Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

1.496 Beiträge, Schlüsselwörter: Horoskope
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 12:26
Kayla schrieb:Astronomen wissen aber genauso um die Bedeutung, geben es aber nicht zu, weil sie es nicht können und auch nicht dürfen, von ihrem wissenschaftlichen Status her.
Das ist doch ausgemachter Schwachsinn.


melden
Anzeige

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 13:24
@chiave
chiave schrieb:Wissenschaft kann es lediglich nicht auschließen, verifizieren noch falsifizieren.
Doch. Gemäss allem, was wir wissen, ist ein Einfluss der Sterne auf irgendwelche Schicksale auf der Erde auszuschliessen. Die Kausalkette dafür ist so was von inexistent, dass man es ausschliessen kann.

Und übrigens - ja, Wissenschaftler sollten rational sein, das gehört quasi zu ihrem Beruf.


melden
-hyde-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 13:26
@alamerrot
alamerrot schrieb:Asrtrologie ist eine empirische Wissenschaft und entzieht sich also solche einer rationalen, wissenschaftlichen Erklärung oder Begründung. Es hätte keinen Sinn,eine solche zu suchen oder zu forden. Nur die Erfahrung kann sagen, inwieweit ihre Aussagen zutreffen oder nicht.
1. Nein! Astrologie ist keine Wissenschaft. Auch keine empirische. Solche Behautungen ziehen seriöse empirische Forschung in den Dreck.
2. Mal ehrlich. Ist dir wirklich nicht aufgefallen, dass ich ich mich ganz ausdrücklich auf empirische (!) Studien bezogen hab? ("Akte Astrologie" ist ein Sammelsurium von empirischen Befunden zum Thema und die Replikationsstudie ist auch von zwei Empirikern.)


melden
Deno
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 15:04
jetzt mal was anders : wenn horoskope nicht wissenschaftlich beweissbar sind . wie sieht es aus mit den energie punkten genannt (chakras) die der mensch hat . existiert das auch nicht für die wissenschaft ????
ich finde wissenschaft eine gute sache ,aber nur rational zu denken wäre fatal ,zumal wir ein geist ,seele haben müssen wir doch auch etwas glauben an den tag legen, die wissenschaft kann auch nicht die LIEBE beweissen und jeder hat sie gespürt.
ich schweife ab ich weiss , sollte ich ein neuen diskussion eröffnen . ???


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 16:29
@Deno
Deno schrieb:... müssen wir doch auch etwas glauben an den tag legen, ...
Müssen wir ?
Ist es nicht sinniger, zu wissen wie etwas funktioniert,
als sich Gedanken zu machen wie es funktionieren könnte?
... die wissenschaft kann auch nicht die LIEBE beweisen ...
Nicht die Wissenschaft. Richtig wäre: 'Wissenschaftler
können nicht ...'

Die Wissenschaft ist Theorie auf Papier.

Es sind Wissenschaftler, die forschen und Experimente
durchführen. Und JA, es waren genau diese Wissenschaft-
ler, die erhöhte Adrenalinwerte ermittelten. Allgemein
werden dafür die Begriffe wie: 'Angst, Angespanntheit,
oder auch Glück' verwendet. Ebenso wie wir für einen
erhöhte Endorphinwert die Begriffe: Liebe, verliebt sein,
Schmetterlinge im Bauch' gebrauchen.
Deno schrieb:... wie sieht es aus mit den energie punkten genannt (chakras) die der mensch hat . existiert das auch nicht für die wissenschaft ???? ...
Na aber sicher. Nur heißen sie da Nervenpunkte.

In der Esotherik hat der Begriff 'Energie' ganz unterschied-
liche Bedeutungen. In der Wissenschaft findet er nur im na-
turwissenschaftlichen Bereich Verwendung (z.B. mechani-
sche, Wellen-, kinetische, magnetische, chemische, elasti-
sche, elektrische, Schwingungs-, potentielle, etc. ...)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 18:50
@Cricetus
Astronomen wissen aber genauso um die Bedeutung, geben es aber nicht zu, weil sie es nicht können und auch nicht dürfen, von ihrem wissenschaftlichen Status her.

Das ist doch ausgemachter Schwachsinn.
Deine wenig geistreiche Aussage bestätigt nur meine Vermutung.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 19:41
@Kayla
Sry aber ich bin kein Astronom ;).
Nenn doch mal bitte ein Beispiel entweder für einen Astronomen, der wissenschaftlich an Astrologie interessiert ist und diese für seine Theorien nutzt oder eine Theorie in der Astronomie, die die Astrologie nutzt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 19:56
@Cricetus
Wikipedia: Johannes_Kepler
Z.B.

Wikipedia: Johannes_Kepler

Newton

Seine Entdeckungen - u.A. das Gesetz der Gravitation, die Differential- und Integralrechnungen, welche die Berechnung der Planetenbewegungen ermöglichten, die Gesetze der Lichtbrechung – bilden das Fundament der klassischen Physik und brachten ihm Zeitlebens großen Ruhm und viel Ehre bei. Was er stets wohlweislich verheimlichte aber war, dass ihn nicht die reine Wissenschaft antrieb, sondern die Suche nach dem Stein der Weisen. Isaac Newton ab 1668 hatte sich der ketzerischen Alchemie verschrieben.

http://www.astrophoenix.de/horoskope/isaac-newton-wissenschaftler-und-alchemist/

Bis weit in die Zeit der Renaissance waren Mathematiker zumeist mehreren Wissenschaften zugewandt, sie waren oftmals zugleich Philosophen, Ingenieure, Astronomen und Astrologen. Dieser Polyhistorismus wich im Laufe der Jahrhunderte, so dass zur Zeit des Rationalismus Mathematiker häufig nur noch eine zweite Wissenschaft zusätzlich studierten und betrieben. Meist wurde wegen ihrer thematischen Verwandtschaft die Physik als weiteres Betätigungsfeld gewählt. Seit dem 19. Jahrhundert ging diese Entwicklung weiter, so dass Mathematiker der Gegenwart oft nur noch in wenigen Teilgebieten der Mathematik Forschung betreiben.

Wikipedia: Liste_bedeutender_Mathematiker

Als ältester Beleg der Himmelsvorstellungen gilt der „Kamm des Königs Wadj” aus der 1. Dynastie im Alten Ägypten.[27] Genauer fassbar wird die Kosmologie in den Pyramidentexten, die den Aufstieg des verstorbenen Königs zum Himmel schwerpunktmäßig zum Inhalt haben. Der Himmel galt als Ort der wichtigsten Gottheiten, die in ihrer Anfangsphase ikonografisch nur in Tiererscheinungen auftraten. Die Sargtexte des Mittleren Reichs nahmen im Verlauf die Beschreibungen der himmlischen Sphäre aus den Pyramidentexten dekorativ auf. Unter Sesostris III. widmete man sich der Neustrukturierung des sogenannten Nutbuches, das die Ägypter „Grundriss des Laufes der Sterne” nannten und dessen Anfänge bis mindestens in die Thinitenzeit datiert (Anfang des dritten Jahrtausends v. Chr.) wird.

Wikipedia: Astrologie

Das zeigt das Astronomie sich wiederum aus Astrologie entwickelte, was nicht heißt, das Astrologie falsch ist, sondern das Astronomie die Himmelskonstellationen kartologisiert, vermisst und berechnet. Es ist also eine andere Sichtweise, welche zum
Menschen nicht in Beziehung steht.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 19:59
Kayla schrieb:Newton

Seine Entdeckungen - u.A. das Gesetz der Gravitation, die Differential- und Integralrechnungen, welche die Berechnung der Planetenbewegungen ermöglichten, die Gesetze der Lichtbrechung – bilden das Fundament der klassischen Physik und brachten ihm Zeitlebens großen Ruhm und viel Ehre bei. Was er stets wohlweislich verheimlichte aber war, dass ihn nicht die reine Wissenschaft antrieb, sondern die Suche nach dem Stein der Weisen. Isaac Newton ab 1668 hatte sich der ketzerischen Alchemie verschrieben.
Newton ist lange her und der Herr hatte auch anderweitig einen Knall.
Kayla schrieb:Bis weit in die Zeit der Renaissance waren Mathematiker zumeist mehreren Wissenschaften zugewandt, sie waren oftmals zugleich Philosophen, Ingenieure, Astronomen und Astrologen. Dieser Polyhistorismus wich im Laufe der Jahrhunderte, so dass zur Zeit des Rationalismus Mathematiker häufig nur noch eine zweite Wissenschaft zusätzlich studierten und betrieben. Meist wurde wegen ihrer thematischen Verwandtschaft die Physik als weiteres Betätigungsfeld gewählt. Seit dem 19. Jahrhundert ging diese Entwicklung weiter, so dass Mathematiker der Gegenwart oft nur noch in wenigen Teilgebieten der Mathematik Forschung betreiben.
Okay ich formuliere um: Gibt es heute ein Theorie, die nicht ohne Astrologie zu erklären ist?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 20:06
@Cricetus
Cricetus schrieb:Okay ich formuliere um: Gibt es heute ein Theorie, die nicht ohne Astrologie zu erklären ist?
Ja. In der Tiefenpsychologie benötigt man das Konzept der Archetypen und diese stammen aus der Astrologie, dazu habe ich aber schon gepostet.

Diskussion: Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 20:06
@Kayla
Ich sprach von Astronomie.


melden

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 21:34
@Kayla
Kayla schrieb:Astronomen wissen aber genauso um die Bedeutung, geben es aber nicht zu, weil sie es nicht können und auch nicht dürfen, von ihrem wissenschaftlichen Status her.
DAS ist also mehr oder weniger die gesamte Grundlage für die Astrologie? Ähem...sorry, aber das ist zumindest ohne jede Grundlage, um nicht zu sagen naiv. Ich selbst bin zumindest Hobbyastronom und zumindest für mich stimmt das garantiert nicht. Ein Freund von mir hat Astrophysik studiert, für ihn gilt das auch sicher nicht.

Selbst wenn es stimmen würde, dass Astronomen alle in Wahrheit dran glauben, würde es keinen Unterschied machen. Himmelskörper werden schließlich normalerweise kurz nach der Entdeckung benannt. Für deine ansicht müssten sie jedoch zuerst gründlich erforscht werden, bevor man ihnen einen passenden Namen geben kann, oder?


Und dein Beispiel mit Kepler ist etwas arg weit ab von irgendwelcher Bedeutung. Kepler starb 1630, die erste Entdeckung eines Himmelskörpers (abgesehen vielleicht von Kometen) fand aber erst 1781 statt.
Kayla schrieb:Bis weit in die Zeit der Renaissance waren Mathematiker zumeist mehreren Wissenschaften zugewandt, sie waren oftmals zugleich Philosophen, Ingenieure, Astronomen und Astrologen. Dieser Polyhistorismus wich im Laufe der Jahrhunderte, so dass zur Zeit des Rationalismus Mathematiker häufig nur noch eine zweite Wissenschaft zusätzlich studierten und betrieben.
Das mag ja alles sein, aber 1781 ist weit jenseits von "Bis weit in die Zeit der Renaissance"...


melden

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 21:37
@Deno


sie haben genau so einen weiten Einfluss auf uns, wie wir, auf sie. Im Grunde beeinflusst hier irgendjemand, niemanden. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 21:49
@MareTranquil
TDas mag ja alles sein, aber 1781 ist weit jenseits von "Bis weit in die Zeit der Renaissance"..
Das beweist aber nicht, das die heutigen Astronomen nicht um die astrologische Bedeutung wissen.


melden

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 22:02
@Kayla
@chiave

Noch etwas: Ihr beiden scheint ja beide recht tief mit der Materie vertraut zu sein. Nur, ich sehe einen doch recht heftigen Widerspruch zwischen dieser Aussage von @Kayla:
Kayla schrieb:Astronomen wissen aber genauso um die Bedeutung, geben es aber nicht zu, weil sie es nicht können und auch nicht dürfen, von ihrem wissenschaftlichen Status her.
und dieser Aussage von @chiave:
chiave schrieb:Tradition. Mangelnde Erkenntnis und Wissen über Ceres. Kann vorkommen. Pluto hat die Besonderheit, als ein Zeichenherrscher zu gelten, nämlich dem des Skorpions. Ceres wird eventuell der Jungfrau zugeordnet, doch vollzogen ist das in der Astrologischen Gesellschaft noch nicht. Man ist sich schlicht unsicherer über Ceres etc. Da gibt es weniger "Wissen" und "Erfahrung" für die Mainstreamastrologen.
Ich meine, wie kann es sein, dass der Name "Ceres" eine astrologisch fundierte Bedeutung haben kann, wenn man selbst heute, 210 Jahre nach seiner Namensgebung, offenbar noch weit von einer Einigkeit um seine Bedeutung entfernt ist?

Aber gut, vielleicht ist es ja unfair, Widersprüche zwischen den Aussagen verschiedener Profi-Astrologen herzuziehen. Schließlich seid ihr euch ja gegenseitig auch nicht ganz einig. Also zurück zu dir, @Kayla:
Kayla schrieb:Das beweist aber nicht, das die heutigen Astronomen nicht um die astrologische Bedeutung wissen.
Nun, zumindest sind wir uns wohl einig, dass Keplers Nebenberufe überhaupt keine Aussagekraft über die Benennung der Himmelskörper hat, nehme ich an. Damit sehe ich immer noch Null Indizien für die doch recht mutige Behauptung, Astronomen würden Himmelskörper nach deren astrologischer Bedeutung benennen.

Außerdem möchte ich nochmal diese Frage wiederholen:
MareTranquil schrieb:Selbst wenn es stimmen würde, dass Astronomen alle in Wahrheit dran glauben, würde es keinen Unterschied machen. Himmelskörper werden schließlich normalerweise kurz nach der Entdeckung benannt. Für deine ansicht müssten sie jedoch zuerst gründlich erforscht werden, bevor man ihnen einen passenden Namen geben kann, oder?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 22:03
@MareTranquil


Und was soll das jetzt beweisen ?


melden

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 22:03
@Kayla
Welchen Teil meines Posts meinst du jetzt?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 22:05
@MareTranquil
MareTranquil schrieb:Welchen Teil meines Posts meinst du jetzt?
Jenen, der mich betrifft.


melden

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 22:11
@Kayla

Nun, zum ersten irritiert mich die Tatsache, dass die ganze Astrologie (wenn ich dich richtig verstanden habe) auf einer extrem spekulativen Annahme basiert (Astronomen benennen Himmelskörper nach astrologischen Gesichtspunkten), und ich keinen Anhaltspunkt sehe, warum das so sein sollte (Kepler ist ja kein Argument, da 150 Jahre vor der ersten Benennung gestorben). Während gleichzeitig weder ich selbst (Hobbyastronom) noch ein guter Freund von mir (Berufsastronom) etwas von Astrologie halten. Sind wir beide die großen Ausnahmen?

Zum zweiten habe ich ein Problem damit, dass, selbst wenn die Astronomen tatsächlich Himmelskörper nach astrologischen Überlegungen benennen würden, dies keine Bedeutung haben kann, weil Himmelskörper ja recht schnell nach der Entdeckung benannt werden, bevor großartig Erkenntnisse über die astrologische Bedeutung gewonnen werden können.


melden
Anzeige
-hyde-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwieweit haben Sterne, Planeten, die Sonne und Mond Einfluss auf uns?

05.02.2012 um 22:12
@Kayla
Die 12 Archetypen, die du ohne Quellenangabe von astro.com geguttenbergt hast... Wo kann ich deine einleitende Aussage nachprüfen? Also diese hier:
Nach C.G.Jung repräsentieren die Planeten in unserem Sternensystem den inneren Archetypus im Menschen selbst.
Kayla schrieb:Ja. In der Tiefenpsychologie benötigt man das Konzept der Archetypen und diese stammen aus der Astrologie
Nur teilweise.
Kayla schrieb:Das beweist aber nicht, das die heutigen Astronomen nicht um die astrologische Bedeutung wissen.
1. Die Beweispflicht liegt immer beim Behauptenden.
2. Nichtexistenz ist ohnehin nicht beweisbar.


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt