Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

913 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Magie, Schwarz, Weiß ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

25.05.2014 um 21:31
@Theosoph
@Tulmor
Ich benutze magie und ich weiss was uch tue leider darf ich hier nichts mehr zu magie sagen weil ja alles spioniert wird. Ich kanb euch eins sagen ich habe kein langen weg von mir


1x zitiertmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

26.05.2014 um 07:27
@Tulmor
Zitat von TulmorTulmor schrieb:man Kann kein werkzeug unterwerfen nur benutzen.
magie ist keine Intelligenz, sondern nur eine form. ein werkzeug. keine Starwars macht mit viren die sie auslösen und so ein schrott. sie ist nur ein werkzeug.
Magie selbst oder an und für sich ist in diesem Sinne noch nicht mal ein Werkzeug, sondern nur ein Wort.

Das Werkzeug das Menschen, die praktischer ritueller Magie anhängen nutzen, ist einfach gesagt die astrale Ebene und dort treiben sich nicht nur, aber auch sehr gefährliche astrale Wesen herum, die nur darauf warten, solche Magie-Amateure in ihren verderblichen Bann zu ziehen und wie gesagt all das meißt ohne, dass das der Ausführende mitbekommt, wie bspw. beim Channeling, s. hier: Gefahren von Warnung vor Channeling, Nekromantie, Geisterbeschwörung

@Magic007
Zitat von Magic007Magic007 schrieb:Ich benutze magie und ich weiss was uch tue leider darf ich hier nichts mehr zu magie sagen weil ja alles spioniert wird. Ich kanb euch eins sagen ich habe kein langen weg von mir.
Dann erkläre mir mal konkret, was für unbekannte Naturgesetze das sind, mit denen Du hantierst und was für Kräfte da konkret wirken und wie sie funktionieren und vor allem, welche Gefahren lauern?

Und komme mir bitte nicht mit der lächerlichen Ausrede, "Ich sage nichts dazu, weil hier wird ja alles spioniert", denn ich will nicht irgendwelche Praktiken oder Rituale erklärt haben, sondern die Kräfte, deren Funktionsweise und Risiken die dahinter wirken.
Zitat von Magic007Magic007 schrieb:Ich kanb euch eins sagen ich habe kein langen weg von mir.
Ja, weil für exzessive Schwarzmagier, d.h. jeder die, die ihr Leben lang praktische Magie ausüben und dadurch sich selbst und ihre Seele schädigen, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ohnehin kein Leben nach dem Tod haben werden.


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

31.05.2014 um 13:43
@Theosoph
danke und weiter. rede darüber mit einen der von deinen schlag Kommt. ich mag Magier nicht die wort vergewaltigungen tun und null ahnung haben.


1x zitiertmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

31.05.2014 um 15:12
@Tulmor

Nicht ich habe Dir eine Diskussion aufgedrängt, sondern Du mir. Niemand hat Dich gezwungen hier einen Kommentar abzugeben.

Also hast Du keine Ahnung, mit was für Kräften Du hantierst, wie sie funktionieren und was für Gefahren mit ihnen einhergehen, aber meinst gleichzeitig, Dich gut damit auszukennen und alles im Griff zu haben.

Da fällt mir unweigerlich das Bild eines kleinen mit einer Streichholzschachtel spielenden Kindes in einem Pulvermagazin ein.

Und die ausgelutsche Masche, mir das vorzuwerfen, was für Dich zutrifft, nämlich
Zitat von TulmorTulmor schrieb:... ich mag Magier nicht die wort vergewaltigungen tun und null ahnung haben.
zieht bei mir nicht.

Dann wünsche Ich Dir mal alles Gute und vor allem die nötige Vernunft, um zu erkennen, dass praktische Magie nicht nur seelenschädigend ist, sondern Du das schon allein aufgrund Deines Nicht-Wissens, einfach lassen solltest.


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

31.05.2014 um 23:36
@Theosoph
warum antwortes du denn darauf......


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

08.06.2014 um 00:52
Halloooo leute ich bin neu hier und hab mir alles angeschaut
@Theosoph
Kannst dz mir das erklären kann man wirklich zaubern?


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

12.01.2016 um 18:16
@Theosoph
zunächst will ich dir im großen und ganzen zustimmen, doch eine Sache finde ich mehr als bitter, du sprichst davon, dass es uns UNMÖGLICH ist "weiße Magie" anzuwenden. Warum sagst du nur sowas? Warum sollten wir das UNMÖGLICH können? Warum verdammst du jeden von uns dazu für immer und ewig zu leiden?

Ich fand deine Formulierung einfach zu krass, denn du beschreibst ja anschließend, ja es ist uns sehr wohl möglich bedarf nur viel, alles andere bedeutet schwachsinn, denn dann ist weiße magie unsinn und unnötig, weil wer sollte sie "nutzen" wenn es jedem unmöglich wäre ? Doch natürlich soweit zu sein, das zu können ist eine andere Sache.

Handle im reinen Herzen, mach dich frei von gier, das ist wichtig und die ersten Mitteln ein ehrbarer Magier zu werden, wenn ich das mal so sagen darf.


1x zitiertmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

12.01.2016 um 20:30
@Eswareinmal
Er hat aber schon einen wichtigen und wunden Punkt angesprochen. "Weiße Magie" im Sinne eines altruistisch Handelnden kann durchaus schädlich und natürlich unmöglich sein, da schließlich immer noch jedermann davon betroffen sein wird und damit auch indirekt zu Schaden kommt, was der bekannten Definition der weißen Magie widerspricht, denn diese sagt aus, dass kein Schaden (egal ob psychisch oder nun energetisch) stattfindet. (Wobei man hier ergänzend sagen muss, dass es keine "allgemeine Definition" der weißen Magie gibt, was wiederum heißt, dass jeder für sich selbst weiße Magie anders auslegen kann und wird) Nehmen wir mal den Extremfall, dass ein Wunschritual für eine bestimmte Person sich so verwirklicht, dass er plötzlich eine Beförderung bekommt, die vielleicht sogar noch für jemand anderem bestimmt war. Das Handeln des weißen Magiers war nun sicherlich altruistisch, denn seine Intention war es schließlich der bestimmten Person eine Freude zu bereiten. Gleichzeitig ist dieses Verhalten aber mehr als verantwortungslos, da die Anderen "Mitbewerber" (man ist schließlich nicht alleine auf Mutter Erde) in der Nähe wahrscheinlich darunter leiden müssen. Das kann sich dann theoretisch (in schlimmsten Fällen) durch Neid oder Hass manifestieren und schon ist der, der eigentlich glücklich sein sollte, schnell unglücklich, wenn die anderen feststellen, dass er plötzlich aus dem Nichts des Chefes Liebling geworden ist und vorher nur ein Durchschnittsarbeiter, der eigentlich nichts über diesem Schnitt geleistet hat, um überhaupt eine Beförderung zu "verdienen", war. Dadurch werden die anderen ihn meiden, hinter seinem Rücken über ihn lästern, etc. und man hat nun praktisch eine Gruppe neidvoller Menschen, die sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden stellen können und durchaus auf die nächste Gelegenheit warten, bei dem sie die nun glückliche Person beim Fehler machen ertappen und sie dann beim Chef verpetzen. Ja, solche schlimmen Finger gibt es allemalle. "Weiße" und "schwarze" Magie sind daher als Begriffe völlig untauglich und, meiner Meinung nach, unbewusste Mechanismen des Menschen alles kategorisieren und dualisieren zu müssen. Das führt dann auch oft zu Begriffen mit den Suffixen -Kinese, die eigentlich mehr als unnötig sind und mit einem einzigen Oberbegriff gedeckt werden könnten. (Telekinese, Aquakinese, Aerokinese, usw. als Beispiel unnötiger Begriffe. Der Begriff "Psychokinese" als Oberbegriff hätte längst ausgereicht, als für jeden Akt einen neuen Begriff zu bilden) Vorallem weil die Begriffe gerade so schwammig sind, lässt es viel Spielraum, was die exakte Definition anbelangt. Es können sich aber leider nur wenige Menschen von diesem Dogma lösen und viele werden verbittert an diesen schwammigen Begriffen festhalten, weil es halt "geläufig" ist.

Nur weil es also "weiße Magie" heißt, heißt dass nicht, dass diese Magie automatisch "gut" oder "richtig" ist, zu allemal "Gut" und "Böse" subjektive Ansichten sind, also Moralkonstrukte, die von vielen Menschen fälschlicherweise zu Naturgesetzen erhoben werden, besonders aus religiösen Ecken. Aber wie wir alle in der Natur beobachten können, ist die Natur wunderschön und grausam zu gleich. Ohne Gnade. Es ist also ein häufiger Fehlgedanke, dass etwas nur "schöpft" und "kreiiert". Auch bspw. Heilrituale sind nicht "weißmagisch", denn sie zerstören in ihrem Ziel letztendlich, sie transformieren, wandeln um. Das ist Supervenienz und die lässt sich nicht umgehen. Man muss A ändern, um B zu ändern. Diese Änderung findet in Form von Konsumierung, Zerstörung, Eliminierung statt, aus dessen Produkt(en) dann wieder etwas Neues geschaffen wird. Zusätzlich ist der Destruktionsbegriff viel breiter gefächert als manch einer denkt. Es muss nicht immer irgendwas explodieren oder sich auflösen um es als "Zerstörung" zu bezeichnen, sondern schon eine Form der Bindung (egal ob nun chemisch oder in Liebesbeziehungen) ist eine Form der Zerstörung und Konsumierung, denn aus dieser Bindung ergibt sich etwas neues, was das Alte wegfallen lässt. Bindung in Form von Liebe, kann bei verfügbarer "Konkurrenz" Eifersucht auslösen und die Konkurrenz in dem Fall in schwere depressive Phasen fallen lassen. Deshalb legt man schließlich so viel Wert auf das Handeln des Magiers, der nur verantwortungsvoll handelt. Selbst wenn er wüsste, dass er Leben retten könnte, so würde er es nicht tun oder nur unter sehr passenden Bedingungen, da er sich nie sicher sein kann, welche Konsequenzen sich daraus ergeben und wie schlimm diese sein können, wenn er in Geschehnisse eingreift. Etwas, was harmlos anfängt, kann brutal enden. Und das ist keine Untertreibung. Das ist nicht nur in der Magie so. Das, was wir jetzt noch als "harmlos" empfinden, das kann in näherer Zukunft plötzlich gefährlich werden. Natürlich sollte man Verbrechen nun deshalb keineswegs tolerieren und man sollte durchaus handeln, wenn es in der Macht liegt. Nur ohne Magie. Man kann schließlich auch einfach zum Handy greifen, die Polizei rufen oder, wenn möglich, sogar physisch selbst eingreifen, was aber auch gefährlich werden könnte und genau abgewogen werden muss, da man ansonsten evtl. versagt und verletzt wird oder man das Risiko eingehen muss, dass man verletzt wird, aber immerhin die Person retten kann. Magie hätte da größere Risiken und ist daher in solchen Situationen nur selten anzuwenden.

"Weiße Magie" ist also, wie im obigen Sinne verstanden, unmöglich. D.h es geht hier nicht darum, ob sie möglich oder unmöglich ist, sondern darum, ob es eine "ideale" Magie gibt, die absolut keinen Schaden anrichtet. Schaden trägt aber immer irgendjemand/irgendetwas davon, von jedem magischen Akt. Das häufige Idealbild einer astreinen, vorbildlichen, schöpferischen "weißen Magie" gibt es nicht. Wer das glaubt, der soll das tun, aber es ändert nichts an dem, was ist und wie es ist. Magie schöpft, indem sie zerstört; sie zerstört, indem sie schöpft. Eine niemals endende Korrelation der Natur, diese Erkenntnis sollte man gewinnen. Aber Ignoranz und Dogma lassen bei vielen diese Einsicht verblassen oder garnicht erst zum Vorschein kommen und sie werden sich immernoch im Lichte tanzend einer "höheren Mission" verpflichtet sehen und nicht merken, dass ihr Handeln nicht anders ist als das der pechschwarzen Magier. Nach dem Motto: "Weiß ist das neue schwarz."
Zitat von EswareinmalEswareinmal schrieb:Handle im reinen Herzen, mach dich frei von gier, das ist wichtig und die ersten Mitteln ein ehrbarer Magier zu werden, wenn ich das mal so sagen darf.
Ich würde es eher so formulieren: "Handele ethisch und verantwortungsvoll, sei deinem Potential und deiner Taten voll im Bewusstsein und beherrsche dich selbst!"

Reinheit existiert auf keinen der uns bekannten Ebenen, denn Reinheit ist ein Archetyp und außerhalb von Raum und Zeit, es ist das Ungeschaffene. Man kann noch so edel und rein erscheinen, tief im Kern ist der Mensch immer unrein und hat viele Teile seines Geistes, seiner Seele und seines Körpers noch nicht unter Kontrolle und ist seinem Triebwillen immernoch unterworfen. Das sind Grenzen, die so sind, wie sie sind. Man muss das akzeptieren und daher so weiterarbeiten, dass man all diese Charakterschwächen eliminiert. Erst auf der archetypischen Ebene würde eine vollkommene Unabhängigkeit beginnen, das wäre die unificatio mit Akasha, oder das Nirvana der Buddhisten, das Entfliehen des ewigen Kreislaufes von Wiedergeburt und Leid, das übrigens auch sinnbildlich wieder für Schöpfung und Zerstörung steht, die nur in archetypischer Ebene nicht existiert, denn die archetypische Ebene ist das Ungeschaffene und Unsequenzielle, das Endlose.

MfG,
TG.


1x verlinktmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

12.01.2016 um 20:48
@Tetragrammaton
Erstmal danke für deinen langen ausführlichen Beitrag.

Mein Verständnis nach, bildet die "weiße Magie" die Art von Handlungen, die jenseits des Erfüllens von Wünschen ist.
Letztendlich bedeutet das aus meinem Verständnis, sich seiner selbst bewusst zu sein, und dein Leben in Einklang mit deinen Erkenntnissen darüber führst, was du als heilsam bzw. nicht schadhaft für dich selbst erfahren hast und dabei dich nicht von deinen Emotionen hast leiten lassen.
Dies bedeutet damit, du sprichst in Wahrheit, du tust nicht mehr als das was wirklich nötig ist und lässt alles andere weg.
Somit die "non-invasivste" Art des Lebens wäre meinem Verständnis weiße Magie, aber wie du schon sagst, man kann es auslegen wie man möchte.

Denn diese Art des Lebens auf die ich deuten möchte, meint, die reinste Art wie wir zu Leben möglich sind und würde jegliche Handlungen in Form von ritualen etc. seien sie auch noch so "gut" gemeint, was letztlich auch nur Lust oder ähnlichem unterliegt, ausschließen. Du würdest dein leben nicht leben um dir etwas gutes zutun oder anderen, sondern du lebst und lässt leben, das wäre reine Magie und Bedarf viel Übung und viel Praxis, was paradox erscheint, da man eigentlich kaum etwas macht, was mit Faulheit nicht zu verwechseln ist, und doch viel mehr macht als irgendmöglich sichtbar ist.


Das alles bedeutet auch, alles und jede Handlung ist Magie.
Z.B. das greifen nach dem Handy auch, denn dein Wille bewegt den Arm.


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

12.01.2016 um 21:07
Und ich merke, ich muss noch viel darüber nachdenken


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

20.01.2016 um 02:41
Zum OP, naja es stimmt teilweise was du sagst.
Aber das mit dem beschmutzen .. da bist du schon in der richtigen richtung.


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

03.10.2020 um 23:48
Hätte nie gedacht,dass er sich mit seinem Diskussionsstil solange hält.


Hoffe es bleibt so,weil ich diesen Thread gern zu meiner Belustigung verfolge.


Und um mal beim Thema zu bleiben:

Ich bin wissenschaftlich orientiert, habe mich aber Recherche mässig mit Magie beschäftigt.

Eigentlich ist Jungs interpretation die nahe liegendste.

Kurz um ich verstehe es so: Der Thread Ersteller ist Kommunist ( glaube ans Ideal) hält sein Ideal den Kommunist ( weiße Altruistische ) Magie nicht für Erreichbar.

Und doch möchte er unsere Wirtschaft schädigen,weil er vor der Praktischen Anwendung aus Egozentrischen Wünschen im Kapitalismus mittels manipulation ( Marketing z.b) und missbrauch der Seele( Psyche) durch Suggestionen ( Fiat-Geld z.b ) warnt.


Und welches Wirtschaftssystem sollen wir dann nutzten ,wenn praktische Psychologie *hust* Magie verboten ist?

Ich mein wie soll man ohne Fiat-Geld was auf Suggestionen beruht z.b Brot und Fleisch für ein Gemalte Bild was man verkauft hat oder ein Pc Spiel ( was komplett Digital=geistig visualisiert mittlerweile ohne Datenträger ) bekommen?

Und wie soll man ohne Marketing ( angewandte Psychologie per exzellents) etwas vermarkten?

Vielleicht mag das Gegegen über meine Fotos oder andere Kunsterzeugnisse nicht für Brot 🍞 tauschen.

Soll ich dann verhungern, weil Vermarkten darf och ja nicht oder Fiatgeld nutzen.

Weil praktische schwarze Magie= Psychologie zum eigenen Vorteil verboten ist.

Kurz um der Kommunismus ist unmöglich ich bleib dabei,sorry lieber Thread ersteller.

Mfg


1x zitiertmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

04.10.2020 um 11:29
Zitat von nonamenoname schrieb:Weil praktische schwarze Magie= Psychologie zum eigenen Vorteil verboten ist.
Was kann passieren wenn jemand die Magie missbraucht?

Ich erinnere mich an einen Fall von früher, wo jemand der die astralen Fähigkeiten hatte jemand anderes an einen entfernten Ort zu manipulieren etwas ungewolltes zu tun.


1x zitiertmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

04.10.2020 um 12:33
Wie kann ich ein Magier werden?
Also zeitweise Unsichtbar, scheinbar unheilbare Krankheiten heilen, Materie aus dem Geist materialisieren, Leben erwecken ... all so was eben...


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

04.10.2020 um 16:25
Ich finde es immer wieder faszinierend, wie schwarze und weiße Magie voneinander unterschieden werden. Da heisst es, es sei "schwarz", also böse und gottlos, etwas zum eigenen Wohl zu bewirken. Das allein ist schon unglaublich doof. Ich mache jeden einzelnen Atemzug und nehme jede Mahlzeit zu mir mit der Absicht, am Leben zu bleiben - also eigennützig. Ist also atmen und essen böse? Ist irgendetwas böse oder abzulehnen, was ich für mich tue, für meine Gesundheit, meine Lebensfreude, für die Erleichterung meiner Arbeit??? Sich selbst liebevoll anzunehmen und für sich selbst zu sorgen ist eine Grundvoraussetzung dafür, andere annehmen und für andere da sein zu können, und auch, wenn man das nicht ist, sondern als Eremit abseits der Gesellschaft oder auch in ihrer Mitte lebt, darf man trotzdem alles, was man will, braucht und was nötig ist, zum eigenen Nutzen tun - solange man niemandem damit schadet.

Dann heisst es weiter, weiße Magie sei, was man magisch zum Wohle anderer tut.
Was ist denn zum Wohle anderer? Es ihnen abzunehmen, selbst z.B. für ihre Gesundheit und Versorgung Verantwortung zu übernehmen?
Woher will man wissen, was für einen anderen wirklich gut ist? Vielleicht ist seine momentane Phase von Krankheit, Armut, Kummer oder was auch immer notwendig für Lern- und Erkenntnisprozesse oder eine Konsequenz von Entscheidungen, die er/ sie getroffen hat. Wer bin ich, dass ich das abändern darf?
Wenn ich einen anderen leiden sehe, fühle ich mich schlecht. Das ist der Grund dafür, dass wir hilfsbereit und mitfühlend sind. Letztlich ist die Hilfeleistung also eigennützig und selbstsüchtig. wir tun das, weil wir uns besser fühlen wollen. Wir nehmen immer nur unsre eigenen Gefühle wahr, nicht die der anderen. "Uneigennützigkeit" und Altruismus beruhen auf Projektion. ;)
(Was nicht bedeutet, dass sie abzulehnen oder zu verachten wären; unsere Gesellschaft lebt davon. Ich finde nur, man sollte sich dessen bewusst sein, dass man es in Wahrheit doch auch nur für sich selbst tut.)

Man sollte anderen nie absichtlich schaden, und unbedingt, soweit man kann, die Folgen dessen, was man tut, absehen. Man sollte nicht ungefragt in die Umstände eines anderen Menschen eingreifen. Das sind Verhaltensregeln, die schlicht und einfach mit Verantwortung und Respekt vor dem Individuum und seinem Lebensweg zu tun haben, und die gelten nicht nur im Bereich der Magie, sondern grundsätzlich.

Und selbstverständlich darf man alles, was dem eigenen Wohl, Lebensglück, Lernprozess usw. dient, für sich selbst tun. Ein Sadist oder Masochist, der was anderes sagt, und den Menschen weiszumachen, sie dürfen es nicht, ist sooo typisch für Machtstrukturen wie Kirchen und Sekten, aber auch für totalitäre politische Systeme, die an der Ermächtigung des Einzelnen gar kein Interesse haben und ihn von seinen Kräften und Möglichkeiten nur trennen wollen, um dann als Mittler zwischen ihm und z.B. Gott zu stehen und ihn in Abhängigkeit zu halten.

Im Eingangspost schreibt @Theosoph, weiße Magie wäre nur dann gegeben, wenn der Mensch allein Kraft seiner Gedanken die Dinge beeinflusste. Nun, das tun wir die ganze Zeit, und weil uns keiner beibringt, dass es so ist und wie man es steuern kann, erschaffen die meisten Menschen nur aus ihren Ängsten und Sorgen heraus, anstatt aus Freude und bewusst manifestierter Kreativität.
Wer um diese Kräfte des menschlichen Geistes weiß und es die Menschen nicht lehrt, ist wahrhaft böse, und ein schwarzer Magier, vor allem, wenn er via Medien, Zeitungen, TV, Nachrichten etc. das Bewusstsein der Menschen mit hässlichen Inhalten, Sorgen und Ängsten füllt und somit die Geisteskraft der Menschen ohne deren Wissen missbraucht, fokussiert und damit erschafft, was er will. Manipulation und Missachtung des freien Willens der Menschen ist schwarze Magie.

Meines Erachtens wäre diese Welt eine bessere, wenn jeder sich mehr um sich selbst und seine eigenen Angelegenheiten kümmern würde als um die der anderen. Neid und Eifersucht wären gleich viel seltener, und wer sich seiner eigenen Macht über sein Leben bewusst ist, hat weniger Bedürfnis, Macht über andere auszuleben. Wer sich selbst liebt, hat weniger Bedürfnis, einen Mangel an Liebe irgendwie zu kompensieren, sei es durch Macht, Habgier, oder was auch immer. Und wer den Tod nicht fürchtet, hat nicht das Bedürfnis, durch Mord sich die Illusion zu erschaffen, er habe Macht über Leben und Tod.
Kümmert Euch mehr um Euch selbst. :lv:


1x zitiertmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

04.10.2020 um 16:32
Da es keine echte Magie - also im Sinne einer (geheimen) Kunst, die sich übersinnliche Kräfte oder eine geheimnisvoll wirkende Kraft dienstbar zu machen sucht - gibt, ist es müßig sich über Magie (ob weiss oder schwarz) Gedanken zu machen.

Ausnahme bildet Varietémagie.


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

04.10.2020 um 19:22
Zitat von kunstakrobatkunstakrobat schrieb:Ich erinnere mich an einen Fall von früher, wo jemand der die astralen Fähigkeiten hatte jemand anderes an einen entfernten Ort zu manipulieren etwas ungewolltes zu tun.
Und der Fall hat einen Namen? Der Manipulator ist bekannt? Du warst dabei oder hast Beweise? Oder hast Du lediglich einen Post geesen und den Behauptungen drin uneingeschränkt Glauben geschekt?


melden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

04.10.2020 um 22:32
Immer dasselbe; aus jeder Diskussion zum Thema Magie, egal, wie präzise Titel und Eingangspost das Thema definieren, wird durch die Skeptiker die Grundsatzdiskussion, ob es Magie gibt oder nicht.


2x zitiertmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

04.10.2020 um 22:34
@LuciaFackel
Sprich mich doch direkt an, wenn du mich meinst. Etwas, was wissenschaftlich nicht beweisbar ist, lässt sich nicht diskutieren.


4x zitiertmelden

Aufruf gegen jegliche praktische Magie!

04.10.2020 um 22:44
Zitat von TrocaderoTrocadero schrieb:Etwas, was wissenschaftlich nicht beweisbar ist, lässt sich nicht diskutieren.
Dann lass es!
Daran erkenn ich den gelehrten Herrn!
Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern,
was ihr nicht faßt, das fehlt euch ganz und gar,
was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr,
was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht,
was ihr nicht münzt, das meint ihr, gelte nicht!



melden