Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Buch lest ihr gerade?

4.063 Beiträge, Schlüsselwörter: Bücher, Literatur, Bildung, Lesen, Romane, Sachbücher

Welches Buch lest ihr gerade?

01.05.2017 um 07:50
Ich lese grade zum x-ten mal George Orwell´s "1984"


melden
Anzeige

Welches Buch lest ihr gerade?

01.05.2017 um 10:35
Werde wohl heute das Nächste von Antonia Michaelis anfangen:

Friedhofskind

51BRlDDvz7L. SX309 BO1204203200

Siri verbringt einen Sommer in einem kleinen Küstendorf, in dem vor dreißig Jahren unter mysteriösen Umständen ein Kind ertrank. Die Bewohner des Dorfes reden nicht gern darüber - genauso wenig wie über den Totengräber, der angeblich mit den Seelen der Verstorbenen spricht. Oder darüber, dass man sich gut mir ihm stellen sollte, wenn man die Toten nicht gegen sich aufhetzen will. Siri drängt tief in die dunklen Geheimnisse des Dorfes ein. Und stößt dabei auf das Unfassbare...

https://www.amazon.de/Friedhofskind-Antonia-Michaelis/dp/3954512866

Klingt doch ganz spannend...
NONsmoker schrieb:Ich lese grade zum x-ten mal George Orwell´s "1984"
Das ist nie verkehrt. Und immer aktuell.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

04.05.2017 um 12:16
The Handmaid's Tale - a.k.a. Mike Pence's wet dream


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

06.05.2017 um 23:46
Zadie Smith - NW

NWbookcover

Dieser Roman über den armen Londoner Nordwesten wurde 2012 von der Kritik begeistert aufgenommen. Vermutlich deswegen, weil keine zusammenhängende Geschichte entworfen und erzählt wird, sondern ein Panoptikum der dort lebenden Menschen entworfen wurde.

Dennoch hat mich dieses Buch nicht überzeugt, weil es einfach zerfleddert ist und irgendwann die Akteure nicht mehr nachvollziehbar sind: es sind zu viele und sie sind zu wenig im Detail charakterisiert, sie verschwinden wieder.

Eine Klammer lässt sich noch mit Leah und Natalie erkennen: beide wuchsen in einer Kommunalsiedlung auf, Leah blieb dort, Natalie kämpfte sich zu einer angesehenen Anwältin mit einem standesgemäßen Architekten als Ehemann hoch.

Dazwischen sind sehr viele Einzeleregnisse (Gewalt, Sex, Armut) und die Beziehungsvorstellung eines jungen Jamaikaner.

Zadie Smith kann schreiben, keine Frage, aber ich war froh, als ich die letzte Seite erreicht habe. Obwohl ich diese Ecke von London kenne, diese Leutchen des Romans werde ich wohl vergessen.

Rezensionen:
http://www.telegraph.co.uk/culture/books/9508844/NW-by-Zadie-Smith-review.html
http://www.nytimes.com/2012/09/23/books/review/nw-by-zadie-smith.html
https://www.theguardian.com/tv-and-radio/2016/nov/14/nw-bbc-zadie-smith-london-tale-has-never-felt-so-relevant


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

07.05.2017 um 10:26
,......eyn alteß Märchen=buch auß demb egyptischen raum....


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

07.05.2017 um 11:13
Silber - Das erste Buch der Träume

61Zv-6AYldL. SX324 BO1204203200

Toll erzählte Geschichte, die ich jetzt zum 2. Mal lese. Ist gut für kleinere Mädchen geeignet ;) aber auch für Erwachsene. Kerstin Gier hat so einen erfischenden Schreibstil, man muss beim Lesen oft schmunzeln :)

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.

Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

https://www.amazon.de/Silber-erste-Buch-Tr%C3%A4ume-Roman/dp/3841421059


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.05.2017 um 22:11
Samuel Schirmbeck - Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen

der-islamische-kreuzzug-und-der-ratlose-

Ein wichtiges Buch des etwa 10 Jahre in Algerien tätigen ARD-Korrespondenten Schirmbeck, der endlich mit einem furiosen Plädoyer für die Unterstützung eines aufgeklärten, laizistischen Zugangs zum Islam den Schritt gesetzt hat, Islamkritik den Rechtspopulisten zu entreißen.

Kern dieses Buches bildet die Vermittlung der Ideen liberaler und aufgeklärter Muslime, die Schirmbeck zu einem großen Teil selbst kennt, welche unter Einsatz ihrer persönlichen Freiheit und ihres Lebens dafür eintreten, dass in Staaten, in denen der Islam Staatsreligion ist, Staat und Religion getrennt wird, Apostasie nicht mehr mit Todes-Fatwas bedroht ist, die Ideen der Aufklärung Eingang finden.

Sein mit vielen Fakten, die er in seiner Zeit in Algerien gesammelt hat, und vielen originalen Texten muslimischer Intellektueller, die aus dem Arabischen wie aus der Französischen zum Teil erstmalig auf Deutsch präsentiert sind, durchsetztes Buch ist ein verzweifelter Aufruf an die europäische Linke wie die europäischen Liberalen, sich endlich wieder der Grundwerte der republikanischen Aufklärung zu besinnen, dass es nämlich nicht sein kann, dass laizistische, republikanische Rechtsstaaten ein Eindringen religiöser Paralleljustiz ermöglichen.

Wie dies nämlich aussieht, lässt sich an allen Staaten beobachten, welche keinerlei Trennung von islamischer Scharia und staatlicher Rechtssprechung, keinerlei Trennung von islamischer Scharia und staatlicher Gesetzgebung vornehmen: diese ist mörderisch. Berufsverbot, Gefängnis, Folter, Todesstrafe sind die Konsequenzen für Kritik am Islam, Kritik an der staatlichen Verfasstheit, Kritik an der Praxis islamischer Organisationen, Bekenntnis für einen laizistischen Staat, Bekenntnis eines eigenen Zweifels am Glauben oder gar einer Abkehr vom Glauben.

Und wenn der Staat nicht ausreichend durchgreift, stehen islamische paramilitärische Organisationen bereit, welche nicht nur Todesdrohungen aussprechen, sondern morden, ohne wirklich juristisch dafür verantwortlich gemacht zu werden.

Während der zehn Jahre, die Schirmbeck in Algerien verbracht hat, war die Groupe Islamique Armé (GIA) allein für etwa 150.000 islamisch motivierte Morde verantwortlich, da diese Organisation den algerischen Staat für zu lasch erachtet hat, die islamische Scharia durchzusetzen. Und das ist nur Algerien.

Schirmbeck überzeugt, wenn er den politischen Islam nicht vom sogenannten "Islamismus" trennt. Er beruft sich auf den tunesischen Schriftsteller Abdelwahab Meddeb, der den Islamismus eine Krankheit des Islam nannte.

Aktueller denn je erscheint mir Schirmbecks Plädoyer an Europa, dass es die Wichtigkeit der Parteiergreifung erkennen muss. Parteiergreifung für die aufgeklärten Musliminnen und Muslime in islamischen Staaten, die ihr Leben für laizistische, rechtsstaatliche Verfassungen einsetzen. Denn dann wird die Kritik am politischen Islam nicht als "rassistisch", "fremdenfeindlich", "toleranzfeindlich" abgekanzelt werden können.

Und dann wird auch erkennbar sein, dass die Ablehnung des Eindringens des politische Islam in unseren öffentlichen Raum keine Islamophobie ist, sondern in der Tradition der laizistischen Aufklärung steht, die Grundlage unserer Rechtsstaatlichkeit und unserer individuellen und konstitutionell abgesicherten Freiheit ist.

Wenn diese über Jahrhunderte errungenen Errungenschaften verloren gehen, sind wir verloren. Gläubige wie Nicht-Gläubige.

Weitere Infos im Spoiler

Der Autor:
http://www.samuelschirmbeck.com
Wikipedia: Samuel_Schirmbeck

Verlagsinfo:
http://ofv.ch/sachbuch/detail/der-islamische-kreuzzug-und-der-ratlose-westen/102806/
https://www.dtv.de/buch/samuel-schirmbeck-der-islamische-kreuzzug-und-der-ratlose-westen-605636/

Rezensionen:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/samuel-schirmbeck-der-kreuzzug-des-islam-aufruf-zur.1270.de.html?dram%3Aarticle_id=369917
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/samuel-schirmbeck-ueber-islamkritik-14631134.html
http://www.giordano-bruno-stiftung.at/?p=1869



melden

Welches Buch lest ihr gerade?

12.05.2017 um 12:47
Ich lese gerade ein Buch zum 1. Weltkrieg:
51Aey1-aA1L. SY400


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.05.2017 um 09:18
Peter Blickle - Der Bauernkrieg

41cH4zi9bDL. SX322 BO1204203200

Der in Bern tätig gewesene deutsche Historiker Peter Blickle hat 1998 einen kurzen Überblick über den Bauernkriegs veröffentlicht. Das Büchlein ist weniger eine Einführung, sondern eine konzise, dicht gedrängte Zusammenfassung seiner Forschungen, welche die Kenntnis der Ereignisse eigentliche voraussetzt. Blickle selbst war profilierter Kenner der Regionalgeschichte des 15./16. Jahrhunderts.

Neben dem religiösen Aspekt (der Gottbezogenheit der Aufständischen, der Hinwendung zu den Ideen Zwinglis und der Ablehnung der Gewalt durch Luther) sind vor allem zwei Aspekte für Blickle wichtig: die soziale Basis des Aufstandes war nicht ein verarmtes Bauerntum, sondern bestand aus wohlhabenden Bauern und Bürgern in wirtschaftlich aufstrebenden Regionen und die militärische Niederlage war nicht das Ende der politischen Konzepte.

Für letztere These zieht Blickle den Memminger Vertrag von 1526 wie die Tiroler Landesordnung von 1525 heran, in denen die Leibeigenschaft und deren harschen Verpflichtungen de facto abgeschafft wurde: Höfe wurden Erbhöfe, die via Heiratsverbot erzwungene Schollengebundenheit wurde durch die Akzeptanz der Verheiratungen von Söhnen Leibeigener umgestaltet zu einem System, das mit Abgaben (einer Kombination von Grund- und Vermögenssteuer) modernisiert wurde.

Damit stellt Blickle den Bauernkrieg, der Deutschland, die Schweiz und Österreich umfasste, in einen historischen Kontext, der zur Aufklärung wie der Moderne führt.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.05.2017 um 22:54
Fotografieren lernen Band 2

image.phpcnt10iddp-699

Auch der zweite Band des dreiteiligen Werks von Cora und Georg Banek ist sehr ansprechend zu lesen. Nachdem der erste Band der Technik gewidmet war, ist dieser Band der Bildgestaltung und Bildsprache gewidmet, der mit vielen Beispielen und Anregungen zu fesseln vermag.

Auch nach diesem Band bleibe ich bei meinem ersten Urteil nach Lektüre des ersten Bandes: eines der bestgeschriebensten Einführungen in die Fotografie.

https://www.dpunkt.de/buecher/11076/9783898646994-fotografieren-lernen.html
http://www.leser-welt.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4938&catid=88&Itemid=660


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

16.05.2017 um 00:50
51sU1SNF5uL. SX378 BO1204203200
https://www.amazon.de/dp/3778782479/?tag=inthread-21
heute bei mir angekommen :Y: (ps: ist an meinem Geburtstag erschienen wuhuu :D)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

16.05.2017 um 11:00
@Venom
Herzlichen Glückwunsch any


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

16.05.2017 um 11:02
@Tobias1982
:ask: :D


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

16.05.2017 um 15:46
Ich lese "Moorfeuer" von Nicole Neubauer, ein Krimi aus München und Umgebung. 


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.05.2017 um 12:42
@Venom
Wegen deinen B-day :D

Der Diestelfink von Donna Tartt.
Ich verschlinge es :)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.05.2017 um 14:19
Download


melden
miduwe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches Buch lest ihr gerade?

20.05.2017 um 10:30
Unbenannt


Dies Buch habe ich angefangen zu lesen.

Die ersten Seiten sind bisher die übliche Einführung. Soll heissen, es wird berichtet, wann der Absturz stattgefunden hat, wer als erster an der Absturzstelle war usw. usf.

Ob der Titel hält, was er verspricht, werde ich sehen, wenn ich weiter gelesen habe.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

22.05.2017 um 23:07
Robert Knapp - The Invisible Romans

9781846684029 2

Von den ca. 60 Millionen Menschen des Römischen Reichs zur Zeit von Augustus gehörten etwa 300 Millionen, also 0,5% einer per Reichtum definierten Elite an, die in etwa 80% des gesellschaftlichen Reichtums besaß und welche die "römische Geschichte" schrieb. Ein "Eliten-Drama" nennt es Knapp.

Dieses Buch handelt von den "unsichtbaren Römern" (Römer nicht im Sinne von den Bewohnern Roms, sondern des Römischen Reichs), den anderen 99,5% der Bevölkerung. Dabei spannt Knapp den Bogen sehr weit: von den städtischen Römerinnen und Römern, den Armen, den Prostituierten, den Soldaten zu den in unserer Welt nicht mehr existierenden sozialen Gruppen der Sklaven, der freigelassenen Sklaven, Gladiatoren, Banditen und Piraten.

Als Quellen zieht er nur zu einem sehr geringen Teil die Historiker der römischen Elite heran, sondern Alltagsquellen wie Grabinschriften, Graffiti (viele aus Pompeij), überlieferte Briefe wie auch fiktionale Texte, biblische Texte (wobei er die Evangelien als bäuerlich und die Apostelgeschichte wie die Briefe als städtisch sieht), Traumdeutungsbücher und magische Schriften, aus denen er die Lebenswünsche der verschiedenen sozialen Schichten wie auch der Frauen extrapoliert.

Damit gelingt es Knapp, einem die römischen Menschen in ihrem Streben, Leben und ihren Wünschen sehr nahe zu bringen. So weit weg von uns sind sie nicht.

Einzig überraschend ist, dass die größte soziale Schicht, die der Bauern, nicht in einem eigenen Kapitel vertreten ist, sondern in verschiedene eingeflochten.

Dieses sehr ansprechende Buch wurde unter dem Titel "Römer im Schatten der Geschichte" auch auf Deutsch veröffentlicht.


Infolinks im Spoiler
Verlagsinfos:
http://www.hup.harvard.edu/catalog.php?isbn=9780674284227&content=reviews
https://www.klett-cotta.de/buch/Geschichte/Roemer_im_Schatten_der_Geschichte/21833

Rezensionen:
https://www.theguardian.com/books/2013/feb/15/invisible-romans-robert-knapp-review
https://www.timeshighereducation.com/books/invisible-romans-prostitutes-outlaws-slaves-gladiators-ordinary-men-and-womenthe-romans-that-history-forgot/417130.article
https://cms.falter.at/falter/rezensionen/buecher/?issue_id=451&item_id=9783608947038
http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-18696
http://oe1.orf.at/artikel/309240



melden

Welches Buch lest ihr gerade?

27.05.2017 um 10:16
Rayk Anders kotzt es an.
Ihn kotzt die Dummheit in Deutschland an.
Vor allem die Dummheit der Rechten und der Verschwörungstheorien im Internet.
Interessantes Buch, garniert mit vielen Hashtags, was mich etwas nervt.
#Bullshit
#HasiWeißJetztAuchWasEinHashtagIst


51Y3fpbhHyL. SY400


melden
Anzeige

Welches Buch lest ihr gerade?

27.05.2017 um 10:25
Narrenschiffer schrieb:Von den ca. 60 Millionen Menschen des Römischen Reichs zur Zeit von Augustus gehörten etwa 300 Millionen, also 0,5%...
Und als nächstes Buch empfehle ich:

51StG9c3tNL. SX258 BO1204203200

:D  (Nicht böse sein)


melden
112.062 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden