Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 10:48
Mal was anderes, ist es dort eigentlich immer noch so schlimm? Ich war Ende 80er mal am Bhf Zoo, da ist mir aber nichts aufgefallen, auch in den letzten Jahren nicht, wenn ich mal in Berlin war. Da gab es zwar die üblichen abgerissenen Gestalten, die man halt an Bahnhöfen trifft, aber ich fand zb Frankfurt oder auch Hannover wesentlich unangenehmer vom Publikum.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 10:57
abberline
schrieb:
Mal was anderes, ist es dort eigentlich immer noch so schlimm? Ich war Ende 80er mal am Bhf Zoo, da ist mir aber nichts aufgefallen, auch in den letzten Jahren nicht, wenn ich mal in Berlin war
Die Drogenszene hat sich in Berlin mE an andere Orte verlagert.
Die harten Drogen werden rund ums Kottbusser Tor und der U-Bahnlinie 8 gehandelt.
Am Bahnhof Zoo gibt es eine Obdachlosenszene, da dort die Bahnhofsmission regelmäßig Essen an Obdachlose ausgibt. Dreimal täglich gibt es Mahlzeiten und es gibt dort auch eine Kleiderkammer. Daher halten sich viele Wohnungslose den ganzen Tag dort auf und einige campieren auch da mit ihren Habseligkeiten.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 11:05
@Kreuzbergerin
Danke für die Info. Das war auch mein Eindruck. Eher Obdachlose als harte Junkies und Co. Kottbusser Tor bei Nacht fand ich vor ein paar Jahren eher.. arabisch (?) geprägt und viele Jugendliche.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 11:10
abberline
schrieb:
Kottbusser Tor bei Nacht fand ich vor ein paar Jahren eher
Bist du auch die U8 gefahren?
Auf den U-Bahnhöfen längs dieser Linie tummeln sich den ganzen Tag die Konsumenten und die Dealer. Wobei die Dealer in der Regel mit der U-Bahn kommen, sobald eine Bestellung geordert wird. Es geht überwiegend um die Stationen zwischen Moritzplatz und Hermannplatz.
Wenn es ausnahmsweise mal ein paar Kontrollen oder Aktionen der Polizei an diesen Stationen gibt, weicht die Szene z.B. auch auf umliegende Stationen der U7 aus.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 11:13
abberline
schrieb:
halt an Bahnhöfen trifft, aber ich fand zb Frankfurt oder auch Hannover wesentlich unangenehmer vom Publikum.
Das kommt davon das wir hier nur einen großen Hauptbahnhof haben und alles andere Mini ist 😂
So was wird dann nur höchstens zum Pennen genutzt.
Und seit dem ihr Stamm Platz bebaut wurde, mussten sie sich auch einen neuen Platz suchen.
Und seit den gibt's noch mehr Konflikte...


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 11:30
@Kreuzbergerin
Ich bin zwar öfter Ubahn gefahren, aber welche Nummer das war, weiss ich nicht mehr. Ich war jedenfalls immer von den Messehallen nach Kreuzberg unterwegs und wieder zurück.
Das ist also quasi Essen auf Rädern dort?
Gibt es eigentlich überhaupt noch Orte, die das alte Westberliner Untergrund Flair versprühen? Ich war früher in den 80ern und 90ern oft im saarländischen Ableger vom Sound (um zurück zum Thema zu kommen) , aber das ist inzwischen auch nur noch eine 08/15 Disco.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 11:40
abberline
schrieb:
Gibt es eigentlich überhaupt noch Orte, die das alte Westberliner Untergrund Flair versprühen
Meinst du musikalisch gesehen?
In dieser Hinsicht gibt es ein paar Locations, die in diese Richtung gehen, sowohl vom (abgeranzten) Interieur als auch von der Musikrichtung her. Beispielsweise das Binuu, Festsaal Kreuzberg, Lido und natürlich das gute alte SO36 fallen mir da spontan ein.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 11:44
@Kreuzbergerin
Das Sound hatte doch noch einmal ein “Revival” versucht. Kam glaube ich nicht so gut an. Muss direkt mal forschen, wann das war.
Ansonsten habe ich den Film erstmals Mitte der 80er in der Schule gesehen. Zum Drogenkonsum hat er mich nicht verleitet, aber die Musik hat mich total geflasht. Seitdem liebe ich David Bowie.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 14:09
@Kreuzbergerin
Oh das SO36 kenn ich, die anderen noch nicht, danke.
Ich hab mir neulich zum Tode von Genesis P. Orridge "Decoder" angesehen, in dem Christiane ja auch mitspielt. Ich find dem Film immer noch gut.
@Mrs.Rollins
Ja, das Sound hat in Berlin zwischendurch nochmal irgendwo aufgemacht, am Ende blieb aber nur das Sound im Saarland bestehen.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 15:20
@abberline
Ja, ich habe gerade nachgelesen, es gab sogar in Berlin mehrere Versuche, die alle über kurz oder lang gescheitert sind. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich als Kind die Plakate des Sound ( mit dem Roten Mund) gesehen habe und nicht wusste, was “Sound” sein soll. Wow, Europas modernste Diskothek!
Einer der Darsteller im Film war auf meiner Oberschule, das Sound hatte sogar einen Versuch im bürgerlichen Borsigwalde versucht, dort war auch unsere Schule.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

28.05.2020 um 15:48
@Mrs.Rollins
Ich weiss nicht, wie es in Berlin war, im Saarland gab es immer einen Schwarzlichtstempel, den man so gar nicht gesehen hat, da kann ich mich noch dran erinnern und es gab immer unterschiedliche Parties, mal Charts, mal Rock, mal mehr so Indiekram und in späteren Jahren kamen vermehrt Technoparties dazu. Gelegentlich gab es auch Konzerte. Aber das war alles erst ab Ende 80er, wo ich dort war.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

29.05.2020 um 08:20
@abberline
Im Film war es auch so, dass sie den Stempel unter Schwarzlicht halten musste, um ihn sichtbar zu machen. Was ich nicht wusste, ich habe das erst hier gelesen, sie war früher mit dem heutigen Mann von Meret Becker zusammen.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

29.05.2020 um 08:38
@Mrs.Rollins
Der spielte damals bei den Einstürzenden Neubauten, ja. Dort spielten damals auch der spätere Vize Präsident von Sony Music und der Bruder von Ralf Richter. Und mit denen allen spielte Christiane im Film Decoder mit. Übrigens auch William Burroughs, der Autor von Naked Lunch, der später u.a auch mit Kurt Cobain und anderen arbeitete...
Das war schon ein interessantes Umfeld.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

23.06.2020 um 09:18
Jetzt fallen mir irgendwie noch zwei Fragen ein:

1. Sie war doch in einem recht interessanten Umfeld unterwegs, seien es Musiker oder die Leute rund um den Diogenes-Verlag gewesen... Warum irgendwann nicht mehr? Wieso ist letztendlich kein Promi aus ihr geworden? Hat sie nicht mehr Chancen gehabt als die meisten von uns?

2. Haben ihre ähm... Kunden eigentlich a) absichtlich nach Minderjährigen gesucht, b) naiverweise gedacht, sie wird schon noch volljährig sein oder c) sich gar nicht für das Alter interessiert?


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

23.06.2020 um 09:31
@mostellaria
Na prominent ist sie ja durchaus, nur kann ich mir vorstellen, dass man keinen Bock hat, immer die alten Drogengeschichten erzählen zu müssen und im Kern würde die ja von vielen Medien darauf fixiert. Die Musik war viel zu experimentell und verquert, um Mainstreamhörer zu erreichen, sie bewegte sich ja eher im musikalischen Untergrund zwischen Punk, Post-Industrial, Wave und Co....
Auch die Filme waren eher speziell und ziemlich abgefahren.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

23.06.2020 um 10:07
@abberline
Ich denke auch, hätte sie sich mehr im öffentlichen Mainstream bewegt, auch musikalisch und vom menschlichen Umfeld, wäre sie wesentlich berühmter. Einen großen Bekanntheitsgrad hat sie allerdings auch so erreicht, denke ich.
Ihr Leben hat die Durchschnittsbürger nur insofern interessiert, wenn Grenzen überschritten wurden. Sei es Drogen, prostitution etc. Musik und underground Kultur interessierten da eher nicht.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

19.07.2020 um 11:29
abberline
schrieb am 25.05.2020:
Kürzlich hab ich mir, zum Tode von Genesis P. Orridge, mal wieder "Decoder" mit Christiane F., Genesis P. Orridge, William Burroughs, FM Einheit und Ralf Richter angeschaut und wieder gemerkt, wie gut der Film eigentlich ist.
Habe den Film vor vielen Jahren gesehen und würde ihn mir jetzt nach dem langen zeitlichen Abstand gerne nochmals anschauen, kann ihn allerdings nirgendwo in kompletter Länge finden, hat da vll jmnd einen Tipp für mich, wo man ihn finden/kaufen kann?
Gleiches gilt auch für den anderen Film, in dem Christiane damals mitgespielt hat - müsste so etwa zwei Jahre vor oder nach "Decoder" gewesen sein, aber auch in der ersten Hälfte der 80er-Jahre, der Film hieß "Neonstadt".
Pharmi
schrieb am 27.05.2020:
Das kann ich mir gut vorstellen. Ich kenne einige die sagen wäre das Buch nicht gewesen und hätte es sie nicht neugierig gemacht dann wären sie warscheinlich nie drauf gekommen.
Ja, solche Fälle kenne ich leider auch - offenbar hat das Buch (& der Film) auf einige Menschen eine gewisse "dunkle Anziehungskraft" ausgeübt - bedauerlich, aber wohl nicht (mehr) zu ändern.
Kreuzbergerin
schrieb am 28.05.2020:
Es geht überwiegend um die Stationen zwischen Moritzplatz und Hermannplatz.
Was wohl auch daran liegen könnte, dass sich am Hermannplatz eine (oder sogar mehrere?) größere Substituionspraxen befinden - wenn mich nicht alles täuscht, wurde (oder wahrscheinlicher: wird immer noch) auch Christiane F. dort substituiert.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

20.07.2020 um 20:51
Ich glaube, das Buch war damals schon auch so geschrieben, dass man sie -zumindest stellenweise- auch cool fand.
Ich bin ja sehr beschützt in einem katholischen Dorf groß geworden und habe es mit 13 heimlich gelesen. Mir hat es das Gefühl gegeben, dass ich völlig naiv und doof bin - ich kannte die meisten Bands nicht, von denen gesprochen wurde - David Bowie kannte ich natürlich, den fand ich gar nicht so cool, fühlte mich aber irgendwie gedrängt, den gut zu finden.

Die Stelle, wo sie gebrauchte Unterwäsche verkauft, fand ich sehr bizarr, ich hätte mir in 1000 kalten Wintern nicht ausgemalt, dass es sowas gibt - ob es gut oder schlecht war, es zu erfahren, bleibt dahingestellt. Vielleicht hat es einem auf brutale Art und Weise die Augen geöffnet. Da wir das Buch heimlich gelesen haben, hatten wir aber niemanden, mit dem wir das dann besprechen konnten.

Die Drogen wurden teilweise schon auch positiv dargestellt - aus meinem Kinderempfinden damals.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

26.07.2020 um 09:33
ThoFra
schrieb am 19.07.2020:
Was wohl auch daran liegen könnte, dass sich am Hermannplatz eine (oder sogar mehrere?) größere Substituionspraxen befinden - wenn mich nicht alles täuscht, wurde (oder wahrscheinlicher: wird immer noch) auch Christiane F. dort substituiert.
Das wußte ich noch nicht.
Aber das erklärt den Vorfall auf dem Hermannplatz.
Eine Frau sah, wie Christiane F. ("Wir Kinder vom Bahnhof Zoo") am Hermannplatz auf ihren Hund einschlug. Als die Frau einschritt, beleidigte Christiane F. sie rassistisch.
Quelle:
https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/hermannplatz-christiane-f-verpruegelt-hund-beisst-zeugin


melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt