weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

175 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Esoterik, Beweise, Skeptiker, Fähigkeiten, Gaben

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 00:49
Ich denke nicht, dass man grundsätzlich für alles Beweise braucht, wenn etwas einleuchtend ist, aber sobald der geringste Zweifel gegeben ist - dann spätestens muss auch der Beweis folgen.
Das bedeutet dann faktisch eigentlisch schon dass sogut wie alles bewiesen werden muss, aber eben nicht grundsätzlich oder aus Prinzip.


melden
Anzeige

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 00:52
Naja aber Beweise ist ja auch relativ oder?


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 06:10
Adrianus schrieb:Dennoch hat der Künstler einen sichtbaren beweis für seine Fähigkeiten hinterlassen.
Zwar keinen guten, aber dennoch ein Beweis.
Das kann der Hellseher zB ja auch, ich schloss ja nicht aus, dass man generell einen BEweis erbringen könnte. Ich sagte lediglich es sei keiner, den man sich aussuchen kann, wie zB "ich habe 32 Karten, sage mir, welche Karte oben liegt".
Adrianus schrieb:1. Weil viele, viele Leute einfach nur dinge vor sich herfaseln, sie können dies, sie können das.
Adrianus schrieb:2. Ich kann das gerade nicht, Faktor X lässt Kraft Y zur Zeit nicht zu, ist wohl eine der beliebtesten Ausreden in der Esoszene.
Adrianus schrieb:Für mich bleibt bestehen: Einer behaubtung muß ein beweis folgen um glaubhaftig zu sein
Das hat nicht's mit einer Ausrede zu tun, Hellseherei lässt sich nun einmal nicht bewusst steuern, dennoch könnte ich es "beweisen", abe rnicht unter den von Anderen gegebenen Bedingungen.
ZB erzählte ich einem Freund vor einigen Jahren von einem Traum, indem die Mutter meiner Freundin starb. Exakt 2 Wochen darauf passierte dies, zu diesem Traum gibt es auf Allmy einen Thread. Für ihn war das "Beweis" genug, ich hatte e sihm ja vor Eintritt des Todes erzählt, auf Allmy selbst hat das hingegen fats niemandem gereicht. War ja schließlich "manipuliert" ;)
Adrianus schrieb:Dein ganzer Text ist zusammengefasst: "Glaubt mir doch, es gibt da was! Und wenn ihr nicht glaubt seid ihr böse und gemein!"
So ein Scheiß, du denkst offensichtlich einfach nicht über den Tellerrand hinaus.
Adrianus schrieb:Hellsehen: Man sieht etwas in der nahen zukunft geschehen, man postet dieses "gesehene" möglichst detailiert beschrieben. Geschieht es, werde ich zumindest mal "neugierig" und nicht gleich Fake schreien.
BÄM LOGIKFEHLER!
Woher soll ich zB bei einem einfachen Traum wissen, ob es ein hellseherischer Traum war, oder eben nicht? Ich soll hier also jeden Traum herschreiben, damit irgendeiner mal (in euren Augen) "zufällig" davon stimmt, nur um etwas zu "beweisen"? Wie gesagt, das kann man im RL face-to-face
Amasana schrieb:Danke, das du das jetzt mal angesprochen hast.
Ich musste es mal ansprechen, es liegt mir schon zu lange auf der Seele :D
Amasana schrieb:Ich denke mal @Zerox bezieht sich da wirklich mehr auf die Hellsichtigkeit.
Ja, genau das tue ich. Mit ein bisschen Empathie wird jeder geboren, das ist nunmal einfach nichts besonderes mehr mitfühlend zu sein, auch wenn viele Menschen vergessen, wie dieses Wort überhaupt geschrieben wird :D
Weil JEDER (gesunde) Mensch dazu fähig ist,

Farben/Muster zu erkennen
Geräusche zu hören und zu unterscheiden
Dinge zu riechen
eine Noppenoberfläche zu erspüren
etwas geschmacklich zu unterscheiden
Ich sprach in meinen Besispielen von Hellseherei und nicht von "normalen" Sinneseindrücken, das ist etwas anderes ;)
schattenkind23 schrieb:Naja aber Beweise ist ja auch relativ oder?
Ja und das ist leider ein Problem hier ^^


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 06:31
@Zerox
Ich glaube , meine Aussage wurde Missverstanden, oder vill von mir aus etwas ungeschickt ausgedrückt ! Ich sehe es ähnlich wie du
Einen Beweis abliefern zu "müssen" , finde ich auch nicht wirklich das wahre ..
Entweder glaube ich - oder eben nicht...

Die Leute wollen immer irgendwelche Beweise , nur finde ich , Beweise sind immer etwas relativ ..
Es wird auf dieser Welt so viel "bewiesen" , und geglaubt.
Den Menschen also der Gesellschaft wird soviel vorgegaukelt auch angebliche "Beweise" , werden verbreitet und dann ist es wohl für >die meisten< einfach so..
Nur weil man sich nicht alles wirklich erklären kann, heißt es doch nicht dass es nicht wahr sein kann..
Ich habe die Erfahrung schon oft gemacht (bei anderen erlebt) , wenn einem etwas Angst macht oder außerhalb der Vorstellungskraft liegt erstmal Beweise fordern..
Ich bin mir sicher es gibt einfach "Dinge" die sind da oder die kann jemand oder ähnliches , für die man schwer Beweise Sammeln kann ...
Und selbst dann wird noch be und verurteilt !
Hellseherei gibt es sicherlich !
Und das ist meine persönliche Meinung , es gibt noch soviel mehr von dem geglaubt wird, es währe anders...


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 08:35
@schattenkind23
schattenkind23 schrieb:Ich glaube , meine Aussage wurde Missverstanden, oder vill von mir aus etwas ungeschickt ausgedrückt ! Ich sehe es ähnlich wie du
Von MIR wurde sie nicht missverstanden, denn ich habe schon bemerkt, dass du das ähnlich siehst wie ich. Mein Zitat bezog sich nicht auf dich mit "problem", sondern auf die, die immer Beweise wollen, also eben die Anderen.
schattenkind23 schrieb:Die Leute wollen immer irgendwelche Beweise , nur finde ich , Beweise sind immer etwas relativ ..
Jo, da stimme ich dir doch zu :)
schattenkind23 schrieb:Nur weil man sich nicht alles wirklich erklären kann, heißt es doch nicht dass es nicht wahr sein kann..
Genau. Viele Dinge sind in der Wissenschaft noch nicht "erwiesen oder bewiesen" worden und sie sind auch noch weitab davon es zu tun / es tun zu können.
schattenkind23 schrieb:Ich habe die Erfahrung schon oft gemacht (bei anderen erlebt) , wenn einem etwas Angst macht oder außerhalb der Vorstellungskraft liegt erstmal Beweise fordern..
Ich bin mir sicher es gibt einfach "Dinge" die sind da oder die kann jemand oder ähnliches , für die man schwer Beweise Sammeln kann ...
Ja, das ist leider wirklich so. Was der Mensch fürchtet, davor verschließt er sich, bis er zu 100% weiß, was woher aus welchem Grund kommt. Das ist aber Irrsinn. Es gibt so unendlich viele Dinge, die wir niemals vollends begreifen können, egal ob mit wissenschaftlichen Beweisen, oder ohne. Es wäre vermessen zu glauben man könnte alles mit einem simplen Menschenverstand erfassen.
schattenkind23 schrieb:Und das ist meine persönliche Meinung , es gibt noch soviel mehr von dem geglaubt wird, es währe anders...
Eas meinst du damit genau, wenn ich fragen darf?


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 11:26
Zerox schrieb:BÄM LOGIKFEHLER!
Woher soll ich zB bei einem einfachen Traum wissen, ob es ein hellseherischer Traum war, oder eben nicht? Ich soll hier also jeden Traum herschreiben, damit irgendeiner mal (in euren Augen) "zufällig" davon stimmt, nur um etwas zu "beweisen"? Wie gesagt, das kann man im RL face-to-face
Also ich verstehe das dann so: Du träumst, und wenn dann ein bestimmter Traum auf eine bestimmte Sache in der realität passt kannst du "hellsehen"
Sorry, nein das ist kein hellsehen.
Deine Hellseherei sind zufällige Traumsequenzen die du dann zu deinem eigenen Geschmack und Glauben interpretierst um in deine Fantasie zu passen.

Für mich bleibt bestehen: Wer etwas aussergewöhnliches behauptet muß aussergewöhnliche beweise erbringen.


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 11:28
schattenkind23 schrieb:Ich bin mir sicher es gibt einfach "Dinge" die sind da oder die kann jemand oder ähnliches , für die man schwer Beweise Sammeln kann ...
Das ist nunmal "Glaube" und kein "Wissen"


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 12:04
@Amasana
Amasana schrieb:Aber mit diesen Fähigkeiten kommt jeder auf die Welt. Und wie gesagt, bei manchen verkümmern sie und bei manchen treten sie hervor.
Man kann diese Fähigkeiten jederzeit wieder erlernen. Man muss nur üben, sich öffnen und etwas Geduld haben.
Interessant... woher weisst du das denn? wer hat dir davon erzählt, dir das weiter gegeben? wer hat es ihm erzählt?

wenn ich das richtig verstehe, träumt ihr etwas, und dann ein jahr später passiert etwas in der richtung und ihr interpretiert eure übernatürliche superkraft hinein?

oder ihr habt einfach ein dejavu-erlebnis, dass euch annehmen lässt, dass ihr hellseher seid?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 14:23
Zerox schrieb:Wieso denkt eigentlich jeder, dass diese Gaben dafür gedacht seien, sie bewusst lenken und steuern zu können, sodass sie bei Bedarf immer abrufbar und somit universell seien?
die Kritik is schon richtig, nur es gibt für jeglichen Blödsinn mal nen Zeitpunkt wo er Beweisbar wird sei es durch Zufall oder nicht..
da es aber noch nie bewiesen wurde is für mich schon nen Grund es fast schon aus zu schließen..

es müsste doch nur mal so nen Scenario auftreten das zb in New York einer verhaftet wird, beim verhör sitzt und er plötzlich "ausflippt" und sagt das in Timbuktu in 20 Minuten nen Erdbeben statt findet, da wäre nen Beweis..

und solch eine oder ähnliche Situation soll noch nie vorgekommen sein in der gesamten Menschheitsgeschichte bzw in der Zeit wo es Technische Mittel gibt um irgend eine Aufnahme oder der gleichen als Beweis zu machen?
glaub ich nicht.

es sind doch glaube immer noch die 1.000.000 ausgeschrieben für den Beweis Paranormale Fähigkeiten..
wenn ich so ne Fähigkeit hätte würd ich mich überwachen lassen, selbst wenns nen Jahr dauert bis sich wieder meine Fähigkeit zeigt, die 1.000.000 wäre die Wartezeit wert.. warum kommt niemand auf ne ähnliche Idee? find ich auch etwas was an der Existens zweifeln lässt..



man denkt sich "hm, jetz will ich ne Katze sehen die auf einem Bein hüpft, nen rosa tütü trägt und dabei die Nationalhümde rülpst"..
man gibt es bei Google ein und schon landet man bei YT und kanns sich ansehen,
nur paranormales wurd noch niemals gefilmt/aufgezeichnet? ^^


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 17:16
Adrianus schrieb:Also ich verstehe das dann so: Du träumst, und wenn dann ein bestimmter Traum auf eine bestimmte Sache in der realität passt kannst du "hellsehen"
Sorry, nein das ist kein hellsehen.
Nein, verstehst du falsch, wobei dein "Realzität passt" sehr undefiniert ist und ich daher gar nicht weiß, was du damit genau meinst.
Wenn ich davon träume mir ein Schokomüsli zu machen und es am nächsten tag tatsächlich esse, ist das bestimmt keine hellseherische Fähigkeit ;)
Adrianus schrieb:Deine Hellseherei sind zufällige Traumsequenzen die du dann zu deinem eigenen Geschmack und Glauben interpretierst um in deine Fantasie zu passen.
Und das ist sehr dreist von dir einfach zu behaupten, da du ja weder weißt was ich träumte und wie es dann tatsächlich eintrat und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist etwas zu träumen, was dann fast im selbigen Detail so eintritt.
Adrianus schrieb:Für mich bleibt bestehen: Wer etwas aussergewöhnliches behauptet muß aussergewöhnliche beweise erbringen.
Das ist nicht's außergewöhnliches, Phasen seines Lebens kann / Konnte das jeder. Entweder du bemerkst es undbleibt bei dir, oder du bleibst stur auf deinem "Zufalls-Gehabe", weil du die Bedeutung dessen nicht erkenst und es verkümmert, da hat @Amasana schon ganz Recht wenn sie sagt
Amasana schrieb:Aber mit diesen Fähigkeiten kommt jeder auf die Welt. Und wie gesagt, bei manchen verkümmern sie und bei manchen treten sie hervor.
Es liegt ganz bei dir selbst was du daraus machst, wäre ich aber so engstirnig und würde alles auf Teufel-komm-raus erklärt haben wollen, dann würd eich das nicht einmal bemerkt haben.
wenn ich das richtig verstehe, träumt ihr etwas, und dann ein jahr später passiert etwas in der richtung und ihr interpretiert eure übernatürliche superkraft hinein?
Übernatürliche Superkräfte interpretiert IHR da hinein, weil ihr nicht's davon zu verstehen vermögt, aufgrund der o.g. enstirnigkeit, oder vielleicht auch Angst. Ich wiederhole mich nochmal, das ist keine "Superkraft", sondern etwas ganz normales.
tic schrieb:es sind doch glaube immer noch die 1.000.000 ausgeschrieben für den Beweis Paranormale Fähigkeiten..
wenn ich so ne Fähigkeit hätte würd ich mich überwachen lassen, selbst wenns nen Jahr dauert bis sich wieder meine Fähigkeit zeigt, die 1.000.000 wäre die Wartezeit wert.. warum kommt niemand auf ne ähnliche Idee? find ich auch etwas was an der Existens zweifeln lässt..
1.- Ich habe es schon im Eingangspost erklärt, diese Gaben sind nicht dafür da sich selbst zu bereichern.
2.-Du musst ein Formular ausfüllsen, dass denen erlaubt, dich in die Klapper einweisen zu lassen wenn SIE das wollen. DA sklingt eher nicht so als wollen sie WIRKLICH einen Beweis für eine "paranormale Fähigkeit" - Bei diesem Wort muss ich lachen, als ob das was wäre, was nur "Erwählte" hätten, so ein Scheiß :D
tic schrieb:nur paranormales wurd noch niemals gefilmt/aufgezeichnet? ^^
Erkläre mir mal wie du eine Hellseherei aufzeichnen willst??


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 17:17
@Zerox
Gut, normal halte ich mich inzwischen aus solchen Threads heraus - aber da du mich um Beteiligung gebeten hast, will ich mal nicht so sein.
Zur Grundfrage, ganz einfach - reden kann jeder. Es ist ein Unterschied, ob du für dein Ego oder aus falschen Überzeugungen davon sprichst etwas zu können - oder ob du ernsthaft eine "Gabe" besitzt und einsetzt. Ich vertrete zwar die Ansicht, dass jeder Mensch die "paranormalen Fähigkeiten" besitzt und nur lernen kann, sie anzuwenden - das ist aber eben nur meine persönliche Überzeugung. Es ist kein allgemein gültiger Fakt, ich habe keine stichhaltigen Beweise dazu vorzulegen und genau das ist der große Kritikpunkt.
Hier wird verdammt oft der eigene Glauben zu einer Tatsache umformuliert. Das ist im Bereich Esoterik auch irgendwo nachvollziehbar, da der Bereich auch - nicht nur aber auch - für die Unterhaltung zwischen Esos und somit überzeugten "Gläubigen" gedacht ist. Diese fühlen sich quasi von der Betitelung des Bereiches schon bestätigt und posaunen ihre subjektiven Eindrücke darum direkt als gegebene Realität in die Threads.
Dabei steht dann auch bekannter Maßen nicht gerade wenig an fragwürdigem Inhalt. Was ist dadurch der logische Schritt für die ebenfalls vorhandene Anzahl an "Skeptiker" oder einfach rational und objektiv bewertenden Usern? Genau, hat man irgendwelche Beweise, Anhaltspunkte dazu, dass der genannte Inhalt mehr als eigener Glauben aus einer subjektiven Wahrnehmung ist?
Wie wir alle wissen dürften, das ist seltenst der Fall ;)
Und selbst dann gibt es da dieses grundsätzliche Problem.

Was kann man als Beweis hier im Forum bringen? Fotos, Videos, Audioaufnahmen - am liebsten wäre ein offizielles Zertifikat mit originaler Unterschrift von Herrn Randi :D (natürlich leicht überspitzte Darstellung^^)

Was davon kann man nicht verfälschen mit bekannten Programmen?
- Eben, es ist alles fälschbar.
Somit werden all diese Medien auch etwa schnell von "Experten" (keineswegs angreifend gemeint) analysiert und aufgeklärt, was durchaus richtig ist, da es hier auch überraschend viele User gibt, die sich mit bearbeiteten Material einen Egopush holen wollen.
Allerdings gibt es ebenso oft den weniger belegten "Fake"-Aufschrei. Diese User interessiert es dann gar nicht mehr groß, was da zu sehen ist und wie es jetzt etwa bearbeitet wurde oder eben nicht - für sie ist es der Hochgenuss alles grundsätzlich als Fake abzustempeln der Hauptgrund sich zu melden, die Denunzierung des Users, der das Material reingestellt hat.

Auf der anderen Seite gibt es wie auch schon angestreift genug überzeugte Menschen, die in der Hoffnung ihrem Leben über ein paranormales Phänomen oder einer Fähigkeit zu neuem Sinn zu verhelfen in ihrer Aufnahmefähigkeit völlig erblinden für die Erklärungen zu ihren Erlebnissen - die sich durchaus auch auf normaler Basis erklären lassen.

Mein bisheriges Fazit aus meinen Jahren auf Allmy sagt bisher aus, dass Diskussionen leider zu nicht viel mehr als Anfeindungen zwischen jenen, die unbedingt glauben wollen und jenen die aufklären wollen führt. Darum halte ich mich inzwischen sehr bedeckt, zumindest im öffentlichen Forum.
Ja, das heißt ich bin einer von diesen PN-Gläubigen, die die Skeptiker so gerne in Threads ankündigen vonwegen "werden sich genug Möchtegern-Begabte bei dir melden" :D
Der Grund dafür wurde von mir eigentlich schon erläutert, ich bin des Diskussionskrieges leid.
Es gibt auch mal nette Gespräche hier, aber im Esoterikbereich herrscht ein eigentlich längst verlorener, stiller (manchmal luter) Krieg der Fronten. Inzwischen kriegen sich ja sogar die Leutchen von der selben Fraktion in die Haare. Wobei ich das jetzt auch wieder sehr pauschalisiere, es gibt genug User, die genau dazwischen stehen und sich keiner direkten Seite zugehörig fühlen, was durchaus eine gesunde Variante ist.
Ich kenne da schon beide Extreme, mir persönlich gefällt es auf der Gläubigen-Seite besser, der Skeptizismus fühlte sich an mir wie eine schwere Depression an - mag aber an meiner vorherigen Überzeugung gelegen haben.

Jetzt bin ich schon etwas vom Thema weg, aber ich finde zu der Beweisfrage gehört halt auch diese ganze Thematik, wie die "Gruppierungen" hier mit eben diesen umgehen und sich untereinander damit verhalten.

Speziell was die Beweisführung hier im Forum angeht, wie gesagt alle Medien sind fälschbar und reale Treffen um es zu zeigen sind nur beschränkt möglich, finden aber wohl durchaus statt. Dabei entstehen aber auch eher subjektive Wahrnehmungen bei denen die Frage nach eventuellen Tricks offen stehen bleiben kann.

Da es offiziell wiederum keine wissenschaftlichen (ernstzunehmenden) Beweislagen für Fähigkeiten oder Phänomene gibt, wird dies zur Sackgasse - oder von hier eher als Teufelskreis innerhalb der Diskussionen bekannt.

Der Appell der für mich daraus hervorgeht ist, Esoteriker formuliert eure Aussagen so, dass es ersichtlich als eure Meinung/Überzeugung/Glauben ist und nicht als unanzweifelbare Tatsachen, denn dann habt ihr euch selbst eine Falle gestellt.


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 17:28
MysteriousFire schrieb:Der Appell der für mich daraus hervorgeht ist, Esoteriker formuliert eure Aussagen so, dass es ersichtlich als eure Meinung/Überzeugung/Glauben ist und nicht als unanzweifelbare Tatsachen, denn dann habt ihr euch selbst eine Falle gestellt.
Ich hab keine Lust alles zu zitieren, also fasse ich mal als Antwort zusammen:

Mir slebst geht es auch in keinster Weise darum Leute zu "bekehren", ihnen meinen "Glauben" aufzuzwingen und ich bin auch nicht sondelrich heißt darauf, irgendwem was zu beweisen - Ich muss gar nicht's, außer atmen wenn ich leben will ;)

Ich stimme dir abe rim Großen und Ganzen so zu, ich bin dieses Kriegsgehabe auch sehr leid und schreibe deswegen auch mehr in der Menschenrubrik, der Esoterik Bereich auf Allmy ist eh so tot wie Disco und angeregte Gespräche, die nicht in verbalen krieg endeten gab es mal vor 2-3 Jahren, das ist aber wirklich längst Vergangenheit.

Ansonsten habe ich diesen Thread auch weniger eröffnet, um den Skeptikern den BEweis ins Gesicht zu smashen, ich hatte mehr erhofft ein bisschen Toleranz und über'n Tellerrandgegucke zu erwirken, stiße abe rmal wieder auf die Leute, die offensichtlich nichts mit Esoterik zu tun haben und dennoch hier schreiben, nur um des Anfeindens willen, wer weiß, eventuell brauchen die mehr Vetile um ihre Frustrationen los zu werden, ansonsten geht mir dieses "gebashe" hier auch ziemlich auf die Nüsse.

Übers internet einen Beweis zu erwikren ist, wie du und ich es bereits sagten, eh unmöglich und daher irrelevant, entweder es wird in Frage gestellt oder es ist von sich aus nicht aussagekräftig genug. Und für Dinge die sich eh nicht bewusst steuern lassen ist es umso schwerer, einen BEweis zu erbringen. Wundert mich an dieser Stelle nur immer wieder, dass Jedermann annimmt man könne es bewusst steuern, aber siehe Eingangspost :D

Abschließendes Wort hier an dieser Stelle, dass es schade ist, dass Überlegungen außerhalb der Hasstiraden hier sofort und mit den wahnwitzigsten Begründungen beiseite geschoben werden.
Ich bin eh nicht der Typ dafür, hier meine Meinung kund zu tun, ich versuche tatsächlich immer einen Thread aufgrund von Erfahrungen mit meinen Mitmenschen zu erstellen, außer ich betone explitzit, dass das nur meine Erfahrungen sind.

An dieser Stelle wünsche ich frohes schaffen :troll:


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 17:58
Zerox schrieb:1.- Ich habe es schon im Eingangspost erklärt, diese Gaben sind nicht dafür da sich selbst zu bereichern.
Autos sind auch nicht dafür da um Menschen zu überfahren, trotzdem passiert es was mich zu der Frage führt, warum es bei paranormalen Dingen nicht passiert, bei allen anderen Dingen aber schon was mich wiederum zu meim Beispiel mit der Verhaftung führt und für mich letzt endlich heißt, es existiert nix paranormales sonst hätte es irgend wann in der Menschheitsgeschichte mindestens einen Beweis dafür gegeben..

zu deim Punkt 2. das wäre schon etwas durchdachter ;)

der Glaube an etwas erschafft reelles empfinden.. ;)


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 18:04
@tic
tic schrieb:Menschheitsgeschichte mindestens einen Beweis dafür gegeben..
NOSTRADAMUS *budumm-bssssch*
Die Mythologien nd Magischer-Glauben sind so alt wie die Welt selbst.
Sei es in Ägypten, der Stonhenge, der angeblich ein heiliger Platz für Magie und Heilungsrituale war, Aleister Crowley im 20 Jhr oder oder oder.
Das sind alles Dinge, die teilweise sow eit zurück liegen, dass man da nachträglich nichtsmehr beweisen kann. Aber die Frage ist doch, warum die Menschen seit Jahrtausenden an Magie / paranormale / übernatürliche Dinge glauben, mit AHnenkulten, heilungststädten, Schamenen, Druiden ect pp wenn nichts davon jemals eine Wirkund gezeigt haben soll?
Wa sdas Beweisen angeht wie gesagt, diesen Todes-Traum den ich einst hätte erzählte ich damals jemandem 2 Wochen bevor dieser Wirklichkeit wurde. Nicht in dem Wissen, dass es ein hellseherischer Traum war, nein, aber im nachhinein (2 Wochen) hat er sich dennoch bestätigt. Sogar mit Details wo man nicht einmal erahnen konnte, dass diese tatsächlich so eintreten würden, wo auch die Argumentation "Intuition" Bullshit wäre.
Aber das ist tatsächlich eher der Einzelfall, da ich ja nicht jedem jeden meiner Träume auf die Nase binde und daher viele Dinge nur in (Traumtage-)Büchern stehen blieben bis sie eintreffen und im Nachhinein jemand sagt "Mit falschen Datum nachgeschrieben".
Deswegen ist ein Beweis ein Ding der Unmöglichkeit, außer eben durch so "Erzählungszufälle", die abe rnicht jeder akzeptieren / als Beweis ansehen muss - Wissenschaftlich wird man das wahrscheinlich nie beeisen können - Zumindest nicht auf diesem Planeten :D :D

Und Nachtrag - Ich spreche hier NUR von helleherischen Sachen nicht aber von "Elementarmegie" oder sowas, von dahe rbitte nicht gleb mit nem' Andre'n "Eso-Beispiel" anrücken :D


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 18:06
tic schrieb:der Glaube an etwas erschafft reelles empfinden.. ;)
Und jetzt wieder "Du willst das so haben, deswegen ist es so" - Dass ich mit den ganzen hellseherei Themen vor diesem Traum Ereignis nix zu tun hatte und auch so unter der Vorhersage und dem Eintreten gelitten habe, wiel ich mich schuldig für dne Tod der Mutter fühlte bedenkt auch wieder niemand.
Jeder denkt es sei ein Zuckerschlecken Dinge zu sehen, von denen man aber weiß, dass man sie nicht verhindern kann - Wiel hellseherische Gaben mMn auch nur dafür gedacht sind die Menschen auf das Kommende vorzubereiten nicht aber daauf, es zu verhindern.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 18:10
Zerox schrieb:Die Mythologien nd Magischer-Glauben sind so alt wie die Welt selbst.
eben, stammend aus einer Zeit in der Technik nicht vorhanden und alles auf Geister, Gott und böse Mächte zurück geführtv wurde und da Menschen halt so sind hat sich das zeug bis heut seinen Platz behalten..
Zerox schrieb:ie Frage ist doch, warum die Menschen seit Jahrtausenden an Magie / paranormale / übernatürliche Dinge glauben
eben weil an allem Geister etc schuld waren, Sonnenfinsternis, klar das war Gott oder so etc etc ..

zu dem Traum, es gibt viele Zufälle im Leben.


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 18:17
@tic
tic schrieb:eben, stammend aus einer Zeit in der Technik nicht vorhanden und alles auf Geister, Gott und böse Mächte zurück geführtv wurde und da Menschen halt so sind hat sich das zeug bis heut seinen Platz behalten..
Ich denke die Menschen haben die BEdeutung von Geistern, Gott ect pp vergessen und ihren Blick so sehr auf Technische Dinge fiiert (die ja durchaus gut sind, sonst könnten wir nicht schreiben), dass alles was nicht in das Schema -Wissenschaftliche Erklärung- passt als Zufall oder EInbildung deklariert wird.
Wie gesagt, ist nur meine Meinung aufgrund von Erfahrungen in meinem doch eher relativ kurzem Erdlingsleben ;) Auf Allmy bin ich wahrscheinlich einer der jüngsten-Dauermtschreiber und da sin allen Rubriken :D

Aber gerade WEIL viele Dinge wissenschaftlich NICHT erklärbar sind, sollte man doch ihre Existens nicht anzweifeln. Sah dazu gestenr noch eine interessante Reportage, in der es darum ging, dass alles mathematisch berechenbar und somit vorrausagefähig und zuvorbestimmt ist: Dann fand aber jemand heraus, dass die Position von Elekrtonen in Atomen nicht immer zu 100% berechnet werdne konnte und somit mathematisch und wissenschaftlich nichtmehr "beweisbar" war (also, deren Bewegungen). Dennoch sagt dann niemand "Es gibt keine Elektronen" und ichd enke, da ist es mit der Hellseherei oder anderen Dingen ganz ähnlich :)
tic schrieb:zu dem Traum, es gibt viele Zufälle im Leben.
Genau da smeine ich, du tust es als "Zufall" ab, aber wann ist ein Zufall Zufall und wann ist er tatsächlich eine Vorraussage? Und wer definiert Zufall und Vorraussage?
Wenn etwas so oft Zufall ist, dass es fats zur Regel wird, kann es kein Zufall mehr sein.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 18:28
warum soll man etwas nicht anzweifeln was nicht sehbar/beweisbar/für jeden ersichtlich ist? @Zerox

es gibt Atome und Elektrone, wenn man das weiß kann man die Existens von Elektronen ja nicht leugnen ganz egal ob man nun ihre genaue Position berechnen kann oder nicht..

find auch nen Unterschied ob Physiker oder Mathematiker sich mit ner Berechnung von was auch immer befassen oder ob einzelne User meinen sie könnten wer weiß was ..


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 18:33
tic schrieb:warum soll man etwas nicht anzweifeln was nicht sehbar/beweisbar/für jeden ersichtlich ist?
Nein Moment, so meinte ich das nicht - Selbst ich den man eher als einen Esoteriker einordnen könnte bezweifle und hinterfrage sehr sehr viel, was mir die Leute hier erzählen und meinen weiß machen zu müssen. Aber ich bestreite dabei nicht automatisch die Existens / Möglichkeit dessen, was sie mir erzählen.
Ich höre es mir an, urteile nicht, denke erstmal darüber nach, diskutiere und dann, ja dann irgendwann mal mache ich mir eine Meinung. Ich finde es allerdings sehr schade, wenn von vornherein Sachen als unwahr und / oder falsch abgestempelt werden, ohne das Anhören jeglicher Argumente und Positionen.
tic schrieb:oder ob einzelne User meinen sie könnten wer weiß was ..
Ich weiß, dass es genügend Dummschwätzer gibt - Einer saß mal hier auf meiner Couch und sagte 4 Stunden lang immer wieder den Satz "Wenn ich 5 Minuten Gott wäre", da weißte schon, welches Geistes Kind du vor dir hast :D
Ich hingegen behaupte nichts zu können, was jeder andere nicht auch könnte - Ich sage lediglich, dass ich meinen Fokus soweit in diese Richtug gelenkt habe (nachdem diese Sachen passierten und nicht davor), dass ich weiß was möglich ist, jeder hatte schon einmal hellseherische Gaben, davon bin ich überzeugt und ich denke auch es kann jeder das "lernen", wenn er sich wirklich und wahrhaftig dafür interessiert.
Malen kann auch jeder lernen, vorrausgesetzt er hat Arme - Wobei, es gibt auch Menschen die mit ihren Füßen, oder ihrer Spucke malen ;)

An dieser Stelle bin ich erstmal raus, Arme wund getippt :D


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 18:43
ich halte viele Dinge auch nicht für unmöglich, genau genommen recht wenig..
angenommen ich kann hellsehen oder kann wer weiß was, schreib ich das dann in nen Forum oder behalt ich es für mich, häng ichs an die große Glocke oder versuch es, mit dem Wissen das es eh keiner glaubt, in irgend einer form für mich nützlich zu machen.. ?

nehm mal an dann glaubst du auch an Schicksal @Zerox


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

19.10.2013 um 18:49
tic schrieb:nehm mal an dann glaubst du auch an Schicksal @Zerox
Jaein :D
Ich glaube es git Dinge im Leben, die müssen passieren, egal ob man sie vorher erahnt und versucht sie zu verhindern oder nicht (dazu könnte ich dir auch viel erzählen, ist aber wo ich drüber nachdenke etwas zu persönlich) und es den Rest von diesen Dingen, die nicht schon festgeschrieben stehen ist der Radius in dem wir uns bewegen, in dem wir frei entscheiden, frei handeln, frei denken und frei mitgestalten können.
tic schrieb:angenommen ich kann hellsehen oder kann wer weiß was, schreib ich das dann in nen Forum oder behalt ich es für mich, häng ichs an die große Glocke oder versuch es, mit dem Wissen das es eh keiner glaubt, in irgend einer form für mich nützlich zu machen.. ?
Ich habe versucht mich damit nützlich zu machen, generell reiße ich mir - auch rein menschlich gesehen - den Arsch viel zu sehr für Fremde auf. Und meine perönliche Meinung ist auch, dass sich Menschen generell, egal wer oder wie sie sind, helfen und mitfühlend füreinander sein sollten, weil es ja eben Menschen snd und es "human" ist, füreinander da zu sein - Dass ist das, was uns auch vom Neanderthaler unterscheidet, unsere große Fähigkeit Sozialgruppen / Kontakte zu knüpfen.

Ui, jetzt wird's aber wissenschaftlich :D :D


EDIT:
Das für sich selbst nützlich machen ist eine Sache, die auf Dauer "bestraft" wrd und wenn es nur dadurch ist, dass die Perosn korrumpiert wird - Außerdem: Was man nicht bewusst steuern kann nutzt einem Nicht's ;)


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

20.10.2013 um 01:58
@Zerox
Ich meinte damit, dass es ja vieles gibt von dem geglaubt wird es könnte nicht wahr sein obwohl es wahr ist...
War früher schon so und ich denke , dies wird sich wohl auch nicht mehr ändern...
Auf Beweise ist auch nicht immer verlass, es werden auch oft "Beweise" vorgelegt die noch nicht mal stimmen, geglaubt wird es trotzdem !


melden

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

20.10.2013 um 09:59
@schattenkind23
Ich hab schon verstanden, was du meinst, schon zig Beiträge zuvor, du musst dich nicht andauernd rechtfertigen :D
schattenkind23 schrieb:Auf Beweise ist auch nicht immer verlass, es werden auch oft "Beweise" vorgelegt die noch nicht mal stimmen, geglaubt wird es trotzdem !
genau, das stimmt.
Deswegen ist die dauernde Beweis-Schreierei der "Skeptiker" auch unnötig und führt eh nur dazu, dass die meisten Themn aus ihrem eigentlichem Kontext gerissen wurde.


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

20.10.2013 um 12:00
@Zerox

Naja, wir leben in einer Welt, in der die Kirche das Sagen hat. Über 30% der Deutschen sind Katholiken, dazu kommen noch die Protestanten, Zeugen, Altkatholiken und Religionen wie den Islam.

Heiden gehören somit anscheinend eher der Minderheit an, zudem wurden sie zweitausend Jahre lang grausam verfolgt und zwangschristianisiert.
Es gehört somit zur Angewohnheit, Heiden und Esoteriker ungeniert zu diffamieren.

Aber, ich denke, man sollte es auch immer positiv sehen ;)
Vielleicht ist der Weg, sich von übersinnlichen Wesen wie den Göttern und Engeln zu lösen, doch der Richtige und möglicherweise unsere Lernaufgabe?
Ist der Weg, laufend die Elemente und die Göttinnen zu Rufen vielleicht doch nicht zu belastend für einen selbst und man lässt besser die Finger davon?

Wir befinden uns in der Entwicklung, uns von den Religionen zu trennen und auf uns selbst zu Vertrauen. Das vermeintlich Negative durch moderne, latente Hexenjäger ist dabei evtl. ganz hilfreich, wer weiß ;)


melden
Anzeige

Nicht-Beweis der Fähigkeit... Wieso immer Beweise?

20.10.2013 um 12:07
@chobie
Hmh, zugegeben, deine Ansicht hat mich etwas zum schmunzeln gebracht. Aus der Perspektive habe ich das Ganze noch gar nicht betrachtet.

Auch wenn der moderne Weg nicht der, der "Esoterik & Magie" ist find eich, sollte man das alles miteinander verknüpfen, irgendwie den "Weg der Mitte" gehen und sich für alles öffnen, was nicht anderen Menschen bewusst schadet. Das klingt so nach "Gutmenschen-Tum" und vielleicht ist's auch irgendwo so gemeint, auch wenn dieses Wort ja inzwischen eher negativer Bedeutung gefüllt ist :)

Ich würde das alles vielleicht mehr positiv sehen, wenn die Sturheit mancher Leute mir nicht nahezu den Verstand rauben würde :D :D


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Pranaheilung17 Beiträge
Anzeigen ausblenden