Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hexen: Gut oder böse?

520 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hexen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hexen: Gut oder böse?

12.09.2008 um 23:32
@ missmoraya
Zitat von MissmorayaMissmoraya schrieb:Naja, jeder versteht wie er verstehen kann...
falsch.. ich würde niemals schreiben bzw. denken ..wie er verstehen kann... eher wie er für sein denken als gerechtfertigt ansieht.
Zitat von MissmorayaMissmoraya schrieb:Es gibt zahlreiche Daemonen/innen und Götter/innen, eigentlich Daemon/Götter entsprechend nur einer von beiden Seiten einer einzigen Wesen, die gleichzeitig Götter UND Daemon. ist.
woher nimmst du die gewissheit das es so ist wie du es schreibst?

deinem schreiben nach kannst du es nur glauben aber nicht wissen.

ausserdem schreibst du mit einer derart selbsthuldigenden aroganz, ist kaum erträglich....
bist du einer der menschen die meinen ich hab die erleuchtung, alle anderen sind arme "schwxxx" ?.
Zitat von MissmorayaMissmoraya schrieb: Es ist nur eine Frage der Wahrnehmung...
genau das vermisse ich bei deinem obigen post sehr.


2x zitiertmelden

Hexen: Gut oder böse?

13.09.2008 um 02:17
Bonsoir Strolch,

in Französisch wurde ich schreiben: Morte de rire = ich lache mich tod....

Danke für das Lachen, es ist immer wieder angenehm...

Also, du schreibst vollkommen sicher:
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:falsch.. ich würde niemals schreiben bzw. denken ..wie er verstehen kann... eher wie er für sein denken als gerechtfertigt ansieht.
1) Ich meine aber wie man verstehen kann, jeder versteht mit seinem eigenem Kopf/Gehörn und da wir alle unterschiedlich sind, verstehen wir entsprechend jeder auf seinem persönlichen Art....
2) Man könnte sagen, wie jeder auf dem Moment in der Lage ist, zu verstehen... es kommt auf dasselbe für mich und ich entschuldige mich, aber Deutsch ist nicht meine Muttersprache und vielleicht gibt es hier eine Nuance, die ich nicht verstehe.

Und deine Reaktion gibt genau ein gutes Beispie, dass man immer entsprechend seiner persönlichen Wahrnehmung der Welt versteht!

Erst mal, du fragst mir, woher ich weiß,l und sagt, dass ich dir arrogant erscheint, aber ich glaube nicht, dass ich auch nur einmal irgendwo behauptet habe, dass etwas Falsch/Richtig ist....
Mehr weiß ich, mehr weiß ich, dass ich nichts weiß...

Du sagst falsch, aber deine Erklärung ist für mich nicht entgegen, dass man zwischen Falsch ODER Richtig entscheiden kann.... Deine Erklärung ist, meiner Meinung nach, nur eine andere Art ungefähr dasselbe wie ich zu sagen...

Jeder versteht die Welt mit seinem persönlichen Gehörn/Wahrnehmung/Verständnis und jeder versteht anderes....

Jetzt kommen wir aber auf etwas viel wichtiger an meinen Augen!

Warum hast du auf dieser Art reagiert, indem du nur ungefähr dasselbe auf eine andere Art zu sagen versuchst???

Ich werde es dir einfach sagen... du kannst es als Arroganz nehmen, oder einfach darüber nachdenken. Perso, ist es mir völlig egal, ob du was ich schreibe direkt in die Mülle wirfst oder ob du damit etwas anfängst!

Also warum?
Genau weil du meine Wörter mit DEINER PERSÖNLICHEN WAHRNEHMUNG verstanden hast... und du hast etwas verstanden, die ich nicht gesagt hatte...

Was hast du also verstanden/assoziiert, die ich aber in meine persönliche Wahrnehmung der Welt nie in Acht ziehe?
Du hast einfach Vergleichen, auf eine Vertikale Skala beurteilen ...

Und ich kann dir auch sagen, WAS du vergleichen hast:
Menschen, hast du verglichen...

Du hast einfach folgendes in meinen Wörtern verstanden:
Ich hatte nur geschrieben:
"Naja, jeder versteht wie er verstehen kann..."

Es ist Tatsache, jeder versteht mit seinem Verstand... also entsprechend!

Diese Tatsache, die für mich weder gut noch schlecht ist, aber einfach iso st, hast du aber auf deinem vertikalen Skala hingelegt.... und daraus hast du geglaubt, verstehen zu können, dass ich überheblich bin und die Leute von oben herunterschaue....

Weil du irgendwo ein Komplex hast, entweder von Über- oder Minderwertigkeit in Verbindung mit intellektualen Kapazitäten...
Die Gesellschaft hervorruft diese Glauben, dass Menschen nicht intellektuel versiert Idioter sind... weil diese Gesellschaft genauso dasselbe macht = mit einem vertikalen Skala Kapazitäten vergleichen...

Aber in meiner Wahrnehmung / Verständnis der Welt gibt es diese Sache gar nicht... Ich vergleiche nicht, was auf dieser Art nicht vergleichbar ist...
Man kann in meinen Augen nicht behaupten, dass eine Banane übergeordnet ist als ein Apfel und genauso kann man nicht behaupten, dass ein Ärtz übergeordnet ist also ein Gärtner... Man braucht beide und beiden haben ein Grund zu sein....

Für mich war deine Reaktion nur ein gutes Beispiel...

Also ich sage wieder:
Jeder versteht wie er verstehen kann UND füge zu, wie er verstehen soll!

Und genauso soll es sein!
Da ist die Wunder der Perfektion, dass alles was passiert, selten nur für eine Personen bestimmt ist, sondern viele öfter an mehrere Personen gerichtet ist... Das Wunder ist, dass jeder versteht es auf seine Weise und genau so soll er verstehen, damit er weiter gehen kann...

Um die Sache klar zu machen, für mich gibt es nicht ein Verständnis, das richtig ist bzw. richtiger / falscher als ein anderes Verständnis.... Für mich sind es verschiedene Verständnisse, die man nicht vergleichen kann, was sowieso nichts bringen wird.

Nur Menschen vergleichen, was sich nicht vergleichen lässt!
Die Natur vergleicht nie, Sie fügt verschiedene Elemente zusammen, damit sie in Gleichgewicht zusammen leben können und müssen, weil alles mit alles in Interraktion ist...

Ich werde dich eine Geschichte von einer anderen Welt erzählen...

Früher wußte man, dass die persönlichen Kapazitäten von jedem eine Genetische Sache ist...
Man wußte, dass es verschiedene Racen gibt, die verschiedenen Kapazitäten haben und vielen lebten glücklich zusammen...

Wenn ich von Racen spreche, meine ich nicht Farbe usw.
Entsprechend seiner eigenen Genetisch war auch die Job bestimmt... seine Art, indem man seine persönlichen Kapazitäten in Geltung bringen könnte...

Früher war man Schmiede oder Schuhmacher usw. Generation nach Generation... Man liebte sein Job, weil man machte, was man machen könnte und man machte es GUT mit seinem Herz...

Man könnte auch mit der Morphologie (Körperbau) sehen, was die Person ungefähr ist... (kann man immer noch teilweise.).

In unserer Gesellschaft ist diese Frei-Entscheidung Sache immer wichtiger in Augen der Menschen geworden und jetzt entscheidet (mehr oder weniger) jeder in Pubertät-Zeit, was er für Job machen "will"....

Ergebnis: 90% der Menschen machen ein Job, das sie nicht mögen... sind nicht mit ihrem Job glücklich bzw. sind sogar öfter damit unglücklich...

Und immer derselbe Grund: Vergleich basiert auf einem vertikalen Wertskala....
Also ein Wert ist hier Geld und jetzt werden oft Jobs wegen finanzielle Vorteile ausgewählt...

Aber wenn man logisch denkt, wie kommt man darauf, dass der Job eines Artzes wichtiger ist als der Job eines Gärtners/Schmieds/Bäckers usw....

Deine Reaktion kommt, weil du davon ausgegangen bist, dass ich die Welt sehe wie DU es siehst...
Du sagst Falsch aber deine Reaktion (die von deinem Verständnis meiner Wörter hervorgerufen wird) zeigt genau, das es so ist...
Jeder sieht die Welt mit seinen Augen und versteht mit seinem Gehörn, also jeder versteht wie er kann....

In meinen Augen sind alle Verständnisse korrekt, weil jeder auf der Person adaptiert ist...
Genauso wie in meinen Augen, ist nicht ein Job höher als ein anderen... König ist genauso wichtig wie Bäcker usw... Früher wußte man es!

Beim Zeigen, dass du meine Wörter (bez. verstehen wie man kann) auf deiner Art verstanden hast aber dass du nicht die verstanden hast, wie ich die gesagt hatte bzw. meinte, habe ich versuchen zu zeigen, dass alles eigentlich nur ein Spiegeln von sich selbst ist...
Miror, Miror...
Deswegen werde ich nicht versuchen, dich zu zeigen, dass ich nicht so arrogant bin, wie du es siehst...
Miror, Miror....

Einen schönen Tag wünsche ich dir noch...

Salutations,

M.M.


melden

Hexen: Gut oder böse?

13.09.2008 um 11:48
missmoraya

ich lese was du geschrieben hast und stelle auf meiner "vertikalen" scala fest dass das was ich vorher geschrieben habe, mein eindruck deines schreibens und der argumente die du anbringst, garnichtmal so falsch sind.

ich danke dir auch dafür, dass du wohl besser bescheid weißt warum und wie ich etwas einschätze.
das ist schön und eine bestätigung dessen was ich einen post vorher angedeutet habe. :-)

ich wünsche dir ein gelungenes we
lieben gruß


1x zitiertmelden

Hexen: Gut oder böse?

14.09.2008 um 08:12
Bonjour Strolch,
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:ich danke dir auch dafür, dass du wohl besser bescheid weißt warum und wie ich etwas einschätze..
Da ich wie jeder bin, verstehe ich alles, nur wie ich es kann!

Deiner Satz erscheint mir als ironisch gemeint, oder?

Damit willst du andeuten / sagen, dass ich so arrogant bin, dass ich sogar glaube, den Grund deiner Wörter erklären zu können...

Wenn du mir als arrogant sehe, bedeutet es normalerweise, dass die von mir genannten Gründen vollkommen daneben waren... oder?

Also ich möchte gern, dass du mir der Grund für folgendes erklärst:

Ich schreibe:
Zitat von MissmorayaMissmoraya schrieb:jeder versteht, wie er verstehen kann
Worüber du beantwortest:
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:falsch... ich würde niemals schreiben bzw. denken ..wie er verstehen kann... eher wie er für sein denken als gerechtfertigt ansieht.
Ich bin immer bereit, meine Meinung zu ändern, wenn man auf logische und sachliche Weise mich erklärt, wo und was ich "falsch" verstanden/gemacht/gesagt habe...

Hier genauso auch!

Wenn ich mich nicht irre, meintest du, dass du niemals schreiben bzw. denken würdest:
„jeder versteht, wie er verstehen kann“
Sondern eher:
"Jeder versteht, wie er für seine Denken als gerechtfertigt ansieht"

Habe ich gut verstanden?

Falls ja :
Wo ist der so große Unterschied zwischen unseren beiden Sätze, der den Beginn deiner Antwort („falsch“) erklären könnte?

Für mich kommt es am Ende auf dasselbe:
Jeder versteht (wahrnimmt) die Welt, wie er die verstehen kann, weil er für seinen Denken auf dieser Art gerechtfertigt ansehen kann =
WEIL er einfach mit seinen Denken die Welt NUR so verstehen kann/wahrnehmen kann

Bist du damit einverstanden?

Warum hast du also so reagiert bzw. wie hast du meine Aussage verstanden und wahrgenommen, was deine Reaktion hervorgerufen hat =
Warum hast du dich in Opposition von meinem Satz gestellt?

Wie gesagt, jeder versteht die Welt, wie er die verstehen kann!
Alles ist eine interaktive Projektion, man sieht auch, nur was man sehen kann. Es bedeutet aber nicht, dass nur was man sieht existiert...
Die Wahrnehmung ist immer mit einer Projektion von sich selber verbunden....

Einige glauben, dass es ein Gott gibt, der in meinen Augen (mit meinen persönlichen Werten) ziemlich böse scheint.... Sie stellen diesen Gott aber immer als „gut“ dar und gleichzeitig sehen sich selber auch als „gut“ = Projektion

Andere sehen unsere moderne Gesellschaft (zivilisiert genannt) als etwas gut und sehen sich auch als gut... Projektion
(Gesellschaft, wo einige tausenden Menschen täglich sterben, NUR weil sie Hunger haben...
wenn man mich frage, ist es nicht sehr freundlich/gut ... bzw. es ist sogar ziemlich böse, oder?)
Die Sache funktioniert auch für unsere persönliche Wahrnehmung der Menschen bzw. wie man andere beurteilt...
Man sieht und versteht immer nur, was man sehen und verstehen kannst... Persönliche Wahrnehmung....

Salutations,

M.M.



melden

Hexen: Gut oder böse?

14.09.2008 um 08:36
Damit kann man auch auf das Thema zurückkommen
Hexe: Gut oder Böse

Meiner Meinung nach, bedeutet der Subjekt eigentlich nichts genau bzw. kann alles bedeuten bzw. kann jeder daran verstehen, war er will/kann usw...

Also wie schon erwähnt:
Jeder versteht, wie er für seine Denken als gerechtfertigt ansieht/ansehen kann.... Was auch bedeutet, dass das Verständnis von „Gut“ bzw. „Böse“ für jeder unterschiedlich bzw. persönliche Empfindung ist...

Also man kann vereinfachen und sagen, dass Hexen genauso wie alles anderes gut oder/und böse sein können., und das Thema abschließen...

Wenn man aber die Überlegung vertiefen möchte, sollte man sich erstmal eine gemeinsame Base verschaffen, bzw. sollte man eine gemeinsame Bedeutung der Frage feststellen

1) Was ist mit „Hexen“ gemeint? Da es verschiedene Definition gibt...
Was ist hier / in diesem Forum eine Hexe?
Was macht, dass jemand eine Hexe ist oder nicht?

2) Wie wird gut bzw. böse verstanden?
Was bestimmt, dass man etwas oder jemanden als gut oder böse beurteilen kann?

Bonne journée

M.M.



melden

Hexen: Gut oder böse?

14.09.2008 um 09:49
na dann lest euch mal durch...


http://www.grauer-magier.de/index.php?q=node/95


melden

Hexen: Gut oder böse?

17.09.2008 um 06:06
Bonjour Ladyavalon,

Es ist schon ein Anfang, um die Rahmen der Unterhaltung zu bestimmen.

Wie schon erwähnt, geht es nicht, um die einzige Defintion/die wahre und absolute Definition des Begriffes Hexe festzulegen, sondern nur um die nötigen Rahmen festzulegen, die eine konstruktive Unterhaltung ermöglichen = Definition festzulegen, damit wir alle von demselben sprechen können...

Mit diesemen Link ist auch die erste Frage für diese Unterhaltung beantwortet.

Jetzt bleibt nur noch die Begriffe Gut und Böse zu definieren...

Bonne journée

M.M.


melden

Hexen: Gut oder böse?

17.09.2008 um 14:32
Es gibt keine, also weder noch ;)


melden

Hexen: Gut oder böse?

18.09.2008 um 20:10
wen gibt es nicht-HEXEN ???
da muss ich dir @warpspeed sagen
das du dich sehr irrst...


melden

Hexen: Gut oder böse?

18.09.2008 um 20:59
wo ist den der beweis dafür das es wirklich hexen "welcher art auch immer" gibt?
ich muß mich doch auf die aussage gewisser weiblicher personen verlassen und denen einfach glauben. eine gewisse art des aberglauben mit hinein mischen und es so annehmen. weil mehr ist es doch nicht. ..oder?

wie sieht den ein beweis das ein mensch eine hexe ist?
woran kann ich es erkennen?


2x zitiertmelden

Hexen: Gut oder böse?

18.09.2008 um 21:00
edit;
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:wie sieht den ein beweis das ein mensch eine hexe ist?
da muß noch ein >>aus<< dran ;-)


melden

Hexen: Gut oder böse?

18.09.2008 um 22:28
wer sagt das man es den menschen ansehen muss
was oder wer er ist und erkennen tut man es auch nicht
mann/frau laeuft nicht mit einem zeichen auf der stirn herum...
manche menschen aber koennen es spueren...


1x zitiertmelden

Hexen: Gut oder böse?

18.09.2008 um 22:41
dann kann jeder sagen er sei eine hexe ;-) macht keinen sinn


melden

Hexen: Gut oder böse?

18.09.2008 um 23:03
Es kann auch jeder, der ein wenig Ahnung von Kräutern, heute nennt man es Homöopathie, hat von sich behaupten, ne Hexe zu sein!


2x zitiertmelden

Hexen: Gut oder böse?

19.09.2008 um 02:12
Zitat von König_RastaKönig_Rasta schrieb:Es kann auch jeder, der ein wenig Ahnung von Kräutern, heute nennt man es Homöopathie, hat von sich behaupten, ne Hexe zu sein!
oh nein ein wenig ahnung reicht da ganz sicher nicht,
nur weil ich ein wenig ahnung von medizin hab , bin ich auch kein doc.
eine kräuterhexe ist mit der natur verbunden....sie weiß ganz genau wann sie welche kräuter anwenden kann,sie kennt nicht nur ein paar kräuter .

des ist etwas zu allgemein !


1x zitiertmelden

Hexen: Gut oder böse?

19.09.2008 um 02:33
Bonsoir,
Zitat von Hexe_TajaHexe_Taja schrieb:eine kräuterhexe ist mit der natur verbunden....
Vollkommen einverstanden mit Dir, Hexe_Taja.


Bonsoir Strolch,
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:woran kann ich es erkennen?
Du schauest die Personn an und erkenne was sie ist... Aber man muss auch sehen können... ich weiß nicht, ob du es kannst!


Bonsoir LadyAvalon,
Zitat von ladyavalonladyavalon schrieb:manche menschen aber koennen es spueren...
Genau, man sieht es nicht von drin... :-)
Man weiß es einfach... oder nicht!

Salutations,

M.M.


1x zitiertmelden

Hexen: Gut oder böse?

19.09.2008 um 17:07
Hexerei ist weder "gut" noch "böse".
Zwei Begriffe haben noch nie ein "Gutes" erschaffen.
Zwei Begriffe aber stets ein Übel.
Darum schuf eines die Hexerei, ans Gute zu glauben.


melden

Hexen: Gut oder böse?

19.09.2008 um 18:07
es geht doch nicht nur um gut oder böse, um kräuter oder um ihre anwendung
sondern auch um elementararbeit usw.
hexe ist dich kein modebegriff auch wenn einige ihn dazu machen


melden

Hexen: Gut oder böse?

19.09.2008 um 18:16
Hexen sind doch die Dinger mit Warzen und einer krummen Nase mit einen Buckel einer Katze und einen Besen.

Oder

Hexen sind 3 Schwestern mit einen Buch auf dem Dachboden

Oder

Hexen sind Blond reiten auf Besen namens Kartoffelbrei und leben nahe dem Blocksberg

oder

Hexen leben in Erdhöhlen tief im Wald und schneiden Fledermäusen dem Kopf ab um mit dem Totenreich zu reden um einen gewissen mister Depp zu imponieren.

usw


melden

Hexen: Gut oder böse?

19.09.2008 um 18:26
*Scherz*

Bitte ausfüllen:

O Gut
O Böse
O Beides
O Weder, noch
O Sonstiges: _______________________________________ .

Mal ehrlich, wie lange kann man denn noch an einem solch unergiebigen Thema vorbei diskutieren? Oben stehen Antworten...ich denke, nur wer sich zu "Sonstiges" noch äussern mag sollte etwas schreiben.
Ich sehe es jedoch schon kommen, es wird ohnehin immer auf "Weder, noch" oder "Beides" hinauslaufen ;D

*Scherz Ende*


melden