Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

20 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Magie, Kabbala, Theosophie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

22.05.2017 um 11:41
Hallo zusammen.
Es gibt ja sehr viele Einweihungswege, Initiationen, Glaubenssysteme usw.. Viele dieser Systeme teilen sich im Wesentlichen in die Teile Quantität und Qualität (Magie und Mystik, Öffentliche Lehren und Geheime Lehren, ...) ein..
Was mir im Zuge meiner derzeitigen Studien vermehrt auffällt ist, dass fast alle systeme etwas tangieren, was hinter all diesen Lehren steht.. Beispiele:
Kabbalistisch: Die zehn Sephirot, die zehn Qliphot, Ain, Ain soph, (Ain soph aur lassen wir weg bei der Zählung, da es die "unerschaffene uranfängpiche Ursache allen Seins" ist). Dies ergibt 22. Zehn positive Aspekte zehn negative, zwei darüber die dann sehr universell und mystisch, unerkannt in ihrem wesen, nicht mit Worten beschreibbar sind..
Die drei Mütter auch noch für die kenner, die Einfachen und die Doppelten aus dem Sepher Yetzirah

Der Tarot: 22 Große Arkanen (ja eig. 21 nummeriert, da 0. Der Narr ist, aber 22 an der Zahl) jeweils vier "Trümpfe" pro Zahlkarte, die die vier Elemente darstellen..
Der Einweihungsweg des Tarot soll Ägypten entsprungen sein (siehe H.P. Blavatsky, Die Geheimlehre)
Bardon griff damals diese Idee auf, worauf seine ersten drei Bücher basieren, Der Magier = Der Weg zjm Wahren Adepten, Die Praxis der magischen Evokation = Hohepriesterin usw.

Dad hebräiscje Alphabet mit seinen 22 Buchstaben, wie die Großen Arkanen. Kabbalistische mystik, Formeln die durch Buchstabenkombinationen gebildet werden.
Dann

Das Kalachakra System mit seinen zehn silben (Parallele zu Sephirot, Sphären??)
Die Silben reihen sich an der Linken, und sind im "Stamm" miteinander verflochten (==> die Pfade des Lebensbaumes?)

Dann Heilige Geometrie.
Die Sieben Kreise des Bewusstseins sechs die sich um den Einen Kreis scharen (Laut Drunvaldo Melchizedek wurdebdieses geistig-geometrische Bewusstseinusrer von den Sirianern erschaffen, das sei mal dahingestellt?)

Dazu die sieben Chakren: vier die sich im unteren Körper recht eng aneinander reihen und nach oben hin drei obere Kehlkopf, Ajna (3. Auge) und Sahasrara, der tausendblättrige Lotos oberhalb des Kopfes ( dezentralisiert gleichb wie der innere erste Kreis bei der Blume des Lebens "ausserhalb", " anders oder irsächlich für die anderen positioniert ist.
Dazu beschreibt auch Blavatsky die obere Dreiheit und die untere vierheit, sieben an der Zahl.
Zu diesen sieben reihen sich wahrscheinlich drei unbekannte, unbegreifbare chakren, die ähnlich wie das Prinzip des Ain, Ain Soph, Ain Soph Aur sein könnten.

Gegenstand dieser Diskussion sollte sein, dass weitere Parallelen aufgezeigt, bestehende verbessert, kritisiert und erweitert werden können.
Zum Zweiten habe ich mal die Frage, wie man seine spirituelle Praxis ausrichten kann (Übungen usw..) die an dieses Wissen angepasst sein würden.

Liebe Grüße Aeons


2x zitiertmelden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

24.05.2017 um 12:14
@Godofwar
@snafu
@Ludwig2
@Al_Nabu
@KAALAEL
@Tulmor


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

26.05.2017 um 00:42
wenn sich sonst keiner traut. Was du beschreibst kommt mir als Chaosmagier sehr entgegen. Magiesysteme gibt es viele. Viele weisen grosse Ähnlichkeiten. Bei mir kommt es ledeglich auf die Funktionalität an. Funktioniert ein Zauberspruch (ja, man kann auch mit einigen verbalen Sätzen jemanden den Hintern bis zum Stehkragen aufreissen), gut, egal an welche Gottheit es sich Richtet oder welchem System es sich bedient. Hab natürlich meine Egregoren, an die ich gebunden bin, hindert mich jedoch nicht anderweitig tätig zu werden. Wir reden hier nicht von "avada kedavra" sondern eher von Texten, die ihre Wirkung gegensätzlich der Egregor Wirkung entfalten. Also nicht- je mehr Leute es kennen um so mächtiger ist es, sondern- je geheimnissvoller es ist, je weniger bekannt, desto mächtiger ist es. Sind aber auch in der Regel an einen Egregor gebunden. In der Regel an keinen "guten" bzw. eher infernaler Natur. Was mir spontan einfällt ist eine Formel, mit welcher man die Energie von Kleinkindern auf einen selbst überträgt. Also eine Art parasitärem Spruch, welchen ich mit ins Grab nehme.


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

26.05.2017 um 09:38
Hallo @Amanon

In meiner Betrachtungsweise sind alle System in einem zu 'erkennen', im kabalistischen Lebensbaum. Das Werden des Menschen und seine Reise zu sich Selbst und zu Erkenntnis.

Die 10 Sephiroth sind verbunden mit 22 Pfaden, diese entsprechen den 22 hebräischen Buchstaben. Jede Trumpfkarte des Tarot entspricht einem Buchstaben.

Ain , Ain Soph und Ain Soph Aur, sind die 3 Schleier der Negativität: Das Nichts (Ain), das Nichts Unendlich (Ain Soph) und das Nichts unendliche Licht (Ain Soph Aur).
Daraus 'entsteht' der "Urwirbel", das erste "Etwas". Die 1. Die Idee des Seins. Kether.


Wenn Ain und Ain Soph erwähnt ist, dann kann man nicht Ain Soph Aur, (Aur = Licht) weglassen, denn alles entsteht aus diesem Licht aus dem Nichts.

Die Zehnheit der Sephiroth entspricht den 10 Fingern des Menschen. Und so auch die 10 Gebote Moses.
Die 10 Plagen der Egypter entsprechen den Qliphot, die zuvor entstanden.


Die oberen 3 Sephiroth des Lebensbaumes bedeuten der Geist, und die unteren 7 Sephiroth bedeuten das menschliche Leben. in Entsprechung zu den 7 Tugenden bzw qliphotisch, die 7 Todsünden. Der Abyss dazwischen ist Daath / Duat / Tod.


Die 7 Chakren sind im Lebensbaum zu erkennen, wenn man die linke und die rechte Säule auf die Mittlere Säule legt.

Das "flammende Schwert" zieht symbolisch von der 1 zur 10. von der Idee zur Manifestation.
Das bedeutet symbolisch der Fall des Geistes in die Materie (Malkuth). Ins Menschsein, in die Welt, in einen Körper.


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

26.05.2017 um 10:03
Und die Schlange der Weisheit verbindet die Pfade von der 10 zur 1. Das bedeutet die Erkenntnis der Beschaffenheit der materiellen Welt und ihren Ursprung aus dem Geist. => Baum der Erkenntnis.


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

26.05.2017 um 10:16
Das klingt für mich so, als hätten alle "Systeme" die genannten so wie alle ungenannten, den selben Ursprung. Stellt sich mir die Frage, welches der Systeme bildet den Ursprung?


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

26.05.2017 um 16:24
@rosebud
Der Ursrung aller systeme ist das, was nichr beschrieben werden kann. Das was ist, das es ist.JHVH oder andere Bezeichnungen..

@snafu
Ja man kann es nivht weglassen, nur bei der Zählung habe ich es entfallen lassen da Ain Soph Aur ja die unerkennbare uranfängpiche unerschaffene Ursache allens Ist..
Die unendlichkeit spiegelt sich auch im Lebensbaum da ja jede Sphäre noch einen Lebensbaum in sivh trägt und jede von diesen nochmal einen usw..
Die Qliphot entsprechen ja den Plagen usw.. zb im einatmen des Brahma stehen die Sephorot und im Ausatmen des Brahma die Qliphot

@Godofwar
Inteeessant, die Egregorik funktioniert natürpich auf beiden seiten.. entsprechend der Kalibrierung.. ja chaosmagie ist da schon fortgeschritten, meiner Ansicht nach.. jeder Weg der zum Ziel führt ist der richtige. Mischung von Systemen kann zu großem Tun führen ;)


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

27.05.2017 um 21:37
@Amanon
Diese Parallelen wird man generell überall wiederfinden. Das ist auch kein Wunder, da alles aus letztlich einem, oder dem "nichts" selbst resultiert. Wie sagt man landläufig so schön: Alle Wege führen nach Rom.
Und egal, wo du anfängst, zu suchen... du wirst ab einem Punkt immer hin zum gesamten Kosmos geleitet. Alles eben aufbauend auf der Idee der einen Quelle - diese Ur-idee, die in allem seinen Ausdruck findet.

Wie Buddha es in seiner Erkenntnis des Lebenskreislaufes beschreibt:
Alles ist mit Allem verbuden, wenn du ein Blatt des Baumes in der Ganzheit verstehen möchtest, so musst du die Schöpfung in ihrer Ganzheit verstehen. (Nicht Wortgetreu wiedergegeben)

Auch die moderne Wissenschaft wagt langsam immer größere Schritte in Richtung Spirituelles Gedankengut. Die Erkenntnis, dass unsere Realität nicht so ist, wie sie uns scheint, hat wohl wegweisend dazu beigetragen. Allerdings befinden sich immer noch zu viele konservative Strömungen in den verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen, sodass eine ernsthafte Erforschung mancher Phänomene aus Spirituellen Richtungen eher abgelehnt werden.
Im Standardmodell unserer Realität gibt es nämlich zwei große Theorien, die letztlich nicht in Übereinstimmung zu bringen seien - zumindest nicht mit den heutigen Modellen. Da wäre einmal die Relativitätstheorie von Einstein und die Quantenmechanik, welche durch Max Planck populärer wurde.
Beide sind enorm gut belegt, allerdings nicht in Übereinstimmung zu bringen.
Jedem Kleinkind sollte hier auffallen: Wenn wir in einem Universum leben, wo das aller größte auf dem aller kleinsten aufbaut, so darf eine Trennung in der physikalischen Beschreibung unserer Welt keinen platz haben.

Und genau hier kommt die nächste Parallele, die meine Aufmerksamkeit in der letzten Zeit bekam: Die Heilige Geometrie.
Bewusstseinsentwicklung (Seite 1122)
Hier nochmal ein Link... auf dieser Seite habe ich weiter unten ein Post zum Thema Goldener schnitt in der Realität und in der Mathematik verfasst.

Im Grund baut die gesamte heilige Geometrie auf dem Gedanken auf, dass sich alles aus der Einheit entwickelte, die sich ihrer selbst in die Zweiheit entäußert hat um somit eine Polarität zu schaffen. Erst aus diesem Unterschied kann alles weitere entstehen.
Letztlich findest du überall die Polarität - sie ist eines der großen 7 Prinzipien aus der Hermetik.

Wie das alles mit der Physik zutun hat, ist sehr schwer in wenige sätze zu packen. Doch es gibt jemanden, der auf die Vereinigung der beiden großen Theorien abzielt und dadurch auch schon sehr nah an den Kern der Schöpfung herangelangt ist.
Wer sich dafür interessiert: Nassim Haramein
Das ist sein Name.
Hier ein Paar Links dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=BFbCYOfxOnI (Video: Nassim Haramein Unified Field Theory / Theory of Everything [FULL VIDEO])
Youtube: The Connected Universe | Nassim Haramein | TEDxUCSD
The Connected Universe | Nassim Haramein | TEDxUCSD

Youtube: Nassim Haramein - Sacred Geometry - 1,2,3 -  full PL
Nassim Haramein - Sacred Geometry - 1,2,3 - full PL

Youtube: The Isotropic Vector Matrix - Nassim Haramein ( Abstract from Cognos 2010 conference)
The Isotropic Vector Matrix - Nassim Haramein ( Abstract from Cognos 2010 conference)


In siener "Unified-field-theory" baut alles auf der unendlich großen Dichte des Quantenvakuums auf.
Eine Größe, die viele Spirituelle Menschen Intuitiv aus dem Inneren verstehen. Eventuell als "Prana", "Akasha" oder simpel als "Geistige sphären".
Wir selbst - in unserem Körper - können nur so existieren, weil uns eine Kraft am Leben erhält. Wir sind in den alltäglichen Energiefluss eingebunden. Nicht nur durch unser Essen, sondern allgemein durch unsere Materie. Die besteht nämlich fast gänzlich aus "Nichts" oder dem "Vakuum" - eben diese enorm hohe Energiedichte.
Unser Gehirn ist allerdings nur auf spezielle Fequenzen eingestellt, sodass andere Abläufe in unser "Unterbewusstsein" fallen. Das selbe Prinzip ist am wirken, wenn wir das Radio einschalten und eine bestimmte Frequenz einstellen.
Die anderen sind deswegen nicht plötzlich weg - sondern nur im Hintergrund.
Unser Gehirn ist für das Bewusstsein, also die Wahrnehmung unserer Welt, gleichermaßen aufgebaut. Je nachdem, wie es eingestellt wird, so prägt sich unsere Weltsicht aus, und dem entsprechend nehmen wir auch nur spiezielle Ereignisse wahr, die unserem Entwicklungsgrad entsprechen. Da könnte man jetzt noch ins Detail gehen.
Aber zentral ist hier das Prinzip der Entsprechung gemeint. "wie oben, so unten... wie innnen, so außen". Wieder eines der Hermetischen Prinzipien.

Man merkt, da besteht keine wirkliche Trennung zwischen innen und außen oder mir und dir.
All dies ist eine Frage des Bewusstseins und dessen fähigkeit, Situationen auf möglichst zahlreichen Ebenen zu betrachten.
Kausalität ist überall - nichts entsteht einfach so. (Wieder aus der Hermetik)
Alleine deswegen wäre die Beschreibung EINER Realität mit VIELEN, sich wiedersprechenden Theorien ungenügend.
Die Welt ist voll von Parallelen, Schnittpunkten und Ergänzungen.


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

28.05.2017 um 12:47
@Al_Nabu
Sehr schöner Beitrag!
Ja da stimme ich dir vollkommen zu.. Durch heilife geometrische Objekte kannan zb. Heilung oder Erdung und dgl. Wirken..
Diese Videos srlind interessant werde sie mir anschauen :)
Egal welchen Weg man geht, ab einem punkt kommt man dazu, sich dem Unbekannten zu widmen..
Relativitätstheorie ist gefilterte Quantentheorie, die eben zudlsammenhängende, nicht-identische Quanteneffekte auf größere Inertiapsysteme projiziert :)


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

28.05.2017 um 18:33
@Amanon
Vor allem die Pyramidenform, welche energetische vorteile hat. Es gibt da interessante Experimente, wo Pflanzen einmal ohne überbau und einmal mit Pyramidenüberbau angepflanzt wurden.
Die unter demär pyramide sind deutlich schneller gewachsen.
Anderes, ähnliches Experiment hat überprüft, wie sich die pyramidenform auf die haltbarkeit von scjon geernteten Früchten auswirkt.
Die Früchte inm Pyramidenbehälter blieben länger essbar und "frisch" als die anderen in normalen Körben.

Es muss einen grund geben, warum die alten Hochkulturen wie die Ägypter oder die Maya genau auf diese Geometrie zurückgriffen.

Das letzte video über die isotropische Verktormatrix geht auf die Verbindung von Tetraeder und Oktaeder ein. Sehr interessant wenn man die Raumgeometrie des Vakuums beachtet... laut Nassim.


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

29.05.2017 um 01:20
@Al_Nabu
Ja diese Formen haben etwas für sich.. was könnte man wohl anstellen, würde man unter einer Pyramide schlafen? ;)


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

29.05.2017 um 20:14
Zitat von AmanonAmanon schrieb am 22.05.2017:Der Einweihungsweg des Tarot soll Ägypten entsprungen sein (siehe H.P. Blavatsky, Die Geheimlehre)
Bardon griff damals diese Idee auf, worauf seine ersten drei Bücher basieren, Der Magier = Der Weg zjm Wahren Adepten, Die Praxis der magischen Evokation = Hohepriesterin usw.
Kennst du Antoine Fabret olivet ?
HBP Inspirierte sich auch dort.

Aber ganz genau genommen muss es niergends einen ursprung haben weil genau genommen alles gleich alt ist....

Kennst du Papus, die Grundlage okkulter Wissenschaft ?
Zitat von AmanonAmanon schrieb am 22.05.2017:Das Kalachakra System mit seinen zehn silben (Parallele zu Sephirot, Sphären??)
1 = Krone, Magier, Tat, Gott, Vater, Feuer, Aktion/aktiv, etc
2 = Weisheit, Wasser, Mutter, Mond (Silber/Montag), Reaktion/Passiv; empfangend etc
3 = Intelligenz, Luft, Kind, Saturn (Beli/Samstag), Neutralität (dreifaltigkeit) etc
4 = Erkenntnis, Erde, Familie, Gesammtheit, Jupiter (zinn/Donnerstag) etc

5 = Stärke, Mikrokosmos/Mensch, Akascha; 5. Element, Mars (Eisen/Dienstag)
6 = Schönheit, Makrokosmos, Erkennen, Sonne (Gold/Sonntag)
7 = Sieg, Entwicklung, Wachstum, Harmonie, Liebe, Venus (Kupfer/Freitag)
8 = Gerechtigkeit, Unendlichkeit, Absolutes Wissen verbunden mit Weisheit im Idealfall..., Merkur (Quecksilver/Mittwoch)
9 = Eremti; Fundament, Klugheit, Schweigen, Lehrer, Rhytmus, Bewegung, wieder Mond (Silber/Montag)
10 = Königreich, der Magier und der Narr zusammen, sprich fest verwurzelt (Fundament) und Habitus ausgewietet (Krone).

4 ist 7, 4 ist auch 10. Und natürlich die Bewegung, die 9 nicht vergessen die ja alle Zahlen erkundet/Repräsentiert, oder wie du dem formulieren willst in deienr eigenen Wortwahl7deinem Stil...

4+7+10 = 21 = 3...

Alles ist auf 3, 4 aufgebaut. Oder anders gesagt; Nichts kann ohne aktion, reaktion, neutralität und gesammtheit existieren...
Die 3 ist die Gesammtheit. Ergo, die 3 ist die 4 !

Erkenne alles...

21 Karte; Shin ist ja sch, also sh = der Narr.
13 Mem ist der Tod.
1 Aleph ist der Magier = 21+13+1= 35 = 8.

Kala geschrieben ist was vermischt, denke es soll ursprünglich Karachakra System heissen.
Dies ist Tibetanisch/Buddhistisch, ergo gleiche quelle wie ägyptische/Indische = Atlantisch.
Atlantisch = Urschamansich/urwesen/urgefühl = Anfang aller dinge, dass auch mit Gott, Akascha, oder wodh benannt wird und so............
Zitat von AmanonAmanon schrieb am 22.05.2017:Dann Heilige Geometrie.
Die Sieben Kreise des Bewusstseins sechs die sich um den Einen Kreis scharen (Laut Drunvaldo Melchizedek wurdebdieses geistig-geometrische Bewusstseinusrer von den Sirianern erschaffen, das sei mal dahingestellt?)
Geometrie ohne Zahlen.....Tarot ist heilige, das heisst Ganzheitliche Geometrie.
Ganzheitlicher Aspekt/Blick/betrachtung der dinge; sich selbst und den Rest....Demütig ausgedrückt; Die Schöpfung und sich selbst, als Mensch.

6 = die Schönheit, kreist um einen kreis, insgesamt = 7.
Ein kreis (ohne punkt) ist ursymbolisch immer der Anfang und das Ende, auch mit Dualität bezeichnet....Zahl 10....

Wer es erschuf weiss der Hochmütige nicht, nur der demütige und die antwort ist dann Gott/Natur/Pflanze/Aliens etc.
Zitat von AmanonAmanon schrieb am 22.05.2017:Dazu die sieben Chakren: vier die sich im unteren Körper recht eng aneinander reihen und nach oben hin drei obere Kehlkopf, Ajna (3. Auge) und Sahasrara, der tausendblättrige Lotos oberhalb des Kopfes ( dezentralisiert gleichb wie der innere erste Kreis bei der Blume des Lebens "ausserhalb", " anders oder irsächlich für die anderen positioniert ist.
Dazu beschreibt auch Blavatsky die obere Dreiheit und die untere vierheit, sieben an der Zahl.
Zu diesen sieben reihen sich wahrscheinlich drei unbekannte, unbegreifbare chakren, die ähnlich wie das Prinzip des Ain, Ain Soph, Ain Soph Aur sein könnten.
7 ist 10, hat keine unbekannten Chakren. Chakren sind sephirots.....so nebenbei, keine wirkliche Organe oder Räder im Körper.

Durch HBP kommst du nicht weit, wie mit anderen Autoren; levi, bardon, antoine, papus, paracelsus vorallem, etc.
Zitat von AmanonAmanon schrieb am 22.05.2017:Zum Zweiten habe ich mal die Frage, wie man seine spirituelle Praxis ausrichten kann (Übungen usw..) die an dieses Wissen angepasst sein würden.
Durchs eigen machen = tun.
Durch stetiges machen, also selbst praktisch arbeitend durch stetige inspiration kommt man zu seinem eigenen Stil =
Man passt sich sich selbst an, entwickelt sich somit.


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

29.05.2017 um 21:24
Zitat von AmanonAmanon schrieb am 22.05.2017:Hallo zusammen.
Es gibt ja sehr viele Einweihungswege, Initiationen, Glaubenssysteme usw.. Viele dieser Systeme teilen sich im Wesentlichen in die Teile Quantität und Qualität (Magie und Mystik, Öffentliche Lehren und Geheime Lehren, ...) ein..
Was mir im Zuge meiner derzeitigen Studien vermehrt auffällt ist, dass fast alle systeme etwas tangieren, was hinter all diesen Lehren steht..
...Da es einen Punkt 0, Urgrund, Uridee, Einhet gibt, worauf alles weitere basiert und daraus entsteht.
Was auch @Al_Nabu sagte.
Zitat von AmanonAmanon schrieb am 22.05.2017:Gegenstand dieser Diskussion sollte sein, dass weitere Parallelen aufgezeigt, bestehende verbessert, kritisiert und erweitert werden können.
Zum Zweiten habe ich mal die Frage, wie man seine spirituelle Praxis ausrichten kann (Übungen usw..) die an dieses Wissen angepasst sein würden.
Wenn man diesen einen Schlüssel bekommen hat, wird man die ganzen Parallelen sehen und verstehen können, egal ob man dann sich Vedanta, Kabbala, Hermetik, Philosophie, Esoterik bedient. Es wird alles einleuchtend sein. Man wird dann im stande sein selbst Bücher zu schreiben aber wirklich viel Neues wird es nicht geben, da schon so vieles gibt.

Was man jetzt für sich als sinnvoll sieht, ist jedem selbst überlassen, da man nicht sagen kann dass nur ein bestimmtes System zu diesem Schlüssel führt.


1x zitiertmelden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

30.05.2017 um 13:50
@Sarv
@Bublik79
Sehr schöne Beiträge.. man sieht dasd sich der Kreis mehr und mehr schliesst..
Eine geistife Übung ist ja aich zB dass man Assoziazionen von offensichtlich nicht zusammenhängenden konvergierenden Systemen geistig in verbindung bringt...


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

30.05.2017 um 22:21
@Bublik79
Zitat von Bublik79Bublik79 schrieb:Wenn man diesen einen Schlüssel bekommen hat, wird man die ganzen Parallelen sehen und verstehen können, egal ob man dann sich Vedanta, Kabbala, Hermetik, Philosophie, Esoterik bedient. Es wird alles einleuchtend sein. Man wird dann im stande sein selbst Bücher zu schreiben aber wirklich viel Neues wird es nicht geben, da schon so vieles gibt.
Es gibt nichts "neues" wenn man von der Informationsebene an unsere Schöpfung herangeht. Das ewig "neue" bezieht sich auf das Fundamentale Gesetz des Wandels. Alles verändert sich, nichts ist beständiger, als die Veränderung selbst. Es klingt so banal, dennoch steckt dahinter ein Mysterium.
Wir tendieren oft dazu, zu sagen, Menschen würden etwas "erfinden", doch dies impliziert eine Erstschaffung dessen.
Dabei wird vergessen das alleine vom Informationsgehalt der in allem steckt, nichts neu ist, sondern sich im stetigem Wandel der Möglichkeiten befindet.
Der Mensch "entdeckt" nur. Alle großen Köpfe der Geschichte hatten Einsichten in Prinzipien, die durch genau Beobachtung und Verknüpfung mit dem Inneren entstanden sind. Dort sind bereits die Schlüssel alle vorhanden - genau die Schlüssel, welche du meinst. ;)


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

03.06.2017 um 19:55
@Al_Nabu
Ja genau.. das zu formulieren ist nicht einfach.. ich habs mal versucht.. diese Sätze könnten einem jeden Interessenten sehr weiterhelfen :)


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

15.06.2017 um 11:48
Wow ganz tolle Beiträge bisher!
Vorab möchte ich dazu sagen, dass ich sehr viele Themen ganz bewusst nur sehr oberflächlich betrachte um meine eigenen Therorien zu haben.

Ich bin für ziemlich alles offen und begeisterungsfähig.

Ich denke auch Zufälle oder "Überraschungen" sollen einen Raum bekommen, denn die Entwicklung von etwas unbekanntem während der Verprobung einer Therorie darf nicht außer Betracht geraten. Es bestehen Parallelen und Gegensätze und auch ganz unabhängige Dinge. Wenn man von Ganzheit ausgeht, muss man ungewöhnliches hinzuziehen. Zwanghaft Bezüge herzustellen könnte unter Umständen Wesentliches ausblenden. Daher meine ganz bewusste Vermeidung von Vertiefungen von Theorien.

Ein Lebebsprojekt von mir ist eine 10-15 m lange Zeitachse zu erstellen, in dem die Entstehung, Bildung, Erkenntnisse von vielen wichtigen und Unterschiedlichen Ereignissen notiert ist. Ich denke, die Vollendung wird Jahre in Anspruch nehme. Aber die finale Betrachtung muss unglaublich sein....

Was haltet ihr davon?
Hoffe, ich konnte meine Idee verständlich wiedergeben.

Noch interessanter wäre natürlich die Gegenüberstellung von Werken selben Ideenursprungs... eine Art Mindmap.


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

15.06.2017 um 12:59
@andua
Ja Zufall ist Bestimmung und Bestimmung ist Zufall ;)
Solche Experimente sind interessant.. was notierst du auf dieser zeitachse zum Beispiel? ;)


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

15.06.2017 um 21:04
@Amanon ich würde wohl mit dem Urknall beginnen und "schlüsselereignisse" festhalten. Z.B. Sauerstoffgehalt der Luft zum Zeitpunkt x, Temperatur des Wassers zum Zeitpunkt x, Katastrophen, erste Lebewesen, erste "Menschen", Erkenntnisse, ............. Religionen, Regierungsformen zum Zeitpunkt x, .... irgend wann Eintritt der Technik, medizinische Fort- und Rückschritte...


melden

Parallelen zwischen Glaubenssystemen und dahinter Liegendes

16.06.2017 um 14:29
@andua
Ach so wird das gehen.. interessant..
Ich würde dann vielleicht persöhnlich noch mit stochastischen modellen wahrsvheinlivhe zukünfte ausrechnen die passiert wären wenn zb.. (irgend ein Beispiel) napoleon nicht so hoch gestiegen wäre.. das hätte bei einer Stochastischen Ereigniskette fatale folgen


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Esoterik: Die 22 Tarotkarten als Initiationswege
Esoterik, 45 Beiträge, am 25.01.2021 von FraterDraco
Amanon am 10.03.2018, Seite: 1 2 3
45
am 25.01.2021 »
Esoterik: Aufruf gegen jegliche praktische Magie!
Esoterik, 913 Beiträge, am 20.10.2020 von off-peak
Theosoph am 08.11.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 43 44 45 46
913
am 20.10.2020 »
Esoterik: Bacchische Mysterien und Hierophantentum
Esoterik, 6 Beiträge, am 04.03.2018 von Amanon
Amanon am 01.03.2018
6
am 04.03.2018 »
von Amanon
Esoterik: Hexe oder Wicca? - Der große Unterschied
Esoterik, 46 Beiträge, am 22.01.2021 von KimByongsu
SawCleaver am 10.10.2019, Seite: 1 2 3
46
am 22.01.2021 »
Esoterik: Erfahrungsthread Baphomet-Magie
Esoterik, 23 Beiträge, am 23.04.2021 von Brunnennöck
Amanon am 03.03.2018, Seite: 1 2
23
am 23.04.2021 »