttlicher Perfektion, sondern ein stehender weißer Reiher.

Aber nicht nur inhaltlich, sondern sprachlich ist dieser Erzählband eine Einheit. Sämtliche Erzählungen bestehen aus Ein-Satz-Absätzen, und diese Absätze sind lange, sehr lange: fünf Seiten, zehn Seiten, fünfzehn Seiten. Mit einer Wirkung, die einen beim Lesen in die Texte versinken lassen.

Dass diese überwältigende Literatur auch auf Deutsch funktioniert, ist nicht zuletzt der unglaublichen Übersetzerin Heike Flemming zu verdanken, die im Alter von 25 Jahren diese Großleistung erbrachte.

Hier Krasznahorkai mit seiner kongenialen Übersetzerin:

geothe20krasznahorkai 02.JPG

Quelle: http://www.litera.hu/hirek/krasznahorkai-laszlo-harom-banalis-kerdese

Weitere Infolinks zu diesem großartigen Erzählband im Spoiler


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

15.03.2017 um 11:31
Cry Baby scharfe Schnitte von Gillian Flynn

Babydoll steht auf ihrem Bein. Petticoat auf ihrer linken Hüfte. Böse findet sich ganz in der Nähe. Girl prangt über ihrem Herzen, schädlich ist in ihr Handgelenk geritzt. Camille Preakers Körper ist übersät mit Wörtern.Wörtern, die sie sich in die Haut geritzt hat. Das letzte Wort, das sie sich einritzte, hieß verschwinden. Danach stellte sie sich. Den Therapeuten, aber auch ihrer Vergangenheit.
In ihrer alten Heimatstadt Wind Gab wurden zwei Teenager entführt und ermordet. Camille Preaker soll den Fall für Ihre Zeitung vor Ort recherchieren. Dabei findet sie die Dämonen ihrer Kindheit. Und die verbreiten nicht nur Angst und Schrecken, sondern töten auch.

Super Buch, nur empfehlenswert. Ich hab es  bei Thalia für 9,99€ ( bin mir nicht mehr ganz sicher) gekauft.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

15.03.2017 um 13:15
@groucho Mir hat's gefallen. :) Irgendetwas anderes, was ich von ihm lesen sollte?
@Narrenschiffer Von Krasznahorkai hab ich bisher nur Gutes gehört. Hab von ihm Krieg und Krieg und Satanstango auf dem Regal liegen. Müsste ich unbedingt mal in Angriff nehmen. 

Bin gerade bei Die drei Sonnen von Liu Cixin. Bisher okay. 
Außerdem hab ich über das Wochenende The Breakdown von B.A. Paris gelesen. Hat mir anfangs ganz gut gefallen, aber das Ende war miserabel und absolut vorhersehbar, der Schreibstil war höchstens Durchschnitt und die Charaktere zum größten Teil flach und unglaubwürdig. Deshalb dann doch nur ein durchwachsener Thriller für mich.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

18.03.2017 um 13:09
Joseph Goebbels - Das erwachende Berlin


berlinprop

Propaganda-Bildband, das die NSADP unter Goebbels 1934 herausgegeben hat, um die Erfolge der Nazis hervorzustreichen

Auf jeden Fall ein Dokument, wie Fotomotive zusammengestellt werden, um einen beinahe analphabeten Narrativ zu erzeugen.

Eine Faksimileausgabe ist digital auf archive.org zu betrachten.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.03.2017 um 07:53
Ich habe mir "Das Paket" von Sebastian Fitzek gekauft. Es wartet nur darauf gelesen zu werden. :)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.03.2017 um 21:43
Joe Abercrombie - Feuerklingen


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

20.03.2017 um 22:11
Zbigniew Brzezinski - Die einzige Weltmacht

51ZJ2SKB9HL. SX274 BO1204203200

Zwanzig Jahre nachdem Brzezinski Sicherheitsberater bei Jimmy Carter war, schrieb er dieses Buch (1997), und weitere 20 Jahre später habe ich es gelesen ;)

Kernpunkte seiner Analysen sind die Randzonen des eurasischen Kontinents (Europa, Zentralasien und Ostasien) und die Frage, welche politische Haltung die USA einnehmen sollten.

Als roter Faden zieht sich durch das Werk, dass die USA militärisch nicht in der Lage sind, in Eurasien Fuß zu fassen, und aus diesem Grund ein pluralistisches System von Regionalmächten mit Bindung an die USA zu errichten ist, um eine stabile geopolitische Welt zu schaffen.

Seine Vorstellungen von einer friedlichen Welt erscheinen fast als Quadratur eines Kreises, die jedoch tief in den Vorstellungen des Kräftegleichgewichts wurzelt:

- Europäische Einigung unter deutsch-französischer Führung
- Bindung der osteuropäischen und zentralasiatischen Staaten an den Westen
- Integrierung Russlands als Partner und nicht Gedemütigter
- Ausgleich mit dem Iran und Akzeptanz als regionale Macht
- Förderung Indiens als Muster einer asiatischen Demokratie
- Beibehaltung der US-Schutzmacht für Japan, um dessen Wirtschaftskraft zu stärken
- Akzeptanz Chinas als Regionalmacht innerhalb klar definierter Grenzen

Partnerschaft ist eines seiner Kernbegriffe und als Ziel der US-Hegemonie sieht er ein zur Demokratie strebendes globales Kräftegleichgewicht, das schließlich die Weltmacht USA überflüssig macht, ohne dass die wirtschaftlichen bzw. politischen Interessen der USA beeinträchtigt werden.

Zwanzig Jahre danach erscheint er als Träumer und Fantast, aber er formuliert auch die Gefahren, welche drohen, wenn ein Gleichgewicht nicht zustande kommt.

Den Konflikt mit Russland formuliert er bereits aus: 1993 sei die Chance vertan worden, um mit Russland eine Partnerschaft zu entwickeln, seitdem sei Russlands Politik immer mehr von russisch bzw. sowjetisch gesinnten Großreichfantasten bestimmt (Putin kannte er zur Zeit der Niederschrift noch nicht). Eine mögliche Hinwendung Russlands an China könnte aber traumatisch enden: Russland würde erfahren, dass selbst China wirtschaftlich und politisch überlegen ist.

Richtig auch seine Analyse der staatlichen Eigenständigkeit der Ukraine: wenn es nicht gelingt, die Ukraine an Westeuropa zu binden, sind territoriale Integrität und selbst die Existenz bedroht. Mit geopolitischen Auswirkungen, die weit über die Ukraine hinausstrahlen.

Auch sieht er in einer stabilen laizistischen Türkei mit europäischer Ausrichtung einen wichtigen geopolitischen Angelpunkt. Eine Hinwendung der Türkei zum Islamismus würde zur Folge haben, dass sich die kaukasischen Staaten (Georgien, Armenien, Aserbaidschan) aus Selbsterhaltungstrieb enger an Russland binden müssten ... mal schauen ... das ist sehr aktuell.

Den Schutzvertrag mit Japan sieht Brzezinski als sehr wichtigen Stabilisierungsfaktor in Ostasien, da er ein militärisch und nationalistisch wiedererstarktes Japan als Unsicherheitsfaktor sieht, da sämtliche ostasiatischen Staaten dies als Bedrohung sähen. Einen moderierenden Partner, wie Deutschland ihn in Frankreich hat, sieht er für Japan nicht.

Eine Wiedervereinigung Koreas wird sehr zurückhaltend gesehen, da es letztlich nur zwei Optionen gäbe: ein Korea mit US-Militärpräsenz oder ein chinesisch dominiertes Korea. Ersteres würde China nicht akzeptieren, zweiteres würde beinahe automatisch die militärische Zurückhaltung Japans beenden, beides würde die Region destabilisieren.

Insgesamt eine sehr interessante Lektüre, da Brzezinski tief im Nähkästchen kramt und US-Entscheidungsträger sehr direkt, wenn auch ohne Namensnennung, kritisiert, weil sie Verbündete wie Vasallen betrachten. Brzezinski ist überzeugter Vertreter von partnerschaftlichen Beziehungen.

Interessant ist, dass in der Welt der Verschwörungsgläubigen Brzezinski als der Leibhaftige gesehen wird, der die NWO der übermächtigen Dunkelmänner propagiert, dabei aber nur Halbsätze in Endlosschleife zitiert.

Ich empfehle, das komplette Buch zu lesen: es ist locker und spannend geschrieben.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

02.04.2017 um 19:31
Habe mich mal an Freud herangewagt.

"Totem und Tabu" habe ich vorhin durchgelesen, nun sitze ich an "Jenseits des Lustprinzips"


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

03.04.2017 um 22:55
Anton Kuh - Werke Bd. 1

46776834z

Vor Kurzem wurde die siebenbändige Werkausgabe Anton Kuhs, eines der bedeutendsten österreichischen Feuilletonisten, veröffentlicht, und ich habe nun den ersten Band gelesen, der seine Schriften von 1908 (als 18-Jähriger) bis August 1918 umfasst.

Kuh lebte in Wien, seine Familie stammte jedoch aus Tschechien, so begann er in deutschsprachigen Prager Zeitungen zu schreiben, und zwar zunächst hauptsächlich Theaterkritiken aus Wien, gemischt mit Gerichtsberichten und einigen Essays, die anfangs noch sehr schülerhaft wirken, wobei seine Sprache stilistisch schon sehr hoch entwickelt war, was jedoch manche Kollegen ihn der Karl-Kraus-Nachahmerei bezichtigten.

Der Weltkrieg ging an ihm zunächst fast spurlos vorüber. Abgesehen von einigen Schwärmereien für eine mitteleuropäische Kultur unter deutscher Vorherrschaft. Bei Musterungen schien er nicht für den Kriegsdienst geeignet zu sein, so lebte er durchgehend in Wien, besuchte Theater und Kaffeehäuser, während an den Fronten der Wahnsinn tobte.

Der Krieg begann erst sehr langsam in seine Texte zu tröpfeln, hauptsächlich durch Beobachtungen, wie die Versorgungslage langsam aber stetig schlechter wurde, was er zunächst an Angebotsrestriktionen für Gast- und Kaffeehäuser beobachtete.

Eine Radikalisierung des Denkens und eine selbstbewusstere wie bissigere Schreibweise lässt sich ab 1917 beobachten. Immer mehr lehnt er die Weiterführung des Kriegs ab und kritisiert die Entscheidungen der Behörden. Ganz besonders widert ihn das Aufkeimen des Judenhasses, in dem er eine Sündenbocksuche sieht, wie auch des "Deutschradikalismus" an.

http://www.wallstein-verlag.de/9783835316171-anton-kuh-werke.html
https://cms.falter.at/falter/rezensionen/buecher/?issue_id=652&item_id=9783835316171

Wikipedia: Anton_Kuh


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

04.04.2017 um 16:38
No World Order


no world order

Eine Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung über Verschwörungstheorien und vor allem, wie antisemitische Verschwörungsideologien aus allgemeinen Verschwörungsmythen gefiltert werden können. Zu diesem Behuf gibt es auch eine sehr anschauliche Flow-Chart:


flowchart



https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/verschwoerungen-internet.pdf

Die Broschüre gibt einen guten Überblick über derzeit gängige Verschwörungsmythen, aber auch Einblick in das Leben in VT-Gruppen aus der Sicht von ehemaligen aktiven VT-lern.

Lesenswert.


melden
Tobias1982
versteckt


Welches Buch lest ihr gerade?

04.04.2017 um 17:32
Hakan Nesser 


Der Schatten und der Regen


melden
Anzeige

Welches Buch lest ihr gerade?

05.04.2017 um 21:30
Jo Tiger - Im Tigersprung zur 1. Million

9ea74a7d13e928328a3a589a5224c569

Wünsche werden wahr, Märchen haben recht. Wenn ich an eine Million denke, bekomme ich sie auch. Dies ist das Fazit dieses skurrilen "Beratungsbuchs" aus 2011, das ich in meinem Kindle-Repertoire ausgegraben habe.

Warum ich es damals für 2-3 Euro gekauft und dann doch nicht gelesen habe, weiß ich nicht mehr. Vermutlich wollte ich in der Krise reich werden und habe eine supertolle Rezension gelesen gehabt, von denen sich noch einige finden lassen, das Buch gibt's aber nicht mehr.

Wie also springe ich zur ersten Million? Das ist ganz einfach:

- ich kündige meinen Superjob, in dem ich der Beste bin
- ich denke Tag und Nacht an viel Geld (das Resonanzgesetz wird es mir bringen)
- ich schreibe ein Buch, wie ich eine Million bekomme, und werde mit diesem Buch reich

Oh ... wait.

Ich habe keine Ahnung, ob Jo Tiger eine Kunstfigur oder eine real existierende Frau ist. Laut Selbstbeschreibung war diese hochgerechnet 2011 über 40-jährige Thüringerin erfolgreichste Pharmareferentin Deutschlands, wechselte ihre Partner vom Waschbrettbauchtraummann (inklusive Freiklettern in Südtirol) zu einem Allgäuer Immobilienmillionär (dem sie ein Auto abluchste) zu einem übergewichtigen Nichts (an dessen Trennung sie Jahre lang litt) und fand ihre Erfüllung in der Erkenntnis, dass sie mit einem Buch über den Tigersprung zur ersten Million, das sie im Kindle-Selbstverlag rausbringt, zur Millionärin wird.

Und was sollen wir lernen? Das Polaritäts- und Resonanzgesetz. Denn alles wird wahr: das Gegenteil dessen, was wir wünschen, und genau das, was wir wünschen. Von der Polarität (dem Negativen) müssen wir uns verabschieden (in Liebe), und dann werden wir alle Goldmarie (und wohl auch Goldmarius).

Aber wir sollen ja nicht denken, das wirkt nicht. Da gab's eine Susi, deren Arbeitskollegin sie nicht nur dauernd mobbte, sondern auch mit ihrem Mann rumvögelte. Susi wünschte sich innigst, dass diese Konkurrentin eine Treppe runterstürzt. Und was geschah? Tanderadei! Märchen werden wahr.

So funktioniert es auch mit Geldwünschen. Man muss nur die vier Favoritenwünsche aufschreiben, sie kombinieren, und schon wird man reich wie Donald Trump (dieser Typ verfolgt uns in dem Buch wie auch Dagobert Duck). In ihrem Fall: Lesen - Schreiben - Geldverdienen - Menschen lehren. Ergo: die Million kommt, wenn angelesenes Wissen in ein Buch gepappt wird, das Menschen lehren soll, wie sie Geld verdienen.

Wenn die Autorin wirklich eine real existierende Person ist: dann ist das Gesamtpaket sehr traurig. Ihr Twitter-Account verschwindet im Sommer 2012 (entweder wurde sie Millionärin oder das ganze Projekt war ein Reinfall) und ihre beiden Internetpräsentationen, auf denen sie Beratungsschwachsinn andrehen wollte, existieren auch nicht mehr.

Falls es ein Pseudonym-Projekt war, haben sich die Betreiber wohl etwas überschätzt.

Dies der verwaiste Twitter-Account: https://twitter.com/jotiger1?lang=de

Und so hat sich die über 40-Jährige auf jotiger.com präsentiert (auf archive.org immer noch vorhanden):


jotiger

Warum habe ich das Buch damals gekauft und dann nicht gelesen?

Ich weiß es wirklich nicht mehr.


melden

Anzeige
109.410 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden