Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Welches Buch lest ihr gerade?

3.833 Beiträge, Schlüsselwörter: Bücher, Literatur, Bildung, Lesen, Romane, Sachbücher

Welches Buch lest ihr gerade?

10.04.2017 um 21:45
Neal Stephenson - The Big U

stephenson bigu front

Diesen puren Punk wollte Stephenson eigentlich eingestampft haben, aber die Leserschaft hat ihn zurückgefordert: dieser Roman des 25-Jährigen wurde um Hunderte von USD gehandelt, als er vergriffen war.

Warum? Das Jugendwerk des Cyberpunk-Großmeisters aus dem Jahre 1984 ist halt gaga bis zum Gehtnichtmehr.

Ort der Handlung ist eine Riesenuniversität (Megaversity) mit neun Studentenheimtürmen, in denen Anarchie pur herrscht (Recht ist die Meinung derjenigen, die am stärksten bewaffnet sind ... ein rechtsphilosphischer Grundsatz Stephensons):

- Die Uni erhält Geld, indem unterhalb der Türme radioaktiver Müll gebunkert wird
- Die Uni erhält Geld, weil an Waffentechnologien geforscht wird (Railguns)
- Die Lehrenden sind ultralinks organisiert und organisieren Streiks
- Die Studierenden sind in radikalen Organisationen organisiert (von stalinistisch bis faschistisch)

Das Alltagsleben in diesen Türmen ist von Gewalt dominiert: Schlägereien, Vergewaltigungen, Mord. Dennoch bilden sich kleine Gruppen, die den Machenschaften auf der Spur sind. Sie dringen in die Keller vor und finden riesige Ratten (groß wie Schäferhunde) ohne Herzen: Mutationen aufgrund des radioaktiven Mülls.

Die verschiedenen Organisationen bewaffnen sich klammheimlich, und schließlich endet das Zusammenleben in einem Bürgerkrieg, in dem von Stockwerk zu Stockwerk gekämpft wird.

Die kleine Gruppe, welche die Identifikationsfiguren bildet, will dem Wahnsinn ein Ende setzen (für sie ist die US-amerikanische Durchschnittsgesellschaft in den Türmen zusammengepfercht und dies kann nur im Kampf gegeneinander enden). Einer der Top-Physiker findet heraus, dass das tiefe C (65,406 Hz) die Eigenfrequenz der Studentenheimtürme bildet.

Während die Kämpfe in den Türmen toben, wird das tiefe C "getriggert" und alle neun Türme stürzen ein.

Hier die letzte Seite des Romans:


StephensonBigULastPage

Da stellt sich mir die Frage: da die Schöpfer des Matrix-Filmes wie der Simpsons von VT-lern schon als Drahtzieher von 9/11 herangezogen wurden, warum nicht Stephenson mit dem Eigenresonanzszenario? Die Antwort dürfte einfach sein: VT-ler lesen nicht :troll:

Stephenson hat übrigens die Studentenheimtürme seiner eigenen Uni in Boston (die Warren Towers) als Muster für seinen Erstling herangezogen:

warren-towers

Fotoquelle: http://www.bostonmagazine.com/news/blog/2016/10/24/sexual-assault-boston-university/


melden
Anzeige

Welches Buch lest ihr gerade?

12.04.2017 um 16:38
Adolf Müllner - Die Schuld

9781482655551-de-300

Müllner war eigentlich promovierter Jurist, war aber in Weißenfels schließlich vor allem als Literaturliebhaber und Schriftsteller tätig. Seine Tragödie Die Schuld wurde 1813 auch am Wiener Burgtheater aufgeführt.

Dieses Schicksalsdrama hat erkennbare Bezüge zum Ödipus-Motiv: dem Fluch über eine ganze Familie durch eine Kalé-Frau (spanische "Roma" aka Gitanos) wegen einer nicht erbrachten Bettelgabe kann nicht entgangen werden.

Obwohl der Zweitgeborene Otto aus Schutz weggegeben wird und aus Spanien nach Südskandinavien gelangt, wo er als Hugo den männlichen Stamm einer deutschen Adelsfamilie fortsetzt, führt ihn sein Schicksal nach Spanien zurück und ermordet dort unwissentlich seinen Bruder, dessen Frau Elvira ihn liebt. Beide heiraten.

Am Todestag seines Bruders taucht sein Vater an seinem Anwesen auf und findet heraus, dass Hugo der Mörder ist. Obwohl der Vater ihn in einem Duell töten und richten möchte, versöhnen sich beide, aber von den Ereignissen tief bewegt, richten Hugo und Elvira sich selbst: beiden stoßen sich einen Dolch ins Herz.

Letztlich ein sehr gestelztes, in Reimen verfasstes Stück, in dem die Handlungen sehr unmotiviert sind, und der Fluch als Schicksalsbestimmung ist auch nicht überzeugend vorgetragen.

Formal ist die Tragödie der Einheitenlehre verpflichtet: sie spielt an einem Ort innerhalb eines Abends. Vergangenes wird durch Erzählungen referiert.

Literaturgeschichtlich gilt diese Tragödie als eines der ersten Schicksalsdramen der deutschen Sprache.

Der Text auf zeno.org:
http://www.zeno.org/Literatur/M/Müllner,+Adolph/Dramen/Die+Schuld

Eine Inhaltsangabe in der Wikipedia:
Wikipedia: Die_Schuld_(Müllner)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

18.04.2017 um 14:23
Wer den Wind sät - Was westliche Politik im Orient anrichtet von Michael Lüders

Ein 175-seitiger Abriss über die politische Vergangenheit des Nahen & Mittleren Ostens; angefangen mit dem Sturz Mossadeghs 1953 über den Irakkrieg bis hin zum Syrienkonflikt und dem sog. IS. Klingt komisch? Ist auch komisch.

Zunächst ist die Einleitung schon mal misslungen, finde ich. Dort lese ich so viel Zorn auf "den Westen" heraus, dass ich das Buch schon verurteilte, bevor es richtig angefangen hatte.

Dann weiß ich nicht, welchen Anspruch es haben soll. Lüders ist Politik- und Islamwissenschaftler, wird in Funk & TV oft als "Nahost-Experte" bezeichnet... Manche Zusammenhänge und Meinungen sind mir aber einfach nicht ausführlich genug erläutert. Wie z.B. dass Herr Lüders meint, der US-Angriff auf ein bin Laden'sches Ausbildungslager 1998 hätte auch innenpolitische Gründe im Rahmen der Lewinsky-Affäre gehabt: Clinton war aufgrund der Affäre so gut wie handlungsunfähig und nutze die Durchführung des Angriffs als "Befreiungsschlag nach innen". Lüders Schlussfolgerung: Kein Techtelmechtel -> kein Angriff auf das Lager -> tausende Tote weniger. Hä?!

Außerdem nennt er bspw. Zahlen zu Getöteten während des Irakkriegs. "Es ist sicher nicht falsch, von rund zwei Millionen getöteten Irakern seit der Kuweit-Invasion 1990 und den darauf folgenden Sanktionen auszugehen." Zwar schreibt er zuvor, wie diese Zahl sich ungefähr zusammensetzt (Einnahme Bagdads, innerirakische Auseinandersetzungen...) und weist auch darauf hin, dass die Quellenlage unübersichtlich ist, dennoch hätte ich mir ein paar Quellenangaben und/oder eine genauere Tabelle im Anhang (den es nicht gibt) gewünscht.

Naja, und dann meine Befürchtung aus der Einleitung: Lüders gibt den USA und Europa für alle Konflikte, die er beschreibt, die Schuld; zumindest liest es sich so für mich. Wenn ich das Buch fertig habe, werde ich mir mal differenzierte Abhandlungen oder die Gegenseite reinziehen. 

Ich denke, Herr Lüders möchte sein Wissen und seine Ausführungen für möglichst viele Menschen zugänglich machen, einen 800 Seiten Wälzer zu dem Thema nehmen aber die Wenigsten in die Hand. Trotzdem hätten ein paar zusätzliche Seiten und ein kurzer Anhang (wenn schon nicht mit exaktem Literaturverzeichnis, dann doch wenigstens mit einigen Hinweisen zu weiterführender Literatur) dem Buch sicher keinen Abbruch getan.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 10:38
Bis der Film rauskommt, dauert es mir zu lange, also les ich es seit gestern:

fbase



Recht drastisch und sehr grafisch, hätt ich nicht gedacht :D. Aber eigener, toller Schreibstil und es liest sich flüssig. Bin gespannt, wie es ausgeht, sicher nicht gut :D.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 10:44
brunhildeb schrieb:Klingt komisch? Ist auch komisch
Ich verstehe nicht ganz, was du daran komisch findest.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 10:48
@groucho
Nicht komisch im Sinne von witzig, sondern eher im Sinne von seltsam ;) 175 Seiten scheinen angesichts des Themas ein bisschen wenig, was sich dann beim Lesen ja auch bestätigte...


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 10:58
brunhildeb schrieb:Nicht komisch im Sinne von witzig, sondern eher im Sinne von seltsam ;)
Ja, das war mir schon klar.
brunhildeb schrieb:175 Seiten scheinen angesichts des Themas ein bisschen wenig, was sich dann beim Lesen ja auch bestätigte...
Natürlich kann so ein kurzes Buch nur einen Abriss geben und als Einstieg ins Thema dienen.
Man hätte bspw. auch deutlich vor 1953 beginnen können.
Aber die Antwort auf die Frage "warum so kurz?" hast du doch letztlich schon selbst gegeben: Das würde niemand kaufen, wenn es 800 Seiten wären.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 11:23
groucho schrieb:Aber die Antwort auf die Frage "warum so kurz?" hast du doch letztlich schon selbst gegeben: Das würde niemand kaufen, wenn es 800 Seiten wären.
Jup. Trotzdem wären z.B. 100 zusätzliche Seiten mit den entsprechenden Erläuterungen schön gewesen, finde ich... das wäre immer noch eine moderate Länge (und auch "nur" ein Abriss). Ich sage ja auch nicht, dass der Lüders mit Absicht Dinge gekürzt hat. Wenn man tief in einem Thema steckt, fällt es einem mitunter gar nicht auf, dass man bestimmte Zusammenhänge übergeht, die sich einem Noob wie mir nicht sofort erschließen. 


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 11:25
brunhildeb schrieb:Jup. Trotzdem wären z.B. 100 zusätzliche Seiten mit den entsprechenden Erläuterungen schön gewesen, finde ich...
Kann ich mir vorstellen.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 12:08
@groucho
Ja? Wieso?


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 12:09
brunhildeb schrieb:Ja? Wieso?
Äh? :D

Naja, weil es ein umfangreiches Thema ist
groucho schrieb:Natürlich kann so ein kurzes Buch nur einen Abriss geben und als Einstieg ins Thema dienen.
Man hätte bspw. auch deutlich vor 1953 beginnen können.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.04.2017 um 12:15
@groucho
Ja, schon klar ;) Ich dachte nur, du kennst vielleicht andere Bücher von ihm, die ähnlich gestrickt sind. Keine Ahnung, was der sonst so schreibt. Kenne ihn nur aus dem ein oder anderen Radio-Kommentar.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

21.04.2017 um 23:13
Joanna Bator - Dunkel, fast Nacht

42497


Die Journalistin Alicja Tabor kehrt wegen verschwundener Kinder in ihre schlesische Heimatstadt Wałbrzych/Waldenburg zurück und versinkt in einem Sumpf von familiärem Kindesmissbrauch, kommerzieller wie triebhafter Pädophilie, Geschichten vertriebener Deutscher wie Polen, Überlebenden jüdischen wie Roma-"Überbleibseln" des nazistischen Massenmords, Sammlern von Knochenresten aus Massengräbern (verkauft als Reliquien), Nazi-Schatzsuchern in den Tunneln von Schloss Fürstenstein, arbeitslosen Kohlebergbauarbeiterfamilien, katholischen Fanatikern, Bauernfängern und sogar wiedererscheinenden Toten.

Dieser Roman ist nicht nur ein Thriller, sondern ein psychologisches, soziologisches wie historisches Panoptikum einer postkommunistischen Verlierer-Region, der mich in den letzten Tagen gefesselt hat. Sehr empfehlenswert.

Weitere Infos im Spoiler


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

23.04.2017 um 12:31
Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)

9783841502476 1438837867000 xxl
Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?
https://www.lovelybooks.de/autor/Antonia-Michaelis/Der-M%C3%A4rchenerz%C3%A4hler-499934472-w/

Habe das Buch vor längerer Zeit gelesen und jetzt noch mal aus dem Regal geholt. Und was soll ich sagen? Es ist einfach so toll... *schwärm* :)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

25.04.2017 um 21:31
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen

9783551551672.jpgitoktMw2XnQh

Alles ist vermanscht: Superkinder bekämpfen das Superböse, Schulgeschichtchenschenkelklopfer, Zauberstabfuchtelei, Reno-Airrace-Ballspielchen mit minderjährigen Pilötchen, zehnjährige Schachspieler auf Bobby-Fischer-Niveau, sämtliche Kryptozoologie der Sagen- und Fantasywelt, Normalo-Bashing ... und natürlich ein Happy-End für die Superkindertruppe.

Und was kommt als nächstes? Kinderkreuzzug vertreibt Seldschuken aus der Levante?

Flott geschrieben, aber totaler Schrott. Meine Prognose: wird sich in der Weltliteratur nur als Superverkaufsphänomen halten.

Tolkien ... schau oba!


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

25.04.2017 um 21:41
Narrenschiffer schrieb:Tolkien ... schau oba!
Im Vergleich zum "Herrn der Ringe" ist Harry Potter wenigstens gut geschrieben.
Den Herrn der Ringe zu lesen, war eine Qual, die ich nicht bis zum Ende durchgestanden habe.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

25.04.2017 um 21:50
fbase
Wie immer bei Anonymus... abgedreht, skurril, kurzweilig.


melden
Anzeige

Welches Buch lest ihr gerade?

27.04.2017 um 23:07
Otfried Preußler - Krabat

416jiz50XcL. SX312 BO1204203200

Die Geschichte von dem Schwarzen Müller im Koselbruch, der Schwarze Magie lehrt, und den zwölf Gesellen, von denen jährlich zu Silvester einer sterben muss, ist schon sehr beeindruckend geschrieben und bringt auch die Lebenswelt während des 30-jährigen Kriegs nahe.

Schließlich überwinden grundmenschliche Eigenschaften, Liebe und Angst, den stärksten Zauber. Ein Leben ohne Zauberei, aber auch ohne Eingesperrtsein und Todesangst, ist dem Leben in der Mühle mit Zauberkräften und gesicherter Grundversorgung vorzuziehen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
318am 24.02.2017 »
von uanbim
143am 27.08.2015 »
278am 30.07.2014 »
von Jinana
105am 15.08.2014 »
74am 04.11.2013 »
von kbvor4

108.959 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Drogensucht Bücher29 Beiträge
Anzeigen ausblenden