weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

422 Beiträge, Schlüsselwörter: Suizid

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 22:49
Ich kenne nur aus dem recht weiten Umfeld jemanden, der selbstmord begangen hat, aber nicht so gut, um seine Gründe zu kennen.
Dann habe ich noch eine gute Freundin, die in ihrer Jugend einen Versuch unternommen hat, zum Glück aber gescheitert ist. Nach einer Therapie geht es ihr nun seit langem wesentlich besser.

Ich selbst halte Selbstmord generell für unlogisch. WIeso etwas gezielt hervorrufen, das nicht rückkgängig gemacht werden kann, wenn es so oder so nach einiger Zeit eintreten wird?
Ich finde aber, dass es durchaus Gründe geben kann, die einen Selbstmord rechtfertigen können:
Wenn eine Person sehr große Schmerzen erleidet und es keine Aussicht mehr auf Linderung gibt. Dies sehe ich prinzipiell auch für psychische Schmerzen gültig, wobei ich da sehr daran zweifle, ob es einen Zustand geben kann, indem es keine Aussicht mehr auf Linderung der psychischen Schmerzen gibt.
Außerdem würden Umstände, die das restliche Leben für den Betroffenen nicht mehr Lebenswert machen, wenn sie nicht rückgängig zu machen sind, (z.B. Locked-in Syndrom) einen Suizid rechtfertigen - und diesen dann auch assisitiert.

Eines wollte ich noch anmerken:
Helenus schrieb:Ist es edler - beispielsweise durch eine Krankheit - monate- oder jahrelang dahinzusiechen? Auf fremde Hilfe angewiesen, nicht bei Sinnen? Nur leidend?
Ich glaube nicht, dass man bei einem Suizid von edel oder nicht edel sprechen sollte, eher vertretbar oder nicht vertretbar, nachvollziehbar , meinetwegen noch würdevoll, wenn man ihn mit dem jahrelangen Dahinsiechen als Alternative kontrastiert.


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 22:55
DragonRider schrieb:Ich glaube nicht, dass man bei einem Suizid von edel oder nicht edel sprechen sollte, eher vertretbar oder nicht vertretbar, nachvollziehbar , meinetwegen noch würdevoll, wenn man ihn mit dem jahrelangen Dahinsiechen als Alternative kontrastiert.
Die Frage der Vertretbarkeit ist ja für den Suizidenten unerheblich und auch für die Hinterbliebenen eher ein schwacher Trost sich sagen zu müssen: "Hätte ich an seiner Stelle ebenso gemacht".

Natürlich ist es vom s u b j e k t i v e n Standpunkt aus für den Betroffenen genauso vertretbar sich bei Multipler Sklerose das Leben zu nehmen, als aus Gründen unglücklicher Liebe oder eben emotionaler Dinge.

o b j e k t i v würde man sich ja an den Kopf fassen. Das eine ist eine tötende Krankheit. Das andere ein temporärer Gemütszustand.

Und doch hat beides irgendwo seine "Berechtigung"?


melden

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 22:59
@Helenus

Die Frage der Vertretbarkeit kann man sich als Angehöriger schon stellen. Nur als Beispiel...Mein Vater litt an einer schweren COPD im Endstadium und hat zum Ende hin eine weitere Behandlung abgelehnt. Er bekam dann im Klinikum solange Morphium gegen die Schmerzen, bis der Tod eintrat, dauerte ca 3 Tage. Ist so gesehen auch ein Suizid und ich stehe da ganz klar hinter, denn so konnte mein Dad wenigstens noch in Würde gehen und musste nicht länger leiden.


melden

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:01
@Helenus
Für den Einzelnen ist sie das vielleicht, aber sie sollte es nicht sein. Zumindest darf sie es allgemein nicht sein.

@Matze2109
Das sehe ich auch so und Beileid für deinen Vater.


melden

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:01
@DragonRider

Danke


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:04
@Matze2109
Ja, natürlich hast du da Recht. Und es war auch nicht böse gemeint. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass das letztendlich der Betroffene mit sich ausmachen muss. Selten fragt jemand um "Erlaubnis".

@DragonRider
Natürlich sollte sie nicht unerheblich sein. Aber man kommt schnell ins Fahrwasser "Suizid als egoistischer Akt", wenn man voraussetzt jemand müsse sich zuvor überlegen was mit Angehörigen etc. danach sein wird.

Denn das Leben ist das einzige unveräußerliche Unterpfand, das der Mensch besitzt. Und es sollte niemand darüber verfügen dürfen außer der Mensch selbst. Ob er es dann 90 Jahre in Anspruch nehmen will oder 20, das ist individuell.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:11
@Helenus

hab da meine eigene, wenn auch recht ambivalente Sicht, denn ich denke ein Recht auf Selbstbestimmung hat jeder, nur ob diese Selbstbestimmung immer so gegeben ist?

Heute weiß ich um die Folgen für die Beteiligten und Hinterbliebenen und im Grunde lebe ich ja gerne, solange die Lebensqualität eine lebbare ist...


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:14
@DieSache
Das kann ich nachvollziehen :)

Nur frage ich mich - da ich keine Erfahrung damit habe - ob es tatsächlich Situationen/psych. Krankheiten geben kann in denen ein Mensch nicht mehr selbstbestimmt handelt?

Ich persönlich bilde mir, selbst in schwersten Situationen, noch selbst über mich bestimmen zu können.

Und wer, wenn nicht ich, bestimmt dann über mich?


melden
Ethain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:15
Ich bin dafür das es jedem selbst überlassen sein sollte ob und warum er oder sie aus dem Leben treten will.
Niemand sollte sich einmischen wenn jemand bei absolut klarem Verstand ist und zb.Jahreland leidet durch was auch immer.
Im Tierreich ist es doch nicht anders.Die Natur ist eben so.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:16
@Helenus

oh ja solche Ausnahmesituationen kanns durchaus geben, wenn dir bei einer chronischen Erkrankung nicht die Linderung und Hilfe zukommt die du in dem Moment brauchst. Die Empfindung, dass die eigene Lebensqualität keine mehr ist, dazu gibts noch psychische (sorry hab mich verschrieben!) Faktoren, dass du garnichts mehr anderes siehst, als einzig dein Leid, dein Kummer und deine Schmerzen!


melden
Ethain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:17
Und diese ganzen Menschen die von Gott und dem Leben reden sollten sich lieber mehr mit sich beschäftigen.

Ich hatte einmal einen Nachbar der sich in seiner Küche erhängt hat aber das war Ende der 80er und er war wohl bei der Stasi :D hatte also allen Grund dazu bevor alles zusammenbrach.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:22
@Ethain

solange man im Besitz der geistigen Kräfte ist, denke ich auch dass es jedem zustünde über die Art und Weise des Ablebens zu entscheiden, mir persönlich liegt viel daran, dass man Gesetze in Bezug auf Sterbehilfe nochmals angeht.

Ich denke jeder hat ein Recht auf ein würdevolles Sterben und darauf wenn er/sie erkrankt ist, selbst festzulegen wann er/sie geht, deswegen sag ich ja, meine Sicht ist da irgendwie ambivalent!


melden

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:22
@Helenus

Es gibt viele Situationen wo du nicht mehr Herr über dich bist. Ich hab ne Menge psychischer leiden, angefangen von Depressionen bis hin zur DIS. Bei letzteren spalten sich Persönlichkeiten von mir ab, genau in so einer Situation bekomme ich dann Blackouts und bekomme nichts mehr mit.

Menschen mit schweren depressiven Erkrankungen und jahrelangen durchgängigen Leiden, kennen nichts gutes mehr, man fokussiert dann nur noch das schlechte im Leben. Ist leider ein Teufelskreislauf.


melden

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:27
Ich habe es leider selber erlebt zwei Selbstmorde alleine 2012 :(

Und jeden Tag frage ich mich warum hat man nichts unternommen.

Ja entstanden durch Depressionen diese Krankheit des Teufels !!!!!!


melden

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:30
ja. mehrere im lauf der jahre und jahrzehnte.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:38
um ehrlich zu sein jeder soll selbst bestimmen dürfen wie lang er lebt und wie lang nicht. kein aussensteheneder darf sich das recht herrausnehmen und sagen:
"dein leben ist lebenswert und nein dir gehts nicht so schlecht das du leidest"

egal obs jetzt wegen liebeskummer ist oder wegen ner totbringenden krankheit. für den betroffenen ist dielage schlimm, er leidet aus tiefster seele und bei allem respekt, die hier immer erwähnten verwandten tragen auch ihren anteil daran das es dem menschen so schlecht geht ob sie wollen oder nicht. wenn wer sterben will hat das seine gründe. niemand will ohne grund sterben.

wer allein ist, wer keinen hat der zuhört, keinen der ihn in den arm nimmt, keinen der einfach zur zeigt "schön das es dich gibt" wird früher oder später verzweifeln.

und je mehr schicksalsschläge kommen desto tiefer wird der betroffene fallen bis er nur mehr 2 optionen sieht, weiter leiden oder nicht mehr leiden. und wenn keiner erkennt wie schlecht es jemanden geht, liegt sowieso schon was im argen, den es gibt immer anzeichen, man muss nur hinsehn.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:38
Mmh, ich kann das verstehen. Und doch wieder nicht. Weil ich eben "gesund" (also nach der Schulmedizin) bin. Klar, ich kenne es, wenn man wirklich zutiefst traurig ist und wirklich denkt "Mein Leben ist vorbei" usw. Aber ich - ok man(n) darf es (zumal homosexuell), zugeben heule dann halt mal 10 Minuten. Das wirkt dann kathartisch und man kann wieder verhältnismäßig klare Gedanken fassen.

Das ist natürlich dann wieder etwas anderes. @Matze2109
@DieSache


melden

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:38
Der Cousin meiner Mutter mit 16 Jahren unter anderem wegen Prüfungsangst (aufgehangen). Meine Uroma mit etwa 80 Jahren (da lebte ich noch nicht) ist ins Wasser gegangen (konnte nicht schwimmen), weil eins ihrer Kinder (nicht meine Oma) sie total mies behandelt hat ...


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:43
im übrigen hat sich der bruder meiner oma, er war damals um die 30, i m aUTO VERgast weil ihn seine frau betrog und sie ihn verlassen wollte samt kind.
ein cousin meiner mutter hat sich im stall erhängt angeblich wegen ner schlechten note


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr Freunde/Verwandte/Bekannte, die Selbstmord begangen haben?

20.04.2013 um 23:52
@Valkyre
Valkyre schrieb:und je mehr schicksalsschläge kommen desto tiefer wird der betroffene fallen bis er nur mehr 2 optionen sieht, weiter leiden oder nicht mehr leiden. und wenn keiner erkennt wie schlecht es jemanden geht, liegt sowieso schon was im argen, den es gibt immer anzeichen, man muss nur hinsehn.
Muss nicht zwangsläufig so sein, bin das noch lebende Beispiel dafür, dass auch Menschen die am Leben zu verzweifeln drohen, dennoch an ihrem Leben hängen!

Familie gut wenn in der Vita sowas wie ständige Konflikte mit eine Rolle spielen, dann sollte man sich aber erst recht sagen, nö gibt auch andere Wege diese zu lösen und wenns letztendlich der Bruch mit der Familie ist. Es liegt ja mit an einem selbst, ob man sich dem Allem ergibt und sich selbst aufgibt. Es gibt heute durchaus Menschen in meinem Umfeld, denen ich das nicht antun will, was ein Suizid mit sich bringt!


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden