Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Desertion, Fahnenflucht!

138 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Recht, Fahnenflucht

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:32
heute morgen habe ich bei phönix eine doku eben über fahnenflucht gesehen.
darum ging es wie im WK 2 mit menschen umgegangen wurden ist, die einen langen schuh gemacht haben.
man hat sie kurzer hand vor ein exikutionskommando gestellt und damit hatte es sich.

nun sind aber seit dem etliche jahrzehnte ins land gegangen und natürlich steht die fahnenflucht auch heute noch unter strafe, max. 5 jahre gibt es heute dafür.

ich selber halte es für quatsch, für sowas bestraft zuwerden.

wer angst bekommt in einer gefährlichen situation und dann fersengeld gibt,folgt nur einem natürlichen instinkt und dafür bestraft zuwerden, ist in meinen augen unmenschlich!

wie wird von euch solch ein verhalten eines soldaten bewertet.

ich sage eindeutig, ein soldat hat jedliches recht, sich auf und davon zumachen!


melden
Anzeige

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:34
Jeder hat das Recht, sich von dem zu distanzieren, was er nicht selbst zu verantworten hat.


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:37
@dasewige
soweit ich weiß ist die flucht im ernstfall keine fahnenflucht.
fahnenflucht ist, wenn man quasi gegen das vertraglich abgesicherte verhältnis verstößt, was man als soldat mit der BW eingeht.


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:38
dasewige schrieb:ich sage eindeutig, ein soldat hat jedliches recht, sich auf und davon zumachen!
Dann darf er aber auch keinen Eid schwören. Mit der Vereidigung hat er sich sozusagen verpflichtet den Kopf, den Arsch oder was auch immer für`s Vaterland hinzuhalten.
Wenn jeder Soldat wegrennen würde wenn`s brenzlich wird, hätten wir vielleicht bald den ewigen Weltfrieden.


melden
vii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:40
Man sollte erst garnicht so blöd sein um überhaupt zur Armee zu gehen^^

Aber ich bin auch gegen eine Bestrafung.

@Cesair

also laut Wiki nicht.
Fahnenflucht oder Desertion bezeichnet das Fernbleiben eines Soldaten von militärischen Verpflichtungen in Kriegs- oder Friedenszeiten. Der fahnenflüchtige Soldat wird im Allgemeinen als Deserteur (frz. déserteur, abgeleitet von lat. deserere, „verlassen“) bezeichnet.
Wikipedia: Fahnenflucht


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:40
@martialis
martialis schrieb:Wenn jeder Soldat wegrennen würde wenn`s brenzlich wird, hätten wir vielleicht bald den ewigen Weltfrieden.
ja, sowas darf auf keinen fall passieren! ;)


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:40
martialis schrieb:Wenn jeder Soldat wegrennen würde wenn`s brenzlich wird, hätten wir vielleicht bald den ewigen Weltfrieden.
Zitat des Quartals.

@vii
ja ganz genau!
und gehört es zu deinen militärischen Vepflichtungen, dich verletzen zu lassen?

@StUffz
lass dich mal aus


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:41
wer angst bekommt in einer gefährlichen situation und dann fersengeld gibt,folgt nur einem natürlichen instinkt und dafür bestraft zuwerden, ist in meinen augen unmenschlich!

Ich sags mal so, selbst wenn viele die Bw als sanfte Truppe empfinden, jeder der zum Militär geht, sollte darüber nachdenken, dass er u.U. in Situationen kommt, die gefährlich sind. Und da beim Bund selbst der nachträgliche Kriegsdienstverweigerer (zumindest zu meiner Zeit, als es noch den GWD gab, haben auch etliche aus meinem Zug in Anspruch genommen) kein Problem war, besteht zur Fahnenflucht keine Notwendigkeit. Von daher sehe ich keinen Anlass zur Fahnenflucht. Zur Not lässt man sich unehrenhaft ausmustern, dann ist man auch ausm Schneider. @dasewige


fahnenflucht ist, wenn man quasi gegen das vertraglich abgesicherte verhältnis verstößt, was man als soldat mit der BW eingeht.

Jep, das läuft eher unter Befehlsverweigerung. @Cesair


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:44
@dasewige
@univerzal
@vii
@martialis
@Doors
Die Lösung:
http://www.rechtslexikon.net/d/fahnenflucht/fahnenflucht.htm
Wenn sich ein Soldat unerlaubt endgültig von der Truppe entfernt, um sich der Verpflichtung zum Wehrdienst oder zu einem bewaffneten Einsatz zu entziehen, begeht er Fahnenflucht, die mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft wird (§16 Wehrstrafgesetz).

(Desertion), unberechtigte Entfernung von der Truppe in der Absicht, sich der Wehrdienstverpflichtung dauernd od. zeitweise zu entziehen (§ 16 WStG); Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren. Stellt sich Täter innerhalb eines Monats, kann auf Strafarrest nicht unter 3 Wochen erkannt werden. Beihilfe u. Anstiftung eines Nichtsoldaten zur F. wird nach § 109c mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren bestraft; Unterschlupfgewährung zieht Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren nach sich.


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:48
@univerzal
univerzal schrieb: Zur Not lässt man sich unehrenhaft ausmustern, dann ist man auch ausm Schneider. @dasewige
das wäre eine alternative,aber worin besteht der sinn der bestrafung durch ein gericht, den sehe ich nicht.
der fahnenflüchtige wird nicht wegen eidbruch verurteilt sondern wegen fahnenflucht!

@Cesair
mir geht es in dieser diskusion nicht um eine lösung. sondern um die einstellung der user hier zu diesem thema!


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:49
@dasewige
ja aber du hast ja das Problem nichtmal definiert xD


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:50
@dasewige
dasewige schrieb:wer angst bekommt in einer gefährlichen situation und dann fersengeld gibt,folgt nur einem natürlichen instinkt und dafür bestraft zuwerden, ist in meinen augen unmenschlich!
bzw. sogar völlig falsch.


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:50
@dasewige
Keine Ahnung, ob Fahnenflucht schon als Eidbruch durchgeht, aber jeder Soldat legt nunmal seinen Eid ab und die Fahnenflucht an sich genügt als Tatbestand.


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:52
In den späten 1960ern haben übrigens westdeutsche Christen, Pazifisten und Kommunisten vielen GIs, die kurz vor dem Kampfeinsatz in Vietnam standen, in der BRD bei der Desertion, z.B. ins neutrale Schweden, geholfen. Zumindestens deren Leben wurden geretten - und möglicherweise auch das der Vietnamesen und Vietnamesinnen, die sie sonst im Kampfeinsatz getötet hätten.

Das nur noch mal so zur Erinnerung, da "Fahnenflucht" meist nur im Zusammenhang mit der Wehrmacht oder der NVA gesehen wird. Bei der Bundeswehr zog der potenziell Fahnenflüchtige seinerzeit einfach nach Westberlin - in der guten alten Zeit, als es noch 18 Monate Wehrpflicht gab.


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:53
Ja, mit Eiden sollte man sich zurück halten, wie wir seit Friedrich Zimmermann sel. wissen.


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 16:59
@Cesair
ich habe es insofern definiert, den von dir zitierten satz und meine eindeutige meinung dazu
dasewige schrieb:ich sage eindeutig, ein soldat hat jedliches recht, sich auf und davon zumachen!
bei allen eiden die ein werdender soldat schwört, kann man doch keinen menschen dazu zwingen, in kampfhandlungen zu gehen und wenn er es nicht macht zu kriminalisieren.

auch wenn ich heute ein eid schwöre, weiss ich doch nicht wie ich in zukunft auf so eine situation reagiere.

mich kann doch kein mensch dazu zwingen mein einmaliges leben zu opfern, auch wenn ich einen eid geschworen habe.


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 17:06
dasewige schrieb:mich kann doch kein mensch dazu zwingen mein einmaliges leben zu opfern, auch wenn ich einen eid geschworen habe.
Aber Du hast eingewilligt (freiwillig!), Dich potentiell einem erhöhten Risiko auszusetzen. Zu einem Selbstmordkommando kann Dich niemand zwingen.
dasewige schrieb:mein einmaliges leben
Und ich dachte, Du hättest deren 9 :D


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 17:07
Bei der Bundeswehr zog der potenziell Fahnenflüchtige seinerzeit einfach nach Westberlin - in der guten alten Zeit, als es noch 18 Monate Wehrpflicht

:D
Hat mein alter Herr auch gemacht und erzählt noch heute stolz davon. ^^


melden

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 17:11
dasewige schrieb:mich kann doch kein mensch dazu zwingen mein einmaliges leben zu opfern, auch wenn ich einen eid geschworen habe.
Kommt wohl drauf an, ob man sein eigenes Land verteidigen muss und damit auch seine Familie usw. oder ob man in ein anderes Land zum Krieg spielen soll.


melden
Anzeige

Desertion, Fahnenflucht!

11.04.2013 um 17:12
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Und ich dachte, Du hättest deren 9 :D
irren ist eben kleinundgrün! ;)
kleinundgrün schrieb:Aber Du hast eingewilligt (freiwillig!), Dich potentiell einem erhöhten Risiko auszusetzen. Zu einem Selbstmordkommando kann Dich niemand zwingen.
das bestreite ich ja auch nicht! nur kann man im voraus sagen wie, ein mensch, in der oder der situation reagiert, um dieses zu können, müßte man über die gabe der zukunftssichtung verfügen.

das ist nun mal nicht möglich!


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden