Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Sprüche, Gedichte, Gebete

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 05:55
@feallai
feallai schrieb: Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland
An dieses Gedicht aus der Schulzeit kann ich mich noch sehr gut erinnern.
Hab es nie vergessen und kann es nach so vielen Jahren immer noch auswendig


melden
Anzeige

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:00
@Frollein
@feallai

Spuren im Sand
Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten, Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben.
Und jedesmal sah ich zwei Fussspuren im Sand, meine eigene und die meines Herrn.
Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen war, blickte ich zurück.

Ich erschrak, als ich entdeckte,
dass an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten Zeiten meines Lebens.
Besorgt fragte ich den Herrn:
"Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich, dass in den schwersten Zeiten meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am meisten brauchte?"

Da antwortete er: "Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie allein lassen,
erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort, wo du nur eine Spur gesehen hast, da habe ich dich getragen."

Von: Margaret Fishback Powers


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:04
@feallai
Diskussion: Deine Weisheiten und weise Geschichten zum Nachdenken (Beitrag von .lucy.)

Es ist wirklich eine schöne Geschichte, dann noch dazu ein schönes Bild als Hintergrund ......


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:11
@.lucy.
wow, die spuren im sand-geschichte ist sooooo schön :lv:


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:14
@feallai
Ich kann es garnicht richtig beschreiben.
Auch wenn man nicht so gläubig ist, die Geschichte geht mitten ins Herz.
Sie berührt einen tief


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:18
Was möchtest Du denn bassteln ?
Ein kleines Büchlein ?
Mir kam da gerade eine Idee.

Wie wäre es mit einem Kästchen mit einzelnen Karten ?
Für jeden Tag eine zum Vorlesen, mit passenden Bildchen dazu ?
Die Kästchen mit den Karten gibt es zu kaufen.
Für rezepte oder vokabeln.....


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:19
@.lucy.
ja das stimmt. sie ist irgendwie ganz besonders. ich bin sehr gläubig. deshalb gefällt sie mir irre gut :)

hihi, ja genau, ich habe einen kasten gebastelt. der sieht aus wie ein buch zum aufklappen.
ich mache gleich mal ein foto :)


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:20
@feallai
http://www.amazon.de/Grundschule-plus-Ordnungshilfen-Karteik%C3%A4stchen-Karteikasten/dp/3060701490

hab gerade das hier gefunden.
find ich auch schön


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:24
@.lucy.
moment, ich lad die fotos mal hoch :)


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:30
@.lucy.
bfcb62 IMAG1569


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:31
273984 IMAG1568


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:32
f90f90 IMAG1572


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:34
@feallai
Wunderschön gemacht.
Tolles Geschenk von Dir

Es gibt doch auch diese Klarsichthüllen.
Die dürften nicht teuer sei.
Darin wären die Karten gut geschützt


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:36
@.lucy.
ja, das ist ne super idee.
oder ich schaue, ob jemand in meinem bekanntenkreis ein laminiergerät hat.


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 06:56
Du bist Du
Autor unbekannt -

Kein Mensch in der Welt hat Augen so wie deine.

Manche sind braun und groß und rund dazu,

doch deine sind einzigartig, es sind eben deine.

Dich gibt's nur einmal, du bist eben du.

Nicht eine Stimme klingt genau wie deine,

ob sie nun lacht, ob redet oder singt,

denn deine Stimme hast nur du alleine,

sonst gibt es keine die so klingt.

Du bist etwas besonderes, denn dich gibt´s nur einmal.

Keiner ist genauso du eben bist,

hast eigene Gefühle und hast dein Geheimnis

und dein eigenes Glück, das tief in dir ist.

Und keiner kann lächeln, so wie du jetzt lächelst.

Kein Mensch der Welt macht's ganz genau wie du.

Dein Lächeln hast du ganz für dich alleine.

Dich gibt's nur einmal. Du bist eben du.

Du bist was ganz Besonderes, dich gibt's nur einmal !


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 07:16
Verkehrtes Land

Ein Gedicht von Hans Josef Rommerskirchen -
Es gab ein Land vor langer zeit,
weit weg von uns, ganz weit,
viel Tausend Kilometer gar,
das anders als die anderen war.

Ein König Thronte ob am Berg,
kaum größer war er, als ein Zwerg,
in einem Schloss was kaum verwundert,
mit vielen zimmern ,über hundert.

Die Haare Struppig gar wie wolle,
die Nase sein war dick wie Knolle,
einen Bauch viel dicker noch als als wie genug,
zu allem dies er einen Buckel trug.

Wunderschön mit Goldenem Haar,
hingegen die Prinzessin war,
ihr Antlitz in der sonne strahlt,
viel schöner noch als wie gemalt.

Der König aber war hingegen,
an Schönheit, doch weit unterlegen,
ihn schmückte doch zu jener zeit,
viel eher wohl die Hässlichkeit.

Von diesem einmal abgesehen,
ist seltsames doch, dort geschehen,
die Fische liefen an Land umher,
und Kühe schwammen dort im Meer.

Die Pferde waren winzig klein,
und Mäuse groß ganz ungemein.
Bäume wuchsen ohne Scherz,
mit der Wurzel Himmelwärts.

Die Kühe schwammen dort im Meer,
und Fische liefen am Strand umher,
Mücken gabs die niemals stechen,
und man sah dort Hunde sprechen.

Die Bäume wuchsen ist kein scherz,
mit den Wurzeln Himmelwärts,
und Äpfel groß gar wie Melonen,
dies sei hier noch zu betonen.
Woher ich all nun dieses weiß,
die frage sicher die ist heiß.

Weiß es nicht von Hund ob Katz,
erzählt hat dieses mir ein Spatz.


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 07:19
Was ist Glück?
Ein Gedicht von Sabine Brauer -

Sag mir, Mama , was ist Glück?
Ist es vom Braten das größte Stück?
Hat man Glück, wenn man eine Reise gewinnt?
Wenn es im Lotto die richtigen Zahlen sind?
Dann kann man sich kaufen, was man will...
Sag mir, Mama, warum bist du so still?

Glück, mein Kind, ist wie ein Hauch.
Manchmal ein kleines Kribbeln im Bauch.
Glück ist oft Sekundensache.
Wenn ich mal von Herzen lache.
Wenn ich daran denken muß,
an deinen feuchten Kinderkuß.

Reichtum, mein Kind,
hat mit Glück nichts zu tun.
Reiche haben keine Zeit mehr ,
sich auszuruh´n.
Sie müssen raffen und wollen stets mehr.
Laufen dem Glück oft nur hinterher.

Glück ist, jemandem eine Freude zu machen.
Ein liebes Wort. Ganz einfache Sachen.
Gekauftes Glück, es macht nicht froh.
Glaub´ mir, mein Kind, es ist schon so.
Durch Jesus mit Gott verbunden sein,
ist ewiges Glück, wie ich es mein.


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 07:25
Babbelbuh
Ein Gedicht von Hans Josef Rommerskirchen -

Es lebt ein Tier im Walde hört,
von dem ich euch berichte,
ganz friedlich meist und ungestört,
nun ich erzähl euch die Geschichte.

Tief im Wald ja tief darinnen,
da lebte einst und lebt es noch,
nun wie soll ich es beginnen,
ein Tier das äußerst seltsam doch.

Mickrig ist es von Gestalt,
es hat 2 Augen leuchtend bunt.
mal ist ihm warm mal ist ihm kalt,
eine Nase lang und rund.

2 Beine die zu kurz geraten,
wie eine Kugel aber auch,
trägt es möchte ich verraten,
einen dicken runden Bauch.

Es ist kein Hase,und kein Reh,
kein Wildschwein und kein Specht,
was ist es dann o jemine,
weiß selbst, es gar auch nicht so recht.

Ich weiß nur das bei jedem Wetter,
es doch hier im Walde hüpft,
mit Ohren groß wie Palmen blätter,
bei regen auch mal unter schlüpft.

Einen Namen ja den hat's ,
es heißt nicht, wie Fink und Spatz,
nein auch nicht, wie ich und du,
denn es nennt sich babbelbuh.

Nun will nicht länger euch hier Quälen,
und euch von jenem nun erzählen,
gar lustig sieht nun dieser aus,
steckt er einmal die Zunge raus.

Und mit den Ohren wackelt er,
und zieht Grimassen wirklich sehr,
schlägt Purzelbäume außerdem,
und mach es sich auch mal bequem.

Ist mal voll Tatendrang mal gibt er Ruh,
so ist er halt der Babbelbuh.
Und wenn es Donnert und gewittert,
er vor angst auch einmal zittert.

Als wär er Ente könnt man meinen,
läuft er auf seinen kurzen Beinen.
Denn lustig ist es eben sehr,
läuft er im Walde hin und her.

Es ist ein Tier wie nie Gesehen,
kann sich auf einem Beine drehen,
und springt so hoch woran mags liegen,
gerade so als könnt er fliegen.

Auch rollt er mal wie Kugel rund,
doch meistens nur zur Abend stund,
Wenn sich die Sonne nicht mehr zeigt,
und sich der Tag dem ende neigt.

Und meist da ist er was erstaunt,
doch fröhlich und recht gut gelaunt,
wird es dunkel dann im tiefen Wald,
so legt er sich zur ruhe bald.

Da er schließlich doch zum Schluss,
noch ein wenig ruhen muss.


melden

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 14:42
Ferdinand

Heute nahm der Ferdinand,
ein paar Stifte sich zur Hand.
Blau und Gelb und grün und Rot,
einen grauen auch zur Not.
Nimmt ein leeres Blatt hinzu,
und dann malt er wie im Nu,
zu aller erst denn das muss sein,
eine Wiese grün und fein.

Einen Hügel kleinen Berg,
obendrauf ein Gartenzwerg.
Diesem malt er wie nichts nütze,
auf den Kopf ne Zipfelmütze.
Und einen Bauch ganz Kugelrund,
und ein pfeifchen in den Mund.

Ein paar Füße groß und Braun,
fertig ist der Zwergen Clown.
An den Rand ein Blumenbeet,
in dem ein Röslein einsam steht.

Nun ein Haus,muss schnell noch her,
dies zu Malen ist nicht schwer,
mit dem stifte sehr behende,
malt er flugs die Außenwände.
Links und Rechts an jeder seit',
eine Fenster groß und breit.

Malt danach so macht es Sinn,
noch eine Türe mittendrin.
Und auf das Haus mit weh und ach,
obenauf ein schönes Dach.
Nur zwei Striche muss er zieh'n,
fertig ist auch der Kamin.

Und hernach noch schief und krumm,
einen Zaun ums Haus herum.
Mit dem Stift nun wie der Blitz,
einen Hasen Löffel spitz.
Und am Garten noch davor,
auch noch schnell ein Gartentor.

Nun den Himmel überm Haus,
malt mit Blauem Stift er aus,
einen Ball ganz Gelb und fein,
dieses soll die Sonne sein.

Am Gartentor ein namens Schild,
fertig ist das schöne Bild.
Ei,der Ferdinand der lacht,
hat er es doch recht gut gemacht.

(c) Hans Josef Rommerskirchen


melden
Anzeige

Gedichte, Gebete und Sprüche für Kinder

24.01.2013 um 14:45
@feallai
ich freue mich, dass es dir zwischen all diesen hübschen Kindergedichten gefällt!

@.lucy.
Danke, dass Du den Text reingesetzt hast!


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt