Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschwörung

160 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dämon, Beschwören ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Beschwörung

09.06.2017 um 09:07
@Angelus144
@Godofwar

Zitat von Angelus144:
Die tat die verdammenswert ist ist der kontakt mit nicht göttlichen geistern.

Die nicht göttlichen Geister..
Wenn gott alles was ist schuf, wie kann es dann Geister geben, die nicht göttlichen Ursprungs sind.. u d wenns auch Satans Legionen sind.. wer schuf Satan? Gott..
Würde es ezwas geben, was nicht gottgewollt oder eingeplant wäre von Ihm, dann müsste es einen anderen Gott geben, der das dann erschaffen hat..

In dieses kleine Fettnäpchen tritt jeder gute Christ.. darauf hatte auch kein pfarrer bisher eine Antwort, ausser beten und sich bekehren :')


melden

Beschwörung

09.06.2017 um 09:25
@Angelus144

Lieber Angelus

Leider muss ich sagen verstehst du die Welt dann wirklich nicht, wenn du schreibst das Böse wurde durch den Satan erschaffen. Das Böse was du bezeichnest ist eigentlich nur die Ausübung des freien Willens, jeder der frei im Denken ist hat die Möglichkeit zu entscheiden was er tut. Dazu kommt dann das viele Menschen ihre Gefühle nicht kontrollieren können und sie dann zu Taten verleitet werden die du dann als böse bezeichnen würdest. Der Begriff Unreinheit klingt für mich zu sehr nach Eugenik und wo das hingeführt hat sehen wir leider immer noch in dieser Welt. Das dir der Sinn vom Tod nicht klar wird tut mir fast schon leid. Eine Welt in der es kein Tod gibt wäre das schlimmste was man sich vorstellen könnte, zum Glück ist das nur mich sehr viel Energie zu realisieren und kaum einer hat eine Ahnung davon. Das du jetzt auch noch Krankheiten aufzählst als etwas das der Teufel geschaffen haben soll zeigt nur wie wenig Verständnis du auf dem Gebiet der Krankheiten hast. Was wir als Krankheit bezeichnen ist einfach nur die Abweichung vom Sollzustand unseres Körpers, ich weiß das ist jetzt sogar noch gröber dargestellt, weicht dieser Istzustand zu stark ab kann es sogar die Gesamtfunktion des Körpers zum erliegen bringen.

Gott ist nicht das gute in ultimativer Form, dass einzige was ich ihm zu sprechen würde wäre die Kontrolle über sich selbst oder er hat keine Gefühle das würde es sogar noch leichter machen. Dir ist klar das vieles was du schreibst Wunschdenken ist? Du beschreibst einer Person die du nicht kennst und sprichst ihr Verhaltensmuster zu das ist ein sehr überhebliches Verhalten.

Also du solltest zwei Sachen nicht zusammen schreiben die ich gesagt habe. Ich habe gesagt ich kenne Engel die nach deiner Definition von Gott nichts mit ihm zu tun haben wollen und dann habe ich auch noch geschrieben das kein Dämon freiwillig in den Himmel gehen würde wegen Schmerzen, da war von mir keine rede davon das es Engel betreffen würde.

Also wenn die Frage ernst gestellt war, dann kann ich dir den unterschied zwischen Engeln und Dämonen kurz und knapp erklären, nämlich ihre Seele und der damit verbundene Energiekern diese unterscheiden sich in der Farbe der von Engeln ist weiß und der von Dämonen ist schwarz. Dadurch benutzen diese Wesen unterschiedliche Energien und der unterschied hat noch einen anderen sehr starken Effekt nämlich das konträre Energie für diese Wesen schädlich sind. Dadurch ist auch der Schmerz erklärt den Dämonen im Himmel fühlen da diese Welt voll geladenen ist mit weißer Energie. Also das es Geistwesen sein sollen kann ich hier nicht bestätigen nur weil diese Wesen größtenteils auf unserer Welt Phasen verschoben sind heißt es nicht das sie nicht einen realen Körper haben. Wenn man ein Menschen befehlt hat das viele Vorteile, einen der wichtigsten Vorteile die man bekommt ist der Zugriff auf die Energie des Menschen. Da man sehr nahe am Energiekern sitzt beim befahl des Menschen kann die dort produzierte Energie leicht Absorbiert werden oder was besser wäre sie für seine Zwecke zu nutzen. Ein anderer wichtiger Punkt man kann dann viel leichter in dieser Welt agieren und muss nicht sehr viel Energie aufbringen um Taten hier zu bewirken.

Also ich kann für mich eine Untersuchung machen ob es Dämonen mit weißen oder schwarzen Kern gibt. Ich kenne auch misch Wesen mit beiden Energien also Wesen die Engel und Dämon zu gleich wären nach er Definition.

Ich muss meinen eigenen Weg gehen und da ich kein Schaf bin das blind anderen hinterher rennt wäre dieses Anbeten was ihr Gläubigen da veranstaltet nichts für mich. Des Weiteren glaube ich auch nicht das dieses System was gerade um Jesus läuft von ihm gewollt ist. Wenn nur ein paar seiner Worte wirklich stimmen sieht man von ihnen eine klare Richtung. Diese sagt nicht diene mir sondern sei du selbst, dazu gibt er Tipps wie wir unsere eigenen Finsternis verstehen und kontrollieren lernen. Aber leider gibt es viel zu viele Menschen die sich das Leben zu einfach machen wollen, sie glauben das simple beten reicht aus um die täglichen Kämpfe zu überstehen.

Erstmal warum sollten in dieser Welt keine Naturgesetze gelten? Ich hatte schon so viel Besuch was mir ans Leder wollte aber bis jetzt ist jeder genervt davon gezogen. Ich würde diese Wesen eh nie dazu auffordern Jesus als Herr auszusprechen.


melden

Beschwörung

10.06.2017 um 17:20
@MysteriousFire
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:@Angelus144
Stolz am ehesten darauf, meinen Weg in der Magie zu gehen. Das Christentum war nie meins.
Daher sehe ich es mit sarkastischem "Stolz", ein Magier und somit ein "Verdammter" zu sein.

Gegen deine Beiträge und Aussagen habe ich nichts, nur du sagst selbst von dir missionieren zu wollen - und DAS ist wiederum etwas gänzlich Anderes, als sich mit der eigenen Ansicht neutral einzubringen.
Das meine ich.
Stolz war die erste sünde auf der welt, ausgeübt durch satan. verdammt zu sein ist nichts worauf man stolz sein kann, glaub mir.
Ohne dir was unterstellen zu wollen, aber die meisten menschen die sagen, dass das christentum ist nichts für sie ist haben sich zu wenig damit beschäftigt.
Das christentum ist keine weitere religion von vielen, es ist der weg zu gott, dem universellen schöpfer von allem.
Wenn du was ich mache missionieren nennst, dann missionieren (wenn du diesen beitrag verfolgt hast) bestimmte andere user magieschüler. Hast du auch dagegen was?
Weil ansonsten bring ich zum thema beschwörung nurn meine meinung ein auch wenn die sich von vielen hier unterscheidet.


1x zitiertmelden

Beschwörung

10.06.2017 um 17:20
@Godofwar
Zitat von GodofwarGodofwar schrieb:Gott hat nichts unreines erschaffen.
Der Herrscher erschuf jedoch etwas mit dem eigenen Willen. Darauf entflammte die Rebelli
Ich weiss nicht ob du hier einen unterschied machst, aber gott und der herrscher sind für mich eins. Der herrscher der welt ist hingegen der „spitzname“ für satan.
Ich stimme mit dir überein, gott hat wesen mit freiem willen geschaffen die rein sind/waren. Daraufhin haben einige diese entscheidungsfreiheit genutzt und sich von gott abgewandt, wie es täglich leider auch viele menschen tun.


melden

Beschwörung

10.06.2017 um 17:21
@Amanon

Hallo aeons,
wundert mich, dass dir darauf noch niemand eine antwort geben konnte.
Ja, gott hat satan erschaffen, er war der mächtigste und schönste engel. Dieser fing aus seinem eigenen wesen und seinem freiem willen an sich mehr zu lieben als gott und wollte gottgleich sein.

Er überzeugte noch einige andere engel und rebellierte gegen gott. gott ist die liebe, die allmacht aber er ist auch gerecht und er kann sich aus seinem eigenen wesen heraus nicht mit unreinheit umgeben, dann wäre er nicht gott.
Gott hat satan nicht ausgelöscht ich persönlich denke auch, dass er ihn nicht direkt hasst und die verbindung zu ihm nicht abgebrochen hat.das hat satan getan.

Aber er zieht die konsequenz aus der freiwilligen entscheidung, satan musste den himmel verlassen, kann nicht wiederkommen und lebt in der ewigen qual gott nie wieder von angesicht zu angesicht sehen zu dürfen und mit seiner bedingugnslosen liebe überwältigt zu werden und er hat die gewissheit unendlich geliebt worden zu sein. Dieser zustand ist die abwesenheit gottes und nennt sich hölle. In der hölle leiden alle unter der gottesferne, vor allem luzifer. Da luzifer gott hasst will er so unterschiedlich von ihm sein wie es nur geht. Deshalb herrscht nicht wie im himmel liebe und frieden, sondern die stärkeren quälen und unterdrücken zusätzlich die schwachen,etc.

Wenn wir uns von gott lossagen lässt er uns auch gehen,wenn wir das wirklich wünschen. Nur warum sollte man ewige freude gegen ewige verdammnis tauschen wollen? Wegen ein paar angenehmer momente im kurzen leben auf erden?

Die nicht göttlichen geister sind die die sich gegen gott gestellt haben. Ohne gott würden sie nicht existieren. Gott hat sie gut geschaffen, er gewährte freien willen und hat sie nicht als zombies erschaffen die ihn lieben müssen. Ihre unreinheit wurzelt in ihrer eigenen entscheidung.


melden

Beschwörung

10.06.2017 um 17:23
@J-Dark187
Hey J-Dark187,

ich stimme mit dir überein, dass das böse ein teil des freien willens sein kann. Satan/luzifer/sammael, nenn ihn wie du willst hat von seiner willensfreiheit gebraucht gemacht und sich von gott abgewandt.

Da er ein erschaffenes wesen ist und gott nichts auf augenhöhe entgegenzusetzen hat musste er den himmel verlassen.
Jetzt kommt aber der eigentliche punkt an der sache…er will so unterschiedlich sein von gott wie nur möglich, weil er ihn hasst. An ihm kann er sich nicht rächen, was macht er also? Er versucht/verführt die wesen mit freiem willen, damit sie ebenfalls mit gott brechen. Wesen die ohne seine versuchungen keine oder nur geringe ambitionen hätten sich gegen gott zu wenden.

Somit wird das böse durch satan gewirkt und der einfluss vergrößert weil er der inbegriff des bösen ist.

Gott richtet viel gerechter als jeder mensch es könnte, weil er jeden einzelnen von uns kennt. Ich bin überzeugt davon, dass jemand der seine gefühle nicht kontrollieren kann psychisch krank ist, meistens gibt es dagegen nämlich auch medikamente. Und wenn jemand in einer kurzschlussreaktion etwas böses tut so bin ich mir sicher gott wird gerecht richten, so wie es demjenigen entspricht. Jemand der nicht zurechnungsfähig ist wird sogar nach menschlichem recht nicht verurteilt wie jemand der zurechnungsfähig ist. Aber ich weiche ab, sorry..
Im eigentlichen habe ich nicht wenig ahnung was krankheiten angeht, ich arbeite bei einer krankenkasse.

Vom spirituellen her betrachtet: gott sagte den menschen: wenn ihr rebelliert (den apfel esst) werdet ihr sterben. Satan verführte sie und sagte :stimmt gar nicht, ihr werdet wie gott werden und gut und schlecht unterscheiden können. Sobald man erkennt was gut und böse ist sündigt man sobald man bewusst das böse tut.

Stimmt insofern mit sündenfall und dem tod. Durch die ganze sache ist der kosmos gefallen und das böse hat einzug erhalten, was auch krankheiten betrifft, die es im urzustand nicht gab.

Weißt du, nicht nur du hast deine erlebnisse mit wesen die ein bruchteil von gottes macht darstellen. Wenn du mir trotz wie ich finde schlüssiger argumentation wunschdenken unterstellen willst könnte ich genauso behaupten du hast einfach nicht alle latten am zaun, bist psychsich krank und glaubst mir irgendwelchen wesen sprechen zu können. Dies mache ich aber nicht, ich glaube dir, dass du über solche fähigkeiten verfügst. Deshalb wäre es nett wenn du mir glaubst, dass man an gott nicht nur glauben, sondern ihn erleben kann und er sich ebenso mitteilt, vielleicht nicht auf die art und weise wie du es von anderen wesen kennst, aber er tut es. Das ist auch nichts besonderes, jeder kann gott suchen und je mehr man ihn sucht, desto mehr lässt er sich finden, von jedem, auch von dir.

Zu der sache mit den energiekernen..gut und schön, aber was tut das zur sache? Die einen sind also im himmel, die anderen nicht? Und die dämonen wollen nicht in den himmel, weil es ihnen schmerzen bereitet..die engel die von gott nichts wissen wollen sind also auch nicht im himmel. Und dass ein guter engel nicht in die hölle geht/will liegt auf der hand.

Das ist die ganze thematik jetzt umschrieben, heisst aber auf den punkt gebracht das selbe, es gibt die die zu gott gehören und die die nicht dazu gehören wollen. Wenn ich diese klassischen begriffe verwenden darft also die guten und die bösen.
Mischwesen nach deiner definition sind die menschen selbst. Es sind die bösen mächte die einem gewisse macht verschaffen können für einen preis dem sich die wenigsten bewusst sind, die in dieser hinsicht tätig sind.und das auch nur in einem umfang in dem es gott gestattet, denn das geistige böse hat dem geistigen guten nichts entgegen zu setzen.

Wie du siehst renne ich auch nicht wie ein schaf demjenigen hinterher der am lautesten durch seine anhänger schreien kann, sondern dem richtigen.

Deine behauptungen zu jesus stimmen einfach nicht, sorry das wundert mich auch nicht. Wie ich hier zu jemand anderem schon geschrieben habe..die meisten die das christentum ablehnen haben sich nie wirklich damit befasst.

Jesus treibt dämonen durch gottes finger aus, verurteilt andere die den teufel durch den belzebub austreiben und will uns menschen mit gott versöhnen. Er hat sich in unendlicher liebe für uns als perfektes reines opfer dargebracht und die erlösung für alle erwirkt die an ihn glauben. Denn erlösung können wir nicht aus uns selbst bewikren, niemand ist nach dem sündenfall so gerecht und gut, dass er durch seine taten gott genügen könnte, die erlösung kommt von aussen, kommt von gott. ausserdem hat er uns gottes wege gelehrt. Wege die selbst von ungläubigen menschen i.d.r. als moralisch gut und sozial positiv gewertet werden. Darum geht es bei jesus, nicht um jemand der uns gezeigt hat wie wir unser eigenes dunkel irgendwie in den griff bekommen könenn.

Der glaube reicht aus um alles überstehen zu können, denn gott vermag alles.

Warum keine naturgesetze gelten sollten..nun warum sollten denn welche gelten? Es wäre auch eine welt denkbar in der z.b. die schwerkraft fehlt und raum und zeit nicht miteinander verwoben sind. Könnte so aussehen: eine riesige heisse gasförmige materiewolke, bei der in jedem kubikzentimeter die zeit anders verläuft. Es wären schier unendliche szenarien denkbar aber alles ist geordnet. Und das universum ist kein zufallsgenerator, der solange durchläuft bis leben möglich ist. Das nur am rande..

Ich kann dir auch nur empfehlen diese wesen nicht dazu aufzufordern, dass sie sagen/mitteilen jesus christus ist der herr, denn da diese wesen alle unreine dämonen sind werden sie wahrscheinlich dann verdammt sauer. Ich habe das geschrieben weil du sagtest ich glaube blind der bibel und ich solle die sache mal objektiver betrachten. Nun, du wirst auf keinen dämon treffen der auch nur dir zuliebe sagen (egal was er wirklich denkt) wird, dass jesus christus der herr ist. Damit verraten sich sich selbst als neutral ausgebende mächte selbst, denn es gibt dahingehend keine neutralität.

Ich hoffe du hast die größe in deinem inneren nachzudenken und die wahrheit zu erkennen.


melden

Beschwörung

10.06.2017 um 18:29
Zitat von Angelus144Angelus144 schrieb:Das christentum ist keine weitere religion von vielen, es ist der weg zu gott, dem universellen schöpfer von allem.
Und das behauptet mal eben jede Religion von sich ;)

Wäre schöner Fortschritt, wenn die Religionen erkennen würden, dass jede von ihnen Teilaspekte zum "richtigen" oder vielmehr reichhaltigem Weg inneträgt, statt sich gegenseitig ewiglich zu korrigieren.
Zitat von Angelus144Angelus144 schrieb:Ohne dir was unterstellen zu wollen, aber die meisten menschen die sagen, dass das christentum ist nichts für sie ist haben sich zu wenig damit beschäftigt.
Du verwendest sehr, sehr oft äußerst pauschale Urteile, aber du sagst ja selbst im Unterton, dass du mich nicht genug kenst, um diese Vermutung zu unterstützen.
Ich habe mich durchaus mit dem Christentum auseinandergesetzt. Das war auch gar nicht vermeidbar, da ich in einem katholisch geprägtem Dorf wohne, eine Religionslehrerin als Tante habe (okay, zugegeben das gewichtet jetzt nicht so schwer) und eine sehr gute Freundin hier auf Allmystery mich eine ganze Weile lang versuchte auf den protestantischen Weg zu führen - den ich ganz nebenbei auch vertretbarer finde als den katholischen Standpunkt in den ich hineingeboren wurde.

Ich bin natürlich nicht so tief drin, wie ein Christ, der das alles auslebt, aber ich weiß Bescheid genug um sagen zu können, dass ich dem in seiner Gänze nicht folgen möchte und meinen eigenen Pfad habe.
Abgesehen von der Magie ist ohnehin ironisch genug, dass ich sogar feststellen musste, ich wäre ein recht guter Christ, würde ich mich dessen annehmen. Doch das ist irrelevant, da ich es nicht bin.
Zitat von Angelus144Angelus144 schrieb:Wenn du was ich mache missionieren nennst, dann missionieren (wenn du diesen beitrag verfolgt hast) bestimmte andere user magieschüler. Hast du auch dagegen was?
Du selbst hast gesagt, du willst missionieren, das kam nicht von mir.
Zitat von Angelus144Angelus144 schrieb am 05.06.2017:Weist du, mir könnte das hier eigentlich egal sein, ich schreibe hier nicht für meinen spass. Es geht mir hierum zu warnen und zu retten aus gründen der nächstenliebe. Man kann niemanden zu seinem glück zwingen, wenn du mir nicht glauben willst kann ich schreiben was ich will es ändert dann nichts. Ich kann nur warnen..
Irgendwo hattest du es sogar expliziter ausgedrückt...
Meine absicht ist aber nicht, wie du sicherlich gemerkt hast, hier „geschäfte“ mit beschwörern,magiern,etc. zu machen, sondern zu rufen und zu retten was verloren ist oder in der gefahr ist verloren zu gehen.
Okay, ich dachte, du hättest es selbst auch missionieren genannt, du hast es aber lediglich umschrieben.

Was die "Missionierung" von Magieschülern angeht.. nun, wir sind im Esoterik & Magiebereich hier. Ich wurde und werde noch in unregelmäßigen Abständen von Interessierten angeschrieben und helfe dann so gut ich gerade kann aus. Allerdings wer sich in dieser Rubrik herumtreibt, sucht in der Regel(!) auch Kontakt zu magisch Praktizierenden. Insofern ist die Kontaktaufnahme da durchaus legitimiert.

Aber ja, das hier geht, wie du selbst schon sagst, eigentlich aus der Thematik raus.

Zu meiner Beschwörungspraxis habe ich im Groben schon alles gesagt. Für mich macht es keinen Unterschied, ob Dämon, Engel, Drache, Gottheit. Ich rufe und in den allermeisten Fällen wird reagiert. Einer rituellen Beschwörung habe ich noch nie beigewohnt. Generell habe ich Rituale im magischen Sinne erst zwei Mal durchgeführt. Ist halt nicht so mein Ding.


1x zitiertmelden

Beschwörung

10.06.2017 um 23:28
@Angelus144

Warum sollte sich Luzifer an Gott rächen?
Ist es für dich absolut unmöglich, dass böses nur etwas ist das je nach Situation so wirkt?

Also du sagst das ein Großteil der Menschheit ist also psychisch krank, da die wenigsten in der Lage sind ihre Gefühle zu kontrollieren.

Ist dir bewusst was du gerade im Bezug auf Sünde geschrieben hast? Nämlich das erst etwas Sünde ist wenn man weiß das es Sünde ist.

Also ich habe dir gesagt du solltest dein Wissen nicht nur aus der Bibel holen, denn jede Aussage die du bis jetzt hier getätigt hast lässt vermuten du hast dein Wissen nur aus diesem Buch hast. Sei es der Sündenfall oder das Bild von Gott. Ich höre oft von Gläubigen sie könnten Gott für sich bestätigt haben. Wenn man dann aber mal diese Personen untersucht merkt man schnell das dort keine Fremdeinwirkung war. Daher tut es mir leid, kann ich dir nur schwer glauben wenn du sagst du hast Gott erlebt.

Das du die Sache mit dem Energiekern als etwas nebensächliches abtust ist leider ein Kern Problem bei dieser Diskussion. Diese Kerne sind ein essenzieller Teil der Seele ohne diese eine Seele nicht mal richtig funktionieren kann. Sie definieren das Wesen dadurch kann man im Normalfall nicht einfach durch eine Handlung zu einem Dämon werden, einmal bei Rot über die Ampel im Himmel gefahren macht einen nicht zum Dämon. Man wird auch nicht zum Dämon, wenn ein Engel zu Gott geht und ihm eine rein haut. Diese ganze Beschreibung warum es Dämonen gibt und wieso sie im Himmel nicht sein dürfen ist frei Erfunden von der Bibel.

Du kannst die von dir beschriebenen Seiten nicht einfach in Gut und Böse einteilen, dieses schwarz und weiß Denken geht nicht. Da immer noch gut und böse eine Sache der Perspektive sind. Das die von dir als böse Seite bezeichnete Gruppe nichts dem guten entgegen zu bringen hat ist faktisch Falsch. Diese Seite hat genauso Leute die über genug Wissen verfügen um erheblichen Schaden anrichten zu können.

Dir sollte eigentlich klar werden wenn du neutral die Sache betrachtest, dass es kein richtig oder falsch gibt es ist eine Perspektive die sich jeder Zeit ändern kann.

Das was ihr Christen da versucht mit der Erlösung aufzubauen hat nach meinen Untersuchungen nichts mit der Realität zu tun. Es er gibt kein Sinn das durch ein Opfer alle anderen einen Freifahrtschein bekommen. Diese Sache mit der Erlösung ist irgendwo auch nur eine Art von Hoffnungsfängerei, die Menschen sollen eine Hoffnung haben das es später besser wird damit sie ihr Leben nicht zu sehr versuchen zu ändern.

Gott vermag vielleicht alles, aber die Menschen sollten es selber können und sich nicht immer auf andere zu verlassen.

Klar wäre es möglich diese Welten zu erschaffen aber würde es Sinn machen?

Schon eine coole Pauschalaussage von dir das jedes Wesen das ich kenne ein Dämon sein soll. Hast du schon mal Schauspieler getroffen? Die sagen auch mal ein schönes Heil Hitler ohne es zu meinen, daher sind Worte Schall und Rauch wenn nichts dahinter steckt.

Also ich schaue oft in meinem Inneren nach aber deine Wahrheit kann ich dort zum Glück nicht finden. Da ich mich ungern versklaven lasse in meinem Denken.


1x zitiertmelden

Beschwörung

11.06.2017 um 02:25
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ich mag es Gespräche auf gleicher Augenhöhe zu führen nur ist dir bestimmt auch klar das es schwer ist solche Personen zu finden. Ab wann ist es für dich den gleiche Augenhöhe?
Also  dass ich gezweifelt habe und denke, ich soll beurteilt werden, liegt an diesem Post von dir:
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb am 07.06.2017:@Godofwar

Ich bezweifle sehr stark das die es schaffen das überhaupt ein Wesen erscheint und selbst wenn sollte man erstmal abklären wer dort auftaucht.
Bis dahin waren wir auf einer "Augenhöhe", -wir haben direkt miteinander geschrieben.

Zu dem Satz:  "die"  aus dem Satz..:  @Angelus144 beschwört keine Wesen, so wie ich das verstanden habe.  
Und Ich sehe Bitten nicht als Beschwörung. Beschwörung ist für mich ein Ritual.
Was ist Beschörung für dich?

Mir wäre es sehr lieb, wenn du mit mir schreibst (direkt) und nicht über mich. Das ist "Augenhöhe"  auf menschlicher Basis. Ansonsten hat jeder so seine Fähigkeiten, dadurch ist keiner "besser"  als ein anderer.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Das du keine einseitigen Gespräche führen möchtest kann ich verstehen aber irgendwie hast du nicht so viele Fragen an mich gestellt oder irre ich mich da gerade?
Ja das stimmt. Wie gesagt, hatte ich mir Fragen vor paar Jahren mal abgewöhnt. Muss das erst wieder lernen..und manches weiss oder spür ich halt auch und brauche nicht zu fragen.
Aber habe sogar Frage jetzt eingebaut :)
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Was ich noch sagen möchte, dass die von mir getätigte Aussage, wie der Kontakt zu dem Wesen zustande kam, eine Frage war und keine Annahme.
Das stimmt auch, tut mir leid. Ich werde mich bemühen, richtiger zu lesen bzw. das, was da steht. Mein Fehler.


Also auf Augenhöhe bedeutet, dass wenn ich mit Dir schreibe, halt auch mit Dir schreibe.. :D  und nicht mit Dir Und mit @Godofwar .  Ich darf ja wählen , mit wem ich mich unterhalten möchte.. :)   und wenn du das, was ich dir z.B. in einer pn schreiben würde, mit GOW dann hinter meinem Rücken besprechen würdest, würde ich mich hintergangen fühlen..   denn dann hätte ich es plötzlich mit noch mehr Leuten zu tun, die ich nicht kenne und ich stünde dann alleine da. Das fände ich nicht fair. Also will ich mir schon sicher sein, ob du auch vertrauenswürdig bist vom Charakter her (also grundsätzlich- bedeutet, dass du quasi Grundsätze hast , die für dich in Bezug auf dein Verhalten zu allen gelten und nicht, dass du bestimmten Leuten vertraust und andere benutzen würdest, weil sie eh nicht zu deiner Gruppe gehören).   Dies nur meine Gedanken dazu, damit du meine Zweifel  verstehst.
Mir reicht deine Einschätzung, als meine Frage ist: Bist du vertrauenswürdig in diesem Punkt? (deine Antwort werde ich dir einfach glauben)

@Godofwar
Zitat von GodofwarGodofwar schrieb:Ich denke du solltest 2 Magiern zuhören, wenn die dir sagen, wie die ganze Sache geht. Denn es ist Komplexer als du dir vorstellst. Wir wollen ledeglich dass du dich mit der Magie nicht "in die Luft jagst" Von Gehen war nicht die Rede. Du sollst von uns lernen oder es sein lassen und unsere Fehler wiederholen. Deine Entscheidung.
Die von mir beschrieben Erlebnisse liegen einige Jahre zurück, und sind nicht aktuell. Ich habe selbst einen "Lehrer" in der geistigen Welt, was nicht heisst, dass ich nicht ständig auch lerne durch Begegnungen. Aber ich ordne mich nicht unter. Ich weiss, dass das alles sehr komplex ist, mich interessiert halt auch das, was ich durch meine Erlebnisse über Wesen , Absichten, Welten und anderes erfahren habe. Hier weisst du und J-Dark sicher eine Menge, glaube ich euch, aber ich selbst tue es auch..


Im Leben lernt man immer , und zwar von allem, was einem begegnet. Und wahres Lehren ist auch Lernen..

Dass du andere vor Fehlern bewahren möchtest, die du schon begangen hast, finde ich sehr freundlich, danke :)
Aber du brauchst dir keine Sorgen machen, ich praktiziere ja keine Beschwörungen. Allerdings auch hier die Frage: Was sind Beschwörungen für dich? Das sollte man vlt. erstmal klären..


@J-Dark187

Zu der Frage (du wirst wissen, welche): ich hatte aus der phys. Realität darum gebeten (gewünscht) und die Astralebene als Treffpunkt angegeben bzw. mein Zuhause im Astralen Zustand. Ich erkenne Wesen an der Energie, an der Grundenergie, quasi dem astralen "Abdruck", wie mal irgendjemand schrieb und da ich vorher schon telepathisch und gefühlsmässig in der Verbindung stand, konnte ich es gut "erfühlen". In dem Punkt habe ich meine Intuition und Instinkte schon recht gut trainiert über Jahre.

Der Hintergrund dessen ist, dass ich ihn nicht ablehne und verurteile und dass er es gemocht hat, dass mal nicht jemand etwas von ihm wollte oder gefordert hat oder ihn beschworen hat. Jedes Wesen braucht Liebe, vor allem die ganz einsamen. :)

Ist jetzt vlt. schwer verstehbar, aber so ist es halt (für mich). Frag ihn selbst..

@docmat

Zu deinem letzten Post:

Das stimmt. Dir danke ich sehr, für das, Was du mir geantwortet hast und auch Wann. :)


melden

Beschwörung

11.06.2017 um 05:30
Da immer wieder das Thema "schwarz und weiss"  auftaucht.. dazu kam mir was.

Zwischen schwarz und weiss liegt die Transzendenz. Im Tarot ist es der transzendente Magier, sehr schwer zu durchschauen, und die schmale Linie ist sehr schwer zu halten.

Das wollte ich mal loswerden..



@MysteriousFire

Entschuldige bitte die späte Antwort..
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb am 08.06.2017:Ich habe auch noch nie ein Wesen beschwören müssen, ich habe es per Gedanken gerufen und gut ist.
Allerdings schließe ich nicht aus, dass es bei einer formellen Beschwörung eventuell kräftiger präsent ist.
Also per Gedankenkraft rufen, so dass es erscheint, oder einfach telepathischen Austausch?  ich persönlich mache da Unterschiede, auch in der Absicht.
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb am 06.06.2017:Ohne das werten zu wollen, aber nach christlicher Logik hieße das einfach nur, dass ein Dämon statt Jesus auf dich reagiert hat.
Was ist denn "christliche Logik"? (eher rethorisch gemeint)
Ich habe so meine eigene Zusammensetzung der Dinge..wenn diese  mit der "christlichen Logik "  nicht passt, stört Mich das nicht..(eher andere, aber das ist nicht mein Problem)

Ich halte Shiva nicht für ein Dämon, sondern für ein Wesen von einem anderen Stern/Planeten. Deshalb ist er auch blau. Und wer sich da etwas auskennt, weiss auch, woher die blauen Wesen kommen..

Im Universum ist alles eine Einheit und es gibt verschiedene Aufgaben.
Shiva mag zwar ein recht recht ungeheuerliches Aussehen haben, war aber respektvoll. So viel habe ich erfahren.   Ein einmaliger Kontakt war aber wohl ausreichend.

Und ich werde sicher nicht Wesen, die zu mir respektvoll waren, im Nachhinein beleidigen.
Was für mich aber eher hieße, dass sich Jesus von denen auf der Nase rumtanzen ließe, wenn sie sich einfach so bei einem Gebet an ihn vordrängeln dürften^^
Das ist nur eine von vielen Möglichkeiten, genau so gut könnte es gewollt gewesen sein, damit ich mir selbst einen Eindruck bilden kann.  

Oder er ist einfach kein Dämon, und schaut nur gruselig aus. Aber auch dazu schrieb ich schon, dass es nicht auf die Form ankommt.

Kann sich jeder was "aussuchen"..letztendlich weiss man es aber nur, wenn man es selbst erfahren hat, sonst kann man nur spekulieren.  

Ich verstehe den Ansatz, man könne sich nie sicher sein, aber.. das ist eine Grundhaltung im Zweifel und damit erzeugt man auch Zweifel. Wenn man sich ganz sicher ist und die Gedanken klar und stark aufgeladen (und über die Jahre trainiert, was ich unter anderem auch unter "Magie"  verstehe) , kommt auch das, was man ruft, wenn es denn will. Oder es kommt gar nichts. Ist ja nicht so, dass die ständig erscheinen.. danach ist nie mehr einer erschienen, obwohl ich drum bat. Auch ok, ich akzeptiere das.


@Godofwar

Was du schriebst mit dem "in die Luft gehen"..verstehe schon. Nach dem einen Erlebnis , von dem ich J-Dark schrieb, war ich auch tatsächlich ziemlich ausgebrannt und sehr durstig.. es war schon anstrengend, so dass ich es dann auch nicht wiederholen wollte. Ich bin zwar relativ feuerresistent, aber das war doch auch grenzwertig von der Hitzeenergie.

Das mit dem Schreiben, das war nicht so gemeint, dass ich dir nicht schreiben möchte, nur in diesem Moment kamst du etwas "hereingeplatzt" und ich war darauf nicht eingestellt.


1x zitiertmelden

Beschwörung

11.06.2017 um 12:03
@Lunata

Die von dir zitierten Aussagen von mir gingen nicht über dich sondern über die Personen die von der Kirche aus einen Exorzismus machen.

Ich selbst hatte auch mal das gespräch mit einem Dämon dem ich erstmal erklärt habe das er nicht böse sein muss er entscheidet selbst. Er war von den Menschen so sehr als böse klassifiziert worden das er glaubt auch so sein zu müssen. Also kann ich deine Aussage mit er Erleichterung von dem Wesen was bei dir war schon verstehen.


1x zitiertmelden

Beschwörung

11.06.2017 um 13:03
@MysteriousFire
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:Und das behauptet mal eben jede Religion von sich ;)

Wäre schöner Fortschritt, wenn die Religionen erkennen würden, dass jede von ihnen Teilaspekte zum "richtigen" oder vielmehr reichhaltigem Weg inneträgt, statt sich gegenseitig ewiglich zu korrigieren.
Nicht ganz. Jeder religionsbegründer, ob es buddha, mohammed oder moses ist sprechen über gott. jesus sagt ich bin gott.
Im islam gibt es einen part über propheten. Dort wird auch vom christlichen jesus gesprochen. Es wird gesagt, dass er von einer jungfrau unbefleckt geboren wurde. Es steht sogar mehr noch als in der bibel, er hat einen vogel aus erde und ton geformt, und ihn lebendig werden lassen. Und es heisst, dass er ohne sünde ist.
Im gegensatz dazu war mohammed ein mörder und sünder.
Das wirft für mich 2 fragen auf..warum folgen die islamisten mohammed und nicht jesus..und warum berichtet der „mitbewerber“ über die wunder von jesus?
Es gibt wohl viele gerichtsprozesse, die aufgrund von 2 zeugenaussagen entschieden worden sind…
Christentum ist die meta-religion, weil sie wahr ist und nicht von menschen erfunden wurde und vieles erfüllt was andere religionen, z.b. das judentum vorbereitet hat.
Eine anpassung an andere religionen die gerade modern sind wäre schlichtweg eine lüge.
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:Du verwendest sehr, sehr oft äußerst pauschale Urteile, aber du sagst ja selbst im Unterton, dass du mich nicht genug kenst, um diese Vermutung zu unterstützen.
Ich habe mich durchaus mit dem Christentum auseinandergesetzt. Das war auch gar nicht vermeidbar, da ich in einem katholisch geprägtem Dorf wohne, eine Religionslehrerin als Tante habe (okay, zugegeben das gewichtet jetzt nicht so schwer) und eine sehr gute Freundin hier auf Allmystery mich eine ganze Weile lang versuchte auf den protestantischen Weg zu führen - den ich ganz nebenbei auch vertretbarer finde als den katholischen Standpunkt in den ich hineingeboren wurde.

Ich bin natürlich nicht so tief drin, wie ein Christ, der das alles auslebt, aber ich weiß Bescheid genug um sagen zu können, dass ich dem in seiner Gänze nicht folgen möchte und meinen eigenen Pfad habe.
Abgesehen von der Magie ist ohnehin ironisch genug, dass ich sogar feststellen musste, ich wäre ein recht guter Christ, würde ich mich dessen annehmen. Doch das ist irrelevant, da ich es nicht bin.
Ich schrieb ohne dir unterstellen zu wollen und die“meisten menschen“ was sich auf meine persönliche erfahrung stützt. Ich denke nicht, das man dies pauschalisieren nenne kann.

Wir gehen alle den selben pfad und jeder geht seinen eigenen weg. Auch als christ oder gerade als christ geht man seinen eigenen pfad.

Du lehnst das christentum ab aber sagst selbst, dass du abgesehen von magie ein guter christ sein könntest. Du hast recht, das klingt ziemlich ironisch.manchmal machen die kleinen dinge den größtmöglichen unterschied.
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:Du selbst hast gesagt, du willst missionieren, das kam nicht von mir.
Irgendwo hattest du es sogar expliziter ausgedrückt...
Okay, ich dachte, du hättest es selbst auch missionieren genannt, du hast es aber lediglich umschrieben.
Ok..ich denke wir können das jetzt auf 2 arten betrachten:
a) Ich stelle meine meinung und erfahrungen zum thema beschwörung aus christlicher sicht dar.
b) Ich tue was in a) steht und wenn sich daraus jemand anfängt für das christentum zu interessieren oder seinen weg mit der magie zu überdenken freue ich mich.

Ich bin nicht blöd, ich habe verstanden, dass ich dir damit auf den sack gehe, was nicht mein ziel ist. Aber so oder so gehört was ich schreibe hier ins forum. Ich erzähle nicht wie man richtig ein rüschendeckchen häkelt. Von daher, wir können gerne diskutieren aber ich erkenne nicht, dass das was ich hier mache in irgendeiner weise gegen agb´s oder ähnliches verstösst.
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:Okay, ich dachte, du hättest es selbst auch missionieren genannt, du hast es aber lediglich umschrieben.

Was die "Missionierung" von Magieschülern angeht.. nun, wir sind im Esoterik & Magiebereich hier. Ich wurde und werde noch in unregelmäßigen Abständen von Interessierten angeschrieben und helfe dann so gut ich gerade kann aus. Allerdings wer sich in dieser Rubrik herumtreibt, sucht in der Regel(!) auch Kontakt zu magisch Praktizierenden. Insofern ist die Kontaktaufnahme da durchaus legitimiert.

Aber ja, das hier geht, wie du selbst schon sagst, eigentlich aus der Thematik raus.

Zu meiner Beschwörungspraxis habe ich im Groben schon alles gesagt. Für mich macht es keinen Unterschied, ob Dämon, Engel, Drache, Gottheit. Ich rufe und in den allermeisten Fällen wird reagiert. Einer rituellen Beschwörung habe ich noch nie beigewohnt. Generell habe ich Rituale im magischen Sinne erst zwei Mal durchgeführt. Ist halt nicht so mein Ding.
Ja…kritische stimmen gehören auch zu einem thema, genauso wie befürwortende. Wenn ich in einem neutralen thema über jesus reden will gibt’s auch solche und solche und ich muss damit klarkommen.
Durch magie wird man selbst zum spielball finsterer mächte ohne es zu merken. Man bekommt vorgekaukelt macht zu haben oder sich z.b. vor satan schützen zu können mit den maßnahmen/zaubern die einem luzifer gibt. Der spruch den teufel mit dem belzebub austreiben passt da ganz gut.


1x zitiertmelden

Beschwörung

11.06.2017 um 13:04
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Warum sollte sich Luzifer an Gott rächen?
Warum nicht? Er hat gegen gott rebelliert und verloren, das sind 2 gute gründe. Auch hat er nicht seinen wunsch respektiert und ihn sich ebenbürtig gemacht…etc,etc.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Also du sagst das ein Großteil der Menschheit ist also psychisch krank, da die wenigsten in der Lage sind ihre Gefühle zu kontrollieren.
So habe ich das weder gesagt noch gemeint. Menschen die ihre gefühle nicht (in keiner oder nur sehr geringer weise) kontorllieren können sind babys/kleinkinder oder menschen die psychische probleme haben. Würde ich meinen chef z.b. hassen, würde ich ihn zwar hassen aber ihn nicht ermorden bzw. mich soweit zusammenreissen, dass eine zusammenarbeit möglich ist. Es gibt menschen die können das mehr oder weniger gut. Ich hatte es so verstanden, dass du die menschen meinst, die das überhaupt nicht können. Dass jeder mensch psychisch krank ist wollte ich damit nicht sagen.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ist dir bewusst was du gerade im Bezug auf Sünde geschrieben hast? Nämlich das erst etwas Sünde ist wenn man weiß das es Sünde ist.
Ja, aber ich rede vom urzustand. Adam und eva haben sich nachdem sie die frucht gegessen hatten mit blättern ihre blöße bedeckt, daran sah gott, dass sie gegen ihn verstossen und die frucht gegessen hatten. Vorher wussten sie nicht dass sich dies nicht gehört überall nacht rumzurennen. Sie waren unschuldig durch ihr nicht wissen. Wir wissen alle in unserem innern was recht und sünde ist, auch jeder der nicht glaubt. Wie heisst es in der bibel, ich schreibe meine gebote in ihr herz. Man kann schlecht sagen wenn ich zurechnungsfähig bin ich starte einen amoklauf und töte menschen weil ich das irgendwie cool finde, bin mir aber nicht bewusst, dass es schlecht ist was ich tue. Oder ich morde gar nicht, ich schlitze nur gern bäuche mit spitzen messern auf um es mal auf die buchstäbliche spitze zu bringen.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ist es für dich absolut unmöglich, dass böses nur etwas ist das je nach Situation so wirkt?
Nicht unmöglich, aber es ist einfach nicht wahr. Dies kann im menschlichen bereich auftreten, wo wir auf den ersten blick nicht entscheiden können ob es jetzt etwas gutes oder etwas böses ist. Ich spreche hier vom absoluten bereich der geistigen wesen.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Also ich habe dir gesagt du solltest dein Wissen nicht nur aus der Bibel holen, denn jede Aussage die du bis jetzt hier getätigt hast lässt vermuten du hast dein Wissen nur aus diesem Buch hast. Sei es der Sündenfall oder das Bild von Gott. Ich höre oft von Gläubigen sie könnten Gott für sich bestätigt haben. Wenn man dann aber mal diese Personen untersucht merkt man schnell das dort keine Fremdeinwirkung war. Daher tut es mir leid, kann ich dir nur schwer glauben wenn du sagst du hast Gott erlebt.
sorry, aber das finde ich jetzt echt lustig..und du meisnt ich könnte nicht das selbe über dich sagen, wenn du über magie sprichst?
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Das du die Sache mit dem Energiekern als etwas nebensächliches abtust ist leider ein Kern Problem bei dieser Diskussion. Diese Kerne sind ein essenzieller Teil der Seele ohne diese eine Seele nicht mal richtig funktionieren kann. Sie definieren das Wesen dadurch kann man im Normalfall nicht einfach durch eine Handlung zu einem Dämon werden, einmal bei Rot über die Ampel im Himmel gefahren macht einen nicht zum Dämon. Man wird auch nicht zum Dämon, wenn ein Engel zu Gott geht und ihm eine rein haut. Diese ganze Beschreibung warum es Dämonen gibt und wieso sie im Himmel nicht sein dürfen ist frei Erfunden von der Bibel.
Woher genau hat du dieses wissen und was macht diese quelle glaubwürdiger als die bibel?
Ich habe gesagt ich glaube dir, dass du macht hast.was im bereich magie zwar eine augenwischerei ist, da magie die religion satans ist und er manipuiliert und täuscht,inszeniert, aber das ist eine andere geschichte…
Jedenfalls glaubst du mir nicht, was ich über gott gesagt habe. Das wäre so als würde ich dir sagen wieviele knoten du in den faden musst oder dass du statt x-vielen geldstücken y-viele brauchst..
Das kernproblem sehe ich hier nicht an der sache mit den energiekernen..
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Du kannst die von dir beschriebenen Seiten nicht einfach in Gut und Böse einteilen, dieses schwarz und weiß Denken geht nicht. Da immer noch gut und böse eine Sache der Perspektive sind. Das die von dir als böse Seite bezeichnete Gruppe nichts dem guten entgegen zu bringen hat ist faktisch Falsch. Diese Seite hat genauso Leute die über genug Wissen verfügen um erheblichen Schaden anrichten zu können.
Dir sollte eigentlich klar werden wenn du neutral die Sache betrachtest, dass es kein richtig oder falsch gibt es ist eine Perspektive die sich jeder Zeit ändern kann.
Wieso geht das nicht? Wenn ich jemanden verprügele und ausraube weil ich einen geilen neuen fernseher will ist das falsch.was ist an diesem beispiel eine frage der perspektive?
Ob das faktisch falsch ist ist eine definitionsfrage. Schwarze magie kann wirken wenn gott es zulässt. Folglich wirkt sie gegen menschen die sich von gott losgesagt haben oder nur auf dem papier gläubig sind. Wendet sich jemand der verflucht, besessen oder durch magie krank ist an gott und beweist seine umkehr und seinen glauben bricht gott alle verträge, rituale oder sonstiges und dagegen kann man nichts machen. Es ist eventuell noch eine zulassung möglich, wenn gott aus irgendwelchen gründen will, dass der fluch zutrifft, z.b. wenn derjenige einer besonderen prüfung unterzogen werden soll oder sich sein glaube beweisen soll.
John ramirez war hohepriester eines satanstempels, hatte seinen hexenkessel mit menschenknochen und verfluchte menschen, deren feinde ihm viel geld gaben. Mit erfolg. Einmal kam einen frau zu ihm, die jemanden verfluchen wollte, der christ war und sein leben aktiv mit gott beging. Der teufel kam und sagte bricht den auftrag ab, wir können ihr nichts antun, ihr gott lässt sie nicht gehen. John wollte das nicht glauben und hat eingeworfen, das wird schon ich hetze ihr alles auf den hals. Und der teufel antwortete:du verstehst nicht..lass es.
Heute ist er ürbrigens evangelischer pfarrrer. Wenn du mir nicht glaubst schau bei youtube oder im internet, er hat auch ein paar bücher geschrieben, wie er als magier und satanist zu jesus kam. Wenn du mir nicht glaubst dann glaub wenigstens deinen eigenen leuten.
Vielleicht beweist dir das, dass ich mich nicht ausschliessliche mit der bibel beschäftigte.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Das was ihr Christen da versucht mit der Erlösung aufzubauen hat nach meinen Untersuchungen nichts mit der Realität zu tun. Es er gibt kein Sinn das durch ein Opfer alle anderen einen Freifahrtschein bekommen. Diese Sache mit der Erlösung ist irgendwo auch nur eine Art von Hoffnungsfängerei, die Menschen sollen eine Hoffnung haben das es später besser wird damit sie ihr Leben nicht zu sehr versuchen zu ändern.
Sorry aber ich kann es nicht anders sagen, du bist sowas von auf dem holzweg, das tut zur abwechslung mir fast schon leid.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Gott vermag vielleicht alles, aber die Menschen sollten es selber können und sich nicht immer auf andere zu verlassen.
Es ist interessant was du sagst, denn trotzdem geben viele menschen die schuld gott an sachen die sie selbst oder andere menschen verursachen und sind „sauer“ auf gott wenn er nicht gleich alles ihren wünschen anpasst.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Klar wäre es möglich diese Welten zu erschaffen aber würde es Sinn machen?
Eben, es macht sinn da es geplant ist. Es gibt einen gott. die frage ist, warum tun wir nicht was er will..seine bedingungslose liebe erwidern..
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Schon eine coole Pauschalaussage von dir das jedes Wesen das ich kenne ein Dämon sein soll. Hast du schon mal Schauspieler getroffen? Die sagen auch mal ein schönes Heil Hitler ohne es zu meinen, daher sind Worte Schall und Rauch wenn nichts dahinter steckt.
Oder ein „jesus christus ist der herr“?
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Also ich schaue oft in meinem Inneren nach aber deine Wahrheit kann ich dort zum Glück nicht finden. Da ich mich ungern versklaven lasse in meinem Denken.
Du bist bereits versklavt und das böse trübt deinen blick. Frei macht nur gott. alles was man als große freiheit ansieht bewirkt, dass man ein skalve seiner eigenen begierden ist oder ein spielball luzifers und das auch manchmal ohne es zu merken. Ich gehe auch nicht jeden Sonntag zur kirche oder bete jeden tag stundenlang. Es ist eine falsche darstellung die das christentum als religion bezeichnet in der man keinen freien willen mehr hat oder sich zum auf knien lebenden sklaven macht.


melden

Beschwörung

11.06.2017 um 15:22
Zitat von LunataLunata schrieb:Also per Gedankenkraft rufen, so dass es erscheint, oder einfach telepathischen Austausch?
Telepathischer Austausch, ich zwinge auch da Niemanden da zu sein.
Zitat von LunataLunata schrieb:Was ist denn "christliche Logik"? (eher rethorisch gemeint)
Ich denke, das dürfte recht ersichtlich sein, weil uns der gute Angelus das ganze Zeit vor Augen hält - alles, was Magiegläubige von sich geben ist eh des Teufels und nur wer sich auf Jesus und Gott beschränkt hats verstanden. Dazu zählt dann auch, dass es anscheinend erstrebenswerter ist mit einem Gott über Gebete zu sprechen ohne jemals eine "richtige" Antwort zu erhalten, sondern auf Zeichen und Wunder warten zu müssen, die dann wie die Bibel in zig verschiedenen Weisen gedeutet werden können.
Davon ab, dass solche Ereignisse 1:1 auch Magiern widerfahren, aber dann wärs natürlich des Teufels Finte...
Zitat von LunataLunata schrieb:Ich halte Shiva nicht für ein Dämon, sondern für ein Wesen von einem anderen Stern/Planeten. Deshalb ist er auch blau. Und wer sich da etwas auskennt, weiss auch, woher die blauen Wesen kommen..

Im Universum ist alles eine Einheit und es gibt verschiedene Aufgaben.
Shiva mag zwar ein recht recht ungeheuerliches Aussehen haben, war aber respektvoll. So viel habe ich erfahren.   Ein einmaliger Kontakt war aber wohl ausreichend.

Und ich werde sicher nicht Wesen, die zu mir respektvoll waren, im Nachhinein beleidigen.
Ich möchte an dieser Stelle einmal betonen, dass ich die Behauptung eher sarkastisches meinte und dir deine Erfahrung absolut abnehme. Ich bin nicht christlich geprägt und bin für alle Wesenheiten erstmal offen.
Auch hatte ich nicht vor, Shivas Erscheinung in Frage zu stellen.
Zitat von LunataLunata schrieb:Ich verstehe den Ansatz, man könne sich nie sicher sein, aber.. das ist eine Grundhaltung im Zweifel und damit erzeugt man auch Zweifel. Wenn man sich ganz sicher ist und die Gedanken klar und stark aufgeladen (und über die Jahre trainiert, was ich unter anderem auch unter "Magie"  verstehe) , kommt auch das, was man ruft, wenn es denn will. Oder es kommt gar nichts. Ist ja nicht so, dass die ständig erscheinen.. danach ist nie mehr einer erschienen, obwohl ich drum bat. Auch ok, ich akzeptiere das.
Ich merke immer wieder, dass ich besser nicht versuche, sarkastisch zu sein - irgendwie nimmt man mich dabei immer zu ernst :D
Gesunde Skepsis ist grundsätzlich nötig, Zweifel dagegen ist des Magiers Gift und Herausforderung. Ich bin mir darüber bewusst, was du da schreibst und stimme dem auch zu.


1x zitiertmelden

Beschwörung

11.06.2017 um 15:32
Zitat von Angelus144Angelus144 schrieb: Jeder religionsbegründer, ob es buddha, mohammed oder moses ist sprechen über gott. jesus sagt ich bin gott.
Was nicht gänzlich ausschließt, dass sie ihre Aussagen ergänzen lassen, hierbei geht es ja nur um die Nähe der Quelle.
Zitat von Angelus144Angelus144 schrieb:Von daher, wir können gerne diskutieren aber ich erkenne nicht, dass das was ich hier mache in irgendeiner weise gegen agb´s oder ähnliches verstösst.
Tut es auch nicht und letztendlich ist mir auch egal, was du hier treibst. Ich möchte nur manchmal etwas eingrätschen, wenn eine christliche Vorstellung mir entsprechend zuwider ist und das ist dann ebenso mein Recht ;)

Auch möchte ich dir nichts Böses und wie wir beide lange wissen, werden wir am Standpunkt des jeweils Anderen nichts wirklich verändern.
Zitat von Angelus144Angelus144 schrieb:Durch magie wird man selbst zum spielball finsterer mächte ohne es zu merken. Man bekommt vorgekaukelt macht zu haben oder sich z.b. vor satan schützen zu können mit den maßnahmen/zaubern die einem luzifer gibt. Der spruch den teufel mit dem belzebub austreiben passt da ganz gut.
Das ist eben das perfekte Beispiel. Ich könnte mir jetzt die Finger wund tippen, warum ich es anders sehe, aber es würde bei dir nicht "ankommen" genauso wenig wie ich diese Worte annehmen kann. Eine Wand redet gegen die andere an.

Daher lasse ich es jetzt auch gut sein.


melden

Beschwörung

11.06.2017 um 17:26
@Angelus144
Diese Geschochte kenne ich ;) habe mich intensiv mit vergleichender Religionswissenschaft beschäftigt und im zige dessen auch sehr mit der Bibel..
Die Antwort ist ganz einfach..
Nur wie kann man behaupten, vorausgesetzt dass ein freier Wille geheben ist, dass wenn man dies tut, kommt man in den Himmel, tut man jedoch jenes kommt man in die Hölle.
Warum sollze ein freier Wille geschaffen werden wenn man dann doch sozisagen für seine Entscheidungen dergestalt bestraft wird..

Vielleicht o.t. aber das passt noch gut dazu:
Glaube und Kirche sehe ich nicht in Kongruenz.. Es steht geschrieben, man solle sich beim Beten nicht anderen zir Schau stellen, um irgendwie fromm und bescheiden zu erscheinen, sondernan soll dazu in eine stille Kammer gehen..

Der Glaube ist etwas sehr schönes und erfüllendes, wenn man von ihm erfüllt ist..
Jedoch was hat fie heilige Kirche für bizarre, egomanische und völlig vom Glauben entstellte Verfehlungen begangen?
-Die Kreuzzüge, gleich drei Stück davon
-Ablasshandel um Petersdom und weitere Prunkbauten auf Kosten des armen kleinen Mannes zu finanzieren (Ich meine.. Sündenerlass gegen Geld? )
-Borgia, papst der Kinder zeugte, rumge*urt hat
Um nur ein Paar Beispiele zu nennen..
Die Kirche ist für mich nur eine Firma die sehr sehr Kapitalistisch ausgerichtet ist.


1x zitiertmelden

Beschwörung

11.06.2017 um 23:27
@MysteriousFire

Ich will dir natürlich auch nichts böses und jedem anderen hier auch nicht, das gegenteil ist der fall. Wenn ich nach meinem eigenen interesse handeln würde hätte ich auch andere sachen zu tun, anstatt hier zu schreiben.
Nun, man kann eine meinung haben, von der man nicht abweichen will, egal wie schlüssig und einleuchtend der andere argumentiert. Sowas ist schade.

Ich habe diese meinung nicht weil ich sie mir unter x-beliebigen meinungen ausgesucht habe und sie seither vertreten will. Es ist die wahrheit. Ich habe ich habe sie hier sachlich vertreten. Und wenn wir mal ehrlich sind , ich habe mich werde in widersprüche verstrickt noch irgendwas an den haaren beigezogen, weil das von mir gesagte nicht von mir selber kommt und ich es mir ausgedacht habe.
Ich kann nur hoffen, dass du darüber vielleicht doch mal 5 minuten nachdenkst und die wahrheit erkennst. Ich werde für dich beten.gott segne dich.


melden

Beschwörung

11.06.2017 um 23:28
@Amanon
Zitat von AmanonAmanon schrieb:Nur wie kann man behaupten, vorausgesetzt dass ein freier Wille geheben ist, dass wenn man dies tut, kommt man in den Himmel, tut man jedoch jenes kommt man in die Hölle.
Warum sollze ein freier Wille geschaffen werden wenn man dann doch sozisagen für seine Entscheidungen dergestalt bestraft wird..
Eine gute frage. Es ist nicht gott der uns bestraft sondern wir selber. Es wäre ein leichtes für gott gewesen die engel und menschen als willenlose zu erschaffen, die ihm gehorsam sein müssen. Gott ist die liebe, zu liebe gehört immer freiheit. Ich bringe da immer gern den vergleich, wenn ich dich jetzt solange schlage, bis du sagst, dass du mich liebst, liebst du mich dann wirklich?

Liebe kann man nicht erzwingen. Gott hätte gerne, dass wir seine bedingungslose liebe erwidern. Und dies auch gerne in der liebe zu unserem nächsten. Um nichts anderes geht es im leben, das ist der ganze sinn.

Gott zwingt sich niemandem auf, er lässt uns die freie wahl. Wenn wir wirklich ohne ihn leben wollen, dann lässt er uns gehen. Gott ist allmacht, perfektion,liebe aber auch gerechtigkeit. Er kann sich nicht mit unheiligem (widergöttlichem) umgeben, also muss man dann in die hölle (= ort und zustand von gottlosigkeit). Gott bricht nie den kontakt zu seinen wesen ab, das geht nur umgekehrt ziemlich gut. Das problem ist in der hölle sind auch andere wesen..luzifer und seine dämonen. Wenn man ohne den schutz von gott ist, sind diese wesen seeehr viel mächtiger als wir menschen.wir stehen dort am ende der nahrungskette. Alle leiden unter der abwesenheit von gott, luzifer am meisten, aber da er so unterschiedlich von gott sein will wie es geht, herrschen dort nicht wie im himmel liebe und gerechtigkeit, sondern die starken quälen die schwachen, in dem sinne uns menschen.

Die frage die man stellen muss ich vor dem hintergrund nicht, warum erwartet uns so ein schlimmes schicksal wenn wir von gott nichts wissen wollen, sondern vielmehr warum es menschen gibt, die sich vor dem hintergrund bewusst gegen eine ewigkeit in glückseligkeit und grenzenloser liebender gnade entscheiden.
Zitat von AmanonAmanon schrieb:Vielleicht o.t. aber das passt noch gut dazu:
Glaube und Kirche sehe ich nicht in Kongruenz.. Es steht geschrieben, man solle sich beim Beten nicht anderen zir Schau stellen, um irgendwie fromm und bescheiden zu erscheinen, sondernan soll dazu in eine stille Kammer gehen..
Naja..das stimmt schon was du sagst, man soll nicht prahlen, wenn man betet oder almosen gibt. Das wäre stolz und angeberei vor den menschen. In der bibel heisst es solche menschen haben ihren lohn schon erhalten und das was niemand weiss wird dir gott vergelten.

In der messe in einer kirche geht es ja aber um die gemeinschaft..wo 2 oder 3 in meinem namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen. Und es geht um die gemeinsame feier von der eucharistie..tut dies zu meinem gedächtnis, trug der herr damals seinen jüngern beim letzten abendmahl auf.

Es heisst ja auch nicht, dass man nicht zusätzlich zuhause im stillen beten darf/soll.
Zitat von AmanonAmanon schrieb:Der Glaube ist etwas sehr schönes und erfüllendes, wenn man von ihm erfüllt ist..
Jedoch was hat fie heilige Kirche für bizarre, egomanische und völlig vom Glauben entstellte Verfehlungen begangen?
-Die Kreuzzüge, gleich drei Stück davon
-Ablasshandel um Petersdom und weitere Prunkbauten auf Kosten des armen kleinen Mannes zu finanzieren (Ich meine.. Sündenerlass gegen Geld? )
-Borgia, papst der Kinder zeugte, rumge*urt hat
Um nur ein Paar Beispiele zu nennen..
Die Kirche ist für mich nur eine Firma die sehr sehr Kapitalistisch ausgerichtet ist.
Dieses bild haben viele menschen. Man darf dabei ein paar dinge nicht vergessen:

Gott kann nichts für sein „bodenpersonal“ (freier wille, für das gute muss genauso platz sein wie für das böse).gott hat diese verbrechen nicht begangen,es waren menschen, menschen die fehlbar sind.
Aber zudem..diese sachen sind lange her. Sie sind dadurch nicht weniger schlimm, aber haben mit der heutigen kirche nichts mehr zu tun.
Das wäre genauso, wie wenn mich jemand dafür verantwortlich macht, was meine vorfahren im 2. Weltkrieg für verbrechen begangen haben. Klar trage ich hier als deutscher eine gewisse mitverantwortung, dass sich solche zeiten nicht wiederholen, aber ich persönlich habe niemanden getötet.
Anstatt auszutreten bringen sich aber auch die wenigsten ein, um die „flussrichtung“ der kirche mit zu beeinflussen.
Man sollte auch mal sehen wieviele leben gerade durch die heutige kirche in entwicklungsländern gerettet werden.
Die kirche hat viel geld, ja, auf der anderen seite hat sie auch viele ausgaben. Kunstwerke in kirchengebäuden die wahrscheinlich die statistik des kirchenvermögens nach oben treiben kann man auch schlecht aus der decke meisseln und zu geld machen um es für die armen auszugeben.
Vor dem hintergrund würde ich behaupten die kirche ist nicht so schlecht wie ihr ruf ist.


melden

Beschwörung

12.06.2017 um 03:23
Alles in allem finde ich geht es hier doch recht respektvoll zu, das hatte ich in den Diskussionen in der Rubrik Spiritualität nicht so empfunden teils.


@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Die von dir zitierten Aussagen von mir gingen nicht über dich sondern über die Personen die von der Kirche aus einen Exorzismus machen.
Ach so..ich dachte, weil ich davor von meinen Erlebnissen schrieb. Kam mir schon komisch vor, da wir ja sonst auch direkt geschrieben haben.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ich selbst hatte auch mal das gespräch mit einem Dämon dem ich erstmal erklärt habe das er nicht böse sein muss er entscheidet selbst. Er war von den Menschen so sehr als böse klassifiziert worden das er glaubt auch so sein zu müssen. Also kann ich deine Aussage mit er Erleichterung von dem Wesen was bei dir war schon verstehen.
Kann ich mir gut vorstellen.. wenn man einem Kind lange genug einredet, es wäre gemein, dann glaubt es das auch irgendwann und verhält sich vlt. auch so.  (so jetzt als irdisches psychologisches Beispiel).  Danke für dein Verständnis. :)

@MysteriousFire
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:Telepathischer Austausch, ich zwinge auch da Niemanden da zu sein.
Ok, danke für deine Antwort. :)
Also für mich persönlich ist so etwas keine Beschwörung, sondern eher "normal"..
Wenn man viel alleine ist, unterhält man sich bisweilen halt auch mit Freunden oder Bekannten aus der "anderen Welt"..wobei bei mir alles eher spontan ist.

Dass diese Welt für manche nicht real ist, ist ok für mich. Für mich ist es so, dass wenn man nach dem physischen Leben den Körper verlässt, halt "dort"  weiterlebt, bis man wieder inkarniert. (ausser man geht "weiter")



@Angelus144
Zitat von Angelus144Angelus144 schrieb am 09.06.2017:Wie heisst es in der bibel, mann kann nicht zwei herren dienen. Wenn du an jesus glaubst, dann sollte er nicht einer von mehreren möglichen lehrern bzw. exorzisten oder geistheiler sein, sondern dann solltest du dein leben auf ihn ausrichten und ihm vertrauen, dass er gottes sohn ist und über allem steht.
Ich "diene"  Jesus nicht, sondern ich "folge"  ihm. Das bedeutet, dass ich ihm vertraue, von ihm lerne, durch sein Sein. Ich tue das, weil sein Licht mal in die Dunkelheit kam, als ich es rief. Wieso sollte ich meinen "Retter"  verlassen..dazu gibt es keinen Grund.

Du schreibst mir, ich sollte mein Leben auf ihn ausrichten, aber das ist längst geschehen. Deshalb ist dein Ratschlag hier überflüssig bzw. zeigt er eher deine Zweifel an meiner Aussage, ich würde Jesus folgen.
Desweiteren halte ich ungefragte "Einmischungen in den freien Willen"  für schwarze Magie, das schrieb ich schonmal. Und ich bin da recht kleinlich, denn es fängt schon mit Absicht an, und Absichten bedeuten, man "will"  etwas.  (und ich mache hier keine Unterschiede, wer das tut, wenn es mich betrifft) Wer etwas will, ist der, der die Absicht hat.  Es könnte also sein, dass du dies unbewusst praktizierst..  nur so, um dich darauf aufmerksam zu machen. Helfen kann man, wenn jemand fragt..nicht einfach Hilfe aufdrängen.

Zu den "zwei Herren":   Angenommen, ich arbeite beim Bäcker und er ist mein Chef. Also diene ich ihm als Arbeiter (in Bezug auf dein Beispiel, - ich würde "dienen"   als Wort nicht verwenden).  Jetzt gehe ich in einen anderen Laden, eine andere Bäckerei und rede mit dem Chef. Diene ich hiermit diesem Chef, wenn ich mit ihm rede?  Nein. :)


2x zitiertmelden

Beschwörung

12.06.2017 um 03:31
Zitat von LunataLunata schrieb:Für mich ist es so, dass wenn man nach dem physischen Leben den Körper verlässt, halt "dort"  weiterlebt, bis man wieder inkarniert. (ausser man geht "weiter")
:Y:


melden