Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

23.01.2020 um 10:27
Doku über die ehemaligen offenen Drogenszene im Zürich der 90er, und über die Filterfixer, die Kaufmänner und - frauen der Szene



Drogenhölle Letten – Die offene Drogenszene am Bahnhof Letten in Zürich | Doku | SRF DOK


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

23.01.2020 um 11:17
@BruiserBrody

Platzspitz und (Bahnhof) Letten -> 'Needlepark', lange ist es her, war damals die größte (offene) Drogenscene Europas, dicht gefolgt von FfM (Taunusanlage).

Hier noch eine weitere Doku dazu:

Zürich Junkietown – Die Drogenszene am Platzspitz und Letten | Doku | SRF DOK


Und noch einmal ein 'Fallbeispiel' (in Dokumentationsformat) einer Frau, die genau in dieser besagten Zeit in der Züricher Drogenscene (Platzspitz & Letten) unterwegs war:

Überlebenskampf einer Süchtigen | Offene Drogenszene Zürich am Platzspitz & Letten | Doku | SRF DOK


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

25.05.2020 um 09:34
Gerüchteweise war Christiane auch an dem Lied "Für Immer Gropiusstadt" von Stadion Der Weltjugend beteiligt. Erschien auf dem damals limitierten Berliner "Statement 1961" Sampler. Hat da jemand nähere Infos? Der Sampler selbst gibt keine Infos.

Kürzlich hab ich mir, zum Tode von Genesis P. Orridge, mal wieder "Decoder" mit Christiane F., Genesis P. Orridge, William Burroughs, FM Einheit und Ralf Richter angeschaut und wieder gemerkt, wie gut der Film eigentlich ist.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 05:39
knopper
schrieb am 06.01.2020:
interessant....ich finde sie sieht ziemlich gut aus, dafür was sie zuvor alles durchgemacht hat.
Aber gut, kenne das ja nur aus dem Film. Vermutlich war es in echt gar nicht so krass....

Nee aber echt sie könnte fast Model sein :D ...ja sorry das war jetzt so das 1. was mir da auffiel, aber gut.
Auch wenn es schon länger her ist, ich sehe deinen Beitrag erst jetzt... und auch wenn ich echt mit dem Kopf schütteln muß, weil dir bei DER Thematik zuerst die Optik auffällt, was bitte meinst du mit...
Vermutlich war es in echt gar nicht so krass....
Du hast aber schon mitgekriegt, daß da Menschen verreckt sind und was eine H Sucht und dementsprechende Prostitution auf dem Babystrich bedeuten ?


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 06:55
@knopper

Ich muss leider auch sagen, dass ich das total daneben finde. Sie sieht noch aus wie ein Model? Und vermutlich war ja alles nicht so schlimm wie du es aus dem Film kennst?

Ja son Babystrich ist aufjedenfall ein Zuckerschlecken und das bisschen Heroin 2 bis 3 mal am Tag - wer SO gut aussieht, hat das sicher richtig gut weggesteckt.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 09:11
Nur mal so zur info: der Film ist viel zu harmlos und zeigt nicht ansatzweise das Elend welches die Abhängigkeit von Schore mit sich bringt. Kann ein Film auch garnicht.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 09:15
@knopper
Falsch, es war viel krasser, als es im Film oder Buch dargestellt wurde. Das Buch ist in manchen Stellen um Begebenheiten entschärft worden, die als zu drastisch für die Leser empfunden worden und die die Grenze der Erträglichkeit definitiv überschreiten. Der Film ist dann nochmal harmloser.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 12:26
Da hat @knopper mal wieder schneller getippt als nachgedacht und ist volle breitseite ins Fettnäpfchen getreten.

Ein Film/Buch wird sicher niemals die Realität wiedergeben und die Realität wird im Weiten schlimmer gewesen sein.

Ich kann mich nur den Vorpostern anschließen, es war ein Griff in das Klo und dir mitgeben, beim nächsten Mal bei ernsten Themeb länger nachdenken und dann erst posten.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 13:15
Wobei das kulturelle Umfeld, in dem sie sich später bewegte, durchaus spannend war (Abwärts, Einstürzende Neubauten, Psychic TV etc)


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 14:19
Photographer73
schrieb:
Du hast aber schon mitgekriegt, daß da Menschen verreckt sind und was eine H Sucht und dementsprechende Prostitution auf dem Babystrich bedeuten ?
Stonechen
schrieb:
Ich muss leider auch sagen, dass ich das total daneben finde. Sie sieht noch aus wie ein Model? Und vermutlich war ja alles nicht so schlimm wie du es aus dem Film kennst?
abberline
schrieb:
Falsch, es war viel krasser, als es im Film oder Buch dargestellt wurde. Das Buch ist in manchen Stellen um Begebenheiten entschärft worden, die als zu drastisch für die Leser empfunden worden und die die Grenze der Erträglichkeit definitiv überschreiten. Der Film ist dann nochmal harmloser.
...ich weiß nur dass halt in vielen gern etwas übertrieben wird, bzw. auch mal verändert so dass es teilweise auch krasser wirkt.

Leute...ich war weder in den 70ern in Westberlin, noch kenne ich jetzt die genauen Umstände dieser Szene bzw. wie es da wirklich abläuft, weshalb ich da wohl etwas daneben lag, ja.

Da ihr ja alle dabei wart wisst ihr es aber vermutlich besser. Dann bitte ich vielmals um Verzeihung.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 15:02
Man muss nicht dabei gewesen sein, um sich denken zu können, dass ein Kinderstrich nicht gerade Zuckerschlecken war! Das sollte einem eigentlich der gesunde Menschenverstand sagen..
Auch ich bin von Knoppers Aussage ehrlich gesagt, schockiert. "Sie sieht ja noch gut aus, also kann das ja alles nicht so schlimm gewesen sein"??? WTF!!!


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 15:07
@Nevis30


das ist richtig, jedoch spielte sich das Ganze ja hier mitten in Deutschland ab, und dass ein Kinderstrich in anderen Länder evt. noch schlimmer ist war so meine 1. Schlussfolgerung.
Aber offenbar ist es egal ob mitten In Berlin oder São Paulo. Gut habe ich nun kapiert.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 15:36
knopper
schrieb:
Da ihr ja alle dabei wart wisst ihr es aber vermutlich besser. Dann bitte ich vielmals um Verzeihung.
Was soll denn der patziger Kommentar jetzt, nur weil dich mehrere darauf hinweisen das du Mist geschrieben hast?
Man muss nicht dabei gewesen sein, um zu wissen das die Realität VIEL schlimmer war als wie es der Film transportiert hat. Sich ein WENIG darüber informieren hätte da gereicht, @knopper
Und es interessiert schlichtweg überhaupt nicht, ob du Christiane F. äußerlich noch attraktiv findest - dramatisch ist, dass du davon abhängig machst - ob es damals "sehr" schlimm war, was sie erlebte, oder eben nur so "ein bisschen".
Denk halt einfach mal nach, bevor du wild drauf los schreibst, nur um auch was gesagt zu haben.

Gestehe dir einfach mal ganz erwachsen ein, dass du kacke geschrieben hast!


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 15:40
@knopper
Alles gut, der Film und das Buch zeigten halt nur das, was man einem Mainstreampublikum zumuten konnte. Die andere Sache ist, dass man aus Respekt manche, zu schrecklichen, Dinge doch lieber wegliess.
Und jetzt mal gut mit draufhauen.
Ich find es schade, dass sie kaum noch Musik gemacht hat, ab Mitte 80er ja quasi gar nichts, wenn man von diesem "Stadion der Weltjugend" Ding mal absieht und da ist sie ja nur gerüchteweise dabei.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 15:41
knopper
schrieb:
jedoch spielte sich das Ganze ja hier mitten in Deutschland ab, und dass ein Kinderstrich in anderen Länder evt. noch schlimmer ist war so meine 1. Schlussfolgerung.
Dazu hätte ich gern eine Erklärung. Wie kommst du darauf, dass das im Ausland schlimmer sei? Weißt du überhaupt, was "Babystrich" bedeutet?
Auch deine folgenden Beiträge zum Thema sind weiterhin dermaßen daneben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass du uns grade nicht trollst. Wie kommt man sonst auf so eine belämmerte Ansicht?
Ich nehm den Trollvorwurf liebend gern zurück, wenn du das vernünftig erklären kannst.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 16:06
Stonechen
schrieb:
Und es interessiert schlichtweg überhaupt nicht, ob du Christiane F. äußerlich noch attraktiv findest - dramatisch ist, dass du davon abhängig machst - ob es damals "sehr" schlimm war, was sie erlebte, oder eben nur so "ein bisschen".
Dazu nochmal:
Was für eine Farce auch, Modeldasein mit Gesundheit gleichzusetzen. Die wenigsten Models sind "naturmager". Das wissen die meisten Menschen doch aber auch, dass Models ein nahezu unerreichbares Ideal vorgaukeln. Auszüge, wieso da dringen was getan wurden muss:
Und auch die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht Handlungsbedarf: "Size-Zero-Models gaukeln ein Ideal vor, welches weder ästhetisch noch gesund ist - mit gefährlichen Langzeitschäden für Körper und Seele bis hin zum Tod."

Die Statistik gibt den Politikern recht. In den vergangenen zehn Jahren, in denen Castingshows und Instagram-Influencer das Model-Leben zum Ideal stilisierten, hat sich die Zahl der essgestörten Mädchen enorm erhöht. Eine im Januar veröffentlichte Studie der AOK Nordost zeigt die Entwicklung bei Versicherten zwischen 2010 und 2016. In den Bundesländern Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern stieg der Anteil diagnostizierter Essstörungen um 50 Prozent bei den 13- bis 17-jährigen Versicherten.
https://www.spiegel.de/spiegel/magermodels-wie-die-zahl-der-essgestoerten-waechst-a-1192767.html


oder ein aufschlussreiches Interview https://www.welt.de/vermischtes/article161932156/Das-Modebusiness-erinnert-an-Prostitution.html

(Ja, ich weiß, welt.de :D )

Nachtrag: Und in beiden Quellen geht es um Models, die nicht mal Drogen nehmen.

Genug OT, aber das konnte ich nicht unkommentiert so stehen lassen.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 16:11
Stonechen
schrieb:
Was soll denn der patziger Kommentar jetzt, nur weil dich mehrere darauf hinweisen das du Mist geschrieben hast?
Man muss nicht dabei gewesen sein, um zu wissen das die Realität VIEL schlimmer war als wie es der Film transportiert hat. Sich ein WENIG darüber informieren hätte da gereicht, @knopper
Ja das weiß ich ja nun, also dass die Realität offenbar schlimmer war.
Es gibt aber eben dennoch viele Filme (andere Themen) wo einiges recht übertreiben und verzerrt dargestellt wird, die (falsche) Schlussfolgerung habe ich hier eben gemacht.
Stonechen
schrieb:
Und es interessiert schlichtweg überhaupt nicht, ob du Christiane F. äußerlich noch attraktiv findest - dramatisch ist, dass du davon abhängig machst - ob es damals "sehr" schlimm war, was sie erlebte, oder eben nur so "ein bisschen".
das weiß ich das euch das jetzt nicht interessiert, ich darf aber bitteschön noch die Meinung haben dass ich sie in dem Interview halt attraktiv finde. Ist doch nicht Schlimmes dran.
Aber Entschuldigung dass ich das hier so geäußert habe, kommt nicht wieder vor.
Skogsdotter
schrieb:
Dazu hätte ich gern eine Erklärung. Wie kommst du darauf, dass das im Ausland schlimmer sei? Weißt du überhaupt, was "Babystrich" bedeutet?
...da komme ich unter anderem drauf, da es in den letzten Tagen einige Berichte von Brasilien gab, natürlich in Verbindung mit Sars-Cov2. Die allgemeine Armut da ist eben größer als Armut hierzulande, was nicht auch zuletzt die Opferzahlen belegen.
Ebenso sind Mord und Verbrechen an der Tagesordnung, und das sicherlich in einem höheren Ausmaß als in einer Großstadt hierzulande.
Skogsdotter
schrieb:
Das wissen die meisten Menschen doch aber auch, dass Models ein nahezu unerreichbares Ideal vorgaukeln. Auszüge, wieso da dringen was getan wurden muss:
ja da stimme ich dir voll zu.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 16:16
knopper
schrieb:
Es gibt aber eben dennoch viele Filme (andere Themen) wo einiges recht übertreiben und verzerrt dargestellt wird, die (falsche) Schlussfolgerung habe ich hier eben gemacht.
Dir ist schon klar, dass ein Film hauptsächlich der Unterhaltung dient (ob positiver oder negativer) und nie so richtig ernstgenommen werden sollte?
knopper
schrieb:
das weiß ich das euch das jetzt nicht interessiert, ich darf aber bitteschön noch die Meinung haben dass ich sie in dem Interview halt attraktiv finde. Ist doch nicht Schlimmes dran.
Jemand, der in diesen äußerlichen und innerlichen Zustand kommt, der durch Drogenabhängigkeit und so viel Leid entsteht, JETZT noch mit voller Überzeugung attraktiv zu nennen, ist einfach nur krank und dermaßen daneben.
knopper
schrieb:
da komme ich unter anderem drauf, da es in den letzten Tagen einige Berichte von Brasilien gab, natürlich in Verbindung mit Sars-Cov2.
Das hat doch mit Christiane nix zu tun. Damals gab es kein Corona. Wieso vergleichst du das? Und nochmal, wo und wie ist ein Babystrich im Ausland schlimmer als im Inland?


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 16:20
knopper
schrieb:
Ja das weiß ich ja nun, also dass die Realität offenbar schlimmer war.
Es gibt aber eben dennoch viele Filme (andere Themen) wo einiges recht übertreiben und verzerrt dargestellt wird, die (falsche) Schlussfolgerung habe ich hier eben gemacht.
Samma, ist dein Dorf eingezäunt und du darfst es zur Informationsbeschaffung nicht verlassen??
Das darf jetzt gott verdammt nicht dein ernst sein andere Filme damit zu vergleichen, dass sie nicht der Realität entsprechen?
Vom Babystrich, Prostitution, Menschenhandel usw wirst du ja wohl ALLGEMEIN schonmal gehört haben - um zu wissen, wie dramatisch schlimm das alles ist?
knopper
schrieb:
das weiß ich das euch das jetzt nicht interessiert, ich darf aber bitteschön noch die Meinung haben dass ich sie in dem Interview halt attraktiv finde. Ist doch nicht Schlimmes dran.
Aber Entschuldigung dass ich das hier so geäußert habe, kommt nicht wieder vor.
Achgott, ne komm... Die "man wird ja wohl noch sagen dürfen" Nummer kannst du gleich bleiben lassen. Auch dein bockiges Verhalten.

Deine Kommentare waren unangemessen!
Deine Meinung zu der Optik einer ehemals schwerst Drogenabhängigen UND ehemaligen Kinderprostituierten ist dir SO wichtig, dass du sie öffentlich kunt tun musst?
Das macht mich nicht nur wütend sondern hinterlässt bei mir Fassungslosigkeit!


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

27.05.2020 um 16:59
Fakt ist, dass die Bertelsmänner sich dunnemals an Christiane F. dumm und dusselig verdient haben. Auch eine Art, ein Junkiegirl anschaffen zu schicken.
Als "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" Gruner & Jahr reich und Christiane F. tragisch-berühmt machte, monierten Suchtkrankenhelfer im damaligen Westberlin, dass Provinzkids mit dem Buch in der Hand am Bahnhof Zoo herum lungerten und anschaffen und fixen gehen wollten. So eine Art Elendstourismus mit Nachahm-Effekt.


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt